Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

    Diese Warnung richtet sich an alle, die in sicherheitsverantwortlicher Position tätig sind: Hochseilgartenbetreiber und -trainer, Bergführer, Kletterlehrer usw.
    Auf Grund der Akutheit bitte ich um Weiterleiten dieser Nachricht an betroffene Personen in Ihrem Bekanntenkreis.
    Viele Kletter- und Auffanggurte sind mit Schlaufen ausgestattet, die nicht einmal das Körpergewicht tragen, schon gar nicht einen Sturz auffangen können und reißen: Klettverschlüsse, Gummiringe usw.
    Vor allem bei größeren Gruppen kann nur ein konsequentes Sicherheitsmanagement einen Unfall verhindern:
    1. Überprüfen der Ausrüstung nach solchen Schlaufen.
    2. Unmittelbar bevor ein/e Teilnehmer/in vom Boden wegklettert, wird der Gurt, insbesondere die Einbindung, noch einmal kontrolliert.
    3. Es müssen "Überprüfungslücken" geschlossen werden: Es darf keinen Teilnehmer/inne/n möglich sein, vom Boden wegzuklettern, ohne gecheckt zu sein.
    4. Die Betreuer müssen entsprechend kompetent sein und besonders auf diese Gefahr hingewiesen werden.
    Bei größeren Gruppen und höheren Teilnehmerzahlen steigt das Risiko eines Fehlers dramatisch an. Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfehler sind unausweichlich und müssen durch ein konsequentes System verhindert werden.

  • #2
    AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

    Ja....,danke Walter.
    La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
    [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

    Kommentar


    • #3
      AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

      Gibt's dafür irgendeinen aktuellen Anlass? Das Problem mit Materialschlaufen & Co an sich ist ja nicht gerade neu.
      Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

      Kommentar


      • #4
        AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

        war da jemandem langweilig oder was?!?
        ich verstehe die aufregung leider nicht, da jedem, der sich in diesem gebiet "betätigt" diese punkte ohnehin klar sein sollten!

        Kommentar


        • #5
          AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

          Zitat von ingmar Beitrag anzeigen
          Gibt's dafür irgendeinen aktuellen Anlass? Das Problem mit Materialschlaufen & Co an sich ist ja nicht gerade neu.
          soweit ich weiß, gab es vor 1-2 Monaten einen Unfall in einem Hochseilgarten.

          Manche Dinge kann man ruhig ständig wiederholen, vorbeugen ist besser als heilen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

            Zitat von Walter Siebert Beitrag anzeigen
            Viele Kletter- und Auffanggurte sind mit Schlaufen ausgestattet, die nicht einmal das Körpergewicht tragen, schon gar nicht einen Sturz auffangen können und reißen: Klettverschlüsse, Gummiringe usw.
            Vor allem bei größeren Gruppen kann nur ein konsequente
            1. wenn ein betreiber eine derartige erinnerung braucht, sollte man den laden sofort dichtmachen...

            2. normalerweise verwenden derartige betreiber auch keinerlei 08/15 klettergurte, sondern ausschließlich (schlaufenlose) arbeitsgurte? falls nein, siehe 1.

            Kommentar


            • #7
              AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

              Zitat von gerhardg Beitrag anzeigen
              1. wenn ein betreiber eine derartige erinnerung braucht, sollte man den laden sofort dichtmachen...

              2. normalerweise verwenden derartige betreiber auch keinerlei 08/15 klettergurte, sondern ausschließlich (schlaufenlose) arbeitsgurte? falls nein, siehe 1.
              zu 1. da hast du schon recht nur zwischen "sollte dicht gemacht werden" (=Theorie) und "ist dicht gemacht worden" (=Praxis) vergeht meistens ein bißchen Zeit

              zu 2. ja, interessant, dass eigentlich oft Systeme verwendet werden bei denen "ansich eh nix" passieren kann (=Theorie) und dennoch immer wieder was passiert (=Praxis).

              anyway, schönes genußvolles und unfallfreies Wandern, Klettern, in der Arbeit sitzen oder was auch immer

              Kommentar


              • #8
                AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

                Kommentar


                • #9
                  AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

                  Drum hab ich auch am Klettergurt redundante Einhängeschlaufen
                  ich weis das ich nichts weis

