Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Der Erde nah

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Erde nah

    Liebe Forumsgemeinde,

    Ich möchte in dem Glauben die eine oder andere nützliche Information zu geben oder zu erhalten, von meinem beinahe Grounder in der Halle Wien 22 zu berichten, auch auf die Gefahr hin vom Internet zerfleischt zu werden.

    Ich befinde mich im Vorstieg in ca. 7m höhe, die letzte geklippte exe befindet sich beim Sturz ca~ 10cm über meiner Anseilschlaufe. Bei einem Zug rutscht mir der kaum belastete linke Fuß ab und ich kippe, weil jetzt instabill, erst sehr langsam aus der Wand, bevor ich die Griffe löse um meine Finger nicht zu veletzten, und Stürze. Der Sturz Endet 5m tiefer ca 2m über dem Hallenboden.
    Mein Sicherungspartner sicherte mit dem Mammut Smart und hatte keinen Sichtkontakt zu mir aufgenommen. Durch das langsame herauskippen aus der Wand zog mein Körper erstmal leicht und kontenuirlich an dem Seil, was sich an der Führungshand meines Partners so anfühlte als bräuchte ich Seil. Er gab mir entsprechend Seil aus, während sich der Seilzug (weil ich ja schon am Fallen war) verstärkte. Er hatte das Bremseil umschlossen aber locker (um seil auszugeben) in der Hand. Dadurch lief kurz das Seil durchs Gerät bis er die Bremshand zupackte. Meine Partner wurde noch ca 1m hochgezogen.
    Durch Seilausgeben + Seildurchlauf am Gerät + Hochziehn + Dehnung = 5m
    Ich schätzte den Seildurchlauf auf 2,5m = 0,5 Sekunden ein, wobei ich schon bissl geschwindigkeit hatte also wahrscheinlich ~0,4 sek (alles schätzung)

    [+-] Ich meine das es nicht notwendig (und oft nicht möglicht) ist den Vorsteiger ständig zu beobachten
    [-] Mein Partner war nicht voll konzentriert und hätte auf den Durchlauf früher reagieren müssen
    [-] Ich hatte genug Zeit meinen Partner vom Fallen zu unterrichten (weil so langsam aus der wand)

    Ich bin scheiss froh das das noch gut ausgegangen ist, ich poste es weil ich meine das hier kein Bedienfehler vorliegt, sondern imho wiedrige Sturzumstände (das langsame kontinuierliche Belasten des seils) plus Konzentrationmangel zum Beinaheunfall geführt haben. Möchte aber gern eure Meinung hören.
    Noch ein paar Eckdaten:
    Sicherungsgerät: Smart 8,5 - 10,5 mm
    Seil: 10mm leicht bambstiger Mantel
    Sichender: 5+ Jahre Klettern, Übungsleiter klettern, Tourenführer, stattl. Schilehrer, regelmäßige Ausbildung OeAV + Auto-Didakt, imho gewissenhafter Mensch
    Kletterer: 8+ Jahre Klettern, sporadisch Kurse OeAV + Auto-Didakt (Schubert lesen etc.)

    LG
    Suppe
    entschuldigt die Rechtschreibung bitte
    Zuletzt geändert von Speckknoedelsup; 30.01.2015, 18:09.

  • #2
    AW: Der Erde nah

    Zitat von Speckknoedelsup Beitrag anzeigen
    [+-] Ich meine das es nicht notwendig (und oft nicht möglicht) ist den Vorsteiger ständig zu beobachten
    In der Halle? Aus meiner Sicht schon.

    Ansonsten - dumm gelaufen, kann mal passieren. Zum Glück gut ausgegangen. Zerfleischen wird dich sicher keiner.
    "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

    Kommentar


    • #3
      AW: Der Erde nah

      Zitat von Speckknoedelsup;884094
      [+-
      Ich meine das es nicht notwendig (und oft nicht möglicht) ist den Vorsteiger ständig zu beobachten
      [-] Mein Partner war nicht voll konzentriert und hätte auf den Durchlauf früher reagieren müssen
      [-] Ich hatte genug Zeit meinen Partner vom Fallen zu unterrichten (weil so langsam aus der wand)
      Also ich meine auch, und diskutiere regelmäßig mit meinen Seilpartnern darüber, dass es (gerade in der Halle) als Sichernder kaum möglich ist jede Sekunde beim kletternden Partner zu sein…

      Natürlich sollte man dies versuchen, die Ablenkungen sind jedoch teilw. immens hoch.
      Darum sollte mM immer so gesichert werden (möglichst mit Halbautomaten), dass man auch immer einen überraschenden Sturz (also auch wenn man mal mit den Augen nicht am Kletterpartner ist) halten kann.

