Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

    Nachdem mir voriges Jahr das Bergwaldprojekt im Gr. Walsertal so gut gefallen hat und ich auch mit der Gegend noch eine Rechnung offen habe – schlechtes Wetter und keine offenen Hütten (was aber nicht an den Hütten sondern am Juni lag) – wollte ich heuer unbedingt wieder hin, aber ein bisschen später im Jahr, Anfang Juni war einfach zu früh.
    Natürlich will ich die weite Anreise auch nützen und ein bisschen vor- und ein bisschen nachher die Gegend erkunden.

    Von unserem Quartier auf der Unterpartnomalm nehmen die Seilbahn nach Sonntag, stärken uns noch einmal im Haus Walserstolz und fahren dann mit dem Bus zum Treffpunkt für die Bergwaldwoche aufs Faschinajoch.
    Am Treffpunkt sind wir natürlich zu früh, aber die Alternative wäre „zu spät“ gewesen. Also setzen wir uns ins nächste Lokal beim Parkplatz, und warten mit einem Bier bzw Kaffee auf dei weiteren Teilnehmer.
    Langsam trudeln sie ein, hauptsächlich weiblich und jung, mir dürfte die Rolle des Opa zufallen.
    Kurzes Gruppenbild
    100.jpg

    Aufbruch zur Bartholoäusalpe, eine steile Straße, ein kurzer Fußweg
    102.jpg

    Nur 20min ist der Aufstieg zur Bartholomäusalpe
    104.jpg

    Schöne Aussicht hier heroben
    108.jpg

    Unser Projektleiter Willi erklärt uns noch den Vorteil von hölzernen Servierbrettern
    109.jpg

    Nur welches Holz dafür zu bevorzugen ist habe ich natürlich vergessen.
    Dann der Einzug ins Haus, die Küche schaut etwas spartanisch aus
    110.jpg

    Aufstieg zu den Schlafräumen
    112.jpg

    Auch nicht gerade luxuriös
    114.jpg

    Zwar hängen hier die schönsten Kuhglocken
    116.jpg

    Aber auch die Pansen für die Käseerzeugung
    118.jpg

    Was eine Vegetarierin mit Entsetzen feststellt. Sie fürchtet, künftig auch keinen Käse mehr essen zu können da doch Fleischiges drinnen wäre. Aber wir konnten ihre Bedenken zerstreuen.

  • #2
    AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

    Willi sorgt für Licht
    120.jpg

    Was aber erst gemeinsam gelingt
    122.jpg

    Gemeinsam wird auch das Lager aufgebaut
    124.jpg

    126.jpg

    Und in der Küche wird schon für unser leibliches Wohl gesorgt
    128.jpg

    Willi wirkt noch etwas ratlos
    130.jpg

    Etwas überrascht sind wir vom luxuriösen „Speisesaal“
    132.jpg

    Aber das Abendessen, Spezialitäten, wie lokaler Käse
    134.jpg

    schmeckt allen recht gut
    136.jpg

    Kommentar


    • #3
      AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

      Allein die Temperaturen lassen etwas zu Wünschen übrig, aber auch dagegen gibt es Hilfsmittel: innere Wärme
      138.jpg

      Und äußere
      140.jpg

      die allerdings erst nach einigen Anstrengungen
      142.jpg

      zufriedenstellend funktionieren
      144.jpg


      Montag: am nächsten Morgen ist es zum Frühstück noch recht spartanisch
      146.jpg

      Und das Wetter leider auch nicht so wirklich fürs Arbeiten. Da wir keinen heizbaren Raum haben lädt uns der Senn Gregor in seine Molkereistube und erklärt uns die Grundzüge der Alparbeit
      Seine Frau Zita und die Enkelin Kathi beim Buttermachen
      148.jpg

      Ist ja nichts dabei
      150.jpg

      „bei uns kann man die Butter trocken essen“ – möglich, aber …
      152.jpg

      ein Stück Brot drunter wäre mir lieber.
      Der Butterstriezel ist bald geformt
      154.jpg

      und kommt dann in ein Model
      156.jpg

      Kommentar


      • #4
        AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

        Stolz zeigt er uns sein Reich: den „Kühlschrank“
        158.jpg

        den Ziegenkäse vom Vortag
        160.jpg

        Unser Interesse ist groß
        162.jpg

        sein Lager ist aber auch imponierend
        164.jpg

        Wo sich nicht nur Käse findet
        166.jpg

        Natürlich darf das zünftige Werkzeug auch nicht fehlen
        167.jpg

        Kommentar


        • #5
          AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

          Gegen Mittag ist es etwas freundlicher geworden und es geht dann doch an unsere Arbeit.
          168.jpg

