Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wertvolle alte Bergbücher

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wertvolle alte Bergbücher

    Ich habe vor Jahren angefangen alte Bergbücher zu sammeln. Mittlerweile haben sich da einige (für mich) schöne Schmankerl in meinem Bücherregal angesammelt.
    Zum Beispiel: (alles Erstausgaben)
    Die Weiße Spinne - Heinrich Harrer
    Cho Oyu - Tichy
    Jerzy Kukuczka - Im vierzehnten Himmel
    Gipfelsieg am Everest - Nairz
    Der Bergsteiger 1938 - 1939 mit Originalberichten von Nanga Parbat und Eiger Nord Erstbesteigung
    Im Banne der Dachstein Südwand - Maix
    usw.......(werden so um die 30 Bücher sein)

    Manchmal schaue ich mir dazu die Preise bei ZVAB an. Aber wie viel sind alte Bergbücher jezt tatsächlich wert, bzw. zahlt wirklich jemand für einen Markus Schmuck 600 Euronen? Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen und kennt ihr Bücher die tatsächlich einen hohen Wert haben. (so wie: Pause - im extremen Fels)
    Um welchen Preis habt ihr euch Bücher gekauft oder verkauft?
    Ich habe jetzt nicht vor diese Bücher zu verkaufen, dazu sind sie mir persönlich viel zu viel wert und ich lese sie ja immer wieder.
    Trotzdem würde mich die Wertigkeit von diesen Büchern interessieren.

  • #2
    AW: Wertvolle alte Bergbücher

    ..
    ich kaufe sie immer sehr sehr billig in diversen antiquariaten oder am flohmarkt..
    wenn ich eins wirklich brauche, überlege ich sehr lange ob ich apothekerpreise zahlen soll..
    bsp. der dachstein ost vom willi end kommt als mangelbuch derzeit mit gut 40 euronen daher..
    aber ich weiss eine bibliothek die ihn hat und es gibt dort einen kopierer für die paar projekte
    die ich brauche..

    but i see direct lines

    Kommentar


    • #3
      AW: Wertvolle alte Bergbücher

      Zitat von Bergbert Beitrag anzeigen
      Aber wie viel sind alte Bergbücher jezt tatsächlich wert, bzw. zahlt wirklich jemand für einen Markus Schmuck 600 Euronen?
      Wenn du auf die Originalauflage von "Broad Peak" anspielst - so eines habe ich sogar daheim mit Widmung
      Abseits vom Wert - ein lesenswertes Buch.
      "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

      Kommentar


      • #4
        AW: Wertvolle alte Bergbücher

        Zitat von Fritz_Phantom Beitrag anzeigen
        Wenn du auf die Originalauflage von "Broad Peak" anspielst - so eines habe ich sogar daheim mit Widmung
        Abseits vom Wert - ein lesenswertes Buch.
        Ich hab vorher euren Thread gelesen.......Stimmt.

        Ich habe viele meiner Bücher (wie auch Fleisch) von Flohmärkten und dergleichen. Da hat man wirklich oft Glück.
        Die Frage wäre eigentlich welche Bücher sind tatsächlich Raritäten? (Oder eine Rarität und Signiert, wie das Buch von dir)

        Kommentar


        • #5
          AW: Wertvolle alte Bergbücher

          ich hab in "Alleingänger" eine widmung des jungen messners..
          muahahaha.. die ist so selten wie eine 2 euro münze..
          .
          eine "scheiss drauf.. mit pervitin geht alles"-widmung vom buhl hätt ich gerne..

          but i see direct lines

          Kommentar


          • #6
            AW: Wertvolle alte Bergbücher

            Wertvoll ... Rarität ...
            Das ist so eine Sache. Ich lese auch gerne (historische) Bergbücher und hab schon eine ansehnliche Sammlung. Wie auch viele Andere hier im Forum.
            Der Wert der einzelnen Bücher ist der, den man ihm selbst beimisst und wenn ein Buch auch von Anderen begehrt wird. Echte Raritäten sind die, die in ZVAB nicht einmal angeboten werden ...
            Erstausgaben sind für Sammler natürlich mehr wert als spätere Ausgaben einer Buchgemeinschaft (etwa Donauland) die in hohen Auflagen viel häufiger und damit leichter zu kriegen sind. Aber für Viele ist die Auflage egal, es steht ja sowieso das Gleiche drinnen.
            Was natürlich Sinn macht.
            Beispiel Weiße Spinne: Erstausgabe ist selten, spätere Auflagen sehr zahlreich. Aber spätere Ausgaben sind erweitert, da stehen um Einiges mehr Informationen drinnen!
            Signierte sind mir auch mehr wert, aber da kommts eben auch drauf an: Wie oben schon steht, eine Messner-Signatur ist bei der Vielzahl an Messner-Büchern und entsprechenden Veranstaltungen wohl um Einiges weniger selten als eine Signatur von Hermann Buhl ...

