Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sicherungstechnik mit Halbseilen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sicherungstechnik mit Halbseilen

    Auf die Gefahr hin, Euch auf die Nerven zu gehen (meine Recherche hier hat kein befriedigendes Ergebnis ergeben):

    Welches Sicherungsgerät bzw. HMS empfehlt Ihr zum Sichern mit Halbseilen?

    Hintergrund:
    Ich möchte mit meinen beiden Kindern gleichzeitig klettern (ca. bis 4+) - deshalb Halbseile.
    Ich möchte alpinere Mehrseillängen klettern, deshalb mehr Sicherheit mit Halbseilen. (ca. bis 5+)

    Oben ist glaube ich ATC Guide eine gute Sache für 2 Nachsteiger. Oder?

    Unten sichert mich mein Sohn, der wesentlich leichter ist als ich, deshalb geht es nicht vom Körper.
    Unten deshalb HMS? Ist das wirklich so ein Gefummel mit Krangeln usw.?
    Wenn man abwechselnd einhängt, wie gibt man dann unterschiedlich Seil aus bzw. zieht ein Seil wieder ein wenig ein?
    Muß man wirklich so penibel sein mit dem Ablegen der Seile am Stand?

    Vielen Dank für Eure Hilfe, Dieter
    Zuletzt geändert von dbene; 08.03.2011, 15:30. Grund: Ergänzung

  • #2
    AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

    wir verwenden im normalfall 'unten' und 'oben' den reverso 3
    bei vorstiegssicherung wird ein dummyrunner verwendet, das kannst du auch direkt im fixpunkt machen.
    tu was du willst, aber tu was!!!

    Kommentar


    • #3
      AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

      Bei 2 Nachsteigern ist ein ATC Guide oder Reverso das Gerät der Wahl.

      Zum Vorsteiger sichern: Ich würd dir in deinem Fall HMS vom Fixpunkt aus empfehlen. Ist wie du schon schreibst bei nem leichten Sicherer einfach besser. Tuber im Fixpunkt geht zwar auch, aber das ist doch ein bisschen friemliger (brauchts Routine damit) und der HMS hat auch ne gute Bremskraft (bei weniger Haltekraft von deinem Sohn).

      Ich schätze einfach mal, du machst keine Touren mit zweifelhaften selbst gelegten Zwischensicherungen. Dann würd ich die Halbseile in Zwillingsseiltechnik einhängen. Also immer beide Stränge in die Exe. Dann bekommt dein Sohn keinen Stress beim Ausgeben eines Strangs.

      Seil ablegen am Stand: Meistens klappts auch bei gleichem Vorsteiger ganz gut, obwohl das Vorsteigerseil unten aus dem Seilhaufen kommt. Wenn der Seilplatz kantig oder verblockt ist, dann kanns aber schon mal bisschen hängen. Aber da kann dann dein 2. Kind auch gut helfen und schauen, dass das Seil gut läuft!

      Viel Spaß!

      Kommentar


      • #4
        AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

        Zitat von DonVitoCorleone Beitrag anzeigen
        Seil ablegen am Stand: Meistens klappts auch bei gleichem Vorsteiger ganz gut, obwohl das Vorsteigerseil unten aus dem Seilhaufen kommt.
        Machst Du 2 getrennte Seilhaufen?
        Ich habe auch schon gelesen, dass manche jedes Seil einzeln in Schlaufen auflegen. Ist das nicht übertrieben?

        Kommentar


        • #5
          AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

          Natürlich immer Situationsabhängig. Aber ich denk in 90% sind 2 Seilhaufen unnötig. Bei Halbseiltechnik (immer nur einen Strang einhängen) mag das anders aussehen.
          Aber den Stress bei zwei gleichzeitig kletternden Nachsteigern auch noch das Seil auf zwei Haufen zu verteilen möcht ich mir nicht antun. Und den Platz brauchst ja auch erstmal.
          Das Seil in Schlaufen über die Beine zu legen ist auch ne gute Lösung. Brauchst aber eigentlich nur bei Standplätzen wo der Platz zum Seil ablegen fehlt und die Gefahr groß ist, dass sich das Seil verhängt wenn du es frei hängen lässt. Dürfte bis 5+ aber die Ausnahme sein.

