Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schwierigkeitsbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwierigkeitsbewertung

    Das Hochtor über den Rossschweif haben wir, Alex und ich für das "Schönwetterfenster" Die und Mi vorgenommen. Von Johnsbach ging es am Dienstag am Abend bis zur gut belegten Hesshütte und am Mittwoch starteten wir leider nicht all zu früh in Richtung Peternpfad zum Einstieg. Etwas suchen aber die Steinmänner haben uns immer wieder am ersten Aufschwung den Weg gewiesen. Am Grat war die Sache schon etwas mühsamer. Immer wieder kamen Zweifel auf, trotz Topo aus dem "Bergsteiger" ob wir noch auf der Ideallienie uns bewegen. Für Alex den Sportkletterer ohne Tourenerfahrung kein Problem, er blieb sehr oft auf der direkten Linie, wogegen ich mir meinen eigenen Weg, immer auf der Suche nach II-Gelände war. Nur die erste Schlüsselstelle, wörtlich aus dem Topo "kurzer, steiler und sehr ausgesetzter Aufschwung (2 geschlagene Haken)" aus der "Gründerzeit".
    Hier kamen uns Zweifel auf, auch kein IIer Gelände in Sicht, so wurde diese Stelle zu erst von Alex "free solo" und dann von mir, gesichert von oben überwunden. Unsere Einschätzung mindestens IV, wenn nicht V-. Also würde es nicht schaden, wenn man diese herrliche Bergtour ein wenig aufwertet und bei der Beurteilung etwas großzügiger im Sinne von höherer Schwierigkeitsangabe ist. Bei der Suche nach der II-Linie hat es mich auch vor der s.g. großen Platte auf ein nordseitiges verlockendes Band verschlagen. Aber Leider, wie so alles im Leben hat auch dieses Band ein Ende und ich befand mich im klassischen IIIer Gelände. Ungesichert und wie in jungen Jahren gelang es mir wieder zur "Ideallinie" aufzusteigen. In Summe aber eine herrliche Angelegenheit und entgegen dem "Klettersteigtrend" ein sicherlich, schöneres Erlebnis.
    Fotos unter:https://picasaweb.google.com/wolfgan...K2J1aeXscz4Bw#
    Zuletzt geändert von wolfgang schiffermayer; 05.08.2011, 11:00.

  • #2
    AW: Schwierigkeitsbewertung

    Ich kenne den Roßschweif (O-Grat) nur als 2+.

    G.Thei.

    Kommentar


    • #3
      AW: Schwierigkeitsbewertung

      Hallo Wolfgang !

      Dein Link führt (für mich) leider zu keinen Bildern der Tour.Ohne diese ist ein Kommentar deiner Bemerkungen sehr schwer, da auch ich den Rossschweif nur als Genusstour (ohne 4er Stelle) kenne.

      Gruß, Günter
      Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
      (Marie von Ebner-Eschenbach)

      Kommentar


      • #4
        AW: Schwierigkeitsbewertung

        Da müßt ihr euch irgendwo massiv verklopft haben, am original Roßschweif gibt es nirgends eine Stelle, die schwerer ist als II.
        Beliebte Verhauer gibt es besonders im ersten Fünftel, ist mir trotz guter Wegkenntnis beim spazierenklettern bei Nebel selber schon mal passiert.
        Ein SEHR bekannter Admonter Local hat hier schon einmal unbeabsichtigt eine "Erstbegehung" gemacht. **großes Lächeln**

        Herzliche Grüße, Tresl

        Kommentar


        • #5
          AW: Schwierigkeitsbewertung

          Naja, im Topo von Bergsteigen.at gibt es eine Dreierstelle am Steilaufschwung in der Mitte der Route. Ich kenne die Tour auch von ein paar Begehungen und bin der Meinung, dass das stimmt.

          Kommentar


          • #6
            AW: Schwierigkeitsbewertung

            Zitat von mountainrabbit Beitrag anzeigen
            Hallo Wolfgang !

            Dein Link führt (für mich) leider zu keinen Bildern der Tour.Ohne diese ist ein Kommentar deiner Bemerkungen sehr schwer, da auch ich den Rossschweif nur als Genusstour (ohne 4er Stelle) kenne.

