Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bestes Training für den Bergsport?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Bestes Training für den Bergsport?

    Mein Tipp dazu: Schaut euch mal das Buch "Training for the new Alpinism" von Steve House an
    absoult genial und unglaublich motivierend!

    Kommentar


    • #32
      AW: Bestes Training für den Bergsport?

      .
      super.. danke..
      wird incl log bestellt..
      genau das was ich brauch..
      mercimerci

      but i see direct lines

      Kommentar


      • #33
        AW: Bestes Training für den Bergsport?

        Glaube da weiß jeder selbst was er braucht.
        Wenn zu wenig Ausdauer vorhanden dann eben Cardio Training, Laufen, Mountainbike, Schwimmen,... was man am liebsten macht.
        Krafttraining das selbe, kommt auch drauf an welchen Job ich habe, sitze ich nur im Büro werde ich vielleicht mehr für den Rücken machen müssen, bei richtiger Durchführung ist sicher nichts schlecht wenn man es nicht übertreibt.

        Kommentar


        • #34
          AW: Bestes Training für den Bergsport?

          Ich habe geschaut ob es hier auch ein paar Trailläufer gibt und bin auf diesen Thread gestoßen, dabei möchte ich ein paar Sachen bezüglich "Laufsport" richtig stellen.

          Die Glykogenspeicher in den Muskeln und in der Leber (bzw. die Kohlenhydrate) sind nicht spätestens nach 90 Minuten leer. Bin kein Sportwissenschaftler, aber ich denke die meisten werden nie erleben wie es sich anfühlt wenn dieser Speicher völlig leer wird. Es gibt viele Läufer die für einen Marathon länger als 4h brauchen und während dem Laufen nur Wasser trinken. Es gibt sogar Ultraläufer (mehr als 42km) die bei der ganzen Strecke keine Nahrung zu sich nehmen und quasi mit den Kohlenhydraten auskommen.

          Warum erleben dann so viele bei Distanz ~ 35km den Mann mit dem Hammer? Hauptsächlich wird das damit zu tun haben, dass A viele den gleichen Trainingsplan verfolgen, nämlich indem sie im Training zu wenige und kurze Longjogs (langsame und lange Dauerläufe) einbauen. Quasi wurde deren Fettverbrennung (hat primär so gut wie nichts mit abnehmen zu tun) nicht ausreichend trainiert und verbrauchen nebenbei zu viel Energie von den Glykogenspeichern. Irgendwann zieht der Körper die Notbremse. Und B kann es sein dass sie über ihren Level gelaufen sind (zu schnell) und C könnten sie ein paar Fehler während einen Longjog Training gemacht haben. Der größte Fehler den viele machen ist nämlich, dass viele während einem Longjog mehr als nur Wasser zu sich nehmen. Ich denke an Müsliriegels, Bananen, Sportgetränke, Gels...usw. Den was ist das Ziel wenn man die Fettverbrennung trainieren möchte? Genau, man möchte die Fettverbrennung trainieren. Und was passiert wenn man sich zwischenzeitlich Kohlenhydrate reinwirft? Genau, der Körper sucht den einfachen Weg und verbraucht wieder mehr Kohlenhydrate, die Fettverbrennung wird wieder etwas uninteressanter. Bei langen Dauerläufen gehe ich zwar nie nüchtern an den Start, aber während diesen Läufen nehme ich nie eine Nahrung zu mir.

          Warum bei langen Dauerläufen nicht nüchtern laufen? Also Spitzensportler werden so etwas oft machen, aber für einen Hobbyläufer kann das sehr kontraproduktiv sein. Mit einem nüchternen Magen könnte schon die Kraft früher als gewünscht aus sein und notgedrungen wäre der Dauerlauf etwas kürzer. Schlecht wenn man die Fettverbrennung trainieren möchte.. Zusätzlich braucht der Körper nicht nur Kohlenhydrate. Bei einem Lauf mit einem nüchternen Magen könnte es z.b. passieren dass man Muskelkrämpfe davon bekommt. Als Lösung werden sich viele Magnesium-Tabletten reinwerfen. Ich mache das lieber mit einer guten Ernährung.

          Marathon Training ist super, aber Marathon Wettkampf ungesund ! Ist nicht ganz richtig. Es gibt bei den Wettkämpfen nämlich zwei Arten wie man die Sache angehen kann. Entweder läuft man mit einem Wettkampftempo (schneller als bei einem Dauerlauf), oder man läuft wie bei einem Longjog (also unter dem Wettkampftempo).

          Es können Spitzenläufer pro Jahr maximal nur zwei Wettkämpfe im Höchsttempo laufen. Und dann gibt es noch die Marathonläufer, die primär nur Medaillen sammeln, und keine Ambitionen für Spitzenzeiten haben, deshalb eigentlich jedes Wochenende einen Marathon laufen können. Es gibt Ultraläufer die melden sich an einem Wochenende für zwei Marathon-Wettkämpfe an und das nur wegen dem Training. Die laufen dann nicht mit dem Höchsttempo. Denn die trainieren dann für einen +100km Wettkampf.
          Die Belastung zwischen Wettkampftempo und langsamer Longjog ist für den Körper ein riesiger Unterschied.
          Zuletzt geändert von Martinschreibhier; 03.08.2017, 20:28.

          Kommentar

          Lädt...
          X