            Ein Bergbuch, das ich mir unlängst gekauft hab, war Hans Schwandas "Ferne Berge - lockende Ziele". Signiert war es mir fast € 20,- wert. Mein bisheriges Exemplar, in einem besseren Zustand, aber eben nicht signiert, werd ich dafür um etwa € 9,- auf den Markt werfen ...
            Wenn ich für "Bergbücher" mehr ausgegeben habe so war das für alte (vergriffene) Führer wie Benesch und Hohe-Wand-Führer.
            Vor etlichen Jahren hab ich ein Dr. Alois Wildenauer-Buch mit persönlicher Widmung und signiert "verschleudert". Weil das aber jemand gekauft hat, den ich sozusagen dazu als "würdig" erachte, weil der zu Buch und Person mehr Bezug hat als ich, bin ich trotzdem zufrieden.
            Das allererste Lukan Buch, Kleiner Mensch auf grossen Bergen, ist so selten zu kriegen, dass etwa € 50,- dafür ein absolut realistischer Preis ist. Da dieses Buch aber jetzt als Neuauflage herauskommt, gleicher Text, aber zusätzlicher Text von Fritzi Lukan und neue Fotos, wird die Erstausgabe wohl im Preis sinken. Aber nach meiner Einschätzung nicht massiv, denn die Erstausgabe von 1952 bleibt eben die Erstausgabe, ist mit der von 2016 nicht zu vergleichen.
            Und so ist das mit jedem einzelnen Bergbuch, dass der Preis/Wert sehr unterschiedlich angelegt ist und sich auch jederzeit in beide Richtungen ändern kann.
            Etliche Erstausgaben werden z.B. aus dem einfachen Grund weniger Wert, weil es schön langsam immer weniger Leute gibt, die die alte Schrift problemlos lesen können ...
            LG
            Alpenjo

            Kommentar


            • #7
              AW: Wertvolle alte Bergbücher

              Als langjähriger Bücherwurm melde ich mich da auch...

              In dieser Diskussion werden der subjektive (auch emotionale) und objektive(?, also Marktwert) begrifflich durcheinander gebracht.
              Der threadstarter hat aber eingangs eher auf den Marktwert abgezielt.

              In diesem Sinne wertvoll sind wohl Bücher wie die Schlagintweit-Berichte. Das Broad Peak Buch von Marcus Schmuck ist für ein Bergland Buch schon relativ hoch bewertet. (Ich konnte mein sehr schönes Exemplar, mit makellosem Schutzumschlag, vor ein paar Jahren für hundert € bekommen. Wird gerade in der österr. e-Bucht für 198€ angeboten.)

              Als Bücherfreund ist mir eine Originalausgabe natürlich immer lieber als ein Reprint. Sollte die Neuauflage erweitert sein und damit auch inhaltlich Neues bieten dürfen gerne auch beide Ausgaben herumstehen.
              Eine signierte EA ist klarerweise immer was Schönes.
              Für mich selbst nehme ich auch schon mal ein Buch mit zum Author und habe auch nichts gegen eine Widmung. Bei einem Heinrich Harrer Vortrag vor vielen Jahren kam ich mit einem ganzen Stapel.
              Flohmärkte waren früher wesentlich ergiebiger und Antiquariate meist ebenso.
              Aber Beharrlichkeit zahlt sich auch hier aus.

              Frohes Sammeln!

              Kommentar


              • #8
                AW: Wertvolle alte Bergbücher

                Zitat von wichtl59 Beitrag anzeigen
                Als langjähriger Bücherwurm melde ich mich da auch...

                Flohmärkte waren früher wesentlich ergiebiger und Antiquariate meist ebenso.
                Aber Beharrlichkeit zahlt sich auch hier aus.
                Ich bin zwar neu hier, aber ich sammle schon lange. Meistens ist es das (subjektive) Interesse an einem Buch, das seinen Wert für mich bestimmt. Zu dem o.a. Zitat meine ich, dass es für die "echten" Flohmärkte stimmt, aber das wird natürlich kompensiert oder überkompensiert durch Portale wie das ZVAB. Schwierig wird es bei Büchern, die objektiv nicht teuer sind / sein können, aber trotzdem weder für Geld und gute Worte zu haben sind (alle alten Führerwerke - sagenhaft, wie leer das ZVAB da mittlerweile ist). Andererseits muss man halt hartnäckig bleiben und immer wieder suchen. Oder in die ONB gehen und kopieren, solange es bloss um die Info geht. Das werde ich jetzt wegen eines bestimmten Buches demnächst einmal ausprobieren.
                Frohes Sammeln auch von mir und lG
                Roland
                Zuletzt geändert von b_u_b; 16.11.2016, 18:35.
                Der Berg ruft...

                Kommentar

                Lädt...
                X