Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

    Hallo!
    Ich bin zwar schon die ein oder andere Mehrseillängentour gegangen, bei der nächsten geplanten aber mit einem neuen Problem konfrontiert. Bisher habe ich für den Vorsteiger einfach immer ein Mega Jul mit Körpersicherung verwendet. Bei der nächsten Tour tut sich allerdings ein größerer Gewichtsunterschied auf: 50kg vs 73kg. Deshalb hätte ich da jetzt um den (schwereren) Vorsteiger zu sichern an eine Fixpunktsicherung mit Tuber gedacht. Jetzt ist es allerdings so, dass es eine eher leichte Tour ist (V-) und des öfteren Stand an einem Baum gemacht werden muss. Für die Fixpunktsicherung mit Tuber ist es ja natürlich wichtig, das der Fixpunkt nicht unter Hüfthöhe ist. Wie bewerkstellige ich es jetzt am besten einen Fixpunkt an einem Baum einzurichten, sodass er nicht gegen Boden rutscht? Ein Ankerstich wirds ja nicht tun weil er nicht verlässlich genug vor dem Abrutschen schützt, oder?

    Oder hättet ihr generell andere Vorschläge zum Sichern? HMS nur ungern wegen Halbseilen und weil die Sichernde damit keine praktische Erfahrung hat. Natürlich könnte man wohl für die Sichernde auch Körpersicherung verwenden und den Anseilgurt schräg nach hinten mit einer Bandschlinge gegen Boden anbinden, aber da müsst halt auch erst immer eine Möglichkeit dazu gefunden werden...

    € Es handelt sich übrigens um eine Plaisirroute, es sind jetzt also keine massiven Sturzhöhen zu erwarten.

  • #2
    Re: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

    an einem fixpunkt mit tuber kann man folgendes machen. jedoch würd ichs aushängen sobald der vorsteiger die erste expresse geklippt hat, da es recht mühsam ist mit dem vorgeschaltetem Karabiner zu sichern

    Bildschirmfoto 2014-10-08 um 16.15.58.png

    Kommentar


    • #3
      AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

      Also mir ist noch nie eine Baumschlinge runtergerutscht. Auch nicht, wenn ich die Schlinge nur einfach um den Baum gelegt habe. Notfalls halt mehrmals um den Baum wickeln. Mit Ankerstich passiert sowieso nichts.

      Kommentar


      • #4
        Re: AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

        @fhs14962 Aber das dient ja nur als Dummy Runner Ersatz? Das war ja eigentlich nicht die Frage.

        Ich war eben nur nicht sicher genug, ob eine Baumschlinge nicht zu gefährlich ist, nachdem bei Abrutschen ja keine Bremswirkung mehr vorhanden wäre. Aber wenn dies als sicher genug erachtet wird werde ich es wohl auf diese Weise angehen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Re: AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

          Stand an einem Baum zu machen ist ja etwas vollkommen Normales, wenn man nicht im Hochgebirge unterwegs ist.
          Mir ist jedenfalls auch noch nie die Bandschlinge am Baum groß verrutscht. Weder runter noch rauf...
          Die sichernde Person hängt ja auch noch irgendwie dran und fixiert im Normalfall die Schlinge ziemlich sicher.

          Nachsatz: MMn sollte JEDER, der in MSL unterwegs ist die HMS beherrschen, selbst wenn man meistens andere Sicherungsmethoden einsetzt. Bin auch kein Fan von Tuber am Fixpunkt, aber das ist jetzt nur meine persönliche Einstellung...
          Nachsatz2: Wenns an der Halbseiltechnik scheitert (ja, das ist mit HMS nicht praktikabel), dann geht man halt die SL ganz normal mit Zwillingsseil und verlängert hie und da mal eine Exe.

          Kommentar


          • #6
            Re: AW: Re: AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

            Zu HMS: In der Theorie kann sie es, vor längerer Zeit auch im Kurs gelernt -> Im Notfall wäre HMS daher auch kein Problem. Aber dadurch, dass sie halt die Bedienung vom Tuber gewohnt ist halte ich halt das für fast sinnvoller, vor allem wegen Bremshand oben vs Bremshand unten.

            Oder ist die Bedienung vom Fixpunkt damit echt so viel besser als mit Tuber? Hab jetzt selber nicht die wahnsinnige Erfahrung damit muss ich sagen... Halbseiltechnik soll jetzt nicht der ausschlaggebende Grund sein.

