Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Verwendung von Sicherungsstangen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verwendung von Sicherungsstangen

    hallo zusammen
    • kennt jemand einen guten link wo die verwendung von sicherungsstangen auf alpinen routen dokumentiert wird?
      - verwendung als 'standplatz'
      - verwendung als zwischensicherung
    • wie verwendet ihr die stangen?
      - hms direkt an stange oder über bandschlinge und karabiner...
    • eure erfahrungen wenn z.b. mehrere seilschaften unterwegs sind?

    besten dank schon heute für eure beiträge

  • #2
    AW: Verwendung von Sicherungsstangen

    Zitat von fragender Beitrag anzeigen
    hallo zusammen
    • kennt jemand einen guten link wo die verwendung von sicherungsstangen auf alpinen routen dokumentiert wird?
      - verwendung als 'standplatz'
      - verwendung als zwischensicherung
    • wie verwendet ihr die stangen?
      - hms direkt an stange oder über bandschlinge und karabiner...
    • eure erfahrungen wenn z.b. mehrere seilschaften unterwegs sind?

    besten dank schon heute für eure beiträge
    Äh Sicherungsstangen? So wie auf dem Normalweg zur Marmolada zum Beispiel? senkrechte Eisenstangen um die der (Berg)führer einfach das Seil wickelt und so seine Clientel im nicht senkrechten Fels gut halten kann?
    Clipsticks passen ja vom verwendungszweck nicht zur Frage.

    Servus

    Huizhaecka

    Kommentar


    • #3
      AW: Verwendung von Sicherungsstangen

      Am Normalweg der Marmolada hab ich keine Stangen gesehen, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern.

      Die bekanntesten findest am Normalweg des Großglockners oder auf der Jungfrau.

      Wir haben das Seil einmal rumgewickelt, dadurch wird ein Totalabsturz verhindert. Gerade am Großglockner kann es aber schon mal etwas chaotisch zugehen, wenn jeder sein Seil rumlegen will...

      Kommentar


      • #4
        AW: Verwendung von Sicherungsstangen

        ich rede von den eisenstangen welche bei heiklen stellen in regelmässigen abständen an normalrouten angebracht sind. (jungfrau ...)

        Kommentar


        • #5
          AW: Verwendung von Sicherungsstangen

          Seil rumwickeln

          Achtung aber bei kurzen Stangen: Wenn man hier wickelt, kann es passieren, dass sich das Seil drüberzieht; hier kann man, bei manchen stangen ist ein loch einen karabiner/exe klinken bzw. wenn kein loch bandschlinge nehmen und einen ankerstich ganz unten bei der stange machen und das seil klinken

          Kommentar


          • #6
            AW: Verwendung von Sicherungsstangen

            Zitat von fragender Beitrag anzeigen
            ich rede von den eisenstangen welche bei heiklen stellen in regelmässigen abständen an normalrouten angebracht sind. (jungfrau ...)
            Jungfrau, Mönch, Glockner, Matterhorn....

            Zitat von sebastian1986 Beitrag anzeigen
            Seil rumwickeln

            Achtung aber bei kurzen Stangen: Wenn man hier wickelt, kann es passieren, dass sich das Seil drüberzieht; hier kann man, bei manchen stangen ist ein loch einen karabiner/exe klinken bzw. wenn kein loch bandschlinge nehmen und einen ankerstich ganz unten bei der stange machen und das seil klinken
            Sicherungsstangen verwenden ist besser als als Seilschaft abzustürzen.
            Seil herumwickeln ist nicht so die elegante Methode. Der Erste muss da schon ziemlich ziehen....
            Die Stangen an Mönch und Jungfrau haben oben noch eine Öse drinnen.
            Abhängig von der Länge der Stange die herausschaut sollte man die Öse eher weniger verwenden, weil es da zu einer Hebelwirkung kommt, wenn die Stange recht weit heraussschaut. Der Karabiner sollte mindestens ein normalgroßer HMS-Karabiner sein, damit er hineinpasst. Ansonsten eine ganz kurze Bandschlinge (30cm) mit Ankerstich verwenden bzw. auch ganz unten am Fuß der Stange hineinknüpfen.
            Auf Zug kann sich die Banschlinge nicht wirklich herunterziehen.
            Entweder man sichert seilschaftsmäßig mit HMS oder Knicksicherung oder am laufenden Seil mit oder ohne Tibloc wobei hinunter der Tibloc sowieso ausscheidet. D.h. der erste hängt Bandschlinge + Karabiner ein und hängt das lose Seil ein und wird im Falle eines Sturzes des Zweiten zwar mitgerissen, stürzt aber nicht ab.
            Variante elegant: Expressschlinge aus zwei HMS-Karabinern, wobei der eine so groß ist, dass er in die Stange von unten eingeklickt werden kann.

