Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Seilbruch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seilbruch

    Die meisten von euch haben sicher schon das neue Berg und Steigen. Was haltet ihr von den Seilrissen?(durch Hakennase vom Karabiner)
    Ab wann ist eine Kante scharf genug um ein Seil ohne größere Sturzbelastung zum reißen zu bringen? Wie scharf muß sie bei einer größeren Sturzbelastung sein?

    Man redet immer nur von Scharfkanten. Mein Seil ist nach alten UIAA-Test Scharfkanten geprüft und "widersteht" solchen, der wird mit einer Sturzbelastung von Faktor 1,5 getestet (so weit ich mich erinnere) wie soll so ein Seil beim Reinsetzen reißen? Man sollte denken das man sich über "Messers Schneide" Ablassen kann.
    Früher zog der Abenteurer in die Prärie oder den Dschungel, heute setzt er sich an den Computer :-)

  • #2
    AW: Seilbruch

    Aber es sind ja doch nur 7 Seilrisse in 10 Jahren. Ich glaube dass das Seil reißt ist nicht die größte Gefahr!
    Ab wann eine Kante als Scharf-Kante bezeichnet wird wäre aber schon interesant.
    Sind keine "Wissenden" im Forum?

    Kommentar


    • #3
      AW: Seilbruch

      Zitat von trifti Beitrag anzeigen
      Was haltet ihr von den Seilrissen?
      Ich persoenlich halte nicht viel von Seilrissen.
      Ich mag sie nicht.

      Warum nennst du dein Thema eigentlich "Seilbruch"?
      La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
      [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

      Kommentar


      • #4
        AW: Seilbruch

        gibst du seilriss ins google-leisterl ein, spuckt es schon eine antwort nach der anderen aus:

        zb diese hier: http://www.epbv.eu/pdf/unfaelle/PitSchubert2006_1.pdf

        prinzipiell reissen eher die nerven als das seil.

        scharfkanten sind zwar eine unangenehme sache; unfälle dennoch bei normalem kletterbetrieb (sport/plaisir) eher zu vernachlässigen.

        gefährlich wirds bei hochtouren, wo viele mit einem duostrang oder gar einem zwillingsstrang aus gewichtsgründen herumschustern oder bei einem satten pendler des nachsteigers an ungünstiger stelle (eben scharfkante, v.a. granit, aber auch zb wasserrillenkanten wie im velebit). hier kann aber ein vorsichtiger vorsteiger mit mobilen mitteln vorbeugen.

        ungut und von vielen unterschätzt die schärfe von kanten beim canyoning, die verwendeten statischen seile mögen das nicht mal beim abseilen, zumal man wegen der glätte da doch nicht immer einen kontrollierten seilverlauf hat.
        mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

        bürstelt wird nur flüssiges

        Kommentar


        • #5
          AW: Seilbruch

          Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
          Ich persoenlich halte nicht viel von Seilrissen.
          Ich mag sie nicht.

          Warum nennst du dein Thema eigentlich "Seilbruch"?
          Mußt du Pit Schubert fragen! Oder www.bergundsteigen.at
          Früher zog der Abenteurer in die Prärie oder den Dschungel, heute setzt er sich an den Computer :-)

          Kommentar


          • #6
            AW: Seilbruch

            Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
            Ich persoenlich halte nicht viel von Seilrissen.
            Ich mag sie nicht.
            bist net der einzige...

            Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
            Warum nennst du dein Thema eigentlich "Seilbruch"?
            weil er wahrscheinlich einen hergeschenkten, uralten, dicken, räudigen selbststehenden viagrastrick hat.

            der reisst net, der bricht.

            heisst ja auch p*bruch und net p*riss.
            mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

            bürstelt wird nur flüssiges

            Kommentar


            • #7
              AW: Seilbruch

              Zitat von pivo Beitrag anzeigen
              gibst du seilriss ins google-leisterl ein, spuckt es schon eine antwort nach der anderen aus:

              zb diese hier: http://www.epbv.eu/pdf/unfaelle/PitSchubert2006_1.pdf

              prinzipiell reissen eher die nerven als das seil.

              scharfkanten sind zwar eine unangenehme sache; unfälle dennoch bei normalem kletterbetrieb (sport/plaisir) eher zu vernachlässigen.

              gefährlich wirds bei hochtouren, wo viele mit einem duostrang oder gar einem zwillingsstrang aus gewichtsgründen herumschustern oder bei einem satten pendler des nachsteigers an ungünstiger stelle (eben scharfkante, v.a. granit, aber auch zb wasserrillenkanten wie im velebit). hier kann aber ein vorsichtiger vorsteiger mit mobilen mitteln vorbeugen.

              ungut und von vielen unterschätzt die schärfe von kanten beim canyoning, die verwendeten statischen seile mögen das nicht mal beim abseilen, zumal man wegen der glätte da doch nicht immer einen kontrollierten seilverlauf hat.

