Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Im Notfall Eigene Position senden (Navi Message Service)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Im Notfall Eigene Position senden (Navi Message Service)

    Mit GPS-Handys kann man ganz einfach eine SMS mit den Koordinaten des eigenen Standortes senden (sog. Navi Message Service NMS).

    Dazu meine Frage: Weiß jemand, ob eine an NMS, die an die internationale Notrufnummer 112 gesendet wird dort auch gelesen werden kann? (zumindest hier in Österreich) Soviel ich weiß kann man mittlerweile auch an Festnetznummern SMS schicken.
    Falls nicht wäre es meines Erachtens doch eine enorme Erleichterung für alle Beteiligten (Hilfebedürftiger und Retter) wenn man diese Möglichkeit schaffen könnte.

    LG
    Peter
    Die meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.
    Max Frisch

  • #2
    AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

    dieses a1 zeug ist eine eigenentwicklung - also eher nix für internationale rettungsdienste.

    aufgrund der möglichen verzögerung, würde ich eine sms höchstens als letzte möglichkeit in betracht ziehen. was hilft eine "rettungs" sms wenn diese möglicherweise erst nach stunden in der notrufzentrale ankommt?

    Kommentar


    • #3
      AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

      Zitat von gerhardg Beitrag anzeigen
      dieses a1 zeug ist eine eigenentwicklung - also eher nix für internationale rettungsdienste.

      aufgrund der möglichen verzögerung, würde ich eine sms höchstens als letzte möglichkeit in betracht ziehen. was hilft eine "rettungs" sms wenn diese möglicherweise erst nach stunden in der notrufzentrale ankommt?
      Hallo Gerhard

      112 ist eine internationale Notrufnummer- stimmt.

      Beim absetzen der Notrufnummer wählt sich das "Handy" ins beste verfügbare Netz ein und stellt eine Verbindung zur nächsten Sicherheitszentrale her.

      SMS ist zumindest eine Chance, Hilfe zu bekommen.
      SMS klappt meist auch dann wenn eine Gesprächsverbindung nicht oder kaum mehr möglich ist.

      Man kann auf die minimale Chance auch verzichten!
      Ich wähle immer das kleinere Übel, das wäre in dem Fall stundenlang zu warten, als "ewig" zu warten um dann vor Ort zu vermodern.

      lg
      tch

      Kommentar


      • #4
        AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

        Zitat von tch Beitrag anzeigen

        Beim absetzen der Notrufnummer wählt sich das "Handy" ins beste verfügbare Netz ein und stellt eine Verbindung zr nächsten Sicherheitszentrale her.

        SMS ist zumindest eine Chance, Hilfe zu bekommen.
        SMS klappt meist auch dann wenn eine Gesprächsverbindung nicht oder kaum mehr möglich ist.
        darum schreibe ich auch "letzte möglichkeit".


        im notruf modus wird der sender mit dem besten empfang genommen und timeouts für eine gesprächs trennung werden ignoriert(?)/ausgedeht.

        ein sms geht nur bei einwandfreien empfang durch - ein nur teilweise gesendetes sms wird vom provider nicht angenommen. hier gibt es eben (noch) keinen notfall modus.


        bei schlechten empfang ist der 112 notruf die beste option. gerade bei notfällen sollte es schnell gehen. eine sms klärt nicht die 5w frage und dir fehlt die rückmeldung des rettungsdienstes. deshalb würde ich eine sms nur als allerletzte option ansehen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

          Zitat von gerhardg Beitrag anzeigen
          darum schreibe ich auch "letzte möglichkeit".
          Sorry, das habe ich überlesen...

          Ich arbeite hin und wieder an sehr exponierten Stellen wo ein Gespräch übers Handy nicht mehr klappt, SMS geht dann meist immer noch.

          Die 5W Fragen sind nicht immer möglich, manchmal gibts einen Notruf der nicht weiter hinterfragt werden kann.
          Das ist der Horror für jeden der einen Notruf entgegennimmt- auch im privaten Bereich.
          Rückmeldung an den Verletzten oder Anrufer wäre schön, leider auch nicht immer möglich.

          lg
          tch
          Zuletzt geändert von tch; 02.08.2009, 12:05.

          Kommentar


          • #6
            AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

            Zitat von tch Beitrag anzeigen
            Ich arbeite hin und wieder an sehr exponierten Stellen wo ein Gespräch übers Handy nicht mehr klappt, SMS geht dann meist immer noch.
            Ein normales Gespräch über Deinen Provider vielleicht nicht, aber beim Notruf gelten wie gesagt, andere Regeln.
            Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

            Kommentar


            • #7
              AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

              Zitat von ingmar Beitrag anzeigen
              Ein normales Gespräch über Deinen Provider vielleicht nicht, aber beim Notruf gelten wie gesagt, andere Regeln.
              Hallo Ingmar

              Du weisst sicher genau welches Handy- Provider ich an sehr exponierten Stellen verwende und mit wem ich in dieser Situation Kontakt halte....


              SMS zur Alarmierung von Rettungskräften erreichen mein Handy auch an Stellen wo kein Netzempfang von meinem Provider vorhanden ist.

              Wenn mein Handy von der Zentrale über SMS erreichbar ist, dann könnte es auch umgekehrt klappen- oder sehe ich das jetzt ganz falsch:-)?

              lg
              tch
              Zuletzt geändert von tch; 02.08.2009, 12:53.

