Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hit.sch
    hat ein Thema erstellt Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser.

    Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Hallo Leute

    Ich bin im Besitz eines 60 m Einfachseils, dieses ist aber doch zu lange und schwer für Gletschertouren. Ich wollte mir nun für dieses Zweck ein 40 m Halbseil zulegen. Da ich eben kürzlich eine Tour unternommen habe, wo es 25 m Abseilstellen zu überwinden waren, stellt sich nun die Frage:

    Ist es zulässing mit zwei Halbseilen unterschiedlichen Durchmessers abzuseilen?

    Wenn ja, wie gross darf die Differenz sein?

    Besten Dank für eine ODER mehrere Antworten

    Hitsch

  • Robi
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Zitat von hit.sch Beitrag anzeigen
    Hallo Leute

    Ich bin im Besitz eines 60 m Einfachseils, dieses ist aber doch zu lange und schwer für Gletschertouren. Ich wollte mir nun für dieses Zweck ein 40 m Halbseil zulegen. Da ich eben kürzlich eine Tour unternommen habe, wo es 25 m Abseilstellen zu überwinden waren, stellt sich nun die Frage:
    ... warum kein 60m Halbseil? Das ist nicht mal ein Kilo schwerer als Dein angepeiltes 40m-Seil.
    Damit kannst Du aber fast alle Abseilpisten hernehmen, hast wirklich ausreichend Seilreserve für Bergungen am Gletscher und bist auch mal kompatibel zu einer zweiten Seilschaft. Z.B. um mit deren und Deinem Seil mehr als 40m abzuseilen. Vorstieg ist auch mal über ca. 30m möglich.

    Und, selbst wenn Du den Schweizer Flaschenzug bei Nacht und blind basteln kannst (sehr gut!)- Seilreserve ist immer gut, z.B. um eine Hintersicherung, Eigensicherung etc... zu bauen. Die Standard- Notsituation gibts nur bei der Übung!

    Einen Kommentar schreiben:


  • NilsW
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Bei 9,1 und 7,3mm nutze ich HMS und ATC Guide. Das ATC ist zwar erst für Seile ab 7,7mm gedacht, aber als Doppelseil und in Kombination mit dem dickeren Seil ist es überhaupt kein Problem, Stürze zu halten. Und zum Abseilen ohnehin nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • NilsW
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Zitat von hit.sch Beitrag anzeigen
    Also das mit dem Knoten durchrutschen hab ich nicht kapiert. Das mit dem Sicherungsgerät ist ne tolle idee für den Ersten, aber beim Zweiten? Riskieren dass der Knoten durchrutscht und ein 30m Sturz riskieren?
    Der untere kann beim Abseilen des Zweiten entweder beide Stränge am Stand fixieren, was ja ohnehin sinnvoll ist, oder seinen Prusik noch um das Seil lassen.

    Das Thema Knoten durchrutschen / nur Knoten in ein Seilende ist eher relevant bei mehreren Abseilfahrten im steilen Gelände, weil es echt Zeit spart: Stell dir vor, du musst rot abziehen, d.h. der erste fädelt unten rot am nächsten Stand und macht einen Knoten ins Seilende. Wenn der Zweite unten ist und du jetzt rot abziehst, fällt der andere z.B. grüne Seilstrang (an dem beim nächsten mal abgezogen wird) komplett an dir vorbei nach unten. Wenn du in diesen zweiten Strang ebenfalls einen Knoten ins Seilende machen willst, musst du das grüne Seil wieder komplett einholen und wieder auswerfen. Das kann man sich sparen, indem man das Seil mit dem Abseilgerät des Zweiten gegen Durchlaufen sichert — und für den Zweiten durch Fixieren des Seils am Stand. Bei 18 Abseillängen spart das ganz schön Zeit und Energie. außerdem muss man sich nie mehr fragen, an welchem Seil angezogen wird — an dem ohne Knoten im Seilende.

