Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Selbstsicherung für Alleingänger

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    AW: Selbstsicherung für Alleingänger

    ....übrigens geht´s mit dem Grigri in Quergängen recht zäh!
    Ja, das ist mit allen gängigen Techniken so, es gibt ettliche Fallstricke, die es zu kennen gilt. Das im Einzelnen zu zerpflücken, würde ein ganzes Kapitel eines Buches füllen (das ich eventuell 2015 schreibe), das kann man hier unmöglich leisten. Das meinte ich ja mit monatelangem Lernen und so...

    Kommentar


    • #47
      AW: Selbstsicherung für Alleingänger

      Was mir noch einfällt:
      Ich beziehe mich ausnahmslos auf das vor dem Körper verspannte Grigri mit Backup - diesen gefährlichen und unpraktikablen Quatsch, der zum Beispiel in Michael Hoffmanns Buch "sicher sichern" verzapft wird, sollte man tunlichst unterlassen! Keine Ahnung, was ihn dazu geritten hat, solchen Mist abzudrucken...

      Kommentar


      • #48
        AW: Selbstsicherung für Alleingänger

        Zitat von Thomas F Beitrag anzeigen
        Das ist korrekt, aber bedeutlungslos, Petzl muß sich schon aus Haftungsgründen deutlich davon distanzieren. Wenn man mit solch einer Technik unterwegs ist, begibt man sich ohnehin zu hundert Prozent auf das Eis der Eigenverantwortung, da gibt es weder Kläger noch Richter.
        Das ist natürlich grober Unfug, passt aber zum Gesamteindruck.

        Zitat von Thomas F Beitrag anzeigen
        diesen gefährlichen und unpraktikablen Quatsch, der zum Beispiel in Michael Hoffmanns Buch "sicher sichern" verzapft wird, sollte man tunlichst unterlassen! Keine Ahnung, was ihn dazu geritten hat, solchen Mist abzudrucken...
        Du spuckst aber ganz schön große Töne einem Autor wie Michael Hoffmann gegenüber.
        Zuletzt geändert von bergsteirer; 29.12.2014, 20:04.
        La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
        [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

        Kommentar


        • #49
          AW: Selbstsicherung für Alleingänger

          Das ist natürlich grober Unfug, passt aber zum Gesamteindruck.
          Was soll denn daran natürlich grober Unfug sein? Eine fundierte Begründung wäre schon angebracht, oder sollen wir hier gleich mit Animositäten weitermachen?

          Du spuckst aber ganz schön große Töne einem Autor wie Michael Hoffmann gegenüber.
          Das dürfte wohl der einzige Kritikpunkt des gesamten Werkes(welches wirklich sehr hochwertig und umfassend ist) sein, aber den halte nicht nur ich für berechtigt. Diese eine Seite hätte er rauslassen sollen, oder zumindest richtig beschreiben, zumindest aber über Backup-Knoten schreiben müssen. Ungefähr so, wie Heinz Zack das in der BergUndSteigen gemacht hat. Jeder, der Erfahrungen mit dem Solovorstieg hat, wird mir da wahrscheinlich zustimmen (wenn er die Texte gelesen hat).


          Wieso darf man eigentlich Autoren nicht kritisieren?
          Zuletzt geändert von Thomas F; 30.12.2014, 02:43.

          Kommentar


          • #50
            AW: Selbstsicherung für Alleingänger

            .
            .
            sodalle...
            erste tests mit dem umgebauten grigri..
            derzeit hüpfe ich vom bücherschrank in eine klimmzugstangen-exe..
            und teste ob das grigri immer brav zumacht...
            .
            aber das tut es aber offenbar nur unter bestimmten voraussetzungen..
            hier mal erste vermutugen..
            .
            1.) ich hab jetzt ein 10,5mm edelrid.. das scheint zu passen..
            auch wenn es noch etwas glatt ist..
            .
            2.) das grigri muss offenbar immer perfekt senkrecht vor der brust sitzen..
            ich hatte zuerst ein italienisches loch für den brustgurt https://www.youtube.com/watch?v=dr2gACGycu0
            aber hab jetzt auch eines näher der achse https://www.youtube.com/watch?v=bL8urkzd91c
            damit das grigri senkrechter steht.. und damit schliesst es besser ? scheint so..
            .
            3.) ich hab bemerkt dass das grigri manchmal durchläuft wenn das obere "feeding" seil von der seite
            kommt.. da lässt es sich zwar super mitziehen.. aber bei manchen sprung sause ich da durch..
            ich hab gesehen dass rope soloisten das obere seil immer von der schulter nach unten ins
            grigri führen .. https://www.youtube.com/watch?v=DswRRUTlPFE damit klappts besser
            ist das der grund ?
            .
            4.) daraus folgt auch die frage : wo habt ihr euer seil ?
            in einem oben offenen rucksack? wo das seil über die schulter ins grigri läuft ?
            scheint irgendwie die gängigste methode zu sein..
            .
            5.) je langsamer man fällt desto schlechter macht das grigri zu.. "reinsitzen" nähe sicherungspunkt
            kann manchmal zu durchlauf führen .. ist das so ?
            .
            5.) gibt es eigentlich irgendeine möglichkeit der redundanz ? (ausser den backupschlingen)
            kann man zusätzlich einen prusik mitlaufen lassen oder is das nicht mehrt handelbar ?
            (vermutlich.. werd ich auch ausprobieren)
            .
            6. ) eine schöne variante der sackstichbackup-schlingen sind karabiner die mit glove hitch
            ins seil geknüpft werden.. wenn so ein ding ausm rucksack kommt .. kara raus..
            schlinge löst sich auf.. weiter gehts.. auch mit nur einer hand.. erfahrungen damit ?
            .
            6.) was nehmt ihr als brustgurt ? eine bandschlinge oder wie haltet ihr das grigri in
            position ?
            .
            macht spass.. und derzeit is mir zuhause eh fad..
            macht euch wegen antworten keinen stress.. hat keine eile..
            eisklettern oder winterbergsteigen geh ich solo mit grigri sicher nicht so schnell..

