Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

    hello.

    szenario: ich hab einen horizontalen riss und 3 friends die halten würden welchen winkel sollten die beiden äußersten zueinander haben? (gemessen am zentralpunkt der bandschlinge)

    ich habe 2 lehrmeinungen gehört: a) Etwa 90 Grad. b) so eng wie möglich (ich verwechsel immer flach und spitzwinkelig deshalb muss ichs so formulieren)

    natürlich resultiert der winkel auch aus der länge der bandschlinge aber davon mal abgesehen sollten die friends eben möglichst eng beisammen liegen oder eben doch 90 grad resultieren?

    was ist eure erfahrung?

  • #2
    AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

    hm, kannst du dir aussuchen wo im Riss oder gibts da nur bestimmte Stellen wo die Friends passen?
    Fragestellung hört sich für mich etwas akademisch/künstlich an. Und woher hast du diese "Lehrmeinungen"?

    Ich würd auf alle Fälle vermeiden wollen dass die Friends sich bei Belastung im Riss drehen, die Backen halten das nämlich nicht aus.
    Also in gerader Verlängerung zur Schlinge legen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

      Zitat von pingus Beitrag anzeigen
      hm, kannst du dir aussuchen wo im Riss oder gibts da nur bestimmte Stellen wo die Friends passen?
      Fragestellung hört sich für mich etwas akademisch/künstlich an. Und woher hast du diese "Lehrmeinungen"?
      ich bin angehender lehrer ich muss mich so formulieren
      aber ja wir gehen von einem fiktivem szenario aus. ich kann mir aussuchen wo ich die friends platziere. ist es besser wenn der winkel zwischen den beiden äußersten bandschlingen möglichst groß oder klein ist? ein beispiel. Annahme: in allen 3 Möglichkeiten liegen die Friends perfekt. Es geht rein um den resultierenden Winkel.
      graphisch künstlerisch wertvoll (bitmap ) dargestellt mein ich es etwa so:

      cfnfh7k50l0v7mwvi.gif

      Ich würd auf alle Fälle vermeiden wollen dass die Friends sich bei Belastung im Riss drehen, die Backen halten das nämlich nicht aus.
      Also in gerader Verlängerung zur Schlinge legen.
      ok das ist wichtig. check

      Kommentar


      • #4
        AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

        kannst du noch einen Maßstab dranmachen?

        Kommentar


        • #5
          AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

          Zitat von pingus Beitrag anzeigen
          kannst du noch einen Maßstab dranmachen?
          ist das wichtig oder willst du mich verorschen?

          Kommentar


          • #6
            AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

            Zitat von Anonymer Thomas Beitrag anzeigen
            ist das wichtig oder willst du mich verorschen?
            Nein, der Maßstab ist wichtig

            Kommentar


            • #7
              AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

              Idealerweise liegen die zwei Punkte genau übereinander, dann halbieren sich die Kräfte.

              Winkel größer als 90° sind prinzipiell zu vermeiden,

              da sich sonst der Krafteintrag noch erhöht und höher als die Sturzkraft sein kann (vergleiche meine erste mit der zweiten Skizze)!
              Bei drei Kräften kann man das nicht mehr so einfach sagen, da müsste man die Gleichgewichtsbedingungen aufstellen, das Prinzip ist aber in der Skizze hoffentlich einigermaßen verständlich.

              1.jpg
              Drei Worte die dir die Angst nehmen:
              Steig du vor!

              Kommentar


              • #8
                AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                Zitat von Anonymer Thomas Beitrag anzeigen
                ist das wichtig oder willst du mich verorschen?
                Erwischt. Zumindest teilweise. Wenn der Abstand bei c) weniger als 30cm wär und es nur a, b oder c gäb hätt ich als nächstes nach dem Gestein gefragt.
                Rein akademisch natürlich.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                  ôk danke flo 86 jetzt bin ich um einiges schlauer.

                  meine beiden oben genannten lehrmeinungen schliessen sich also nicht aus.

                  also: im idealfall liegen die beiden sicherungspunkte übereinander um die kraft bei einem sturz wirklich aufzuteilen, sollte dies nicht der fall sein möglichst einen öffnungsgrad der schlinge von über 90 grad vermeiden.

                  kann man das so zusammenfassen?

                  eine letzte frage noch: Wenn ich einen stand in einem horizontalen riss baue kann (oder es nicht anders geht) muss ich dann wirklich zuerst den oberen friend dann den untersten und dann den mittleren klippen? welchen sinn macht das?