            Gruß, Günter
            Hallo Günter!
            Danke für den Hinweis. Ich habe den Link geändert und er sollte nun funktionieren!!

            Kommentar


            • #7
              AW: Schwierigkeitsbewertung

              ich kann das gut nachvollziehen, am dienstag hab ich mir am großlitzner auch mehrfach gedacht "was? das soll ein dreier sein?" und würde für mich persönlich(wohl auch wegen der mangelnden übung...) einen dreier in bergschuhen durchaus mit einem fünfer in kletterpatschen vergleichen.

              an alpinen dreiern mit schweren bergschuhen, viel luft unterm hintern und weiten abständen zwischen den sicherungen zeigt sich meiner ansicht nach - im gegensatz zu manchen hallen oder klettergarten dreiern - dass auch der dritte grad schon richtige kletterei ist und durchaus fordernd sein kann.

              Kommentar


              • #8
                AW: Schwierigkeitsbewertung

                Zitat von gaugarim Beitrag anzeigen
                an alpinen dreiern mit schweren bergschuhen, viel luft unterm hintern und weiten abständen zwischen den sicherungen zeigt sich meiner ansicht nach - im gegensatz zu manchen hallen oder klettergarten dreiern - dass auch der dritte grad schon richtige kletterei ist und durchaus fordernd sein kann.
                Eindeutig
                Ne alpine IIIer, grad wenn ma sich auch noch n bissl im Weg verhaut und dann alles voll mit brüchigem Fels und "Kieselsteinchen" ist, vielleicht auch noch mit ordentlich Gepäck am Rücken und kaum noch Möglichkeiten ne vertrauenserweckende Sicherung anzubringen empfindet man subjektiv schnell mal schwerer als so manche V / VI im Klettergarten wo man gemütlich mit Kletterschuhen raufspaziert

                Kommentar


                • #9
                  AW: Schwierigkeitsbewertung

                  liegt's an meinem schreklich schlechten gedächtnis oder am THC, dass ich mir noch immer einbilde, hier hätte erst kürzlich jemand die ausgesprochen diskusionswürdige behauptung aufgestellt: 3kg am meer wären gleich schwer [zu tragen] wie irgendwo hoch oben in den bergen. gut, mit den spitzfindigkeiten der naturwissenschaften hab ich's persönlich nicht so sehr, aber kritisch hinterfragen sollte man prinzipiell alles [dürfen]!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Schwierigkeitsbewertung

                    Zitat von mash Beitrag anzeigen
                    liegt's an meinem schreklich schlechten gedächtnis oder am THC, dass ich mir noch immer einbilde, hier hätte erst kürzlich jemand die ausgesprochen diskusionswürdige behauptung aufgestellt: 3kg am meer wären gleich schwer [zu tragen] wie irgendwo hoch oben in den bergen. gut, mit den spitzfindigkeiten der naturwissenschaften hab ich's persönlich nicht so sehr, aber kritisch hinterfragen sollte man prinzipiell alles [dürfen]!
                    - ich bin mir sicher es liegt am THC.

                    also immer dran denken: erst posten, dann crack rauchen.
                    Zuletzt geändert von tropf; 06.08.2011, 16:28.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Schwierigkeitsbewertung

                      Zitat von tropf Beitrag anzeigen
                      - ich bin mir sicher es liegt am THC.
                      hast [fast] recht, war wirklich am nebengipfel

                      aber, wie soll sich da einer noch auskennen, wenn überall der selbe schrott geplappert wird?!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Schwierigkeitsbewertung

                        Der Rossschweif war eine meiner ersten Alpinklettereien, Orientierungsprobleme hatten wir zwar zum Glück nicht, die Schwierigkeitseinschätzung habe ich damals aber ähnlich gesehen (mehr als IV hätte ich aber nicht gegeben). Allerdings muss ich rückblickend sagen, dass in klassischer Bewertung der IIIer vertretbar ist (es ist ja ohnehin so, dass Schwierigkeitsgrade abhängig von der Zeit der Erstbegehung oder vom Gebiet variieren - ganz abgesehen von der persönlichen Tagesverfassung und Vorlieben für bestimmte Bewegungsmuster).