          Ein Teil der Alp ist mit Grünerlen zugewachsen, die gilt es zu reduzieren
          169.jpg

          Willi inspiziert die Arbeitsfläche
          170.jpg

          Das Gelände ist nicht gerade flach
          171.jpg

          Es wird mit Baumscheren
          172.jpg

          und Motorsägen gearbeitet
          174.jpg

          Und das Ganze macht sichtlich auch Spaß
          175.jpg

          Kurze Pausen müssen sein
          176.jpg

          177.jpg

          Aber dann auf zur nächsten Grünerle
          178.jpg

          Kommentar


          • #6
            AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

            Und wieder ist ein dicker Strauch beseitigt
            179.jpg

            Die Motorsägen brauchen immer wieder etwas Service, unvermeidlich kommt man in die Erde hinein, aber Josef ist da der Fachmann
            180.jpg

            Aber nur Schneiden ist zu wenig, die abgeschnittenen Äste müssen auch weggeräumt werden
            182.jpg

            Und das ist oft mehr Arbeit als das Abschneiden
            184.jpg

            Vor allem, weil das Gelände nicht gerade flach ist
            186.jpg

            Soll ma noch – oder reicht es für heute?
            188.jpg

            Vor allem die Motorsägen schaffen mehr als wir abtransportieren können
            190.jpg

            Zum Glück brauchen sie auch immer wieder Pausen zum Schärfen
            192.jpg

            Auf der großen Arbeitsfläche gehen wir kleinen Handwerker fast unter
            197.jpg

            Spaß muss natürlich auch sein: der Baumscherentanz
            198.jpg

            Kommentar


            • #7
              AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

              Wobei man nicht vergessen darf, dass nicht nur Grünerlen geschnitten werden, Verena macht sich auch mit anderen Geräten vertraut
              202.jpg

              Aber Almrausch mit der Sense dürfte eine ziemlich hoffnungsloses Unterfangen sein.
              Vor der Hütte genießt man inzwischen die letzten Sonnenstrahlen
              206.jpg

              Am Abend ruft uns dann Gregor in die Sennerei, Zeit zum Käse machen
              208.jpg

              Ich bin neugierig, ob hier auch die „Vorarlberger Mundmethode“ angewandt wird.
              Er findet in uns aufmerksame Zuhörer
              210.jpg

              Und kritische Zuschauer
              212.jpg

              Prüfen der Konsistenz
              214.jpg

              Die leicht verfestigte Molke
              216.jpg

              wird mit der „Harfe“ geschnitten
              218.jpg

              Kommentar


              • #8
                AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                Noch sind es grobe Brocken
                220.jpg

                Aber sie wird bald feiner,
                222.jpg

                jetzt wird das Rührwerk eingesetzt – ein alter Mercedes-Scheibenwischermotor
                224.jpg

                Ja, die Mundmethode ist auch hier üblich
                226.jpg

                Der Rest läuft dann ähnlich wie auf der Unterpartnomalpe, halt mit nicht so viel Elan
                228.jpg

                Kein Wunder, liegen ja einige Jahrzehnte zwischen den Sennleuten
                230.jpg

                Jetzt bleibt der Käse bis morgen in der Presse
                232.jpg

                Und so wird das Endprodukt dann aussehen
                234.JPG

                Kommentar


                • #9
                  AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                  Die Vorführung ist vorbei, wir ziehen uns wieder in unser Quartier zurück
                  236.jpg

                  Nicht mehr ganz so warm wie in der Sennerei
                  238.jpg

                  Dienstag: Wieder ein schöner Morgen, nicht alle haben große Lust zum Arbeiten, andere drängen schon
                  240.jpg

                  Aber bei Willi gibt es keine Hektik. Wir arbeiten ähnlich weiter, nach dem Motto: nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen.
                  Einziger Unterschied beim Mittagessen, Zita hat für uns als Nachspeise etwas Besonderes gemacht
                  242.jpg

                  Gebackene Apfelspalten
                  244.jpg

                  Die Skepsis der Alpleute dürfte sich gelegt haben, vielleicht haben sie nicht erwartet, dass wir doch Einiges schaffen und nicht nur auf der faulen Haut liegen.
                  Obwohl … nach diesem guten Mittagessen:
                  246.jpg

