Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Historische Ratehütte: Rasocherhaus, 959m, Südliches Waldviertel (2683)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Historische Ratehütte: Rasocherhaus, 959m, Südliches Waldviertel (2683)

    Diese Hütte wurde vor längerer Zeit wieder abgetragen. Ein Bilddetail gibt Auskunft darüber, zu welcher Zeit sie noch gestanden hat.

    Gesucht sind Name und ehemaliger Standort.

    hrh2683.jpg
    Zuletzt geändert von Rudolf_48; vor einer Woche.
    LG Rudolf
    _________________________________________
    Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
    die wir nicht nutzen. (Seneca)

  • #2
    Ich habe keine konkrete Spur, aber es ist Zeit, mit der Suche einmal zu beginnen.
    Stand die Hütte in Österreich?
    Lg, Wolfgang


    Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
    der sowohl für den Einzelnen
    wie für die Welt zukunftsweisend ist.
    (David Steindl-Rast)

    Kommentar


    • #3
      Ja, das war eine beliebte österreichische Hütte.
      LG Rudolf
      _________________________________________
      Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
      die wir nicht nutzen. (Seneca)

      Kommentar


      • #4
        Da (zumindest am Bildausschnitt) keine höheren Berge zu erkennen sind, vermute ich das Gebäude (ein Hotel?) am ehesten im Osten Österreichs. Vielleicht sogar in Wien ?

        LG, Günter
        Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
        (Marie von Ebner-Eschenbach)

        Kommentar


        • #5
          Hallo Rudolf,
          ich würde die Gewächse am Spalier als Weinreben erkennen, d.h. die Hütte wird unter 1000m gelegen sein und das in Ostösterreich.
          LG Andi
          PS. Wurde die Hütte "warm abgetragen"?
          Zuletzt geändert von andibaum; vor einer Woche.
          ... ab 45 Grad Neigung wird's interessant ...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von mountainrabbit Beitrag anzeigen
            Da (zumindest am Bildausschnitt) keine höheren Berge zu erkennen sind, vermute ich das Gebäude (ein Hotel?) am ehesten im Osten Österreichs. Vielleicht sogar in Wien ?
            LG, Günter
            Hallo Günter,
            Nächtigen konnte man, aber Hotel war es keines. Ostösterreich passt. Wien ist das falsche Bundesland.

            Zitat von andibaum Beitrag anzeigen
            Hallo Rudolf,
            ich würde die Gewächse am Spalier als Weinreben erkennen, d.h. die Hütte wird unter 1000m gelegen sein und das in Ostösterreich.
            LG Andi
            PS. Wurde die Hütte "warm abgetragen"?
            Ja Andi, Wein gedeiht in der Gegend. Unter 1000m in Ostösterreich passt auch.
            Man sagt, sie wurde abgerissen. Warum weiß ich nicht. Vielleicht war sie baufällig, vielleicht war auch kein Bedarf mehr vorhanden.

            LG Rudolf
            _________________________________________
            Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
            die wir nicht nutzen. (Seneca)

            Kommentar


            • #7
              Was hältst du vom (grob gesagt) Donauraum in NÖ? Etwas eingegrenzt im Großraum der Wachau?
              LG Andi
              ... ab 45 Grad Neigung wird's interessant ...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von andibaum Beitrag anzeigen
                Was hältst du vom (grob gesagt) Donauraum in NÖ? Etwas eingegrenzt im Großraum der Wachau?
                LG Andi
                Davon halte ich sehr viel!

                LG Rudolf
                _________________________________________
                Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
                die wir nicht nutzen. (Seneca)

                Kommentar


                • #9
                  Servus Rudolf,

                  besteht der Name aus -incl Haus- aus 12 Buchstaben?
                  Siehe PN

                  LG Fuzzy
                  Besucht mich auch auf Fuzzy's Wanderfotos

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von fuzzy_von_steyr Beitrag anzeigen
                    Servus Rudolf,
                    besteht der Name aus -incl Haus- aus 12 Buchstaben?
                    Siehe PN
                    LG Fuzzy
                    Das Buchstabenzählen erspare ich mir, weil in der PN der richtige Hüttenname steht.

                    LG Rudolf
                    _________________________________________
                    Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
                    die wir nicht nutzen. (Seneca)

                    Kommentar


                    • #11
                      Kaum ist Gold weg, erlahmt das Interesse an dem Rätsel.

                      Vielleicht kann ich mit diesem Hinweis ein wenig anschieben, um das Stockerl voll zu bekommen:

                      vertrag.jpg
                      LG Rudolf
                      _________________________________________
                      Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
                      die wir nicht nutzen. (Seneca)

                      Kommentar


                      • #12
                        Der ÖGV hat die Hütte ab 1926 gepachtet. Der nächstgelegene Gipfel hat HQS 15.

                        Die Buchstaben 1,2,3,5,6,7,8 ergeben in dieser Reihenfolge einen Komparativ.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von fra nz Beitrag anzeigen
                          Der ÖGV hat die Hütte ab 1926 gepachtet.
                          Das ist so nicht ganz richtig.

                          Der ÖGV wollte auf diesem Berg auch eine Hütte haben. Die Naturfreunde hatten dort schon ein Haus. Der sich dort ebenfalls befindende Bauernhof schien geeignet. Die Besitzerin wollte entweder nicht verkaufen oder es wäre zu teuer gewesen. Da hat sich der ÖGV etwas Schlaues einfallen lassen. Er hat 5000 Schilling investiert - wahrscheinlich in den Ausbau der Hütte, diesen Betrag aber als Kredit an die Eigentümerin deklariert und grundbücherlich besichern lassen - offenbar eine Art von Investitionsschutz, falls die Besitzerin stirbt. Die Besitzerin agierte laut Vertrag wie die Pächterin einer Vereinshütte, natürlich ohne einen Pachtzins zu zahlen. Die abgelieferten Hüttengebühren flossen allerdings als Kreditrückzahlung an den Verein zurück. Die Besitzerin hat ein renoviertes Haus bekommen und an den Gästen sicher auch noch verdient. Der Verein hat seine Hütte samt einer "Pächterin" gehabt, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen. Eine win-win Situation.

                          Nichtsdestotrotz hast du die Hütte gefunden und ich gratuliere dir zum 2. Stockerlplatz.


                          LG Rudolf
                          _________________________________________
                          Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
                          die wir nicht nutzen. (Seneca)

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Besitzerin hieß Marie R.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von maxrax Beitrag anzeigen
                              Die Besitzerin hieß Marie R.
                              Es ist am Land so üblich, dass die Bauern nach ihren Höfen benannt werden. Zumindest für die vulgo-Namen gilt das. Diese Hütte ist, so scheint's, aber nach der Besitzerin benannt worden.

                              Damit komplettierst du das Stocherl.


                              LG Rudolf
                              _________________________________________
                              Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
                              die wir nicht nutzen. (Seneca)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X