            Die Frage bleibt nur, ob dich nicht in der Zwischenzeit die drängelnden Bergführer zur Sau gemacht bzw. meist aus Osteuropa stammende Bergsteiger 3x dein Seil eingewickelt haben...
            snowkid G.m.b.h. - Gehst mit, bist hin... *g*

            Kommentar


            • #7
              AW: Verwendung von Sicherungsstangen

              Zitat von snowkid Beitrag anzeigen
              Jungfrau, Mönch, Glockner, Matterhorn....

              .... D.h. der erste hängt Bandschlinge + Karabiner ein und hängt das lose Seil ein und wird im Falle eines Sturzes des Zweiten zwar mitgerissen, stürzt aber nicht ab.....

              Das macht wohl nur Sinn wenn man am langen Seil geht, aber geht man in solchem Gelände nicht eher am kurzen?
              Überzeugter rückfedel-dingsbums-verschluss benutzer.

              Kommentar


              • #8
                AW: Verwendung von Sicherungsstangen

                Zitat von Clouseu Beitrag anzeigen
                Das macht wohl nur Sinn wenn man am langen Seil geht, aber geht man in solchem Gelände nicht eher am kurzen?
                Nur wenn es keine Stangen gibt. Am kurzen Seil gehst Du ja, wenn keine Sicherungspunkte vorhanden sind (oder keine Zeit, diese zu nutzen) und Du die Mittreißgefahr durch kurze Abstände und erhöhte Aufmerksamkeit möglichst gering halten möchtest.

                Ob diese Sicherungsmethode überhaupt Sinn macht, ist durchaus strittig, da natürlich immer eine Mittreißgefahr besteht, besonders wenn mehr als zwei Leute am Seil gehen.

                Also, wenn es schon Stangen gibt, dann ist es in jedem Fall sicherer, die auch zu nutzen, anstatt am kurzen Seil zu gehen.

                Grüße
                Hannes
                Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

                Kommentar


                • #9
                  AW: Verwendung von Sicherungsstangen

                  das klingt Logisch, Danke
                  Überzeugter rückfedel-dingsbums-verschluss benutzer.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Verwendung von Sicherungsstangen

                    Zitat von snowkid
                    Die Frage bleibt nur, ob dich nicht in der Zwischenzeit die . . meist aus Osteuropa stammende Bergsteiger 3x dein Seil eingewickelt haben...
                    Nein, gute Freundin !

                    Die "meist aus Osteuropa stammenden Bergsteiger" hängen skrupellos mein Seil aus der Stangensicherung heraus !

                    Und hängen dann ihr Seil danach unbehindert um die Sicherungsstange herum.

                    Ja, liebe und hochgeschätzte Freundin : So macht man das heutzutage, wenn man möglichst rasch und unbehindert weiterkommen will !

                    Von solchen Alphatieren können wir devot duckmäuserisch buckelnden Österreicher also noch viel lernen ! ( )

                    Dass Sicherungsstangen von den "besseren " Bergsteigern - "weil, i bin ja was Besseres"! - überhaupt ignoriert werden,

                    stg.jpg

                    ist natürlich ein anderes Kapitel !
                    Zuletzt geändert von Willy; 23.06.2013, 23:33.
                    TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                    Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X