              Kommentar


              • #8
                AW: Im Notfall Eigene Positionn senden (Navi Message Service)

                Zitat von tch Beitrag anzeigen
                Du weisst sicher genau welches Handy- Provider ich an sehr exponierten Stellen verwende und mit wem ich in dieser Situation Kontakt halte....
                Natürlich nicht. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Österreich einen Ort gibt wo Du mit überhaupt keinem Provider einen Notruf (!) absetzen kannst (einschließlich aller grenzüberschreitenden Provider), aber SMS versenden nach wie vor möglich ist. Aber um das zu testen müsste man 112 wählen, was man natürlich nur im Notfall tut.
                Zuletzt geändert von ingmar; 02.08.2009, 13:45.
                Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Im Notfall Eigene Position senden (Navi Message Service)

                  Zitat von cyberpezzi Beitrag anzeigen
                  Soviel ich weiß kann man mittlerweile auch an Festnetznummern SMS schicken.
                  Das schon. Allerdings bin ich fast sicher, dass das immmer noch nicht bei üblichen Notrufnummern (112, 122, 133, 144) funktioniert. Ich war bis vor 2 Jahren in einer Rettungsleitstelle tätig und bis dahin galt schon ein Notruf-Fax/SMS an eine andere (!) Nummer (also quasi der "normale" Anschluss der Dienststelle) als "state of the art" für Gehörlose.
                  Die Polizei (die auch in .at üblicherweise die 112 besetzt) hat noch was zentrales (ich glaub es war 0800/133133) für ähnliche Zwecke.

                  Als letzten Strohhalm würd ich vielleicht ein SMS an irgendwen schreiben, der ungefähr weiss wo ich bin und was ich grad tu
                  , aber ich denk an eine Notrufnummer ist das vergebliche Liebesmüh.

                  Grüsse
                  Stefan

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Im Notfall Eigene Position senden (Navi Message Service)

                    Offenbar hab' ich eine interessante Diskussion angestoßen. Danke für die rege Beteiligung!
                    Bloß meine Frage, ob eine an NMS, die an die internationale Notrufnummer 112 gesendet wird, dort auch gelesen werden kann (zumindest hier in Österreich) ist noch unbeantwortet. Kennt sich da jemand aus?
                    Mittlerweile hat während ich hier schreibe Stefank* das beantwortet. Danke! Leider mit eher desillusionierendem Unterton! Wenn die mittlerweile nicht einmal das Fax integriert haben ....
                    Aber wäre denn NMS nicht ein Thema, das von alpinen Vereinen und den Verantwortlichen der Rettungsdienste aufgegriffen werden sollte???

                    Zitat von gerhardg Beitrag anzeigen
                    dieses a1 zeug ist eine eigenentwicklung - also eher nix für internationale rettungsdienste.
                    Mir ist eigentlich Wurst, von wem die Entwicklung ist. Hauptsache es funzt! Soviel ich verstanden habe sendet man eine ganz normale SMS, mit meinem Text, nur halt mit den Koordinaten dabei. Übrigens: Ich habe apemap am Handy laufen, dort gibt's diese Option. (Provider ist telering mit Wertkarte.)

                    @tch: Ist das wirklich so, dass beim Absetzen der Notrufnummer sich das Handy ins beste verfügbare Netz einwählt??

                    @tch: Ich seh' das auch so: SMS ist m.E. doch ideal, um zumindest das WO sicher 'rüber zu bringen! Am besten als Ergänzung zu den den per Sprachtelefonie mitgeteilten anderen Ws.
                    Wobei das Problem auftaucht: Können die Rettungsdienste mit den Koordinaten 'was anfangen?
                    Die meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.
                    Max Frisch

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Im Notfall Eigene Position senden (Navi Message Service)

                      Zitat von cyberpezzi Beitrag anzeigen
                      Ist das wirklich so, dass beim Absetzen der Notrufnummer sich das Handy ins beste verfügbare Netz einwählt??
                      "Einwählen" ist wohl der falsche Ausdruck, aber, ja, wenn das Mobiltelefon keinen Empfang im Netz der eigenen SIM-Karte, wird automatisch über ein fremdes Netz vermittelt. Dazu braucht's keine Roaming-Akommen, und Notrufe sind sowieso immer kostenlos. Ein solcher Notruf hat im Mobilfunknetz Priorität, nötigenfalls wird eine andere Verbindung getrennt.

                      Wobei das Problem auftaucht: Können die Rettungsdienste mit den Koordinaten 'was anfangen?
                      Natürlich können Rettungsdienste mit, zB, normalen GPS-Koordinationen etwas anfangen. Eine Angabe wie "auf dem X-Steig, 200m nach der Abzweigung zum Y-Weg, am Fuße der Z-Wand" ist zwar hilfreich, aber mit den genauen Koordinaten geht's trotzdem am schnellsten.
                      Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Im Notfall Eigene Position senden (Navi Message Service)

                        nms ist ein a1 only dienst, was du meinst ist wohl ein "normales" sms mit den entsprechenden koordinaten. damit sollten rettungsdienste durchaus was anfangen können - schneller gehts halt per notruf und durchsage der aktuellen koordinaten.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X