Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

    Ich konnte jetzt in den letzten Jahren bereits von drei Unfälle mit Seilriss aufgrund durchgeschliffener Karabiner hören. Während die ersten Beiden[1],[2] zum Glück noch glimpflich verliefen, kam es nun in der Schweiz[4] leider zu dem ersten tödlichen Unfall in dieser Hinsicht.
    Faktum ist, dass sich gerade in stark überhängenden Klettergärten oft Fixschlingen befinden, und vor allem in solchen Gebieten der oft presänte Sand/Staub zu einem vermehrten Abrieb der seilseitigen Karabiner führt. Besonders betroffen ist dabei meist die erste Expresschlinge, da hier die stärkste Umlenkung des Seils erfolgt, wie im aktuellen Fall aber zu sehen ist, kann es durchaus auch höher in der Route durch Ecken im Routenverlauf zu einem entsprechenden Verschleiss kommen.
    Ich selbst wechsle in von mir regelmäßig besuchten Gebieten immer wieder einmal stark durchgeschliffene Karabiner mit meinen Eigenen aus, leider ist man damit scheinbar jedoch allein auf weiter Flur.
    Da die Fixschlingen keiner regelmäßigen Wartung und oder Überprüfung unterliegen, ist hier aber tatsächlich jeder Kletterer gefragt etwas Vorsicht und Vernunft walten zu lassen.


    [1] Seilreiss in der Kletterhalle, Prag:
    http://www.klettern.de/news/sonstige...h.220545.5.htm

    [2] Seilriss im Red River Gorge, USA:
    http://www.rockandice.com/articles/h...d-by-carabiner
    [3] Anschliesend durchgeführte Untersuchung von BD, die ebenfalls auf diese Gefahr hinweist:
    http://www.blackdiamondequipment.com...orn-carabiners

    [4] Seilriss in Magletsch, CH:
    http://mdettling.blogspot.co.at/2012...efahrlich.html
    Zuletzt geändert von Chrii; 24.09.2012, 12:43.
    "Ich will lieber stehend sterben, als knieend leben,
    lieber 1000 Qualen leiden, als einmal aufzugeben."


    http://christianknoll.blogspot.com/

  • #2
    AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

    Ich hab' mir die Berichte angesehen.

    Aber im ernst, wer verwendet solche Karabiner, egal ob eigene oder vorgefundene??

    Da steigen mir ja die Grausbirn auf....

    CRW_6011.jpg
    Zuletzt geändert von bergsteirer; 24.09.2012, 14:28.
    La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
    [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

    Kommentar


    • #3
      AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

      Im Ernst, also Einzelfall ists keiner, dass mir solche Karabiner mal unterkommen...
      "Ich will lieber stehend sterben, als knieend leben,
      lieber 1000 Qualen leiden, als einmal aufzugeben."


      http://christianknoll.blogspot.com/

      Kommentar


      • #4
        AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

        Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
        Ich hab' mir die Berichte angesehen.

        Aber im ernst, wer verwendet solche Karabiner, egal ob eigene oder vorgefundene??

        Da steigen mir ja die Grausbirn auf....
        die grausbirn steigt da jedem auf.

        aber, in den routen wo ich auf fixe exen gestossen bin, ist mein wahrnehmungsvermögen betr schleifzustand der karabiner aufgrund der vorgefundenen kletterschwierigkeiten mehr oder weniger stark beeinträchtigt. und wenn wahrgenommen, hat man da nicht immer material zum austauschen mit bzw sind die oft gar net so leicht zum austauschen (man hängt ja drin, nach sturz mehr oder weniger wie ein meisenknödel)...

        aber immerhin, das bewusstsein in dieser sache ist geschärft, bei vielen,...
        und unkritisches einsteigen, naja, sollte da halt doch hinterfragt werden.
        mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

        bürstelt wird nur flüssiges

        Kommentar


        • #5
          AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

          Zitat von pivo Beitrag anzeigen
          die grausbirn steigt da jedem auf.