          Bei ner 3er Seilschaft wirds immer mal wieder zu Seilverhau kommen. Die Nachsteiger verzwirbeln gern mal die Seile. Mal zeiht man ein Seil schneller ein oder das andere kaum, weil derjenige grad an ner schweren Stelle ist. Und 100-120m Seil ergeben auch nen kerigen Haufen.
          Aber wie schon gesagt, du hast immer den Vorteil am Stand noch ne 3. Person zu haben, die außer Fotos machen und Aussicht genießen nichts zu tun hat!

          Kommentar


          • #6
            AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

            Zitat von dbene Beitrag anzeigen
            Machst Du 2 getrennte Seilhaufen?
            Ich habe auch schon gelesen, dass manche jedes Seil einzeln in Schlaufen auflegen. Ist das nicht übertrieben?
            Nachdem ich zu 98% mit zwei Seilen unterwegs bin.. :

            An den meisten Ständen bist du froh, wenn du die Seile irgendwie unterbringst - zwei Schlaufen gelingen dir in natura wahrscheinlcih selten

            Wenn du immer vorne gehst (so wie ich) wirst du dir sehr schnell angewöhnen, auf jedem Stand das Seil durchzuziehen - das erspart den Vorsteiger Nerven !! Geht aber bei Übung wirklich ganz schnell - im Optimalfall macht es einer deiner Nachsteiger schon beim Ankommen des Seildritten - dann verlierst du keine Zeit..
            Trotzdem habe ich schon öfters geflucht, wenn die unten wieder einen Seiltrick ausprobieren und ich gerade NICHT in der Nähe eines Fixpunktes bin - passiert aber immer seltener..

            So nebenbei: oben Reverso - unten HMS oder Reverso - wobei oben eine Plate schon unbezahlbar ist - du kannst problemlos beide gleichzeitig nachklettern lassen (mit Abstand und allen anderen Sicherheitsberücksichtigungen)


            lg Josef

            Kommentar


            • #7
              AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

              Nachstiegsichern mit 2 Halbseilen als 3er-Seilschaft mit dem ATC-Guide o.ä. ist sicherlich die beste Lösung. Wenn Du nur in einer 2er-Seilschaft unterwegs bist, geht auch der HMS.
              Vorstiegsicherung mit HMS ist ok, dann aber nur in Zwillingsseiltechnik (also immer beide Seile gemeinsam in die Exen) klettern! Ich denke, dass das für die von Dir angestrebten Routen und Schwierigkeiten immer möglich ist.

              Es genügt, wenn Du am Stand beide Seile gemeinsam sauber in Schlaufen ablegst und dann den "Seilhaufen" vor dem Weiterklettern gemeinsam umdrehst. Wir haben jedenfalls mit dieser Technik normalerweise keine Probleme.

              LG
              Matthias

              Kommentar


              • #8
                AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                Zitat von derspeicher Beitrag anzeigen
                Trotzdem habe ich schon öfters geflucht, wenn die unten wieder einen Seiltrick ausprobieren und ich gerade NICHT in der Nähe eines Fixpunktes bin - passiert aber immer seltener..
                Gibt's da irgendwelche Anleitungen für Eure Seiltricks? Das könnt' ich ab und zu zum Sekkieren von lästigen Vorsteigern brauchen...
                Zuletzt geändert von Ansahias; 08.03.2011, 16:41.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                  Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
                  Gibt's da irgendwelche Anleitungen für Eure Seiltricks? Das könnt' ich ab und zu zum Sekkieren von lästigen Vorsteigern brauchen...
                  - so sehen das meine Nachsteiger wahrscheinlich auch

                  Kann mich mal erinnern, dass sich BEIDE aus den Seilen ausgebunden haben, damit sie den Knoten lösen konnten..
                  Diese Momente sieht man aber auf unseren Videos eher selten

                  lg Josef

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                    Zitat von derspeicher Beitrag anzeigen
                    Kann mich mal erinnern, dass sich BEIDE aus den Seilen ausgebunden haben, damit sie den Knoten lösen konnten..
                    :up:

                    Das war sicher ein Spaß...

