Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Training für Hunde für Hochtouren ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Training für Hunde für Hochtouren ?

    Liebe Leser mit "Hundeerfahrung",

    wie habt Ihr Eure Tiere auf Alpintouren vorbereitet ?
    Ist es überhaupt nötig ?
    Was muß man beachten, wenn denn das Tier mitgeht ?
    Was nimmt man für das Tier mit ? (Hirschtalk/Vaseline für die Pfoten lassen wir mal weg)

    Da ja seit kurzer Zeit eine Hündin zu unserer Familie gehört denke ich daran sie ab und zu mal mitzunehmen !!

    Mit vielen Grüßen,

    Peter
    (Dreieich in Hessen) - "Das Leben besteht aus Tagen, an die man sich erinnert." John Irving

  • #2
    AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

    hi werdi!

    die hundepackliste gibt es auf bergnews

    spezielle vorbereitung mach ich keine, allerdings geh ich mind. dreimal pro woche mit meinem laufen, weil auslauf braucht er sowieso. wie viel dein hund dann am berg packt, musst du langsam und vorsichtig selber rausfinden. beim meinem mit husky-einschlag ist z.b. ein riesen unterschied zwischen sommer und winter. und wenn nebst dem weg ein bacherl fließt oder uns ein see in die quere kommt, dann läuft er gleich doppelt so gern. es reicht für den notfall auch eine viehtränke.

    lg
    j.
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #3
      AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

      @johnny,

      die Packliste für Hunde ist ja allerliebst

      Danke !

      Mit Grüßen,

      Peter
      (Dreieich in Hessen) - "Das Leben besteht aus Tagen, an die man sich erinnert." John Irving

      Kommentar


      • #4
        AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

        Servus Peter,
        es gibt schon ein paar Dinge, die du beachten mußt. Gerade weil du deinen Hund erst kurze Zeit hast. Es ist sicher unbedingt wichtig, daß er auf dich hört. Denn gerade im Gebirge gibt es soviele Dinge, die auch einen Hund begeistern wird. Viele neue Eindrücke. Da ist es wie bei einem Kind.....gerade bin unwegsamen Gelände....auf Schotter....auf abschüssigen Hängen in einem steilen Gelände usw., wo es sehr wichtig ist, daß dein Hunde einigermaßen deinen Zurufen folgt. Ich würde am Anfang mit leichten Touren anfangen, wo er rumtoben und sich eingewöhnen kann.
        Du solltest auch immer eine lange Reepschnur zum anleinen haben, gerade in einem Gelände wo auch Absturzgefahr sein kann.
        Lasse ihn am Anfang nicht ewig den Berg hoch rennen...auch ein Hund kann schlapp machen... und du ?

        Sei lieb gegrüßt
        Wolfi
        Liebe Grüße
        Wolfi

        Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
        und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

        http://www.w-hillmer.de

        Kommentar


        • #5
          AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

          ich habe unseren hund nicht ueberfordern koennen.
          er ist ganz "damisch" geworden, wenn ich die lauf - oder wanderschuhe angezogen habe. schlapp gemacht hat er nie.
          lediglich einmal, als wir in ein wildes gewitter beim abstieg vom Zirbitzkogel gekommen sind, hat er den schweif eingezogen und ist hinter mir hergeschlichen.
          habe ihn im buch
          " Sagenhaftes Lavanttal" verewigt - als Ungeheuer beim Wildsee

          ich glaube normale hunde kann man kaum ueberfordern.

          lediglich einmal in der Tscheppaschlucht ist er beim ersten anlauf nicht ueber die leiter gekommen und heruntergefallen, da haben wir ihn druebertragen muessen, ansonst ist er II kletterstellen problemlos gegangen.

          daxy
          Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

          asti, asti bandar ko bakaro!
          Langsam, langsam fang den Affen!
          Indisches Sprichwort

          Kommentar


          • #6
            AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

            Zitat von wolfi
            Lasse ihn am Anfang nicht ewig den Berg hoch rennen...auch ein Hund kann schlapp machen... und du ?
            Moin Wolfi,

            ich - ich mache niiiiiiie schlapp ....

            Nein, im Ernst - Ich werde Dixie jetzt schon mal zum Höhentrainig mit in den Taunus nehmen (Feldberg >800m ). Aber ich denke, dass ich eher Pause brauche als sie

            Ansonsten mit dem Hören, dass klappt in der Tat noch nicht so gut - Da müssen wir noch viel üben - Danke

            Mit vielen Grüßen,

            Peter
            Zuletzt geändert von werdi; 22.07.2004, 09:31.
            (Dreieich in Hessen) - "Das Leben besteht aus Tagen, an die man sich erinnert." John Irving

            Kommentar


            • #7
              AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

              Zitat von daxy
              ich glaube normale hunde kann man kaum ueberfordern.
              Moin Daxy,

              da stimme ich Dir zu - jedenfalls solange ich selber nebenher laufe °hechel° und der Hund kern gesund ist

