Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ultralight im Sportklettern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    AW: Ultralight im Sportklettern

    Zitat von dorisberg Beitrag anzeigen
    Zum Thema ultralight etwas sinnvolles:
    >unter dem UIAAA Grad 9 ist meiner Meinung nach jede Diskussion darüber wirklich nicht angebracht. Wenn 7er Kletterer (oder darunter) über ultralight diskutieren, sollten sie lieber über Training diskutieren.
    Ich hab mich bis jetzt da rausgehalten, aber das kann man so nicht stehenlassen, da für jeden Leistungsstand Gewichtsrekution (Mensch & Material) extrem hilfreich ist.

    Wenn schon mal in der Hypertropiephase am Campusboard eine Bleiweste verwendet weis wovon ich rede. Generell denke ich das das Einsparungspotential beim Sportklettern natürlich beim eigenen Körpergewicht am größten ist, aber gewisse Faktoren können da schon noch helfen. Bin schon einmal *peinlichpeinlich* beim Clippen am Ende einer 45m-SL am persönlichen Limit abgeflogen weil ich das Seil nicht mehr "derzaht" hab. Lag natürlich nicht nur am Gewicht sondern auch an der Reibung (die DMM Schnapper mit den kleinen Rollen im Schenkel sind dagegen übrigens sehr hilfreich), aber über Einsparungspotential parallel zum Training nachzudenken finde ich nicht so verkehrt!
    carpe diem!

    Kommentar


    • #62
      AW: Ultralight im Sportklettern

      Zitat von Kloaner_Bergsteiger Beitrag anzeigen
      Ihm geht es ja in erster Linie ganz generell um Gewichtsersparniss beim Alpinen Material... Rucksack, Kletterzeug, Ausrüstung, Zelt etc pp..
      das ist ja eine merkwürdige interpretation der ausgangsfrage, nur wie kommst du darauf, wenn er nach sportklettern fragt?

      "gewichtsersparnis beim sportklettern" hat nichts mit zeltgewicht, rucksack usw zu tun, zumindest klettere ich immer ohne zelt aufm rücken im klettergarten und ich hab auch noch nie jemanden gesehen, der derartiges tut!

      Kommentar


      • #63
        AW: Ultralight im Sportklettern

        Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
        Ich hab mich bis jetzt da rausgehalten, aber das kann man so nicht stehenlassen, da für jeden Leistungsstand Gewichtsrekution (Mensch & Material) extrem hilfreich ist.
        ...sehe ich genau so, auch wenn logischerweise in den unteren Schwierigkeitsgraden das Thema weniger gewichtig ist, da davon auszugehen ist, dass immer super Ruhepunkte zu finden sind.

        Gewichtsreduktion macht m.E. in zweiwerlei Hinsicht Sinn:
        - beim Klettern
        - beim Zustieg

        Beim Klettern darum, weil der Grad der Übersäuerung (="gepumpt sein") davon abhängig ist, wieviel des Muskeltonus genutzt werden muss. Damit meine ich, viel Gewicht = höherer Kraftaufwand notwendig = eher übersäuert. Hier wird Gewichtsreduktion beim Material ein Thema

        Der Zustieg wird unterschätzt! Ein Zustieg wie man ihn hat um bspw. an die Wendenstöcke oder Gastlosen (CH) zu gelangen (so 5/4 bis 1.5h) hat sehr wohl einen Einfluss auf die folgende Kletterleistung. Die (Bein-)muskeln entwickeln Säure welche der Körper abbauen muss. Dies macht er, indem die Säure in den ganzen Körper verteilt wird, also auch die Arme. Entsprechend fühlt man sich manchmal nach einem langen oder anstrengenden Zustieg sehr bald "gepumpt". Ungekehrt erlebt man auch, dass nach einem Sportklettertag am Limit die Beine wahnsinnig schwer sind, was nicht mit dem Einsatz der Beine beim Klettern erklärt werden kann.
        Ich meine damit eher nicht Mehrseillängen im 6er Bereich sondern eher härtere Seillängen, bei welchen man völlig übersäuert.

        Ich hoffe, ich habe das in etwa korrekt wiedergegeben, ansonsten bitte ich um Korrektur durch die Sportlehrer und Leistungssporttrainer

        lg, local

        Kommentar


        • #64
          AW: Ultralight im Sportklettern

          Zitat von mars Beitrag anzeigen
          Gerade beim Sportklettern ist es eher egal ob ein Seil oder ein Gurt ein paar g mehr oder weniger wiegt. Ich würde eher beim Alpinklettern darauf schauen wenn ich das Zeug 2 h wo hochtragen muss.
          Seh ich ganz genauso. Die Frage war ja explizit nach dem "Sportklettern" was wohl zu 90% die Hallenhampelei oder Klettergartenalpinismus betrifft.
          Ich lach mich immer halbtot wenn ich das sündteure Superlight-Material der Hallen/Klettergartenheinis anschau, die bis vor Kletterhölle oder die Wand mit dem Auto fahren.

