Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kletterunfälle und -verletzungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kletterunfälle und -verletzungen

    Da ich gerade eine Verletzungspause "genieße" würde ich gerne wissen, was euch beim Klettern so an Unfällen und -verletzungen bereits passiert ist, oder was ihr mitbekommen habt. Man kann schließlich auch aus den "Fehlern" von anderen lernen und sich so einiges ersparen.
    Deswegen auch die weitere Frage, was im Krankenhaus gemacht wurde (Gips, usw.) und wie lange und auf welche Art die Rehabilitation stattfand (Phsyikalische Therapie, usw.) bzw. was ihr selber unternommen habt, damit es wieder besser wird? Und ob und welche Versicherungen gezahlt haben, ob auch mal der/die Sicherungspartner/in etwas falsch gemacht hat.

  • #2
    AW: Kletterunfälle und -verletzungen

    I bin vllt. mehr im Krankenhaus als alles andere, hab das bravste Schutzengerl überhaupt und die dämlichsten Azuis.

    Was is dir leicht passiert?
    Zuletzt geändert von pingus; 14.08.2010, 22:46.

    Kommentar


    • #3
      AW: Kletterunfälle und -verletzungen

      Ich bin gestürzt und habe mir den Ringfinger gebrochen mit Gelenksbeteiligung (Abflachung beim Fingermittelgelenk und Knochen hat sich auseinandergeschoben) . Hab beim Clippen einen schlechten Tritt genommen, der auch prompt ausgebrochen ist. Dachte mir kann wenig passieren, da die letzte Zwischensicherung nicht weit war. Aber scheinbar habe ich instinktiv auch noch zum Seil gegriffen, was man nicht machen sollte. Jedenfalls bin ich mit der Hand scheinbar irgendwie ins oder ans Seil gekommen. War zwar beim Sportklettern, aber ein nicht abgekletterter Riss, indem noch einiges loses Material gesteckt ist. Wäre mir wohl am Peilstein nicht so leicht passiert.

      Hab einen Gips bekommen, wobei mir der Arzt im Nachtdienst noch eine Operation empfohlen hat, damit der Finger nicht steif bleibt. Aber bei der Handvisite meinten sie, dass ein Gips reicht, damit der Knochen anliegt. Nach vier Wochen war es laut Röntgen auch gut verheilt. Jetzt habe ich seit ein paar Tagen keinen Gips mehr, aber der Finger ist leider ziemlich geschwollen und die volle Beweglichkeit ist leider (noch) nicht gegeben und es tut beim Bewegen und v.a. bei Belastung ziemlich weh. Auch die Sehnen im Unterarm spüre ich. Grund dafür ist der Gips und die dadurch gegebene Unbeweglichkeit. Mach physikalische Therapie (Heilgymnastik, z.B. Faust machen soweit es geht und Finger auseinander, usw.), dann habe ich noch Moor und Strom vom Physio-Arzt dazubekommen (an dessen Wirkung ich aber zweifle) damit die Schwellung zurückgeht. Mache sonst noch Topfen-Packungen, kalte Umschläge. Naja, ich hoffe ich kann wieder mal klettern :-)

      IMG_8207.JPG

      Andere "Kletterunfälle": Einmal beim Aufwärmen die 2. Zehe angehaut, war dann blau und mehrere Monate konnte ich nur meine Alpinkletterschuhe tragen. Im Krankenhaus haben sie nur festgestellt, dass sie nicht gebrochen war. Denke, dass es irgendwas mit der Kapsel war. Jetzt ist es wieder ziemlich ok, die Zehenspitze hängt nur etwas runter.

      Anderes Mal auf einer künstlichen Wand unglücklich seitlich gestürzt und die Rippe angehaut. Hätte nicht in die relativ schwere Route einsteigen sollen, weil ich schon müde war. Bin nicht zum Arzt gegangen, was vielleicht ein Fehler war, da es während der Nacht schlechter wurde (man liegt auf der Rippe). Tat noch Monate weh.