                  Ist Gregor doch wieder etwas argwöhnisch
                  248.jpg

                  Mit Recht?
                  250.jpg

                  Wir rappeln uns aber doch wieder auf und können am Nachmittag wieder vielen Grünerlen den Garaus machen.
                  Während Josef dann von der Arbeit zurückkommt, bevölkern die Damen bereits das Badezimmer – Platzmangel gibt es hier nicht.
                  252.jpg

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                    Am Abend dann die Belohnung: Waltraud kocht für uns
                    254.jpg

                    Käsespätzle!
                    256.jpg

                    Versuche ich mit Franz und Jakob noch den Hausberg, das Zafernhorn zu besteigen.
                    Natürlich nicht auf dem Wanderweg, das wäre zu weit, sondern direkt über die Wiesen hinauf
                    Blick hinunter auf unsere Alpe
                    266.jpg

                    Die Aussicht ist ja wunderschön
                    268.jpg

                    Aber die Käsespätzle liegen schwer im Magen und als wir ein kleines Joch erreichen
                    270.jpg

                    und feststellen, dass der direkte Aufstieg zu steil ist queren wir zurück zum Wanderweg
                    272.jpg

                    Werfen noch einen Blick auf die Damülser Mittagspitze
                    274.jpg

                    und auf die Rote Wand, die anscheinend noch immer zu viel Schnee für eine Besteigung hat
                    276.jpg

                    Am Wanderweg sehen wir dann, was Kühe so anrichten können
                    278.jpg

                    Aber das wird hier locker genommen, ein Ausspruch von ein paar Einheimischen die vorbei kommen: "s'isch wie's ischt"!
                    280.jpg

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                      Der Abend wird heute mit Kartenspiel verkürzt
                      282.jpg

                      Und wir genießen noch die schöne Nachtbeleuchtung von Damüls.
                      284.jpg

                      Mittwoch sollte eigentlich Ausflugstag sein, aber da heute schönes Wetter ist und für morgen Regen angesagt ist wird heute noch fleißig gearbeitet. Ausflüge kann man ja auch bei Regen machen.
                      Der Tag bringt bei der Arbeit nicht viel Neues, die Grünerlen werden weniger und wir kommen immer höher auf den Hang hinauf.
                      Und weil wir schon so weit oben sind, lockt mich in der Mittagspause dann doch noch einmal das Zafernhorn. Vor allem weil ich sehe, dass 2 unserer Mädels gerade den Kamm erobert haben.
                      Während die Anderen also zur Alpe hinunter zum Mittagessen gehen, steige ich hinauf. Aber das ist gar nicht so einfach. Einfach hat es ja bei Mareike auch nicht ausgesehen, aber ich dachte, ich nehme ohnehin den flacheren Anstieg.
                      Nur hier ist viel Gras über steinigem Gelände, man sieht nicht wo man hinsteigt, also echt ungut.
                      Ich wechsle daher in ein kleines Schotterkar, hier ist es zwar auch nicht flacher, aber man kann zumindest sehen wo die Steine sind – und es geht auch ein besser mit Händen und Füßen.
                      Endlich der Kamm erreicht, war länger als ich dachte, aber die Aussicht ist toll, hier Richtung Westen
                      286.jpg

                      Blick hinunter zu unserer Alpe
                      288.jpg

                      Und ins Nachbartal, nach Sonntag
                      290.jpg

                      Die Damülser Mittagsspitze einmal ordentlich hergezoomt
                      292.jpg

                      Ein kleines Problem lässt mich fast scheitern: der Grat ist schmal, vor mir ein kurzer steiler steiniger Aufschwung – und von den Steinen sind fast alle locker.
                      Eine kurze Querung als Zitterpartie und ich bin drüber und auf einem kleinen Sattel
                      294.jpg

                      Der Weiterweg schaut schlimm aus: ein schmaler Grat und steilstes Gras! Aber probieren kann man ja – und siehe, es geht bestens. Hier haben die Gämsen oder die Schafe die schönsten Tritte geformt und das feste Gras gibt auch guten Halt für die Hände.
                      Es zieht sich ein bisschen und ich habe nicht zum Trinken mit, aber irgendwann bin ich dann doch oben und treffe beim Gipfelkreuz auf ein deutsches Paar, die ziemlich verwundert schauen von wo ich daherkomme.
                      296.jpg