          Selbst bei Hochtouren sind mir im Endeffekt 2kg mehr egal, wenn es nur Material ist das funktioniert, wo man sich wohlfühlt und drauf verlassen kann.
          Mei, dann ist man halt bei 100hm drei Minuten länger unterwegs!
          Und die Leute die anständige Touren machen haben meist in den Jahren soviel Erfahrung gesammelt und auch Kondition aufgebaut das sie den richtigen Mix beim Material haben.

          Natürlich sollt man drauf schauen das man keine Stahlschrauber mehr kauft oder eben imprägnierte Seile nimmt die sich nicht so vollsaugen. Es ist wie überall wohl eine Geldfrage. Ein paar Gramm Gewicht einsparen heißt meist deutlich mehr pro Einzelteil zahlen. Das summiert sich fix auf den Wert eines Kleinwagens.
          Und am billigsten spart man an der Wampe.
          Wie schallts von der Höh? ... Hollaröhdulliöh!

          Kommentar


          • #65
            AW: Ultralight im Sportklettern

            Die State of Art der heutigen Ausrüstung geht sowieso immer mehr Richtung Leichtbau. Wenn man also zu Ultralight greift, ist man im Grenzbereich was Sicherheit und Komfort anbelangt. Ein dünner Gurt, der einschneidet oder Exen, an denen man beim Einhängen lang herumfummeln muß machen jede Kraftersparnis mehrfach zu nichte.
            Wie machten das bloß die Altvorderen mit Hanfseilen, Gußeisenkarabinern und völlig unergonomischen Rucksäcken? Die sind auch nicht schon bei den Einstiegen röchelnd in die Knie gegangen.
            Brauchst eh nur do auffi

            Kommentar


            • #66
              AW: Ultralight im Sportklettern

              Zitat von Guru Beitrag anzeigen
              Wie machten das bloß die Altvorderen mit Hanfseilen, Gußeisenkarabinern und völlig unergonomischen Rucksäcken?
              ..damals war Bergsteigen eine Herausforderung, heute ist es "Sportklettern"
              Die sind auch nicht schon bei den Einstiegen röchelnd in die Knie gegangen.
              ..und das wussten die damals auch
              mit bestem Gruß, moerf :)

              Kommentar


              • #67
                AW: Ultralight im Sportklettern

                Zitat von moerf Beitrag anzeigen
                ..damals war Bergsteigen eine Herausforderung, heute ist es "Sportklettern" ..und das wussten die damals auch
                Damals. Was meint man damit? Doch meist die Kletterer und Alpinisten aus den 50er Jahren, die Stilprägend für Freikletterei und Westalpenstil auch an den 8000ern waren. Die kommen aus der Kriegsgeneration. Viele aus der Zeit - wie Buhl - haben schon dermaßen viel Hartes durchgemacht, dass sie gar nicht mehr wussten wie Meckern und Maulen überhaupt geht.

                Heute sind wir halt gemütlich und verwöhnt - was sehr nett ist, aber halt auch zu so allerlei neuen Problemen führt. Man muss sich mal die Kommentare von Michal Pitelka und Stephan Siegrist anhören, nach ihrer 'historischen' Eiger-Tour. Beides Spitzenbergsteiger, aber ganz schön am Schwitzen in der alten Montur. Und: im Gegensatz zu den Vorbildern kannten sie die Route!

                Ich will nur sagen, die Entwicklung der Ausrüstung bringt den Bergsport sicher noch mal weiter. Diese Grenzverschiebung ist aber sicher der absoluten Elite vorbehalten. Als Amateur ist man besser aufgehoben, an seiner Einstellung zu arbeiten, als kleinlich an dem Material rumzudoktoren. Weniger Kilo am Gurt helfen mir auch nicht meine Bewegungen effizienter zu gestalten und meinen Blick zu schulen. Nur das spart Kraft und bringt Geschwindigkeit.

                Kommentar


                • #68
                  AW: Ultralight im Sportklettern

                  Zitat von Jahn Beitrag anzeigen
                  Man muss sich mal die Kommentare von Michal Pitelka und Stephan Siegrist anhören, nach ihrer 'historischen' Eiger-Tour.
                  --> No business is like showbusiness!
                  Für schwindelerregende Aufgaben: www.seil-biggel.de - wieder online im neuen Gesicht!

                  Kommentar


                  • #69
                    AW: Ultralight im Sportklettern

                    danke wiedermal für die abschätzigen kommentare der alten alpinhelden.
                    in einer männerrunde nicht anders zu erwarten, geht es natürlich sofort um "performance". das war nicht die idee dabei. meine performance ist mittelmässig, und soll es auch bleiben.

                    ich schreib zum besseren verständnis nochmal worums mir ging: ich memme möchte tatsächlich beim lächerlich kurzen und einfachen zustieg beim warmduscher sportklettern möglichst wenig tragen. und ich bin sogar bereit mich mit einem leicht gurt von einem alten alpin helden auslachen zu lassen, der einen prusik um die brust legt und keinen gurt braucht, sondern einen prusik um die brust legt.
                    deshalb die frage: wo und wie spart ihr gewicht ? nicht warum !

                    die idee mit dem wasser ist sehr gut, aber leider nicht praktikabel. abgesehen von tierleichen, bakterien und viren, die man filtern könnte (filter ist vom gewicht her ab 4 liter sinnvoll) besteht auch die möglichkeit einer chemische verunreinigung.
                    ich hab nach dem nachhaltigen streben, der alten heldengenerationen, die natur zu domestizieren für mein leben beschlossen, wasser nur aus wasserleitungen und kunststofflaschen zu trinken. kann also meinetwegen gerne woanders diskutiert werden.

                    w.

