Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

    Kennt jemand eine "Lehrmeinung" oder "gängige Techniken" / Vorgehensweisen für die Spaltenbergung mittels "Lose Rolle" in einer 3er-Seilschaft, falls der Mittelmann in eine Spalte stürzt ?

    Mit fällt nur folgendes Verfahren ein:
    Erster oder Letzter (je nach Verhältnissen und Hangneigung) baut Fixpunkt, während der jeweils andere zusätzlich oder eher allein den Gestürzten hält. Lose Rolle muss dann von nur einer Person (derjenige, der den Fixpunkt gebaut hat) durchgeführt werden, ohne dass er sich vom anderen signifikant helfen lassen kann (der steht ja auf der anderen Seite der Spalte, Seilzug geht vermutlich in die falsche Richtung).

    Der Fixpunkt kann anschließend zum Sichern desjenigen genutzt werden, der noch über die Spalte muss (ggf sinnvoll, da ja bereits einer hinein gestürzt ist). Der Fixpunkt ist also (bei flachem Gletscher) auf der Seite günstiger, in die man gerade gehen möchte.

    Danke !
    Wolfgang

  • #2
    AW: Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

    Zitat von wbehr Beitrag anzeigen
    Kennt jemand eine "Lehrmeinung" oder "gängige Techniken" / Vorgehensweisen für die Spaltenbergung mittels "Lose Rolle" in einer 3er-Seilschaft, falls der Mittelmann in eine Spalte stürzt
    Ich würde sagen:
    Bei Sturz Mittelmann geht man vor wie bei einer 2er-Seilschaft, d.h. Schweizer Flaschenzug. Ich glaube, dass Du allein mit Lose Rolle keine Chance hast. Keine Lehrmeinung sondern meine ungeprüfte Meinung.
    Ich hatte gottseidank noch nie die Gelegenheit, das ausprobieren zu müssen, aber ich würde auch in der 3er-Seilschaft (1. oder 3. stürzt) mit Schweizer Flaschenzug agieren wollen.

    Gruß, Joachim

    Kommentar


    • #3
      AW: Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

      ...stimmt (Lose Rolle allein wird sehr schwer bzw nur mit erheblicher Unterstützung des Gestürzten machbar) bzw guter Vorschlag ! Nur wird der Flaschenzug z.B. beim DAV (Fachübungsleiterausbildung) nicht mehr gelehrt, da ihn im Lehrteam seid zig Jahren niemand wirklich gebraucht hat (im Gletscherbereich).

      Kommentar


      • #4
        AW: Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

        Zitat von wbehr Beitrag anzeigen
        ...stimmt (Lose Rolle allein wird sehr schwer bzw nur mit erheblicher Unterstützung des Gestürzten machbar) bzw guter Vorschlag ! Nur wird der Flaschenzug z.B. beim DAV (Fachübungsleiterausbildung) nicht mehr gelehrt, da ihn im Lehrteam seid zig Jahren niemand wirklich gebraucht hat (im Gletscherbereich).
        Aha! Ich finde, jeder, der ein bisschen ambitioniert ist, sollte den gar nicht so schwerer Schw. Flaschenzug kennen und können (zugegeben, ich muss ihn jedes Jahr aufs neue üben - macht aber Spass), denn er kann im Notfall auch beim Klettern nützlich sein. Im Fachübungsleiterbereich ist man ja auch normalerweise in der Gruppe unterwegs (da brauchts nicht mal die Lose Rolle), ich und vermutlich die meisten "Laien" bin aber meist zu dritt (ich bin, geb's ja zu, auch zu zweit) unterwegs und dann ... siehe oben.
        Gruß, Joachim

        PS: Schweizer Flaschenzug habe ich auch nicht im Kurs gelernt sondern mir selbst beigebracht (gemäß Alpinlehrplan)