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Schwierigkeitsbewertung

                          Zitat von ReinholdB Beitrag anzeigen
                          Naja, im Topo von Bergsteigen.at gibt es eine Dreierstelle am Steilaufschwung in der Mitte der Route. Ich kenne die Tour auch von ein paar Begehungen und bin der Meinung, dass das stimmt.
                          Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
                          Der Rossschweif war eine meiner ersten Alpinklettereien, Orientierungsprobleme hatten wir zwar zum Glück nicht, die Schwierigkeitseinschätzung habe ich damals aber ähnlich gesehen (mehr als IV hätte ich aber nicht gegeben). Allerdings muss ich rückblickend sagen, dass in klassischer Bewertung der IIIer vertretbar ist
                          Obwohl mein Gespons sagt, daß ichs lassen soll (er mag Foren nicht so), lehnt sich da der weibliche Widerspruchsgeist doch auf:

                          Ihr seid alle wahrscheinlich 2 Verhauerhaken nachgestiegen, die Wiener Wochenendkletterer vor Jahrzehnten geschlagen haben.
                          Ist aber verzeihlich, da selbst Altmeister End in seinem Führer die Route SO beschreibt, nur im alten Pichl ist der Originalweg noch unverfälscht drinnen.
                          Ich kann nur wiederholen, daß es am echten Wödlweg keine Dreierstellen gibt.

                          Herzlichst, Tresl

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Schwierigkeitsbewertung

                            Zitat von Tresl Gruber Beitrag anzeigen
                            Obwohl mein Gespons sagt, daß ichs lassen soll (er mag Foren nicht so), lehnt sich da der weibliche Widerspruchsgeist doch auf:
                            lass ihm quasi aus der ferne ausrichten: "recht hat er!" -- is ohnehin ein ziemlich zuverlässiges zeichen, dass sich jemand tatsächlich auskennt, wenn man ihn hier nicht findet!

                            Zitat von Tresl Gruber Beitrag anzeigen
                            Ihr seid alle wahrscheinlich 2 Verhauerhaken nachgestiegen, die Wiener Wochenendkletterer vor Jahrzehnten geschlagen haben.
                            Ist aber verzeihlich, da selbst Altmeister End in seinem Führer die Route SO beschreibt, nur im alten Pichl ist der Originalweg noch unverfälscht drinnen.
                            Ich kann nur wiederholen, daß es am echten Wödlweg keine Dreierstellen gibt.
                            klingt interessant! -- kannst das bitte ein wenig genauer belegen.

                            ich bin mir nicht ganz sicher, ob's nicht auch recht vernünftige gründe geben könnte (außer natürlich der wiener herkunft bzw. dem sonntagskletterimage), warum diese variante vielleicht zu bevorzugen wäre bzw. in die neuere führerliteratur aufgenommen wurde? aber im konkreten falle des rossschweifs kann ich mich da leider nur in spekulationen verlieren, weil ich ihn einfach noch nie selbst hinaufspaziert bin.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Schwierigkeitsbewertung

                              das ist so bei den alten hadern. die sind nun mal etwas strenger bewertet. und vor allem in der klassischen führerliteratur werden die bewertungen aus unterschiedlichen gründen übernommen.

                              so war der stüdlgrat (mit und ohne dem im lauf der jahrzehnte stets unterschiedlichen eisenanteil) lange zeit ein IIer...

                              oder denkts an den hintergrat...

                              das ist halt so.

                              wo sie früher noch irgendwie einen gast raufgeschoben oder einen gams runtergetragen haben: II

                              wo sie keine weiberleut mehr mitgenommen haben: III

                              wo sie die leiter ausgepackt haben und ggf die schuh ausgezogen haben (wenn ohne leiter): IV

                              wo sie sich mit leiter grad noch raufgeschummelt haben und andere tricks, die die jungen heut nimmer kennen angewendet ahben: V

                              VI hats zur zeit der rossschweifbewertung auf der alm nur im heustadel gegeben. auf die perversität, VI in den nackten fels zu übertragen, sind sie erst a weng später draufkommen.

                              drum wunderts euch nicht bei den klassikern.
                              mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

                              bürstelt wird nur flüssiges

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X