Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Geisterkogel Ostkante (VI): sanierter Gosaukamm-Klassiker am 25.8.14

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geisterkogel Ostkante (VI): sanierter Gosaukamm-Klassiker am 25.8.14

    Heute sind wir mal im Trio mit der Verena unterwegs, deren Kletterfähigkeiten uns neue Tourendimensionen eröffnen. Wir nutzen also unsere gesteigerte Vorstiegspower und stoßen mit der Geisterkogel Ostkante in den nächsten Schwierigkeitsgrad vor. Steht eigentlich als VI- in der Beschreibung, aber offenbar gibt es noch eine zusätzliche VI-Variante, die wir auch noch in unseren Plan aufnehmen.
    Um den späteren Abstieg zu beschleunigen, starten wir mit dem Bike vom Parkplatz Pommerbauer zur Stuhlalm. Im Aufstieg mit dem ganzen Kletterpaket zwar vielleicht etwas anstrengender, aber nachher ersparen wir uns einen Forststraßen-Hatscher. In etwas weniger als einer Stunde erreichen wir die Stuhlalm und deponieren unsere Bikes. Dann queren wir die Almwiese in südöstlicher Richtung, bis wir bald den Steig Richtung Stuhlloch entdecken. Hier hab ich einen Heimvorteil, entspricht der Zustieg ja den verschiedenen Skitouren in der Weiten Zahring - wie etwa der über die Geisterkogelrinne, die ich grad im Dezember gemacht hab.



    Zustieg über die Weite Zahring, Geisterkogel in der Mitte.




    Über das große Schuttkar der Weiten Zahring gehts noch weiter aufwärts, zunächst noch über größere Blöcke, später dann etwas mühsamer über kleinen Schotter. Die Geisterkogelrinne mit dem markanten Sperrblock in der Mitte passieren wir noch, dann zieht sich auch schon die Ostkante vom Geisterkogel herunter. Der Einstieg ist hier unschwierig zu finden und bald startet die Verena in die erste Seillänge: zunächst etwas III+ zum Aufwärmen, gefolgt von einem schönen V+ Abschnitt.



    Erste Schlüsselstelle in der 2. Seillänge (VI-).



    Bereits die zweite Seillänge wartet mit der VI- Stelle auf, die wir sehr gespannt angehen: eine steile Platte - eigentlich fast eine Wand - mit einer Verschneidung. Im Nachstieg für die Dani und mich kein Problem, aber im Vorstieg hätte ich hier sicher ziemlich gekämpft. Vielleicht gar nicht mal der Kletterschwierigkeit wegen, sondern eher aufgrund der doch recht spärlichen Absicherung dieses alpinen Klassikers.



    Verena in der 3. Seillänge (V).



    Es folgt noch eine unkomplizierte Seillänge im V. Grad, deren Herausforderung vorwiegend in der enormen Seilreibung liegt, bevor wir an eine Querung treffen. Angeschrieben ist die Stelle mit III, aber für mich ist sie wesentlich ernsthafter. Zwar bin ich sogar im Nachstieg unterwegs, aber irgendwie scheint dieser Quergang nicht für meine Größe konstruiert zu sein - jeder Schritt und jeder Griff erfordert eine unangenehme Gewichtsverlagerung, die ich normalerweise in dem Schwierigkeitsgrad noch lange nicht brauche.
    In den nächsten beiden Seillängen kommt ein IV+ Kamin auf uns zu. Unsere letzte Kamintour am Angerstein - der Deyekamin - noch im Kopf, erwarte ich mir hier wenig Begeisterung. Meine Erwartungen bestätigen sich, denn für Kaminfreunde mag das durchaus schönes Klettergelände sein, aber mir fehlt da bislang der richtige Zugang. Ungelenkes Verschneiden, mühsame Verrenkungen und gelegentliches Feststecken - irgendwas mach ich hier wohl falsch...



    Verena steigt den Kamin (IV+) souverän vor.



    Nach dem Kamin wirds nochmal spannend, denn es folgt die VI Variante und damit der laut Bewertung schwierigste Abschnitt der Tour. Wieder eine steile Platte - bzw. einfach ein senkrechtes Wandl, je nach Definition - die aber sehr gut, quasi im Plaisir-Stil abgesichert ist. Die Schlüsselstelle ist kurz und eigentlich gehts nur um ein, zwei Züge. Für mich eigentlich weniger ernsthaft als der Kamin und der Quergang.



    Die Variante in der 7. Seillänge (VI).



    Nun wird das Klettern wesentlich einfacher: Nochmal eine flotte IVer-Seillänge, gefolgt von vier weiteren, die eigentlich nur mehr Gehgelände darstellen. Wir sind uns aber doch unschlüssig bezüglich des Seils, denn am Schluss folgt noch nochmal eine III- und nach dem Quergang können wir die tatsächliche Schwierigkeit nicht abschätzen. Also lassen wir das Seil dran und wir gehen ohne Zwischensicherung von Stand zu Stand. Im Nachhinein betrachtet unnötig, denn mit Klettern hat der Rest hier nichts mehr zu tun, eher die Orientierung wird hier zum Thema.



    Und zum Schluss nochmal schnell Abseilen vom Gipfel.


    Es ist bereits früher Abend, als wir den Gipfel schließlich erreichen. Zwar verlief bis auf ein kurzes Suchen in der letzten Seillänge alles glatt, aber ich habe wohl den erheblich höheren Zeitbedarf einer 3er-Seilschaft etwas unterschätzt. Wir halten uns also gar nicht lange am Gipfel auf, sondern seilen gleich wieder über die Nordwand ab. Einmal abseilen reicht und schon stehen wir am Wanderweg zum Mannlkogel, dem wir zur Stuhlalm runter folgen. Hier freuen wir uns über unsere deponierten Bikes, denn mit denen dauerts keine halbe Stunde, bis wir wieder den Parkplatz erreichen - gerade rechtzeitig vor der Dämmerung.
    http://auffi.blogspot.co.at/

    https://www.facebook.com/do.gehts.auffi

  • #2
    AW: Geisterkogel Ostkante (VI): sanierter Gosaukamm-Klassiker am 25.8.14

    Spitze gratuliere euch!

    Wenn eure Leistungssteigerung so weiter geht, gibt's bald gar kein Halten mehr :up:

    lG
    Martin
    Leuchtende Tage - nicht weinen, dass sie vergangen, sondern lächeln, dass sie gewesen!

    Kommentar


    • #3
      AW: Geisterkogel Ostkante (VI): sanierter Gosaukamm-Klassiker am 25.8.14

      :up:Gratuliere zur Begehung dieses Klassikers. Gute Mannschaft!

      Gruß

      phouse
      „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

      Kommentar

      Lädt...
      X