        Kommentar


        • #5
          AW: Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

          der schweizer flaschenzug hat den nachteil, daß sich das seil (auch mit untergelegtem pickel) in den spaltenrand frisst und du den gestürzten von unten an den spaltenrand ziehst. mit der losen rolle kannst du bis zum spaltenrand gehen und mit etwas übung den ganzen körper zum hochziehen einsetzen. die übersetzung 2:1 (bei 80 kg person 40kg zugkraft) ist zwar nicht einfach, aber machbar.
          am besten ist es natürlich wenn sich der gestürzte mittels eisexpress selbst retten kann. ist der gestürzte ohne bewußtsein, ist eine behelfsmäßige rettung nur sehr schwer möglich.

          Kommentar


          • #6
            AW: Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

            @Daxy
            Ich weiß nicht-- Auf einem überfirnten Gletscher schneidet das Seil immer an der Spaltenkante ein (woanders würde man wohl kaum in eine Spalte stürzen). Wenn man sich da hin stellt, um eine Lose Rolle zu machen, steht man möglicherweise schon über dem Spaltenrand und fliegt irgendwann mit rein.

            Ich würde mich mit Abstand von der Spalte sicherer fühlen. Da spielt es keine Rolle, ob ich die lose Rolle oder den Flaschenzug baue. Der Flaschenzug ist zwar schwieriger zu bauen, benütigt aber weniger Zugkraft.
            Warum darf man nicht hin und wieder einfach mal was Unvernünftiges tun- solange man es vernünftig tut... ?

            Kommentar


            • #7
              AW: Spaltenbergung - Lose Rolle bei Sturz Mittelmann

              Zitat von JoPiPaPo Beitrag anzeigen
              Aha! Ich finde, jeder, der ein bisschen ambitioniert ist, sollte den gar nicht so schwerer Schw. Flaschenzug kennen und können (zugegeben, ich muss ihn jedes Jahr aufs neue üben - macht aber Spass), denn er kann im Notfall auch beim Klettern nützlich sein. Im Fachübungsleiterbereich ist man ja auch normalerweise in der Gruppe unterwegs (da brauchts nicht mal die Lose Rolle), ich und vermutlich die meisten "Laien" bin aber meist zu dritt (ich bin, geb's ja zu, auch zu zweit) unterwegs und dann ... siehe oben.
              Gruß, Joachim

              PS: Schweizer Flaschenzug habe ich auch nicht im Kurs gelernt sondern mir selbst beigebracht (gemäß Alpinlehrplan)

              Hallo Zusammen

              Da ich meistens zu zweit unterwegs bin ist dieses Thema für uns auch immer ein grosses Fragezeichen.

              Wir sind der Meinung, dass ich einen Verletzten oder bewusstlosen Partner nur schwehr alleine aus der Spalte kriege. Darum sind wir der Meinung, dass sich jeder besser selber retten muss. Der andere muss Sichern, dass das Seil immer schön straff bleibt. Ist er gesichert kann er eventuell von oben Unterstützung leisten. Mit zusätzlicher Repschnur Rucksack hochziehen oder so was in der Art. Dies alles geht natürlich nur, wenn der Gefallene nicht all zu schwehr verletzt ist und bei vollem Bewusstsein ist.
              Ein weiterer Punkt ist ja, wie kriege ich meinen verletzten Partner alleine vom Berg??? Das geht ja wohl kaum ohne fremde Hilfe. Also wieso nicht schon zur Spaltenbergung fremde Hilfe hohlen.

              Flaschenzüge habe ich schon in 3er Seilschaften geübt. Und wer das schon gemacht hat, weiss was das bedeutet. Und jetzt das ganze aber alleine....
              Für unsere 2er Seilschaft üben wir lieber das Sichern, und die alleinige Rettung am eigenen Seil.
              Nicht zu vergessen ist ja auch, dass man eher unwarscheinlich in eine schön übersichtliche, ausgeaperte Spalte fällt.


              Gruss Bruno

              Kommentar

              Lädt...
              X