      @Forumsverwaltung: Mir geht es primär um Risikomanagement, also was man beim Klettern vermeiden sollte, um gewisse Folgen zu verhindern, also wäre dieser Thread im Forum Risikomanagement m.E. besser aufgehoben.

      Kommentar


      • #4
        AW: Kletterunfälle und -verletzungen

        naja .. bezgl. deiner pers. Geschichte fällt mir ein,
        dass wir in Wien mit Kletterhandspezialisten net sooo gesegnet sind.
        Dafür hamma an Haufn Kletterphysios - kenn einige persönlich und würd denen in jedem Fall vertrauen - jedenfalls mehr als einem dahergelaufenen Arzt.

        Bzgl. "Risikomanagement" .. naja, durch Schaden wird man (auch) klug (Post-Mortem-Analyse).
        Und Manches ist einfach nicht zu verhindern obwohl es vorhersehbar ist, dass es wieder passieren wird.
        Es mag einem die ein oder andere "Erfahrung" ersparen wenn man mit Leuten klettern geht die schon lang intensiv klettern.
        Nur ganz ehrlich: ich geh mit keinem Anfänger klettern, es ist sogar so dass ich den Wandbereich fluchtartig verlasse wenn ich jemanden den ich als gefährlich einstufe in der Nähe wähne. Deshalb: Bergführer buchen!


        Strukturierte Ansätze zur Risikovermeidung beim Klettern (gibts sowas?) helfen vielleicht?
        Ich mein sowas das es in unterschiedlichster Ausprägung für Schitouristen gibt oder aus der Sportpsychologie bekannt ist.

        Edit: ein genereller Rat der sich banal anhört, wenn ich mir meine pers. Leidensgeschichte und die einiger Bekannte so anseh aber nicht ernst genug genommen werden kann:
        Je höher die gesamtkörperliche Verfassung entwickelt ist umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit sich zu verletzen,
        umso weniger stark sind die Verletzungen und umso schneller heilen sie.
        Angesichts der Realitäten unseres Alltags wird es immer schwieriger diese Fitness aufzubauen und zu erhalten.
        MMn müsste man sich dazu täglich mindestens 4 bis 6 Stunden bewegen.
        Beim Sportklettern lässt sich vielleicht noch die ein oder andere Schwäche bis zu einem gewissen Grad kompensieren,
        für einen Peterka-Fünfer sollt ma schon sehr fit sein.
        Zuletzt geändert von pingus; 15.08.2010, 14:39.

        Kommentar


        • #5
          AW: Kletterunfälle und -verletzungen

          Zitat von berni Beitrag anzeigen
          dann habe ich noch Moor und Strom vom Physio-Arzt dazubekommen (an dessen Wirkung ich aber zweifle) damit die Schwellung zurückgeht. Mache sonst noch Topfen-Packungen, kalte Umschläge. Naja, ich hoffe ich kann wieder mal klettern :-)
          zweifelst an der Wirksamkeit der Stromtherapie, weilst nix spürst? kommt mir jedenfalls sehr bekannt vor Hab's aber mal probiert - ist wirklich Strom drinnen Helfen tut's auch - zumindest bei verstauchten Sprunggelenken nach Abflug beim Klettern in Folge von Griffausbruch.

          Was i (hoffentlich) draus gelernt hab: in alpinem Gelände nicht überall so damisch anreißen...

          mfg, RADES
          Zuletzt geändert von rades; 16.08.2010, 08:48. Grund: Tippfehler
          Mountainbikeregion Granitland

          Kommentar


          • #6
            AW: Kletterunfälle und -verletzungen

            Zitat von rades Beitrag anzeigen
            zweifelst an der Wirksamkeit der Stromtherapie, weilst nix spürst? kommt mir jedenfalls sehr bekannt vor Hab's aber mal probiert - ist wirklich Strom drinnen Helfen tut's auch - zumindest bei verstauchten Sprunggelenken nach Abflug beim Klettern in Folge von Griffausbruck.
            Naja, war mir nicht sicher ob damit (und dem Moor) die Schwellung zurückgeht, auch weil es nicht angenehm war. Aber ich war erst einmal. Ausserdem hatte ich nachher am Ort der Anwendung stark gerötete Haut, vielleicht war bei mir der Strom zu stark (hab ihn gespürt).