          aber, in den routen wo ich auf fixe exen gestossen bin, ist mein wahrnehmungsvermögen betr schleifzustand der karabiner aufgrund der vorgefundenen kletterschwierigkeiten mehr oder weniger stark beeinträchtigt. und wenn wahrgenommen, hat man da nicht immer material zum austauschen mit bzw sind die oft gar net so leicht zum austauschen (man hängt ja drin, nach sturz mehr oder weniger wie ein meisenknödel)...
          Naja aber egal in welcher Route. Wenn ich SO einen Karabiner vorfinden würde, würd ich im Leben nicht daran denken mein Seil einzuhängen. In Routen wo vorgerfertigte Exen hängen die ja meistens an der Hakenseite dann Rapidglieder haben, würd ich einfach eine meiner Exen ins Rapidglied dazuhängen oder wenn noch Platz ist (unwahrscheinlich) in den Haken.
          Natürlich in der Hoffnung dass das Rapid glied keines vom Hofer ist sondern ein richtiges.

          Wobei ich finde dass die Dinger auf den Fotos nicht scharfkantig ausschauen und es mich sehr wundert, dass solche Karabiner zu einem Seilriss führen sollen. Hab schon Sauschwänze gesehen die schlimmer ausschauen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

            Zitat von thrashhard Beitrag anzeigen
            Wenn ich SO einen Karabiner vorfinden würde, würd ich im Leben nicht daran denken mein Seil einzuhängen. In Routen wo vorgerfertigte Exen hängen die ja meistens an der Hakenseite dann Rapidglieder haben, würd ich einfach eine meiner Exen ins Rapidglied dazuhängen oder wenn noch Platz ist (unwahrscheinlich) in den Haken.
            jetzt ehrlich, mit wieviel exen steigst du in eine route mit fixen schlingen ein? also mehr als ein, zwei exen hab i da net am gurt, ausser es sind nicht alle fix drin. und in solchen routen war ich eigentlich meist so unterwegs, dass i froh war, die fixen einhägen zu können. drum sind sie ja drin.
            oder anders, wie wars vor dem bekanntwerden der problematik?

            zum sauschwanz: hier sollte bei bestimmungsgemäßem gebrauch eigentlich keine sturzbelastung auftreten.
            mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

            bürstelt wird nur flüssiges

            Kommentar


            • #7
              AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

              Ich war eigentlich noch nie wo, wo die Exen in einer Route durchgehend eingehängt waren (ausser in der Halle). Immer nur so ein zwei an etwas schwierigeren Stellen und da kann ich zur Not immer noch schnell einhängen, "zu" schreien und dann meine eigene dazu hängen und die kaputte aushängen.
              Wenns so sauschwer ist dass du nedmal die Exen selber einhängen kannst wirds sowieso kein Onsight werden da kannst dich dann ruhig reinsetzten
              Und wenn du eh ein zwei mit hast wo ist das Problem es werden ja wohl kaum alle, sagen wir 12, Exen so eingeschliffen sein dass du jede einhängen musst meistens nur an der Stelle an der alle stürzen oder?

              Zum Thema Sauschwanz. Nachdem es sich hier um das Thema Seilriss und nicht Karabinerbruch handelt könnte es an einem Sauschwanz theoretisch auch zum Problem werden.
              Das Seil reißt ja weils im Sturzfall über eine scharfe Kante gezogen wird. Wenn jetzt der Sauschwanz einen scharfen Knick im Seil macht könnte es ja da auch zum SChmelzen und damit zum reissen führen. Ich weiss alles absolut unwahrscheinlich und bestimmt das letzte wovor ich mich beim klettern fürchte ...
              Allerdings kann ich mir immer noch nicht erklären dass Karabiner wie die abgebildeten zum einem Seilriss führen können, vorallem eben beim Sportklettern wo die Stürze sowie Pipifax sind. Vorallem behauptet der Hersteller meines Seils dass es scharfkantenfest (?) ist damit bin ich sowieso amal im Leo.
              Zuletzt geändert von thrashhard; 27.09.2012, 15:27.