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

                    1. Anlass für meinen Beitrag ist ein aktueller Unfall, und es war bereits mindestens der dritte offizielle innerhalb einiger Monate.
                    2. Ich habe ihn off topic gestellt, weil es sich nicht wirklich um ein Kletterthema handelt, sondern nur Betreuer von Anlagen oder Veranstaltungen betrifft. Beim letzten Mal wurde kritisiert, dass Hochseilgärten und ähnliche Veranstaltungen nicht Thema dieses Forums sind. Dennoch weiß ich, dass hier viele dieser Leute vertreten sind.
                    3. Der prinzipielle Check unmittelbar vor dem Einstieg in eine Anlage ist nicht flächendeckend durch. Es sind auch immer noch Gurte mit unsicheren Einhängemöglichkeiten vorhanden. Es kommen auch immer wieder Fälle vor, wo Leute in die Gürtelschnalle der Hose einhängen. All dies kann nur durch den Check durch kompetentes Personal verringert werden.
                    4. Ich bitte dennoch diese Information an Bekannte weiterzugeben, vor allem mit der Vermeidungsmöglichkeit von fehlern. Vor allem an jene, die nicht sowieso sich Informationen aus Foren wie diesen holen.
                    5. Ich würde mich hier sicher nicht so exponieren und mit vollem Namen der Kritik aussetzen, wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass eine Chance besteht, vielleicht den einen oder anderen Unfall zu verhindern.

                    Es ist auf Hochseilgärten häufig der Fall, dass Azubis und nicht kompetente Trainer bei den Einstiegen und beim Gurtanziehen tätig sind. Es ist auch weiters oft der Fall, dass Gurte richtig angezogen werden, dann verändert werden.
                    Es ist nicht üblich, dass bei jedem Einstieg in einen Parcours ein kompetenter Trainer steht, der jedes mal von Neuem Gurt und Verbindungsmittel kontrolliert.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

                      Zitat von Walter Siebert Beitrag anzeigen
                      1. Anlass für meinen Beitrag ist ein aktueller Unfall, und es war bereits mindestens der dritte offizielle innerhalb einiger Monate.
                      2. Ich habe ihn off topic gestellt, weil es sich nicht wirklich um ein Kletterthema handelt, sondern nur Betreuer von Anlagen oder Veranstaltungen betrifft. Beim letzten Mal wurde kritisiert, dass Hochseilgärten und ähnliche Veranstaltungen nicht Thema dieses Forums sind. Dennoch weiß ich, dass hier viele dieser Leute vertreten sind.
                      3. Der prinzipielle Check unmittelbar vor dem Einstieg in eine Anlage ist nicht flächendeckend durch. Es sind auch immer noch Gurte mit unsicheren Einhängemöglichkeiten vorhanden. Es kommen auch immer wieder Fälle vor, wo Leute in die Gürtelschnalle der Hose einhängen. All dies kann nur durch den Check durch kompetentes Personal verringert werden.
                      4. Ich bitte dennoch diese Information an Bekannte weiterzugeben, vor allem mit der Vermeidungsmöglichkeit von fehlern. Vor allem an jene, die nicht sowieso sich Informationen aus Foren wie diesen holen.
                      5. Ich würde mich hier sicher nicht so exponieren und mit vollem Namen der Kritik aussetzen, wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass eine Chance besteht, vielleicht den einen oder anderen Unfall zu verhindern.

                      Es ist auf Hochseilgärten häufig der Fall, dass Azubis und nicht kompetente Trainer bei den Einstiegen und beim Gurtanziehen tätig sind. Es ist auch weiters oft der Fall, dass Gurte richtig angezogen werden, dann verändert werden.
                      Es ist nicht üblich, dass bei jedem Einstieg in einen Parcours ein kompetenter Trainer steht, der jedes mal von Neuem Gurt und Verbindungsmittel kontrolliert.
                      Wäre es sinnvoll, neben der Vermeidung falscher Einhängemöglichkeiten, den Einhängepunkt möglichst weit vom Gurt fernzuhalten? Also zum Beispiel ein Verbindungsmittel unlösbar (gut zugezogener Schließring) mit dem Gurt zu verbinden. Zudem gar keine Geräte zur Verfügung stellen die irgendwo (in Gurtnähe) eingehängt werden müssen. Mit dem umgekehrten Weg, nur der karabiner des Verbindungsmittels wird bedient und sonst gibt es nur geschlossene Ösen etc., könnte man IMHO diese Gefahr weitgehend bannen. Jetzt könnte nur noch durch einen Ring etc. geschlauft und auf einen unsicheren Punkt zurückgehängt werden. Eventuell doch recht kurzes verbindungsmittel welches zurückhängen auf den Gurt nicht erlaubt.

                      Servus

                      huizhaecka

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

                        sorry, aber wenn sich die betreiber und angestellten von hochseilgärten oder anderen kletterveranstaltungen darüber nicht selbst ihre gedanken machen, dann finde ich das einfach nur verantwortungslos!
                        diesen sollte der betrieb untersagt werden!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Sicherheitswarnung: Gefahr durch falsche Einhängeschlaufen

                          Man könnte in den Hochseilgärten auch diesen Knoten verwenden dann schaltet man die Gefahr des falschen Einhängens in jedem Fall aus!

                          http://www.ta7.de/txt/anleitun/anle0028.htm
                          ich weis das ich nichts weis

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X