Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

"Ende Nie" - Breithorn (2415m), Loferer Steinberge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Ende Nie" - Breithorn (2415m), Loferer Steinberge

    Hallo Forumsgemeinde!

    Am 10.08.2010 um 03:00 machten wir uns auf den Weg Richtung Lofer.
    Unser heutiges Tourenziel führt uns auf das Breithorn,über die Nord/Westwand,
    Die Tour "Ende Nie" selbst haben wir schon vor längerer Zeit geplant,aber leider noch nicht umgesetzt!
    Zwischen Lofer und Waidring fährt man über eine Brücke (Richtung Lofer), hier zweigt man auf die alten Bundesstraße ab( heute als Radweg genutzt), nach etwa 200m (nach Westen) parkt man am Beginn der Sandbichl Forststraße (Schranken).Von hier weiter zur Jagdhütte von der Metzgeralm.
    Hinter der Alm auf schmalen Steiglein hoch,und im Bachbett über Geröll direkt zum Einstieg des Nordgrates(Einstieg bei 1450hm).
    Die Tour beinhaltet 38 Seillängen und fordert einiges an Kondition ab.
    Im unteren Teil war der Fels nass, was auf die ergiebigen Regenfälle der letzten Tage zurück zu führen ist.
    Die Felsqualität ist super, wasserzerfressener Fels vom feinsten...
    Die Stände und Zwischensicherungen sind vorhanden,aber der 6.Grad muss geklettert werden!
    Man sollte sich am Abend besser nichts vornehmen,denn es könnte etwas später werden!
    Vorsichtshalber Biwakausrüstung mitnehmen,Plätze sind in erlesener Qualität vorhanden.
    Unsere Begehungszeit für den Zustieg ca.1,5 Stunden,Kletterzeit mit Mittagssiesta ca.11Stunden.Abstieg zur "Schmidt-Zabierow-Hütte" ca.1,5h.
    Unsere Tour endete in der Zabierow-Hütte,wo wir vom Hüttenpersonal sehr freundlich empfangen und verwöhnt wurden!

    Topo unter Bergsteigen.at
    http://www.bergsteigen.at/pic/pdf/53...c_topohigh.jpg
    Breithorn Bildmitte
    comp_01.jpg
    Eintieg auf 1450Mhm
    comp_1.jpg

    comp_2.jpg

    comp_3.jpg

    comp_5.jpg

    comp_6.jpg

    comp_8.jpg

    comp_9.jpg

    comp_10.jpg
    Eine Augenweide in dieser Gegend
    comp_11.jpg
    Zuletzt geändert von nordmann; 13.08.2010, 18:28.

  • #2
    AW: Ende Nie Breithorn (2415 m) Loferer Steinberge

    Hammer-Tour - Respekt und Gratulation!

    lG Andi
    Alle meine Touren auf meiner Homepage unter
    [url]http://www.riesner.at[/url]

    Nachts ist es kälter als draussen!

    [URL="http://www.gipfeltreffen.at/member.php?u=46044"]Das Leben geht weiter![/URL]

    Kommentar


    • #3
      AW: Ende Nie Breithorn (2415 m) Loferer Steinberge

      Hammer-Tour - Respekt und Gratulation!
      Ich finde, Andi's Worten ist nichts hinzuzufügen - Bravo

      lG, und Danke für deinen Bericht
      Martin
      Leuchtende Tage - nicht weinen, dass sie vergangen, sondern lächeln, dass sie gewesen!

      Kommentar


      • #4
        AW: Ende Nie Breithorn (2415 m) Loferer Steinberge

        RESPEKT!!!

        Eine Tour, die ich leider nie machen werde. Zum einen scheitert es an der Kondition und den 6er bring ich grad mal auf 3m Länge im Nachstieg hin

        Aber die Hütte kenne ich, die ist fein! Super Wirtin, super Essen, da möchte ich heuer nochmal rauf, aber über den "Normalweg"

        Kommentar


        • #5
          AW: Ende Nie Breithorn (2415 m) Loferer Steinberge

          Wow, Wahnsinns Leistung! Wahrlich DER Lackmus-Test für jeden Kletterer!
          lg Hannes

          Kommentar


          • #6
            AW: Ende Nie Breithorn (2415 m) Loferer Steinberge

            Hallo!
            Danke für eure Kommentare.
            Übrigendser schnellste Sologeher war in dieser Route
            mit 2,5 Stunden unterwegs,
            und die schnellste Seilschaft mit 5 Stunden!
            Die Tour feierte die 200ste Begehung.

            Kommentar


            • #7
              AW: Ende Nie Breithorn (2415 m) Loferer Steinberge

              Zitat von MarkusA Beitrag anzeigen
              RESPEKT!!!

              Eine Tour, die ich leider nie machen werde. )
              schließe mich an,
              mit dem Unterschied, daß ich sage: Eine Tour, die ich hoffentlich, wenn es klettermäßig außergewöhnlich gut läuft, vielleicht doch noch machen werde...
              Weiterhin erfolgreiche Touren!