    Wenn man sich bei einer Hochtour mit einer zweiten Seilschaft zum Abseilen zusammen tut, haben die beiden Seile ja auch selten den gleichen Durchmesser. Und bei den genannten 9,1mm und 7,3mm Seilen fing selbst, als sie ganz neu waren, der Knoten nur leicht an zu wandern, wenn die Seile komplett frei hingen. Und auf den ersten Metern. Sobald die Seile irgendwo am Fels aufliegen und man weiter unten ist, bewegt sich da nichts mehr.
    Zuletzt geändert von NilsW; 28.08.2014, 13:20.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hit.sch
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Zitat von petrus Beitrag anzeigen
    Mit 40m hast du am Gletscher sowieso nicht sehr viel (zu wenig?) Reserve bezüglich Bergetechniken.
    Nun ja nicht, wenn der Schweizer Flaschenzug verwendet wird, was ich gelernt habe und auch immer wieder übe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • climby
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Es gibt natürlich immer Möglichkeiten, die die Problematik, die entsteht weil ein Seil mehr bremst als das andere, vermeiden. Bezüglich des Risikomanagement sagen wir in den Kursen halt immer, so einfach wie möglich und so standardisiert wie möglich, da so Fehler vermieden werden.
    Natürlich würde ich zur Not auch mit 2 verschiedenen Seilen abseilen.

    Viele Liebe Grüße von climby

    Einen Kommentar schreiben:


  • petrus
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Mit 40m hast du am Gletscher sowieso nicht sehr viel (zu wenig?) Reserve bezüglich Bergetechniken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ClimberM
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Was nicht geklärt wurde - welches Sicherungsgerät eignet sich für Seilpaare mit so unterschiedlichen Durchmessern?
    (Tubeähnliche welches?, Clickup, Smart, Achter, Sirius Tre)
    Warum 40 Meter Länge für ein Gletscherseil? Und nicht mehr beispielsweise 50m? Das reicht dann auch für 25m Abseilpisten...

    Einen Kommentar schreiben:


  • hit.sch
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Also das mit dem Knoten durchrutschen hab ich nicht kapiert. Das mit dem Sicherungsgerät ist ne tolle idee für den Ersten, aber beim Zweiten? Riskieren dass der Knoten durchrutscht und ein 30m Sturz riskieren?

    Einen Kommentar schreiben:


  • NilsW
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Unterschiedliche Seildurchmesser sind kein Problem, ich seile oft mit 9,1mm und 7,3mm ab. Auch unterschiedliche Seildurchmesser einfach mit Sackstich verbinden. Sollte es tatsächlich so sein, dass ein Seil mehr durchrutscht, lässt sich das verhindern, indem der zweite die Seile schon in sein Abseilgerät einlegt, bevor der erste abseilt (ohnehin sinnvoll, weil dann ein Knoten in einem der beiden Seilenden genügt). Und der erste kann ja am unteren Stand die Seile fixieren, dann bewegt sich auch für den zweiten nichts.

    Die oben genannten Durchmesser sind auch im Handling weder beim Abseilen noch beim Klettern ein Problem. Beim Abseilen mit noch dünneren Stricken, z.B. Einfachseil plus 6mm Tag Line muss man schon eher auf Reibung und Durchrutschen achten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • climby
    antwortet
    AW: Abseilen: Halbseile mit unterschiedlichem Durchmesser

    Bei unterschiedlichen Seilen bremst einfach ein Seil immer mehr als das andere. Das kann dazu führen, dass das eine Seil blockiert und das andere noch läuft und somit das Seil oben durch die Befestigung rutscht. Damit kann es zu unkontrollierten Situationen kommen.
    Es spielen aber sicher noch weitere Faktoren wie Stefigkeit des Seil oder die wie verpelzt der Mantel ist. Vielleicht einfach mal 2 unterschiedliche Seile im Klettergarten ausprobieren. Ich würde eher in zwei (gleiche) Halbseile investieren.

    Viele Liebe Grüße von climby

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X