Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

LVS in Hosentasche?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LVS in Hosentasche?

    Hallo Forum,

    nachdem ich schon seit längerer Zeit mitlese, wage ich mich mal an meinen ersten Beitrag.

    Und zwar frage ich mich, ob es zu vertreten ist, das LVS auf Tour in einer Reißverschluss-Hosentasche zu verstauen. In der Hosentasche wird sonst nichts verstaut, somit besteht auch keine Notwendigkeit, die Tasche unterwegs zu öffnen.

    Der Vorteil sind m.E.:
    - Bei Frühjahrstouren trage ich beim Aufstieg oft nur ein T-Shirt. Das LVS müsste dann also direkt auf der Haut oder über der obersten Kleidungsschicht getragen werden.
    - An kalten Tagen, wenn man viele Schichten trägt, muss man u.U. erst ziemlich wühlen, bis man das LVS in der Hand hat und mit der Suche beginnen kann.
    - Es ist bequemer zu tragen.

    Das Risiko, dass sich die Reißverschlusstasche von alleine öffnet und das LVS verloren geht, schätze ich als äußerst gering ein.

    Was ist eure Meinung dazu?

  • #2
    AW: LVS in Hosentasche?

    ja, ist vertretbar.

    einschränkung: hosentasche darf nicht aufgenäht sein (wie zb. seitl. tasche am oberschenkel) und muss (wie du schon erwähnt hast) einen reissverschluss haben.

    Kommentar


    • #3
      AW: LVS in Hosentasche?

      es wurde verschütteten schon durch die lawine im buchstäblichen sinn die hosen ausgezogen, kein schmäh!
      trags aber auch in der gesäßtasche, da bequemer, aber hose mit trägern

      Kommentar


      • #4
        AW: LVS in Hosentasche?

        Das Display eines digitalen LVS ist sehr stoßempfindlich - wenn es beschädigt wird kannst du zwar senden aber nichts empfangen, weil es u.a. nichts mehr anzeigt...

        In der Hosentasche kann sich das Geräte bei einem Sturz verdrehen und mit der Displayseite auf einen harten Gegenstand aufprallen - das ist nun keine Therorie, sondern wurde uns im Zuge meiner Schulung bei der Fa. Pieps-Elektronik letzten Oktober sehr anschaulich vorgeführt...!

        Wenn man also sein LVS in Sackerl ordnunggemäß an der Bauchseite mit dem Display zur Bauchseite zeigend trägt ist man auf der sicheren Seite...

        Das einem bei einem schweren Lawinenschnee die Hose vom Leib gerissen wird kann man auf div. Bildern von der österr. Bergrettung sehen...

        Wie bei allen Sicherheitsfragen gibt es immer nur Empfehlungen...

        Das man aus Bequemlichkeit viele Sicherheitsaspekte "mißachtet" ist legitim - nur sollte man so fair gegenüber sich selbst sein und dann die event. Nachteile akzeptieren...!
        LGr. Pablito

        Kommentar


        • #5
          AW: LVS in Hosentasche?

          Pablito hats ja schon gesagt: eigenes Risiko
          aber ich denk mal: wenn ich in eine Lawine komm die mir die Hosen auszieht (mitsamt Hosenträger), dann glaub ich hab ich ein grösseres Problem!
          Ich hab's Pieps immer in der Hosentasche
          Kaklakariada

          Kommentar


          • #6
            AW: LVS in Hosentasche?

            meinungen gibt's wie immer viele.
            die aktuelle lehrmeinung des öav besagt:
            hosentasche darf nicht aufgenäht sein und muss einen reissverschluss, oder anderen sicheren verschluss haben

            bzgl. ausgezogene hose, wie kare schon anmerkte, brauchst dir dann keine gedanken mehr machen, wo das vs ist.
            wie schafft es die lawine eigentlich, mir die hose über die skischuhe auszuziehen?

            Kommentar


            • #7
              AW: LVS in Hosentasche?

              da muss ich dir recht geben vino, die hose ziehts einem wohl nur aus, wenn sie reißt..

              ich würd das ding auch in der hosentasche tragen, meine touren-hosen hat aber keine geeignete tasche.
              erst klettern dann denken - oder wars umgekehrt?