                    Kommentar


                    • #70
                      AW: Ultralight im Sportklettern

                      Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
                      die idee mit dem wasser ist sehr gut, aber leider nicht praktikabel. abgesehen von tierleichen, bakterien und viren, die man filtern könnte (filter ist vom gewicht her ab 4 liter sinnvoll) besteht auch die möglichkeit einer chemische verunreinigung.
                      Dann geh sterben. Das Wasser ist in den Kalkalpen durch Kalk, ansonsten meist durch H, ² und O verseucht. Lääääude jibbet...





                      Ein alter Alpinheld, der gegen den Genuß von Bergwasser incl. Fliegenleichen schon immun ist.
                      Wie schallts von der Höh? ... Hollaröhdulliöh!

                      Kommentar


                      • #71
                        AW: Ultralight im Sportklettern

                        OOOOOOOOHHHHHHH je das ist ja nen rumgeschei.e ... ist doch schon alles geschrieben worden. Musst dann halt auch mal die Antworten alle durchlesen und nicht nochmal das gleiche Fragen .... man ohhh MANN ....


                        Ätz
                        Meine Homepage
                        http://ulmerjungs.blogspot.com/




                        Winterzeit ist Kletterzeit !!!
                        http://www.youtube.com/watch?v=2n8R5...eature=channel

                        Kommentar


                        • #72
                          AW: Ultralight im Sportklettern

                          Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
                          und ich bin sogar bereit mich mit einem leicht gurt von einem alten alpin helden auslachen zu lassen, der einen prusik um die brust legt und keinen gurt braucht, sondern einen prusik um die brust legt.
                          deshalb die frage: wo und wie spart ihr gewicht ? nicht warum !
                          w.
                          Naja, das wurde doch schon mehrfach beantwortet: Körpergewicht, Seil, Gurt, Schlosserei. Du hättest genausogut Captain Obvious fragen können. Ich meine was hast Du denn dabei in der Wand, also wo kannst Du sparen? So richtig komplex ist diese Problematik jetzt nicht wirklich oder? Du überlegst Dir was Du brauchst, Du schaust welches Gewicht das Teil hat und ob Du irgendwo eines herbekommst das leichter ist. Was soll man dir denn bitte raten? Du müsstest schon eine Ausrüstungsliste posten von der man Dir dann Dinge wie Wasserkocher, Ersatzkleidung und Zelt streichen würde, die üblicherweise in einer einzelnen Seillänge mit Umlenker nicht benötigt werden.Die Antwort ist nunmal so offensichtlich dass sich einige Leute eben denken Du willst damit auf irgend etwas hinaus. Da Du keine konkrete Tour genannt hast die Du machen willst, kann man auch nicht auf die objektiven Gefahren eingehen die sich dadurch evtl. ergeben. Es ist also folglich ziemlich schwer Dir irgendwas ausser den offensichtlichen Ausrüstungsgegenständen vorzusetzen. Manchmal sind die Dinge ganz einfach. Du schaust Dir an was Du brauchst (in einer Route wo Du keine Klemmkeile brauchst, läßt Du sie am Boden, Bandschlingen und Exen zählen, Rucksack absetzen) und das nimmst Du mit. Und wenn Du richtig Gewicht sparen willst halt in der leichtesten genormten Ausführung die Du für teuer Geld irgendwo finden kannst. That's it. Was soll da jetzt noch mehr kommen?

                          Kommentar


                          • #73
                            AW: Ultralight im Sportklettern

                            Du könntest natürlich noch die Haare abschneiden, Augenbrauen zupfen, Bart entfernen, falls es einen gibt und die restliche Körperbehaarung gleich dazu. Dürfte auch ein paar Gramm bringen

                            Kommentar


                            • #74
                              AW: Ultralight im Sportklettern

                              Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
                              ich memme möchte tatsächlich beim lächerlich kurzen und einfachen zustieg beim warmduscher sportklettern möglichst wenig tragen.
                              Ja dann ist es wohl das beste, du besorgst dir einen Esel.
                              Brauchst eh nur do auffi

                              Kommentar


                              • #75
                                AW: Ultralight im Sportklettern

                                arcteryx gurt
                                camp nano23 expressen oder dmm phantom oder auf petzl lange warten
                                petzl meteor 3 oder salewa helium helm
                                bei schuhen und chalk wird sich das alles ned viel schenken, und so viel mehr hast beim sportklettern eh ned dabei

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X