      In deinem Fall dürfte es wirklich blöd gelaufen sein, weil du eben grade nicht stark ins Seil gefallen bist, sondern langsam und dann immer schneller... ich bezweifle aber, dass es dann richtig "freier Fall" war, trotzdem hätte es wohl für schwere Verletzungen gereicht…

      Ich für meinen Fall lass mich gerne auch mal weit über einer Express, am Routenende sowieso, ins Seil fallen, das ist einerseits gut für die Vorstiegspsyche, andererseits merkt der Sichernde, dass er immer mit einem Sturz rechnen muss, natürlich sieht das nicht jeder so locker wie ich, aber letzt endlich ist es eh meine Gesundheit…

      Danke jedenfalls, dass du uns deinen Beinahe-Unfall hier schilderst, und gut, dass dir nix passiert ist.
      Vielleicht braucht es auch ab und zu solche Momente, dass man als alter Hase wieder ein wenig aufmerksamer ist...

      Kommentar


      • #4
        AW: Der Erde nah

        Sicherungsbrille verwenden, schont das Genick, außerdem schränkt die das Sichtfeld so ein, dass man nicht immer von der Umgebung abgelenkt ist.
        Bierinduziertes Brainstorming
        setxkbmap -option ctrl:nocaps

        Kommentar


        • #5
          AW: Der Erde nah

          In der Halle beobachte ich immer den Vorsteiger, da die Sturzhoehen so gering sind. Das Sichern finde ich ist wesentlich sensibler als am Fels. Man muss ja auch staendig die Umgebung beobachten, da auch oft "Gefahr" von der Seite droht. Ehrlich gesagt: in Hallen klettern mag ich nicht besonders - aus den genannten Gruenden.
          Hast Glueck gehabt!!
          Gruss Thomas
          Gruss Thomas
          www.segeln-und-klettern.de

          Kommentar


          • #6
            AW: Der Erde nah

            Ich hab auch die Erfahrung gemacht, daß ich mich mit der Sicherungsbrille viel besser auf den Kletternden konzentrieren kann. Und ich versuche, so gut es irgendwie geht, ihn immer im Blickfeld zu haben, um bei solchen Situationen prompt reagieren zu können.
            LG, Eli

            Kommentar


            • #7
              AW: Der Erde nah

              Danke für die vielen Antworten.

              Sicherungbrille leg ich mir zu, mein Partner auch. Hab zwar bisher gedacht das man mit der Führungshand ausreichend erspürt was lost ist aber anscheinend ist das in dem Szenario eben nicht der Fall.
              Werd in Zukunft bei einem Sturz unterhalb der letzten exe, meine Seilpartner warnen. Stürzt man überhalb wird das seil spontan mit dem körpergewicht belastet und dass spührt man auf der Führungshand eindeutig.

              Ich glaub auch das es sinnvoll ist genau diese ungünstigen Sturzszenarien mit Seildurchlauf zu 3t mit Topropehintersicherung zu üben (zb Fangstoß bei Bremmshand oben). Auch wenn dass kein echtes Sturztraining darstellt verringert das glaub ich die Reaktionszeit in so einem Fall.

              In dem Bergunsteigen 4/07 ist ein Unfall beschrieben der anscheinend genauso entstanden ist, hab mir damals nicht erklären können warum jemand auf ein volles belasten des Seils mit Seilausgeben reagiet.
              Tatort-Kletterhalle 2 Unfall 1

              Kommentar


              • #8
                AW: Der Erde nah

                Kann ich mir gut vorstellen dass so ein Unfall entsteht. Den Kletterer immer im Sichtbereich zu haben ist natürlich sehr anzuraten.

                Ich finde allerdings auch, dass viele den Fehler machen und zu viel schlappseil lassen. Natürlich ist das clippen dann einfacher allerdings ist der Sturz in so einem Fall umso tiefer!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Der Erde nah

                  Haben wir schon des oefteren mit Topropehintersicherung getestet.
                  Erfolgt die Sturzbelastung beim Smart entsprechend langsam greift das Geraet gar nicht, und man ist recht schnell im freien Fall, dann ists auch schwer das Seil mit der Bremshand noch zu greifen.
                  Verdeutlicht jedenfalls wie wichtig es auch bei diesen vermeintlich sicheren Sicherungsgeraeten ist das Bremsseil immer gut umschlossen zu haben...
                  "Ich will lieber stehend sterben, als knieend leben,
                  lieber 1000 Qualen leiden, als einmal aufzugeben."


                  http://christianknoll.blogspot.com/

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X