              Ja genau so habe ich auch immer gedacht! Aber wie ist es dann möglich das beim Ablassen in der Kletterhalle ein fast neues Einfachseil nur durch falsches einhängen in den Ablasskarabiner reißt? Das Seil war in Ordnung.
              Im Prinzip egal im Lotto gewinnen ist sicher einfacher als das zu wiederholen.
              Doch zu Denken gibt es.
              Früher zog der Abenteurer in die Prärie oder den Dschungel, heute setzt er sich an den Computer :-)

              Kommentar


              • #8
                AW: Seilbruch

                Ich würde ja gerne mit diskutieren, aber bis nach Deutschland hat es meine Bergundsteigen noch nicht geschafft (kommt hoffentlich in ein paar Tagen), und online steht der Artikel gemeinerweise noch nicht ...

                Thomas

                Kommentar


                • #9
                  AW: Seilbruch

                  Zitat von Die Schatzjäger Beitrag anzeigen
                  Ich würde ja gerne mit diskutieren, aber bis nach Deutschland hat es meine Bergundsteigen noch nicht geschafft (kommt hoffentlich in ein paar Tagen), und online steht der Artikel gemeinerweise noch nicht ...
                  Thomas
                  Meines hat es nach Wien leider auch noch nicht geschafft ...

                  Zitat von trifti Beitrag anzeigen
                  Aber wie ist es dann möglich das beim Ablassen in der Kletterhalle ein fast neues Einfachseil nur durch falsches einhängen in den Ablasskarabiner reißt? Das Seil war in Ordnung.
                  Einwirkung von Chemikalien wurde ausgeschlossen? Bin ja gespannt auf den Artikel ...
                  Lg Kudi

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Seilbruch

                    Einwirkung von Chemikalien wurde ausgeschlossen!
                    Die Nase wo sich der Drahtschnapper einhängt bei gegengleich eingehängten Karabiner am Abseilpunt war schuld. In einem Karabiner verhängte sich das Seil zwischen "Nase" und Schnapper und beim reinsetzen riss das Seil
                    Früher zog der Abenteurer in die Prärie oder den Dschungel, heute setzt er sich an den Computer :-)

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Seilbruch

                      Stand da aber nicht irgendwas, dass es eine besondere Machart der Karabiner war? Auf jeden Fall doch ein wenig bedenklich.

                      Gruaß
                      Simon
                      Mein Bergblog: http://www.steilwaende.at/

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Seilbruch

                        also rein statistisch gesehen beunruhigt mich das gar nicht.
                        carpe diem!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Seilbruch

                          @Simon:
                          Es stand im Artikel nichts über die Machart des Karabiners. Auf jeden Fall kannst du annnehmen, dass die Kante aber extrem scharf sein muss, damit es beim Reinsetzen wirklich sofort dem kompletten Riss kommt

                          lg Josef

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Seilbruch

                            Zitat von derspeicher Beitrag anzeigen
                            @Simon:
                            Es stand im Artikel nichts über die Machart des Karabiners. Auf jeden Fall kannst du annnehmen, dass die Kante aber extrem scharf sein muss, damit es beim Reinsetzen wirklich sofort dem kompletten Riss kommt

                            lg Josef
                            geht's da schon wieder um:
                            http://www.bergundsteigen.at/file.ph...tundruabn).pdf
                            http://www.kletterzentrum-stuttgart.de/pdf/Umlenker.pdf
                            od. gibt's da wieder einen ähnlichen fall?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Seilbruch

                              Zitat von mash Beitrag anzeigen
                              geht's da schon wieder um:
                              http://www.bergundsteigen.at/file.ph...tundruabn).pdf
                              http://www.kletterzentrum-stuttgart.de/pdf/Umlenker.pdf
                              od. gibt's da wieder einen ähnlichen fall?
                              JA, in der letzten Ausgabe sind alle Fälle von Seilrissen der letzten Jahre im deutschsprachigem Raum aufgelistet, darunter auch der von der Ausgabe aus 2006.
                              Ich persönlich klettere draußen aber eigenlich immer mit Halbseilen/Zwillingseilen - und bin somit statistisch auf der sicheren Seite. Meines Wissens ist es bis jetzt zu noch keinen Doppelseilriss gekommen - und so soll es auch bleiben...

                              lg Josef

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X