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                        Eine längere Pause habe ich mir verdient, die Aussicht ist schön: Blick nach Damüls
                        298.jpg

                        Und nach Sonntag
                        302.jpg

                        Die Rote Wand versteckt sich leider hinter Wolken
                        304.jpg

                        Jetzt den Wanderweg hinunter, leider ein ziemlicher Umweg, aber zum Glück ein Brunnen zum Trinken.
                        Zum Schluss dann der tolle Schlammweg von gestern – und ich komme rechtzeitig zur Arbeit, die findet zum Glück jetzt auf meiner Seite von der Alpe statt, ich muss nicht mehr den halben Hang hinauf.
                        Zum Abendessen genießen wir noch die letzten Sonnenstrahlen
                        306.jpg

                        Da sich das Schlechtwetter schon ankündigt dürfen wir den Abend in der doch um Einiges wärmeren Sennerei verbringen und vertreiben uns die Zeit mit Herzln
                        310.jpg

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                          Donnerstag: also heute Rasttag mit Ausflug. Das angekündigte Schlechtwetter scheint auch zu kommen, kurzes Gruppenbild vor dem Aufbruch
                          312.jpg

                          Am Parkplatz am Faschinajoch dann alles wie geplant:
                          314.jpg

                          Mit den Autos geht es zur Propstei St. Gerold.
                          316.jpg

                          Das versprochene Sauwetter tut der guten Laune aber keinen Abbruch
                          318.jpg

                          Willi scheint es aber doch ein bisserl zu stören
                          319.jpg

                          Eine kurze Besichtigung des Geländes mit dem Reitstall
                          320.jpg

                          Dem Kloster mit Klostergarten
                          322.jpg

                          Nette Skulpturen
                          328.jpg

                          Beim Friedhof gibt es keine einzelnen Gräber, nur ein einheitlicher Blumen¬schmuck und Tafeln an der Mauer
                          330.jpg

                          Dann natürlich noch die Statue vom Einsiedler Gerold von Großwalsertal mit seinem Bären
                          332
                          Angehängte Dateien
                          Zuletzt geändert von Erik; 09.10.2011, 18:42.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                            Unter der Propsteipfarrkirche wurde um 1965 sein Grab gefunden
                            334.jpg

                            Waltraud erzählt uns Einiges über die Propstei und auch über den Hl. Gerold
                            336.jpg

                            und hat in uns aufmerksame Zuhörer
                            338.jpg

                            Im Eingang dann noch Fresken mit Szenen aus dem Leben des Heiligen
                            340.jpg

                            Nach einer kleinen Stärkung im nahegelegenen Gasthaus fahren wir noch weiter ins Tal hinein bis hinter Buchboden. Wir machen noch einen kleinen Ausflug nach Bad Rottenbrunnen.
                            342.jpg

                            Am Matonabach entlang
                            344.jpg

                            Vorbei an vielen kleinen Wasserfällen
                            346.jpg

                            348.jpg

                            kommen wir nach kurzer Wanderung zum Gasthof
                            350.jpg

                            Nach einer kleinen Stärkung müssen wir natürlich noch die eisenhaltige Quelle hinter dem Gasthof suchen, die aber leider durch ein Hochwasser zerstört wurde, aber man sieht trotzdem noch den Zufluss
                            352.jpg
                            Zuletzt geändert von Erik; 09.10.2011, 18:45.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Nur tote Grünerlen sind gute Grünerlen: Almprojekt im Gr. Walsertal

                              Zurück auf die Bartholomäusalpe gibt es zum Abendessen eine gute Zwiebelsuppe
                              354.jpg

                              Was aber bei der etwas rudimentären Ausrüstung der Küche nicht immer einfach ist
                              356.jpg

                              Schnell zugegriffen
                              358.jpg

                              Und wir lassen es uns gut im „Speisesaal“ schmecken
                              360.jpg

                              Und auch Abwasch muss sein
                              362.jpg

                              Für den Abend hat Willi wieder seine High-tech Beleuchtung installiert
                              364.jpg

                              Aber so richtig scheint sie unseren Aufenthaltsraum auch nicht auszuleuchten
                              366.jpg

                              Jedenfalls sind für das abendliche Herzln noch Zusatzbeleuchtung und Stirnlampe notwendig
                              368.jpg

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X