              Kommentar


              • #8
                AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

                Zitat von thrashhard Beitrag anzeigen
                Ich war eigentlich noch nie wo, wo die Exen in einer Route durchgehend eingehängt waren (ausser in der Halle). .

                http://www.gipfeltreffen.at/showthre...075#post715075

                und ich bin oft unfreiwillig abgegangen und hab im leben nie daran gedacht dort etwas auszuwechseln oder zu checken...von selber einhängen keine spur....war dankbar über alles hängende. time is money gilt hier zwar nicht, aber sinngemäß time is power

                Kommentar


                • #9
                  AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

                  Hab ja nicht bezweifelt dass es solche Routen gibt ich hab nur gesagt nicht da wo ich hingehe.
                  Ich mein ich kletter eigentlich so gut wie nur Routen bei denen jede 1/100 Sekunde zählt aber dass ich mit hin und her Lulun und schummeln nicht mein eigenes Material reinbring? Da muss die ja schon 3 Grade über dem was für mich realistisch kletterbar ist liegen. Und mit kletterbar mein ich nach dem 40ten Versuch dann irgendwie noch geschafft.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

                    Trifft dieses Problem eigentlich auch auf z.B. stark eingeschliffene Sauschwänze mit rundem Querschnitt zu, bzw. spielt dies auch beim Ablassen eine Rolle?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

                      Zitat von Oeneis Beitrag anzeigen
                      Trifft dieses Problem eigentlich auch auf z.B. stark eingeschliffene Sauschwänze mit rundem Querschnitt zu, bzw. spielt dies auch beim Ablassen eine Rolle?
                      ein klares NEIN wirst du wahrscheinlich nicht hören.

                      is nix anderes wie eine scharfkante. darüber ablassen ist insbes dann kritisch, wenn das seil zb durch pendeln des abgelassenen über die schrfkante schert. dies ist im suaschwanz eher auszuschließen, dh bei normalem, vorsichtigen ablassen sollte man sich eigentlich nicht anmachen deswegen.

                      allerding: irgendwann aber ist der sauschwanz ganz durch, wenn sich keiner schert drum; dann brichts an der eingekerbten stelle. wann das der fall ist? dann, wenn kein vernünftiger mensch mehr einhängt... viele sch**ssen sich doch schon an, wenn eine kleine riefe in den sauschwanz gefräst ist.

                      btw: sauschwanzerl, rapidglieder etc würden viel länger halten bei weniger topfropen und bedachterem ablassen sowie bei der verwendung stets sauberer oder neuer seile...
                      mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

                      bürstelt wird nur flüssiges

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

                        .....
                        Zuletzt geändert von schrutkaBua; 28.09.2012, 10:23.
                        ----

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Seilriss durch eingeschliffenen Karabiner

                          Beim Sauschwanz ist das Problem mit der scharfen Kante wahrscheinlhc auch zu vernachlässigen weil ja das Seil doppelt aufliegt und dadurch der Umlenkpunkt viel breiter ist. Man hängt ja beim Sauschwanz hoffentlich beide "Ringel" ein

                          Die Sauschwanzerl würde auch länger halten wenn die Topfroper einfach ihr eigenes Material als Umlenkung einhängen würden und den Sauschwanz dann nur beim letzten Mal zum Ablassen verwenden würden. Finds eh immer wieder bewundernswert wie Bblauäugig manche beim Topropen sind.
                          Im Wiener Umland sind mir in letzter Zeit sehr viele Routen untergekommen an denen der Sauschwanz nur in einem Bolt hing und keine Redundanz wahrscheinlch eh aus dem Grund dass die Leute ned topropen aber sie machens trotzdem.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X