            Kommentar


            • #7
              AW: Kletterunfälle und -verletzungen

              Zitat von berni Beitrag anzeigen
              ..., was euch beim Klettern so an Unfällen und -verletzungen bereits passiert ist, ...
              ringbandl.

              Zitat von berni Beitrag anzeigen
              , was im Krankenhaus gemacht wurde ...
              blöd gschaut.
              erst wennst privat wohin gehst und cash brennst, nehmen ärzte "harmlosere" und auch hartnäckige sportverletzungen wahr.

              Zitat von berni Beitrag anzeigen
              und wie lange und auf welche Art die Rehabilitation stattfand (Phsyikalische Therapie, usw.) ...
              lange was anderes tun.

              Zitat von berni Beitrag anzeigen
              Und ob und welche Versicherungen gezahlt haben, ...
              private unfall.
              mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

              bürstelt wird nur flüssiges

              Kommentar


              • #8
                AW: Kletterunfälle und -verletzungen

                Hi Berni,
                ich hatte erst vor 3 Wochen einen fiesen Kletterunfall am Dent d´Herens im seilfreien Abstieg über den Westgrat an einer einfachen Stelle (Tourenbeschreibung mit Fotos kommt heute abend...): Ich musste warten bis ein Mitkletterer weiterging, als sich rund um meine linke Hand die Felsen lockerten und stürzten. Dabei schlugen sie mir die Füße weg und ich hing an (zum Glück) guten Griffen über der Nordwestflanke. Leider prallten weiter Brocken auf die Linke, die ich aber keinesfalls wegziehen durfte, sonst wäre ich mit abgegangen. Das tat weh. Dank Adrenalin konnte ich noch leidlich gut weiter abklettern, am Tiefmattenjoch schaffte ich aber nicht mehr, das Seil zu greifen. Mein Mann hat mich dann über das Gebrösel abgeseilt. Die Hand schwoll an, wurde rundum blau und ich habe sofort im Gletscher permanent gekühlt. Finger blieben beweglich, ich hatte echt Glück. Im Tal habe ich mit Heparin-Salbe behandelt und konnte nach vier Tagen wieder einen Pickel fest anpacken. Klettern (leicht) ging nach etwa einer Woche wieder. Zum Glück war das Wetter eh beschissen, da kam es nicht so drauf an. Jetzt ist noch ein "Knubbel" auf der Hand, der aber täglich weniger spürbar wird.
                Es war mein dritter gefährlicher Steinschlag bisher.
                Mein widerlichster Kletterunfall geschah beim ersten 4000er: Auf dem Dent´d'Geant habe ich bei einem Abspreizen nach hinten kurz vor dem Gipfel meine Beinlänge überschätzt und bin weggeschmiert. Gelandet bin ich mit dem Hintern auf einer Felszacke, was mir ein temporäres Goßflächen-Tattoo in Regenbogenfarben sowie einige schlaflose Nächte auf den harten Lagern der Turiner Hütte einbrachte.
                Aber mal ehrlich: Bisher habe ich echt Schwein gehabt.
                LG
                Bergzicke

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kletterunfälle und -verletzungen

                  Zitat von Bergzicke Beitrag anzeigen
                  Hi Berni,
                  ich hatte erst vor 3 Wochen einen fiesen Kletterunfall am Dent d´Herens
                  Oops, wann genau? Wir waren vom 5.-7. August auf der Aostahütte, hatten aber kein Wetterfenster für den Westgrat.

