Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

abseilen am gespannten seil

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • abseilen am gespannten seil

    nur aus interesse, wie seilt man sich an einem gespannten seil ab ?
    wie birgt man einen gestürzten, bewusstlosen nachsteiger, wenn das andere seilende zu kurz ist ?
    ein flaschenzug wird ja meist nicht möglich sein.

    w.

  • #2
    AW: abseilen am gespannten seil

    Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
    nur aus interesse, wie seilt man sich an einem gespannten seil ab ?
    wie birgt man einen gestürzten, bewusstlosen nachsteiger, wenn das andere seilende zu kurz ist ?
    ein flaschenzug wird ja meist nicht möglich sein.

    w.
    Wie wurde/ wodurch wurde das Seil gespannt?
    womit seist Du ab?

    Der Bewustlose... bis zum nächsten Stand?
    Flaschenzug ist immer möglich!...

    lg
    tch

    Kommentar


    • #3
      AW: abseilen am gespannten seil

      Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
      nur aus interesse, wie seilt man sich an einem gespannten seil ab ?
      abprusiken, fällt mir dazu spontan am ehesten noch ein...

      Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
      wie birgt man einen gestürzten, bewusstlosen nachsteiger, wenn das andere seilende zu kurz ist ?
      ein flaschenzug wird ja meist nicht möglich sein.
      mit dem flaschenzug alleine ist es vermutlich wirklich nur in den seltesten fällen getan, weil da ja zb. gewöhnlich auch sicherungspunkte dazwischen sind usw. --
      und ganz so toll wie im bilderbuch bzw. beim üben funktioniert er dann in der praxis ohnehin sicher nie(!), trotzdem dürfte es vermutlich nicht besonders viele alternativen dazu geben, wenn's einmal wirklich eng wird!

      Kommentar


      • #4
        AW: abseilen am gespannten seil

        Hallo
        Kommt dann auch drauf an wo du mit den Bewustlosen hin willst, rauf oder runter (am Rücken transportieren?)
        Laut um Hilfe schreien, bzw. alpines Notsignal setzen würde ich jedenfalls sofort in so einem Fall. Ein 2tes Seil wäre hier auch sehr von Vorteil.
        lg
        ich weis das ich nichts weis

        Kommentar


        • #5
          AW: abseilen am gespannten seil

          ok die frage ist mir gekommen, weil mir einfach nix dazu einfällt. aber sieht aus als wär das auch nichts das ihr jeden tag macht.

          Wie wurde/ wodurch wurde das Seil gespannt?
          durch den kletterer

          womit seist Du ab?
          was man normalerweise mithat.

          ich denke gegen flaschenzug spricht neben den zwischensicherungen noch das man den zustand und die position des kletterers nicht kennt, und er unter einem überhang hängen kann, so das kein sichtkontakt besteht.

          Kommt dann auch drauf an wo du mit den Bewustlosen hin willst, rauf oder runter (am Rücken transportieren?)
          bewusstsein, puls, atmung, blutung checken und weitesehen.

          ja und wenn jemand weiss wie man in der position traumabehandlung macht würds mich auch interessieren.

          wie gesagt, ich bin nicht gerade in dieser position, es ist rein theoretisch.

          w.
          Zuletzt geändert von wb-p; 22.03.2008, 20:39.

          Kommentar


          • #6
            AW: abseilen am gespannten seil

            Mit einem Valdotain der Knoten darf aber nur eingesetzt werden wenn der Zug am Seilende sicher nicht nachlässt. Ist eine anerkannte rRettungstechnik und Lehrinhalt der Canyoningguideausbildung. Möchte hier noch anfügen das man das Verhalten des Kontens kennen sollte bevor man ihn im Ernstfall einsetzt.
            carpe diem!

            Kommentar


            • #7
              AW: abseilen am gespannten seil

              Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
              Mit einem Valdotain der Knoten darf aber nur eingesetzt werden wenn der Zug am Seilende sicher nicht nachlässt. Ist eine anerkannte rRettungstechnik und Lehrinhalt der Canyoningguideausbildung. Möchte hier noch anfügen das man das Verhalten des Kontens kennen sollte bevor man ihn im Ernstfall einsetzt.