              Kommentar


              • #8
                AW: LVS in Hosentasche?

                Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                Das Display eines digitalen LVS ist sehr stoßempfindlich - wenn es beschädigt wird kannst du zwar senden aber nichts empfangen, weil es u.a. nichts mehr anzeigt...

                In der Hosentasche kann sich das Geräte bei einem Sturz verdrehen und mit der Displayseite auf einen harten Gegenstand aufprallen - das ist nun keine Therorie, sondern wurde uns im Zuge meiner Schulung bei der Fa. Pieps-Elektronik letzten Oktober sehr anschaulich vorgeführt...!

                Wenn man also sein LVS in Sackerl ordnunggemäß an der Bauchseite mit dem Display zur Bauchseite zeigend trägt ist man auf der sicheren Seite...

                Das einem bei einem schweren Lawinenschnee die Hose vom Leib gerissen wird kann man auf div. Bildern von der österr. Bergrettung sehen...

                Wie bei allen Sicherheitsfragen gibt es immer nur Empfehlungen...

                Das man aus Bequemlichkeit viele Sicherheitsaspekte "mißachtet" ist legitim - nur sollte man so fair gegenüber sich selbst sein und dann die event. Nachteile akzeptieren...!

                Hoffentlich hast du von der Fa. Pieps - Seidel Elektronik auch ein T-Shirt oder so bekommen. Bist ja ein großer Fan

                Nicht bös sein jetzt, ja?

                Kommentar


                • #9
                  AW: LVS in Hosentasche?

                  Wart noch ein bisserl zu, bis sich die Lehrmeinung wieder ändert. Manche Lehrmeinungen ändern sich so oft, dass sie in bestimmten Fällen eigentlich Leermeinungen heißen sollten.
                  Darf ich bitte so ein Foto sehen, wo einem die Hose ausgezogen wurde - von der Lawine natürlich. Ein Freund (+) von mir ist einmal ohne Schi, Schuhe und Rucksack dagestanden, nachdem ihn ein Schneebrett mitgerissen und wieder ausgespuckt hat, die Hose hatte er allerdings noch an.
                  Und dann würde ich noch gerne wissen, in wie vielen Fällen jährlich den Opfern die Hose ausgezogen wurde und in wie vielen Fällen jährlich das Display des Gerätes nach einem Sturz kaputt ging und der vorerst Geschädigte dann nicht mehr seine Kameraden suchen konnte.
                  @JackDaRippa: Ich sehe kein Problem, das Gerät in der Hosentasche zu tragen. Gib das Display halt nach innen, die konkave Seite trägt sich eh besser so.
                  Zuletzt geändert von ReinholdB; 19.01.2011, 10:21.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: LVS in Hosentasche?

                    Zitat von ReinholdB Beitrag anzeigen
                    Und dann würde ich noch gerne wissen, in wie vielen Fällen jährlich den Opfern die Hose ausgezogen wurde und in wie vielen Fällen jährlich das Display des Gerätes einem Sturz kaputt ging und der vorerst Geschädigte dann nicht mehr seine Kameraden suchen konnte.
                    ...und wenns nur EIN Fall ist, isses ana zvü...
                    Bisserl unbequemer dafür sicherer - aber darf zum Glück eh jede/r selber entscheiden, oder?
                    Wenn ich durch Bequemlichkeit im schlimmsten Fall meine Kumpels nicht suchen-finden- und retten kann - i glaub dann könnt i net so leicht damit zurechtkommen, oder?
                    -_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
                    Es gibt imma an, dem gehts oascha... (Helmi, Kabarett Simpl)

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: LVS in Hosentasche?