            Kommentar


            • #7
              AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

              Das Problem Bremshand oben vs Bremshand unten stellt sich bei der Fixpunktsicherung mittels HMS nicht. In einfachen Touren ist die HMS (in Verbindung mit Halbseilen in Zwillingsseiltechnik) auf jeden Fall zu bevorzugen. Auch wegen des deutlich besseren Handlings gegenüber Tuber im Fixpunkt. Die Schlinge um den Baum gehört sowieso möglichst weit unten angelegt.
              ----

              Kommentar


              • #8
                AW: Re: AW: Re: AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                Zitat von smotron Beitrag anzeigen
                Zu HMS: In der Theorie kann sie es, vor längerer Zeit auch im Kurs gelernt -> Im Notfall wäre HMS daher auch kein Problem. Aber dadurch, dass sie halt die Bedienung vom Tuber gewohnt ist halte ich halt das für fast sinnvoller, vor allem wegen Bremshand oben vs Bremshand unten.

                Oder ist die Bedienung vom Fixpunkt damit echt so viel besser als mit Tuber? Hab jetzt selber nicht die wahnsinnige Erfahrung damit muss ich sagen... Halbseiltechnik soll jetzt nicht der ausschlaggebende Grund sein.
                DAV sagt doch Bremshand oben beim HMS und der ÖAV sagt Bremshand unten ==> ist vollkommen wurscht!Beides bremst, maximal hast ein paar Krangel mehr, aber nix sicherheitsrelevantes.

                Ich machs grundsätzlich so: in leichteren Routen eher HMS vom Fixpunkt (weils einfach schneller geht und man sich nicht um Dummyrunner, etc. kümmern muss). In schwereren Sportklettereien am Limit Körpersicherung mit Tuber (oder MegaJul), weil ständiges "ZU"-machen in der Schlüsselstelle mit HMS am Fixpunkt einfach nicht gut funktioniert.

                Tuber vom Fixpunkt geht natürlich schon, aber grad wenn mans noch nie so gemacht hat ists auch suboptimal. Das Handling ist einfach anders als bei der Körpersicherung.

                Kommentar


                • #9
                  Re: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                  Ok, vielen Dank, dann werd ich nochmal über das ganze Nachdenken.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                    Hmm, das Handling von Tube und HMS am Fixpunkt kann man quasi identisch machen (mal vom Dummy-Runner oder vorgeschalteten Karabiner abgesehen). Zumindest habe ich das so gelernt.

                    Das MegaJul sollte man allerdings nicht am Fixpunkt benutzen, da es mit der Blockierfunktion einen zu hohen Durchlaufwert hat. Oder man dreht es halt um und nutzt es als reinen Tube ohne Blockierfunktion.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                      Zitat von flyingscot Beitrag anzeigen
                      Hmm, das Handling von Tube und HMS am Fixpunkt kann man quasi identisch machen (mal vom Dummy-Runner oder vorgeschalteten Karabiner abgesehen). Zumindest habe ich das so gelernt.

                      Das MegaJul sollte man allerdings nicht am Fixpunkt benutzen, da es mit der Blockierfunktion einen zu hohen Durchlaufwert hat. Oder man dreht es halt um und nutzt es als reinen Tube ohne Blockierfunktion.
                      In der Theorie funktioniert es ja eh. Nur wenn der Fixpunkt z.B. niedrig ist (weil Schlinge am Baum auch niedrig sein sollte), dann wirds mühsam, weil die Bremshand natürlich unter dem Gerät sein muss. Die Höhe ist für HMS relativ egal.
                      Die Tuber vom Fixpunkt Variante ist einfach in vielen Situationen ein wenig fummelig, deswegen ist mir in diesen Situationen der HMS lieber. Funktionieren tut es aber natürlich trotzdem, wenn man nicht auf Dummyrunner oder vorgeschaltenen Karabiner vergisst...

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                        Zitat von readymaker Beitrag anzeigen
                        In der Theorie funktioniert es ja eh. Nur wenn der Fixpunkt z.B. niedrig ist (weil Schlinge am Baum auch niedrig sein sollte), dann wirds mühsam, weil die Bremshand natürlich unter dem Gerät sein muss. Die Höhe ist für HMS relativ egal.
                        Gerade dieser Punkt spricht bei mir für HMS. Wenn ich mir jetzt nämlich einen Baum mit sehr glatter Rinde vorstelle der nach unten kaum dicker wird bin ich immer noch nicht so 100%ig überzeugt das das nicht mal gegen Boden abrutschen kann und somit Bremshand darüber wäre (flaches Gelände vorausgesetzt).
                        Zuletzt geändert von smotron; 09.10.2014, 12:07.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                          also ich bin mir sicher dass mir noch keine schlinge runter gerutscht is, und selbst wenn ichs um einen eingeseiften maibaum lege würde sie bleiben wo ichs haben will. probiers doch einfach mal aus. gehts mal an nachmittag in den wald uns sicherts euch von baum zu baum. perfektes übungsgelände für sowas
                          tu was du willst, aber tu was!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Vorsteiger Fixpunktsicherung an Baum

                            aye

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X