              Der Knoten sollte auch nur am nassen Seil verwendet werden!

              lg
              tch

              Kommentar


              • #8
                AW: abseilen am gespannten seil

                Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
                ok die frage ist mir gekommen, weil mir einfach nix dazu einfällt. aber sieht aus als wär das auch nichts das ihr jeden tag macht.


                durch den kletterer


                was man normalerweise mithat.

                ich denke gegen flaschenzug spricht neben den zwischensicherungen noch das man den zustand und die position des kletterers nicht kennt, und er unter einem überhang hängen kann, so das kein sichtkontakt besteht.



                bewusstsein, puls, atmung, blutung checken und weitesehen.

                ja und wenn jemand weiss wie man in der position traumabehandlung macht würds mich auch interessieren.

                wie gesagt, ich bin nicht gerade in dieser position, es ist rein theoretisch.

                w.
                Hallo wb-p

                Du hast zwar rein theoretisch keine Ahnung von der Technik.....

                Flaschenzug: rein theoretisch könnte der Verletzte unter einem Überhang hängen und bewusstlos sein.
                Rein theoretisch könnte am oberen Standplatz kein Restseil zur Verfügung stehen...
                Du könntest mit dem ausgestattet sein was man normalerweise mithat- einen Abseilachter.
                Dann könnte man einen Flaschzug verwenden um etwas Seil nach oben zu bekommen, praktischerweise soviel um den Achter einzuhängen und damit abseilen- das geht auch in der Praxis!
                rein theoretisch gibts noch die möglichkeit von Lastübertrag- in der Praxis funktioniert das auch, aber nur dann wenn man ein bisschen geübt hat..

                Traumabehandlung am Seil...ein heisses Thema:-)

                entlastung der Beinschlaufen wäre angebracht, am besten mit einem Sessel..... oder einem Rucksack.... oder einem Sitzbrett, oder Du setzt in auf Deine Oberschenkel und mithilfe eines Flaschenzuges..... der ja nicht funktioniert:-)

                lg
                tch
                Seiltechnischer Theoretiker

                Kommentar


                • #9
                  AW: abseilen am gespannten seil

                  ja klar, da muss man schon eine menge pech auf einmal haben, aber murphy schläft nicht.

                  das nicht funktionieren war in zusammenhang mit einem überhang. selbstverständlich funktioniert das system. ich denke aber jemanden den man nicht sieht, und dessen zustand man nicht kennt mit einem flaschenzug über eine kante hochziehen kann gefährlich sein.

                  w.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: abseilen am gespannten seil

                    Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
                    ja klar, da muss man schon eine menge pech auf einmal haben, aber murphy schläft nicht.

                    das nicht funktionieren war in zusammenhang mit einem überhang. selbstverständlich funktioniert das system. ich denke aber jemanden den man nicht sieht, und dessen zustand man nicht kennt mit einem flaschenzug über eine kante hochziehen kann gefährlich sein.

                    w.
                    Hallo wb-p

                    Vom hochziehen mit dem Flaschenzug war auch nie die Rede...

                    einen unter dem Überhang hängen zu lassen kann nicht gefährlich werden- das ist gefährlich und kann je nach Hänge"lage" des Verunglückten auch schnell zum Ende führen.

                    lg
                    tch

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: abseilen am gespannten seil

                      Zitat von tch Beitrag anzeigen
                      Hallo wb-p

                      Du hast zwar rein theoretisch keine Ahnung von der Technik.....

                      Flaschenzug: rein theoretisch könnte der Verletzte unter einem Überhang hängen und bewusstlos sein.
                      Rein theoretisch könnte am oberen Standplatz kein Restseil zur Verfügung stehen...
                      Du könntest mit dem ausgestattet sein was man normalerweise mithat- einen Abseilachter.
                      Dann könnte man einen Flaschzug verwenden um etwas Seil nach oben zu bekommen, praktischerweise soviel um den Achter einzuhängen und damit abseilen- das geht auch in der Praxis!
                      rein theoretisch gibts noch die möglichkeit von Lastübertrag- in der Praxis funktioniert das auch, aber nur dann wenn man ein bisschen geübt hat..

                      Traumabehandlung am Seil...ein heisses Thema:-)

                      entlastung der Beinschlaufen wäre angebracht, am besten mit einem Sessel..... oder einem Rucksack.... oder einem Sitzbrett, oder Du setzt in auf Deine Oberschenkel und mithilfe eines Flaschenzuges..... der ja nicht funktioniert:-)

                      lg
                      tch
                      Seiltechnischer Theoretiker
                      Also wenn am Standplatz kein Restseil ist, und der Verletzte unter einem Überhang hängt, dann müßte der Sturz direkt beim Wegklettern vom Stand passiert sein. Und wieso ist er dann bewustlos, Steinschlag? Überhang?
                      OK. soll so sein. Abseilen am gespannten Seil ist auch mit 8er nicht möglich, da jedes Sicherungsgerät zurerst Seileinlauf braucht um zu funktionieren, aber da hängt ja jemand dran.