            but i see direct lines

            Kommentar


            • #51
              AW: Selbstsicherung für Alleingänger

              Seilklemme (traxion, ropeman etc.) in Beinschlaufe oder Materialschlaufe statt backup-knots, laufrichtung das diese nicht klemmt - logisch. Die Reibung reicht aus, um das Grigri sicher blockieren zu lassen. Ist auch Arbeit, aber besser als ständig backupknots zu fädeln, welche man nach belieben trotzdem knüpfen kann, wer's brauch. Backup-Backup.

              Kommentar


              • #52
                AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                .
                sodalle..
                ich hab den heutigen kurz-sonnen-nachmittag genutzt um das mal etwas auszuprobieren..
                bin zu meiner bevorzugten boulderwand gefahren und hab mich eingehängt..
                seil im rucksack, grigri modifiziert und mit brustgurt aufrecht fixiert..
                friend in einem riss.. 2 züge .. ausgeben .. einhängen und .. reinhüpfen
                die höhe wurde so gewählt dass ich maximal eine arschprellung mitheimnehme..
                .
                hmmmmm.. es funkt .. aber smooth is was anderes..
                .
                irgendwie hatte ich die wahl zwischen " das grigri gibt gut aus macht aber nicht immer zu" und
                "das grigri macht immer zu gibt aber nicht gut aus"..
                .
                wenn das seil schön gerade von oben ins grigri läuft dann macht das ding wirklich sofort zu
                und man hängt.. ich hab das mit einem karabiner übern grigri hinbekommen wo das seil durchläuft..
                das erhöht aber die reibung und das ausgeben wird zach..
                .
                wenn das seil von unten bzw seitlich kommt wird es super locker von selbst ausgebenen..
                es kann aber sein dass es NICHT zumacht und DAS finde ich schon etwas beunruhigend..
                ich bin zweimal unten gelandet und war etwas verunsichert..
                .
                also doch lieber seil von oben kommen lassen..
                es wird in allen videos auch so gezeigt.. das ausgeben geht damit.. aber man muss den
                oberkörper aufrecht halten.. wenn mann sich zusammenduckt (kommt ja beim klettern öfters vor)
                dann kanns blockieren.. hmmm.. ausserdem ist man durch den brustgurt/halschlinge eh schon irgendwie
                zusammengebunden wie wenn man sich eine gehorsamspielstunde geleistet hat.. (aber ohne belohnung)
                sprich gemütlich ist es nicht.. und der rucksack mit dem 11er strick ist auch grad nicht leicht..
                ..
                hat mich jetzt nicht unbedingt begeistert..
                aber vielleicht kann ichs ja auch noch nicht gscheid..
                Angehängte Dateien

                but i see direct lines

                Kommentar


                • #53
                  AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                  .
                  sodalle..
                  alle anfragen an die SILENT PARTNER und SOLOIST erzeuger und vertreiber sind da..
                  .
                  die amis verkaufen nicht direkt nach europa..
                  die europäer dürfen nicht verkaufen weil die dinger keine CE zertifizierung haben..
                  allen tut es leid..
                  nix geht..
                  .
                  also vergess ich das ganze bis zum nächsten solo-vorstiegs-anfall..

                  but i see direct lines

                  Kommentar


                  • #54
                    Wenns nicht nach Europa verkaufen/versenden, dann hilft vielleicht etwas davon:

                    http://de.shipito.com
                    http://www.parcel2me.com
                    https://uspaket.com

                    Hab keine Erfahrung mit solchen Diensten, aber angeblich solls funktionieren!
                    Hat den Zusammenhang!
                    ___________________________________
                    Lg, hcb

