Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vorbereitung für längere Eiswände?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorbereitung für längere Eiswände?

    ich hätte ein paar fragen zur vorbereitung für lange touren, insbesondere eiswände. ich wäre gerne für die herbstsaison und die zukunft fit für ein paar längere gschichten und klassiker, im bereich kuchenspitze nordwand, pallavicini rinne bis(irgendwann) ortler nordwand. ich möchte erstmal die routenlänge steigern und dann langsam schauen wie weit ich die schwierigkeiten und fels/mixedpassagen steigern kann


    erstmal kurz zu meinem stand:
    ich hab schon ein paar kleinere eiswände (ca 200m) und einige scottish mixed routen von 2(50°-60° schnee/eis rinnen (solo) ) bis 5 (70° durchschnittsneigung in eis mit senkrechten passagen und mixedgelände mit mehreren "advanced" moves hintereinander, vorstieg clean) auch im bereich bis 250-300m und einige kurze wasserfälle (im vorstieg bis wi4, 60m) begangen.
    auch bei felsklettereien bewegt sich meine bisher maximale wandhöhe bei knapp über 300m, wobei bei selbst abzusichernden 5ern keine probleme auftreten(eventuell mangelnde geschwindigkeit speziell wenns nass und brüchig wird, und zeitverlust beim cleanen standplatzbau, aber da hift eh nur übung und noch mehr übung...)
    beim wandern bin ich bis 1000hm mit einem ordendlichen rucksack fit, ab 1200 wirds in der regel zach.

    was meint ihr ist das beste training? ich möchte allgemein für längere sachen fit werden und versuch desshalb die grundlagenausdauer mit mountainbiken (da bin ich nach 1000hm auch bei gemässigter steigung fix und fertig) und wandern zu steigern.
    beim klettern nehm ich an dass so viele klettermeter in leichteren routen wie mögich sinnvoll ist, aber was kann ich da alleine machen? hat wer tipps für übungen? klimmzüge+holzacken ohne ende?
    fürs schnellere klettern gibts ja eh schon einen guten thread hier.

    was mir speziell sorgen macht sind die oberschenkel und die waden. die hab ich in schottland bei 250hm in rinnen zwischen 55° und 60° schon ordentlich gespürt, wie trainier ich das am besten? so viel wie möglich steil bergauf laufen? dabei ziehts subjektiv im selben bereich wie beim stehen auf den frontalzacken, lieg ich da richtig? oder gibts bessere tipps die wadelmuskulatur für die frontalzackentechnik zu trainieren?
    steilgrashänge mit steigeisen und pickel?

    sonstige tipps, insebsondere eiswände im bereich 400m/60°+ steilere passagen, die man auch im sommer halbwegs sicher machen kann(lange apere passagen sind nicht das problem, nur zu viel steinschlag und morsche seracs über mir will ich nicht) gerne auch in den westalpen wären auch super.

  • #2
    AW: Vorbereitung für längere Eiswände?

    Hallo,

    ich bin gerade in ähnlicher Situation wie Du und versuche mich von aktuell 500 Hm den magischen 1.000 Hm zu nähern. Wenn ich Deine Frage richtig verstehe, dann willst Du wissen welche "Übungen" Du machen kannst/sollst.

    Um das aber sagen zu können, muss man sich nach meiner Überzeugung damit beschäftigen, was im Körper bei Ausdauerleistung passiert. Thema Herzfrequenz, Fettstoffwechsel, Laktat etc. Ich würde so trainieren, dass Dein Körper in der Lage ist über mehrere Stunden hinweg Leistung vor allem aerob zur Verfügung zu stellen. Rödelst Du zu lange oberhalb der anaeroben Schwelle rum, ist es bald vorbei mit der Leistungsfähigkeit.

    Das gilt auch für das Training. Wenn Du dauernd mit 170er Puls unterwegs bist, kriegst Du davon alles, nur keine Top-Form. Wenn Du nicht schon eine hast, kauf Dir ne Pulsuhr und mach mal ne Spirometrie, damit Du deine Pulsbereiche kennst. Ich habe das Glück, dass mein Seilpartner Triathlet mit Langdistanzerfahrung ist. Der hat mir immer gut geholfen. Seit ich das Ernst nehme fällt mir am Ende des Tages auch der Rückweg und Gegeanstieg zur Aiguille du Midi erheblich leichter.

    Da vor 4 Monaten meine Tochter auf die Welt gekommen ist, komme ich im Moment nicht in die Berge. Dann muss die Vorbereitung eben auch so gehen. Also gehe ich für die Eissaison 2012 im Moment min. 2 mal die Woche Laufen (90-120 Minuten) im Grundlagenausdauerbereich 1 (GA1). Ab Herbst dann Steigerungsläufe und Intervalltraining.

    Für Kraftraining und Ausdauertraining für Steileisrouten kann ich Dir auch wärmstens das Buch „Eis Mixed Drytooling“ von Will Gadd empfehlen. Da ist ein ausführlicher Trainingsplan drin. Ob man das dann so macht, muss jeder selbst entscheiden.

    Viel Erfolg und Spass beim Trainierung und bekämpfen des Schweinehundes.

    Beste Grüße Olaf

    Kommentar


    • #3
      AW: Vorbereitung für längere Eiswände?

      danke schonmal für die schnelle antwort
      das mit der grundlagenausdauer ist mir klar, und ich versuch auch(mit schwankender konsequenz) daran zu arbeiten.
      was ich mich frage ist halt welche muskelgruppen ich (und wie?) gezielt dazu trainieren sollte

      pulsuhr hab ich mir besorgt und war recht schockiert in welchem pulsbereich ich mich so herumtreibe, speziell am mountain bike...
      aber immerhin erstaunt wie lang ich 180 durchhalte

      Kommentar


      • #4
        AW: Vorbereitung für längere Eiswände?

        Die Wadenmuskulatur kannst du effizient trainieren, ohne dass du ein Trimmgerät kaufen musst. Barfuss und mit möglichst wenig Fussfläche (nur Zehen und was dahinter unbedingt nötig ist) auf eine Treppenstufe stehen; aus Sicherheitsgründen lieber auf die unterste einer Treppe als auf die oberste. Den einen Fuss heben und mit dem anderen den Körper heben und senken. Das Knie bleibt gestreckt. Die Hände dürfen das Geländer oder die Wand ganz leicht berühren fürs Gleichgewicht, aber nicht mithelfen. Dieses Wippen auf dem Vorderfuss ca. 40 mal schön langsam und genüsslich wiederholen (wenns nicht geht, zu Beginn weniger). Dann das gleiche mit dem anderen Fuss.

        Wenn ich fürs Krafttraining im Fitnesscenter bin, mache ich diese Übung auch, dann mit Turnschuhen.

        Habe ich mir seinerzeit einfallen lassen, als ich die ersten Eiswände angehen wollte. Ich denke, es hat genützt.
        Musst
        dein leben erfinden.
        Eine himmelstreppe.
        Tritt
        um tritt.

        Jos Nünlist

        Kommentar


        • #5
          AW: Vorbereitung für längere Eiswände?

          das nenn ich mal einen super tipp. kostet nix, braucht keinen partner und lässt sich überall machen, danke

          Kommentar

          Lädt...
          X