              Viele Grüße,

              Peter
              Zuletzt geändert von werdi; 22.07.2004, 11:58.
              (Dreieich in Hessen) - "Das Leben besteht aus Tagen, an die man sich erinnert." John Irving

              Kommentar


              • #8
                AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                Zitat von daxy
                ich glaube normale hunde kann man kaum ueberfordern.
                das kann ich nicht bestätigen. ich halte meinen wuff für völlig normal, aber auch ihre kondition hat grenzen. ich habe oben schon den einfluss von sommer und sonne erwähnt. selbst wenn sie genug wasser und/oder sogar einen see/bach zum abkühlen hat, braucht sie nach heftigen anstrengungen eine pause. dann legt sie sich im schatten ins kühle gras und geht nicht mehr weiter. allerdings weiß ich mittlerweile, wie viel ich ihr zumuten kann, damit es gar nicht soweit kommt.

                j.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                  Servus Johnny,
                  ich muß dir natürlich recht geben...denn auch Hunde können überfordert sein-und auch Kreislaufschwäche bzw. einen Sonnenstich bekommen.
                  Vor allem brauchen die Hunde viel Wasser...auch eine Pause zum ausruhen mit viel Schatten.
                  Ich habe meinen Hund auch oft dabei und merke immer wieder, wenn sie nicht gut d`rauf ist. Es kommt ja auch sehr auf das "Alter" an. "Molly" ist jetzt 11 Jahre und braucht einfach mehr Zeit....
                  Liebe Grüße
                  Wolfi
                  Liebe Grüße
                  Wolfi

                  Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
                  und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

                  http://www.w-hillmer.de

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                    Training ist verdammt wichtig für den Hund, von klein auf kleine Touren machen wie bei Kindern und dann steigern , hab meine mit drei Monat aufs Stuhleck geschleppt und ich dachte auch die schafft das nie natürlich ist jeder Hund anders an Schnee usw. zu gewöhnen aber meine geht heute bis zu 40km ohne Probleme oft sogar mehr da sie ja viel mehr läuft als ich am Wanderweg, Hunde halten wirklich viel aus nur trinken sollten sie viel viel viel dann gibts kein Problem.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                      @johnny: das Photo mit dem Hund in der Tränke ist zwar total süß, aber eines sollte doch bedacht werden: auch Weidevieh hat gerne SAUBERES Trinkwasser!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                        Zitat von Hobbit
                        @johnny: das Photo mit dem Hund in der Tränke ist zwar total süß, aber eines sollte doch bedacht werden: auch Weidevieh hat gerne SAUBERES Trinkwasser!
                        natürlich, aber das läuft ja von oben nach. ausserdem würd ich das nicht mitten auf einer weide zulassen. in diesem fall war weit und breit kein weidevieh, keine umzäunung oder ähnliches.

                        lg
                        j.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                          Ich nehm meinen einfach immer mit wenn ich selbst trainiere und zu den meisten Touren, ausser es ist sehr tiefer Neuschnee oder Klettereien ab 3. Viel wichtiger ist, daß Du den Hund von klein an vorsichtig heranführst: in seinen ersten Monaten hab ich überhaupt nur Waldspaziergänge mit 20, später 30 Minuten unternommen, ab 6 Monaten kleine Wanderungen und an seinem ersten Geburtstag durfte er dann endlich auf den Schneeberggipfel. In der Fischerhütte besteht sowieso volles Hundeverständnis durch die Wirtsleute. Iregdwo im Forum habe ich gelesen daß die Lauferei im Schnee für den Hund fad sein muß, bei meinem Tervueren ist es so, daß er im Schnee und auch im Sommer in den kühleren Höhenlagen erst so richtig auflebt.
                          Gruß Ecki
                          Angehängte Dateien
                          take only pictures
                          leave only tracks

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                            Die Tourentauglichkeit ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Es gibt genauso wie beim Menschen sportliche und unsportliche Typen. Die Rasse spielt dabei natürlich schon eine große Rolle.
                            Unser Hund war vom 4. bis zum 19. Lebensmonat im Tierheim, also ohne Training und ist mit uns vom Tierheim raus sofort anspruchsvolle Schitouren gegangen. Wir haben uns allerdings den agilsten Hund des Heimes ausgesucht.
                            Aufpassen muß man bei starkem Harsch, der den Hund an sich trägt, aber bei schnellen Lauf doch einbrechen läßt. Unsere hat sich dabei das Kniegelenk verletzt. Es ist bei schlechten Verhältnissen angeraten sich beim Abfahren nicht weit von der Aufstiegsspur zu entfernen, sodass der Hund in der Spur laufen kann.

                            Unsere Aika war beim Klettern und Wandern und außer in letzter Zeit auch bei allen Schitouren dabei und es hat ihr immer riesigen Spass gemacht. Seit Freitag gibt es sie leider nicht mehr....

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Training für Hunde für Hochtouren ?

                              Mein Beileid!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X