                  Gruß, Martin

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kletterunfälle und -verletzungen

                    Hallo Martin
                    Wir haben das zu der Zeit einzig mögliche Wetterfenster genutzt: am 8. 8. bei Bruthitze von Valpelline auf die Aosta Hütte gestiegen und am 9. den Gipfel gemacht. Eigentlich wollten wir uns vorher noch einen weiteren Tag Akklimatisierung am Breithorn-Westgrat geben, aber Meteoswiss ließ uns umdisponieren. Die Bedingungen waren optimal: fels Schnee - und eisfrei, kein Blankeis unter dem Gipfelhang - Glück gehabt Es war bereits unser 2. Versuch - irgendwann musste das ja mal klappen.
                    Am 8. war aber ein ganzer Trupp Österreicher oben, sie kamen spät zurück, weil sie alles gesichert hatten, waren aber auf dem Gipfel. Du hättest nur einen Tag länger Gigis Eintopf aushalten müssen...
                    Ab 10.8. abends wuchsen uns dann Schwimmhäute...und es sollte in dem Urlaub der einzige 4000er bleiben.
                    LG
                    Bergzicke

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kletterunfälle und -verletzungen

                      Offtopic:
                      Läuft ja nicht weg der Berg und 4000er hatten wir vorher auch schon einen gemacht (überhaupt war das Wetter in der Gegend viel besser -- verstehe garnicht warum wir in die Walliser Alpen gefahren sind... ).

                      Am Samstag waren auch schon wieder einige Gruppen auf dem Normalweg unterwegs; wir hatten uns freitags zwecks Abwarten mal den Westgrat von der Tete Valpelline aus angesehen und da sah es noch nicht eben optimal aus... seid ihr den Normalweg abgestiegen oder den Westgrat? Wie bewertest Du die objektiven Gefahren in der Schuttflanke dort?

                      Für das eine oder andere Bild vom Tiefenmattenjoch und der ersten Felspassagen am Westgrat wäre ich Dir auch dankbar.

                      Gruß, Martin

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kletterunfälle und -verletzungen

                        Hi Martin,
                        die Bilder sind auf dem Rechner meines Mannes. Ich wollte heute Abend einen ausführlichen Bericht einstellen. Der Westgrat war vor dem Schlechtwetter absolut trocken, leichte Kletterei im 3. Grad. Wir sind seilfrei gegangen. Aber es gab unglaublich viel Neuschnee in den letzten 2 Wochen und mit Schnee und Eis wachsen dem hübschen Grat Zähne und er wird hochunangenehm eisig. (Das hatten wir mal) Der Westgrat gilt eigentlich als neuer Normalweg, weil der alte ein kaum mehr erkennbares loses Trümmerfeld ist, das in einen unübersichtlichen Bergschrund mündet und dann über einen spaltenreichen Gletscherteil führt. Wir haben nach einem Blick darauf entschieden, dass Abklettern über Aufstiegsroute sicherer ist. Und nicht nur wir.
                        Tiefmattenjoch ist halt 60 Hm reines Gebrösel, schmierig mit Fixseilen, die dort ausnahmsweise mal Sinn haben. Ich empfand sie aber nicht als gefährlich, Helm ist natürlich unbedingt nötig. Ich bin allerdings Kletterin und schnell "Augen zu und durch". Abseilstelle/Stand mit Schlingen ist vorhanden, aber haarig und unten überhängend. Ich hätte mich unverletzt dort nicht abseilen lassen.
                        Wir waren danach im Berner Oberland und haben 6 Tage lang nicht einen Berg gesehen, erst zurück im Wallis ging wieder was, allerdings nur tiefere Klettertouren. Nun sitze ich wieder im platten Rheinland und hoffe, dass Jungfrau, Finsteraarhorn und Schreckhorn sich nächsten Sommer gnädig zeigen...
                        LG
                        BZ

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X