                      mittlerweile werden ja die abstrusesten szenarien an die wand gemalt und als mittelchen dagegen neue suuuper-erfindungen angepriesen, siehe z.b. dieses ding von pieps das zusätzlich noch einen zweiten sender aktiviert falls beim suchen eine nachlawine kommt und einem das lvs entreisst (oder so ähnlich), weiss jetzt nicht ob das beim neuen vector dabei ist. ich sage nicht dass es nicht passiert, aber wenn ich jedes mögliche ereignis (sei auch die wahrscheinlichkeit des eintretens von diesem noch so gering) in betracht ziehe und daraus ein killerargument für ein produkt kreiere muss ich in weiterer konsequenz es so wie mein alter herr halten und "wozu musst du da rauf?" sagen, nebenei eine pfeife stopfend.
                      ich bin im übrigen dafür, die neue lvs-generation von chirurgen ins hirn implantieren zu lassen. übers ohrläppchen schaltet man dann um auf suchen und kriegt alles auf die netzhaut projiziert, oder so...

                      zum thema: ich trags lieber am körper.

                      lg

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: LVS in Hosentasche?

                        Im Aufstieg hab ich selten mehr an, als ein Leiberl. Unterm Leiberl tragen ist denkbar unpraktisch, schon wenn man an den Check beim Weggehen denkt. Also bleibt im Aufstieg für mich nur die Hosentasche übrig. Wenn es Szenarien gibt, in denen einem die Hose ausgezogen wird, dann wird es genauso Szenarien geben, die einen das (letzte) Hemd kosten, dann ist das Pieps am Oberkörper genauso unsicher.
                        Einziges Argument für Oberkörper ist für mich, dass das Pieps dann tendentiell näher am Kopf ist und die Atemwege eventuell früher freigelegt werden können. Drum steck ich's bei der Abfahrt wieder in die Umhängtasche.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: LVS in Hosentasche?

                          Danke für die vielen Antworten. Dass mich die meisten dabei in meiner Meinung bestätigen ist natürlich noch besser.

                          Das Problem mit dem Display lässt sich ja eigentlich recht einfach umgehen, indem man den Pieps in seiner Tragehülle (ohne Gurte) in die Hosentasche steckt. Zumindest beim Tracker ist die sehr stabil.

                          Was die ausgezogene Hose anbelangt wäre es in der Tat sehr interessant, mal Zahlen zu sehen. Ist allerdings fraglich, ob die bislang erhoben wurden.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: LVS in Hosentasche?

                            bei meinem lvs stellt sich die frage mit der hosentasche nicht ganz so dringlich, weil es statt einem schiebeschalter den befestigungsgurt auch als mechanismus zum einschalten benutzt. ich finde diese lösung gar nicht so schlecht. andere geräte würde ich sicher die halbe zeit uneingeschaltet in der hosentasche mit mir herumschleppen (...natürlich nur, wenn ich wieder einmal versehentlich auf den partner- bzw. lvs-check beim weggehen vergesse. aber gerade das dürfte ja seltsamerweise mit dem einschalten-vergessen recht häufig zusammenfallen.)

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: LVS in Hosentasche?

                              Zitat von mash Beitrag anzeigen
                              bei meinem lvs stellt sich die frage mit der hosentasche nicht ganz so dringlich, weil es statt einem schiebeschalter den befestigungsgurt auch als mechanismus zum einschalten benutzt. ich finde diese lösung gar nicht so schlecht. andere geräte würde ich sicher die halbe zeit uneingeschaltet in der hosentasche mit mir herumschleppen (...natürlich nur, wenn ich wieder einmal versehentlich auf den partner- bzw. lvs-check beim weggehen vergesse. aber gerade das dürfte ja seltsamerweise mit dem einschalten-vergessen recht häufig zusammenfallen.)
                              Leg mal die 6-7 derzeit am häufigsten verwendeten LVS Geräte eingeschaltet (senden) nebeneinander und ersuche einen nicht so versierten Tourengeher jüngerer Generation, sie alle auszuschalten. Das sollte man ja bekanntlich tun, wenn man einen Verschütteten freigelegt hat (bei Mehrfachverschüttung). Da wirst du deine Wunder erleben ... besonders wenn man dazu den Gurt lösen musst. "Wo ist den nun dieser verdammte Ein/Aus Schalter???

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X