                    In der heroischen Rostgurkenzeit - als die Bohrhaken im Alpingelände noch verpönt waren - sind wir einmal eine halbe Stunde auf einem ca. 20 cm breiten und 2 m langen Band gestanden und haben versucht den Krangelhaufen unserer Seile zu entwirren. Na ja, die Zwillingsseiltechnik war damals auch noch recht neu... und offensichtlich war der Seilzugquergang davor für's Material nicht so optimal...
                    Kann sein, dass wir uns auch ausgebunden haben... Jedenfalls haben wir den nächsten Seilquergang dann schon besser hingekriegt.

                    LG
                    Matthias

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                      Nachsteigersicherung: ATC Guide, Reverso3 oder ein olles Plättchen.

                      Vorsteigersicherung: Ebenfalls Guide oder Reverso3. Sicherung im Fixpunkt. Dummyrunner im Stand.
                      Fixpunktsicherung ist immer bisschen friemeliger als am Körper. Find den Guide mit Halbseilen im Handling nicht unangenehmer als HMS. Jedoch führt der HMS zu Krangel, was nach einigen SL schon ziemlich mühsam werden kann. Guide/Reverso funktioniert weitgehend krangelfrei.

                      Gruss Patrik

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                        Vielen Dank! Genau das habe ich mir von Euch erhofft!

                        lG Dieter

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                          Meiner Erfahrung nach führt Nachsichern mit Platefunktion und Vorstiegssichern mit HMS nach einer Zeit (mehreren Seillängen) zu Krangeln.

                          Trotzdem würde ich mich von Kindern im Vorstieg mit HMS sichern lassen. Wenn's zu arg krangelt, musst du unter Umständen deine Kids halt mal ausbinden und die Enden wieder "entkrangeln".

                          Das Durchziehen des Seiles am Stand würde ich vor allem mit Kindern ebenfalls machen. - Das erspart etwaigen Ärger. Das funktioniert mit der Zeit aber relativ problemlos, da sich Vorsteiger und Nachsteiger_1 das Material übergeben (Material für Nachsteiger_2 zum Mitnehmen bleibt ja eigentlich nur bei Quergängen über) und Nachsteiger_2 in der Zwischenzeit das Seil durchziehen kann.


                          Ach ja: Dass du in diesen Schwierigkeitsgraden im Vorstieg normalerweise ohne Halbseiltechnik (d.h. mit Zwillingsseiltechnik {ist auch mit Halbseilen kein Problem!}) auskommst, ist wohl in dem Thread mittlerweile schon herausgekommen.
                          Zuletzt geändert von schrutkaBua; 08.03.2011, 20:42.
                          ----

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                            Ich kann mich nur den Vorschreibern anschließen:
                            Zur Nachsicherung im alpinen Gelände immer HMS vom Fixpunkt. Denk einmal daran, dass du wirklich im Seil hängst - dein Nachwuchs wird dann irgendwo zwischen Selbstsicherung und Sicherungsseil eingespannt in der Luft baumeln wenn er vom Körper aus sichert, vorausgesetzt er kann das Seil überhaupt noch blockieren.
                            Zum Nachsichern am Besten die Plate: Vorteil ist du kannst unabhängig die Seile einziehen, wenn einer wirklich stürzt kann man den zweiten Nachsteiger auch noch nachsichern.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Sicherungstechnik mit Halbseilen

                              Zum Thema seilablegen:

                              Es gibt auch den Rope Hook von Metolius - dann kann man das seil in schlaufen da reinhängen und man hat keinen Salat.
                              Funktioniert mit ein wenig Übung sehr gut!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X