Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

    Servus Zusammen,

    der Seilhersteller Beal will wohl im Januar ein Seilschlingensystem auf den Markt bringen, das ein Abziehen eines Einfachseils nach dem Abseilen über die gesamte Länge erlaubt. Hier mal 2 Videos, wie es funktioniert:

    https://www.facebook.com/beal.offici...54083811298297

    https://www.youtube.com/watch?v=GDcKTLNRxRA

    Die Funktion ist natürlich genial, aber würdet Ihr Euch darauf verlassen? Besteht nicht die Gefahr, dass man beim Abseilen durch die variable Krafteinwirkung auf das Seil das Gerät zu früh auslöst worauf ein Absturz folgt?

    Für mich würde ich es mal so ausdrücken, es müsste die Not schon groß sein, dass ich es benutzen werde. Schauen wir mal, ob der Escaper sich auf dem Markt durchsetzt.

    Viele Liebe Grüße von climby
    Zuletzt geändert von climby; 21.06.2017, 13:07.
    Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

  • #2
    AW: Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

    Ganz nette Idee, aber meiner Meinung nach purer Luxus. Das klassische System (Halbseile oder halt nur die Hälfte des Einfachseils) tut es auch. Zudem haben Halbseile im alpinen Klettern ja nicht nur den Vorteil, dass man sich damit weiter abseilen kann, sondern auch noch andere.
    Also Respekt vor der Idee, ich brauch sowas allerdings nicht unbedingt.
    Erfindungen die ich stattdessen sofort kaufen würde: ein mobiles Sicherungsgerät für Platten oder für kleine Unebenheiten
    "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

    Kommentar


    • #3
      AW: Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

      Das ist doch ein alter Hut. Bear Grylls kann das auch mit dem kamikaze knot.

      Bei meinen Abseilfahrten wird das Seil öfters wild und chaotisch im Wechsel be- und entlastet. Ich denke ich könnte auf einer 60 m Abseilfahrt bisweilen zwei solche Dinger nacheinander ausfädeln.

      Kommentar


      • #4
        AW: Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

        Hallo,

        ich hätte Angst, es unbeabsichtigt auszufädeln, besonders in Stress-Situationen. Bei einem zusammengeknoteten Seil kann das einfach nicht passieren.

        Liebe Grüße
        Andreas

        Kommentar


        • #5
          Finde das sehr mutig was beal da verkauft! Und geschenkt ists auch nicht, und nur dafür verwendbar.
          Würde mich da wohl eher nicht dranhängen.

          Außerdem stell ich mir die Frage ob das "gummiringerl" genügend Kraft hat das seil raufzuziehen wenns mal auf dem Fels aufliegt, wies zn in der wachau vorkommt wo der abseilpunkt weit hinter die kante versetzt ist.

          Da gefällt mir diese Variante sehr viel besser:
          https://www.youtube.com/watch?v=pfonpmEnd_k

          Und billiger und universeller sind die Einzelteile wohl auch!
          Zuletzt geändert von hcb; 21.06.2017, 11:43.
          Hat den Zusammenhang!
          ___________________________________
          Lg, hcb

          Kommentar


          • #6
            AW: Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

            Für mich kommt es nicht in Frage. Das System ist mir zu unsicher. Ich denke bei einer Seillänge von 60m kann man das escaper teil auch nicht optimal be- und entlasten. Also wird es im schlechtesten Fall nicht entriegelt und hängt dann nur "halbsicher" am Abseilpunkt. Wie schon oben angesprochen kommt es beim Abseilen oft zu unregelmäßigen Belastungen, dass Risiko einer Fehlauslösung ist imho zu groß.

            Gruß

            phouse
            „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

            Kommentar


            • #7
              AW: Beal Escaper - Würdet Ihr Euch darauf verlassen?

              Sorry, aber für uns: Da ist ja der Kamikaze - Knoten ( Ein ähnliches Verfahren für Notfälle beschrieb uns schon der selige Charly L.) vertrauenserweckender, da gibt`s wenigstens beim Abziehen weniger Probleme!

              LG Raimund

              Kommentar

              Lädt...
              X