                      Also läuft das ganze mit einfachseil so:
                      Lastseilfixierung
                      Ausbinden
                      Abklettern / Prusiken / behelfsmäßige Klettersteigsicherung
                      Verletzten am Stand sichern und ausbinden
                      Aufprusiken
                      Seil holen
                      Einmannbergeverfahren

                      Mit halbseile etwas einfacher.
                      Wenns mehrere interessiert, können wir das ja mal praktisch üben gehen.

                      lg
                      talfuehrer
                      Seiltechnischer Praktiker
                      There is no way to happiness
                      happiness is the way
                      (Dalai Lama)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: abseilen am gespannten seil

                        Zitat von talfuehrer Beitrag anzeigen
                        Abseilen am gespannten Seil ist auch mit 8er nicht möglich, da jedes Sicherungsgerät zurerst Seileinlauf braucht um zu funktionieren, aber da hängt ja jemand dran.

                        Wenns mehrere interessiert, können wir das ja mal praktisch üben gehen.

                        lg
                        talfuehrer
                        Seiltechnischer Praktiker
                        Hallo talführer

                        Probiers mal aus....

                        Hängt dich mit einer Verlängerung in den Abseilachter und ein Gewicht...
                        Dann greifst Du mit beiden Händen an das "Bremsseil" und ziehst fest daran.

                        Schon hast Du etwas dazugelernt:-)

                        Diese Methode habe ich aus dem Lehrbuch: "Seiltechnik für tch" erschienen in Mausiverlag.

                        Ja, wenn es passt würde ich gerne meine theorikenntnisse in der Praxis ausprobieren.

                        Machst Du Kurse?

                        Wenn ja, wo?
                        Kostet wieviel?

                        lg
                        tch

                        Seiltechnischer Theoretiker
                        Zuletzt geändert von tch; 23.03.2008, 11:59.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: abseilen am gespannten seil

                          Zitat von tch Beitrag anzeigen
                          Hallo talführer

                          Probiers mal aus....

                          Hängt dich mit einer Verlängerung in den Abseilachter und ein Gewicht...
                          Dann greifst Du mit beiden Händen an das "Bremsseil" und ziehst fest daran.

                          Schon hast Du etwas dazugelernt:-)

                          Diese Methode habe ich aus dem Lehrbuch: "Seiltechnik für tch" vom erschienen in Mausiverlag.

                          Ja wenn es passt würde ich gerne meine theorikenntnisse in der Praxis ausprobieren.

                          Machst Du Kurse?

                          Wenn ja, wo?
                          Kostet wieviel?

                          lg
                          tch

                          Seiltechnischer Theoretiker
                          oiso, wenn sich da mal was ausgeht, sprich sich ein paar "wissende" zu üben zusammen finden, ich bin dabei......

                          seine alten lehrbücher hervorkramend grüßt

                          alex
                          FREE TIBET NOW!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: abseilen am gespannten seil

                            Dann greifst Du mit beiden Händen an das "Bremsseil" und ziehst fest daran.
                            und schon hast du die frage beantwortet. werd ich probieren, danke.

                            w.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: abseilen am gespannten seil

                              Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
                              Zitat von THC
                              Dann greifst Du mit beiden Händen an das "Bremsseil" und ziehst fest daran.
                              und schon hast du die frage beantwortet. werd ich probieren, danke.
                              wenn man sich mit dieser fortbewegungsform nach unten zufrieden gibt (gefühlsmäßig würde ich auch eher glauben, dass das funktionieren könnte -- zumindest wenn keine quergänge od.ä. hinzukommende schwierigkeiten unterwegs stören), braucht man sich eigentlich über flaschzug und lastübertragunsproblematik gar keine ernsthaften gedanken mehr zu machen. es reicht hier nämlich, das verwendete bremsgerät, das ohnehin bereits im seil hängt(!), zum 'abseilen' (od. wie immer man das in dieser speziellen form dann nennen will) zu verwenden! bleibt also eigentlich nur mehr das seil auf seite der bremshand zu fixieren und sich richtig in das sicherungs-/bremsgerät einzuhängen! oder hab ich da wieder was wichtiges übersehen?

                              ...allerdings werde ich halt weiterhin das gefühl nicht los, dass diese ganze geschichte hier ein bisserl zu sehr nach hübsch ausgemalter theorie klingt. trotzdem schadet es ja sicher nicht, auch diese fiktiven möglichkeiten früh genug einmal wenigstens ansatzweise im kopf durchgespielt zu haben.
                              Zuletzt geändert von mash; 23.03.2008, 17:01.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X