              LG

              Kommentar


              • #8
                AW: &quot;Ende Nie&quot; - Breithorn (2415m), Loferer Steinberge

                Hallo,

                weiß jemand, ob die Ende Nie heuer schon geklettert wurde u. wie der aktuelle Zustand der Tour bzw. auch des Abstiegs (v.a. Schnee) ist?

                Danke f. Infos!

                lg
                markus

                Kommentar


                • #9
                  AW: &quot;Ende Nie&quot; - Breithorn (2415m), Loferer Steinberge

                  Sind die Tour letzten Sonntag (5.7.) geklettert. Die aktuellen Verhältnisse in der Wand sind perfekt, alles trocken. Aufgrund der momentanen Temperaturen sollte wirklich viel Flüssigkeit (wir hatten 4,5 Liter pro Person dabei - war am Gipfel so gut wie alle) mitgenommen werden. Die Nordostwand liegt ab ca. 8.00 Uhr bis zu Mittag voll in der Sonne, nach dem Wechsel auf die Nordwestseite klettert man derzeit ab ca. 13.30 Uhr wieder in der Sonne.

                  Erkunden des Zustiegswegs am Vortag inkl. Materialdepot am Wandfuss u. klettern der ersten paar Seillängen hat sich für uns voll bezahlt gemacht. Dadurch ist der Zustieg bzw. die Einstiegssuche am Tag der Tour auch bei Dunkelheit kein Thema mehr und man erspart sich auch den Verhauer in der 4. Länge (hier muss nach kurzem wegklettern vom Stand nach links oben auf ein Grasband wieder deutlich nach links unten abgestiegen werden - Trittspuren sind dort aufgrund der vielen Verhauer in alle Richtungen vorhanden). Außerdem geht es sich ohne Gepäck wesentlich entspannter und schneller bis zum Einstieg. Am besten hält man sich beim Aufstieg durch das Bachbett immer im linken Arm - dort geht es am einfachsten und gemütlichsten der Einstiegswand entgegen.

                  Bei der Bewertung bekommt man keinesfalls etwas geschenkt und die Kletterei ist an vielen Stellen recht kraftig (es müssen zahlreiche Bäuche überwunden und auch so mancher vertikaler Riss geklettert werden und das spürt man gegen Ende der Tour). Ab der Headwall (Länge 32) ist dann so ziemlich jede Länge gefühlt sackschwer, egal ob 5., 6. oder 7. Grad Die Absicherung ist für so eine Tour bzw. Wand außergewöhnlich gut, Abstände von bis zu 6m im 6. Grad und bis zu 10m im 5. Grad sollten einen aber nicht nervös machen. Mobiles Nachbessern kostet Zeit und ist oft felstechnisch auch gar nicht möglich. Wir hatte zwar ein kleines Keil- & Friendsortiment mit, haben aber in der gesamten Tour keine zusätzliche mobile Sicherung benötigt.

                  Generell kann man sagen, dass man in der Tour vermutlich erst dann so richtig Spaß und Freude (und auch Reserven) hat, wenn man den 7. UIAA-Grad locker und sicher klettern kann.

                  Eine 2-Tages-Taktik mit Übernachtung auf einem der Bänder scheint übrigens offensichtlich häufiger als gedacht Anwendung zu finden. Ca. in Wandmitte haben wir drei Seilschaften überholt, die allesamt am Vortag eingestiegen sind und in der Wand biwakiert haben. Wir dachten erst, dass wir die einzige Seilschaft sind, nachdem weder vor noch nach uns jemand in die Wand eingestiegen war - mittendrinnen staunten wir dann nicht schlecht, als über uns plötzlich weitere Seilschaften auftauchten Waren aber allesamt sehr nett und haben uns sogleich den Vortritt gelassen.

                  Vom Ausstieg zum Gipfel sind es noch ca. 10 Minuten. Der dann folgende Abstieg über den SW-Grat ist nicht ganz ungefährlich und fordert nochmals ordentliche Konzentration - immer wieder müssen teils ausgesetzte Stellen bis III abgeklettert werden und der leichteste Weg ist aufgrund zahlreicher, ja fast willenlos aufgestellter Steinmänner nicht leicht zu finden. Auch dafür sollte man also noch die notwendigen (Kraft-)Reserven haben. Danach haben wir uns für den weiteren Abstieg über die Schmidt-Zabierow-Hütte (Auftanken des Flüssigkeitshaushalts u. ordentliche Jause) ins Loferer Hochtal entschieden. Dort angekommen hat uns ein Bergsteiger-Taxi zurück zum Ausgangspunkt gebracht.

                  Daten:
                  3.45 Uhr Abmarsch Parkplatz
                  5.00 Uhr Ankunft am Einstieg
                  5.30 Uhr Start in die Tour
                  15.30 Uhr Ausstieg
                  16.00 Uhr Gipfel
                  17.30 Uhr Hütte
                  21.00 Uhr Parkplatz

                  Unser Fazit: Absolut empfehlenswerte Ausdauer-Genuss-Kletterei im alpinen und beeindruckendem Ambiente der Loferer Steinberge

                  Ein großes Dankeschön an den Stocker Adi für diese Traumtour! :up:
                  Zuletzt geändert von Mäxi; 07.07.2015, 16:33.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X