                    Kommentar


                    • #55
                      AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                      Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
                      ... alle anfragen an die SILENT PARTNER und SOLOIST erzeuger und vertreiber sind da..
                      die amis verkaufen nicht direkt nach europa ...
                      Sachlich bin ich da zwar völlig unzuständig, aber der Kauf sollte funktionieren:
                      amazon (von mir wenn möglich zwar boykottiert, aber manchmal sind die Angebote halt zu gut ...) dürfte liefern wollen und können.
                      Ich habe die Bestellung bis zum Checkout getestet, und keine Export-Warnung erhalten.
                      Sauteuer kommt's mir aber schon vor ...

                      lg
                      Norbert

                      Kommentar


                      • #56
                        AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                        Hab den Soloisten und ein modifiziertes Grigri zu Hause. Handling ist mit beiden ähnlich. Dh, dass du mit einem Solositen und einem 10,5 Strick vermutlich nicht glücklich wirst.

                        Verwende fürs gesicherte Soloklettern Seile zwischen 8,9 und 9,2. Das Seil hatte ich dabei noch nie im Rucksack am Rücken.
                        www.chri-leitinger.at
                        https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

                        Kommentar


                        • #57
                          AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                          okay.. ich das Thema natürlich (noch) nicht auf..
                          .
                          wieder ein neues gerät gefunden..
                          .
                          http://petzl-tactical.com/de/vertika...anggeraet/asap
                          .
                          könnte das was sein ?
                          kennt das wer ?
                          .
                          .
                          update : das Manual sagt es mag keinen Fangstoß oder slack..
                          na gut .. das grigri soll ja auch nicht.. Erfahrungen ?
                          Zuletzt geändert von Fleisch; 28.04.2015, 10:27.

                          but i see direct lines

                          Kommentar


                          • #58
                            AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                            Soweit ich die Bedienungsanleitung richtig interpretiere, wird die Verwendung eines Halbstatikseils D = 10,5mm und - um ev. Fangstoßbelastungen zu vermeiden - ein Bandfalldämpfer angeraten.

                            Scheint mir eher etwas für Höhenarbeiter ect. zu sein. Mein Nachfolger in Mödlings Verticalspielplätzen, der Kurti, will mir auch immer solche - für ihn in seinem Job - sicher perfekt geeignete Geräte einreden...... Maria und ich bleiben aber lieber bei unseren bewährten Setup aus dem Alpinbereich!

                            Zum gesicherten Soloklettern erscheint mir der Aufwand ( ev. Spezialseil und Zubehör, ect. ) unverhältnismäßig.

                            LG Raimund

                            Kommentar


                            • #59
                              AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                              Hallo,

                              Naja, die Sicherheit die ein seilschaftsverband bietet, wirst du wohl kaum erreichen. Einige geräte Bieten im Vergleich zum GriGri den Vorteil, dass sie in beide Richtungen blockieren und daher leichter mitlaufen. So oder so ist das ganze ein ziemlicher Aufwand.

                              Noch eine Methode gibt es die vor allem dann interessant ist, wenn man großteils seilfrei unterwegs ist:
                              Man nimmt ein halbseil mit und bindet sich in ein seilende ein (und zieht es nach oder am Rücken) kommt man zum Stand der schlüsselstelle fädelt man das Seil durch (idealerweise ein ringbohrhaken, sonst ev rückzugskarabiner verwenden) und längt das Seil mit mastwurf ab (ev auch mehrere Male) dann über die Stelle klettern und das Seil aus dem mastwurf nehmen und ungesichert weiter klettern.

                              Die Methode hat natürlich ihre Tücken. Erstens Faktor zwei Sturz in den Stand, zweitens bleibt Material zurück vor allem wenn man zwischensicherungen auch verwendet, aber sie bietet mehr Sicherheit als free solo zu gehen und man hat ein Seil mit für den Rückzug.

                              Vor allem bei langen Touren die man hauptsächlich frei klettert eine gute Möglichkeit die schwersten stellen zu 'sichern'. Das ganze lässt sich natürlich mit teilen von oben beschrieben verbinden.

                              Lg

                              Kommentar


                              • #60
                                AW: Selbstsicherung für Alleingänger

                                Hallo,

                                Noch was zum asap von petzl. Das gerät IST für die Höhenarbeit als pack up entwickelt und läuft sowohl im Aufstieg als auch im Abstieg absolut problemlos mit. dafür ist es entwickelt und auch zertifiziert.

                                Im Prinzip sollte es aber auch das beste Gerät für solo vorstieg sein, allerdings relativ schwer und einmal belastet kann man die Blockade nur durch entlasten lösen (Vorkehrungen treffen).

                                Ich habe es und verwende es als back up so wie es vorgesehen ist. Das solo vorsteigen habe ich nie probiert. (Hänge genug allein im Seil herum, da muss ich nicht beim klettern auch noch allein ausrücken)

                                Lg

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X