                  @ pingus um akademisch zu bleiben können wir uns natürlich gern mal bei mir auf der uni wien auf ein glasal rotwein treffen und übers alpine klettern philosophieren

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                    ad Zusammenfassung: der Winkel sollte so klein wie möglich sein, die Teile aber nicht so nah aneinanderliegen dass z.B. ein Ausbruch ev. den Fels vom zweiten in Mitleidenschaft zieht (Friends entwickeln enorme Sprengkräfte). Das ist aber noch immer grob (fahrlässig) vereinfacht.

                    Zitat von Anonymer Thomas Beitrag anzeigen
                    eine letzte frage noch: Wenn ich einen stand in einem horizontalen riss baue kann (oder es nicht anders geht) muss ich dann wirklich zuerst den oberen friend dann den untersten und dann den mittleren klippen? welchen sinn macht das?
                    Muss dir danken für die wiederholten Erheiterungen an diesem für mich so traurigen Tag.
                    Nehme an die zitierte Lehrmeinung stammt vom Dekan der philosofischen Fakultät?
                    Zuletzt geändert von pingus; 10.07.2013, 00:59.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                      Zitat von pingus Beitrag anzeigen
                      Muss dir danken für die wiederholten Erheiterungen an diesem für mich so traurigen Tag.
                      Nehme an die zitierte Lehrmeinung stammt vom Dekan der philosofischen Fakultät?
                      tjo ich bin halt alpin-anfänger und möcht halt auch immer schon bescheid wissen bevor ich einen entsprechenden kurs besuche.
                      nein diese lehrmeinungen sind alles was auf youtube veröffentlicht wurde. vom öav, dav, uiaa, div ami bergführern. also manchmal vermehrt seriöse quellen manchmal weniger. und um für mich persönlich rauszufilten was mumpitz ist und was wirklich angewendet wird wend ich mich an dieses forum. das wird ja bestimmt nicht so ungewöhnlich sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                        Zitat von Anonymer Thomas Beitrag anzeigen
                        eine letzte frage noch: Wenn ich einen stand in einem horizontalen riss baue kann (oder es nicht anders geht) muss ich dann wirklich zuerst den oberen friend dann den untersten und dann den mittleren klippen? welchen sinn macht das?
                        Das ist also wirklich dein Ernst? Oder ist das irgendwie ontologisch gemeint?

                        PS: "Lehrmeinung" ist z.B. das: Alpin Manual, zumindest bei uns daham.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                          Zitat von pingus Beitrag anzeigen
                          Das ist also wirklich dein Ernst? Oder ist das irgendwie ontologisch gemeint?

                          PS: "Lehrmeinung" ist z.B. das: Alpin Manual, zumindest bei uns daham.
                          jetzt versteh ich die verwirrung. das ist der müdigkeit geschuldet. ich meinte (im vorvorletzten post - also nicht im ersten) im VERTIKALEN (!) Riss.
                          da habe ich gesehen dass die reihenfolge des einhängens eine rolle spielt.

                          und ja lehrmeinung war in dem fall sicherlich falsch definiert. irgendwelche selbstinszenierenden dodln sind bestimmt keine alpine lehrmeinung aber ich denke es war verständlich was ich meine.
                          ich spreche auf dieses video hier an: http://youtu.be/Egh0MoJcJT4?t=1m30s

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                            mathematisch: je kleiner der winkel, desto weniger kraft müssen die punkte aufnehmen. Praktisch ist die lösung mit den punkten übereinander allerdings schwachsinnig, da durch die seildehnung nur ein punkt belastet wird und sich die kräfte nicht verteilen.

                            praktisch: der winkel sollte nicht zu groß sein, 90° als hausregel für den maximalwinkel wär schon ok. Viel wichtiger ist allerdings, dass die friends oder KK gut platziert sind!!! Außerdem auch immer auf die richtung der anzunehmenden kraft achten, sonst ist ein KK schnell mal nichts mehr wert.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Optimaler Schlingenwinkel beim alpinen Standplatzbau

                              ok super danke. ich lerne hier täglich dazu dank leuten wie dir

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X