Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Trad-Climbing / Clean-Strategien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trad-Climbing / Clean-Strategien

    Hat jemand Erfahrungen und Strategien, wie man am besten Felstürmchen o.ä. clean und trotzdem sicher begeht? Mich interessiert v.a. das sichere Runterkommen, ohne etwas zurücklassen zu müssen. Oder das Einrichten von sicheren Topropes, ohne dass es oben einen Haken gibt.

    Beziehe mich u.a. auf die vielen Berichte vom Willy im Forum, der von der Besteigung diverser Felstürmchen so nett und fotoreich berichtet. Vielleicht kann mir jemand hier Infos geben, wie man das macht, wäre toll!

  • #2
    AW: Trad-Climbing / Clean-Strategien

    Hallo Berni,

    nicht alle Türme eignen sich, es sollte entweder ( idealerweise) ein Baum oben stehen der dick genug ist (4 -5 cm sollten genügen ) oder ein guter Gipfelblock bei dem das Seil oder eine Bandschlinge nicht abrutschen kann.
    Auch eine gute Sanduhr wäre eine Möglichkeit,findet sich aber nicht allzu oft und ist auch von unten nicht erkennbar.
    Ist der Gipfel klein, kann man ihn auch mittels Bandschlinge oder Seilstück abbinden oder das Seil zum Abseilen über den ganzen Gipfel ( möglichst in eine Kerbe oder Einriss )legen. Vor dem abseilen des letzten Mannes sollte einer der schon unten ist testen ob sich das Seil auch abziehen läßt.
    Auf jeden Fall sollte man ein gutes Auge für die zu erwartenden Schwierigkeiten und die Festigkeit des Gesteins haben sonst wirds ganz schnell gefährlich, absichern lassen sich die meisten Felstürme bei uns im Osten nämlich eher schlecht.

    LG,Alex

    Kommentar


    • #3
      AW: Trad-Climbing / Clean-Strategien

      Zitat von Eeegon Beitrag anzeigen
      Ist der Gipfel klein, kann man ihn auch mittels Bandschlinge oder Seilstück abbinden oder das Seil zum Abseilen über den ganzen Gipfel ( möglichst in eine Kerbe oder Einriss )legen. Vor dem abseilen des letzten Mannes sollte einer der schon unten ist testen ob sich das Seil auch abziehen läßt.
      Ja, das hab ich mir auch gedacht. Nur dass ich das richtig verstehe: Es ist im Prinzip ein Köpfl, ich legen eine Bandschlinge o.ä. drüber, die klein genug abgeknotet ist, dass sie nicht abrutscht. Dann schlaufe ich das Seil durch zum Abseilen oder geben einen Karabiner dazwischen, um eine Toprope-Station zu bauen. Bei dieser Methode muss ich etwas zurücklassen.
      Oder ich lege das Seil um den ganzen Köpfl/Gipfel und seile mich daran ab, wobei das am besten hält, solange ich beim Abseilen noch nicht weit unten bin, da weiter unten sich die Seilstränge weiter voneinander entfernen und das Ganze daher den Gipfelblock nicht mehr so umschließt, richtig (nur mehr hinten in einer Kerbe oder einem Einriss aufliegt)? Mir fehlt da wie gesagt auch die praktische Erfahrung, sprich ich hab das noch nie gemacht... Kann es passieren, dass es das Seil z.B. mit einem Ruck aus einer Kerbe hüpft und sich dadurch erst recht löst?
      Was haltet ihr von abklettern zum "Abbauen" oder bei schwierigeren Routen in die Zwischensicherungen springen (bei mobilen Sicherungen?), damit man nichts zurücklässt? Ist das eher zu empfehlen?
      Zuletzt geändert von berni; 29.10.2010, 20:40.

      Kommentar


      • #4
        AW: Trad-Climbing / Clean-Strategien

        Nachdem ich an den von dir erwähnten Aktionen nicht ganz unbeteiligt war erlaube ich mir hier einige Hinweise. Die Meisten der Türmchen kann man auch abklettern. Bis um III. Grad ist das oft auch die eifachste Option weil die Gipfelbereiche vielfach sehr bröselig sind. Wenn ein solider Zacken vorhanden ist ist die Methode von Egon sicher das Beste, man muss nur wirklich aufs Seil aufpassen, den Forschkönig bin ich hinaufgeprusikt, weil es sich in einer Spalte verhängt hat.

        Wenn 2 erfahrene Kletterpartner gemeinsam unterwegs sind, empfehle ich synchrones Abseilen. Einer auf jeder Turmseite. Achtung, beim entlasten unten sicherstellen das der Andere ebenfalls schon gelandet ist!
        carpe diem!

        Kommentar


        • #5
          AW: Trad-Climbing / Clean-Strategien

          wenn das Seil direkt über den Gipfel läuft ist es bezüglich abrutschen eher am anfang gefährlich wenn der Winkel zum Haltepunkt noch flach ist, je weiter unten du bist desto sicherer wird es da das Seil dann ja ohne nennenswerte Querbelastung auf dem Gipfel aufliegt, du solltest auf alle Fälle 1,2 m abklettern ( mit eingehängtem Abseilgerät) und auf korrekten Seilverlauf achten bevor du das Seil belastest. Wenn die Schwierigkeiten es erlauben kannst du natürlich auch abkletternd abbauen.
          LG

          Kommentar


          • #6
            AW: Trad-Climbing / Clean-Strategien

            Hm, verstehe. Das Seil einfach über den Gipfel zu legen kommt mir nur irgendwie gefährlich vor, also dass es nicht einfach in irgendeine Richtung runterrutscht, und beim synchronen Abseilen liegen ja dann auch gleich beide unten. Aber vielleicht ändert sich das, wenn ich auf so einem Felsen stehe und mir das dann besser vorstellen kann.

            Kommentar


            • #7
              AW: Trad-Climbing / Clean-Strategien

              Hi berni,
              mit ein wenig Phantasie und technischem Verständnis wirst du das Kind schon schaukeln ,viel Spaß wünsch ich euch, es gibt nichts schöneres als neue Felsen/Türme zu entdecken und zu ersteigen,sich seinen Weg selber zu suchen und eigenverantwortlich zu sichern.
              LG Alex

              Kommentar

              Lädt...
              X