Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kocher auf Hochtouren immer dabei?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bergfreund333
    hat ein Thema erstellt Kocher auf Hochtouren immer dabei?.

    Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Hallo

    nicht nur beim Höhenbergsteigen ist ja Trinken wichtig. Mich würde mal interessieren, ob bzw. wann Ihr einen Kocher mitnehmt, wenn Ihr oberhalb der "Frischwassergrenze" unterwegs seid.

    Eine Umfrage dazu erspare ich Euch aber wie schaut es aus:

    Kocher dabei:
    • Nur bei geplanten Biwaks?
    • Manchmal auch für den Notfall? --> bitte mal näher ausführen


    Oder geht Ihr immer davon aus, dass die mitgenommenen Wassermengen ausreichen. Wieviel nehmt Ihr dann für eine Tagestour so mit? 1 Liter wiegt halt auch 1 kg und selbst 2-3 Liter sind bei einer 10-12 Stunden Tour oberhalb von 3-3500m ja eher wenig...

  • tauernfuchs
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Auf Hochtouren habe ich nur einen Kocher mit, wenn ein Biwak geplant ist,
    dann aber immer.
    Ich nütze aber alle Möglichkeiten, meinen Wasservorrat zu ergänzen und dazu
    findet sich bei Hochtouren doch öfters Gelegenheit. Dazu ein paar Tips:
    Zu meiner Fixausrüstung gehört ein etwa 40cm langer PVC-Schlauch.
    Damit kann man herrlich an Wasser kommen das unter irgendwelchen Steinblöcken gurgelt, eine Leitung aus einem Rinnsal legen etc.
    (Dieses Schläuchl hat schon Karl Lukan in einem seiner herrlichen Bücher erwähnt, mir hat es schon oft genützt!)
    Weiters - von nassen Platten läßt sich sehr gut Wasser gewinnen mithilfe
    eines Tuches. Kann natürlich auch ein Kleidungsstück sein, Leiberl, Handschuhe etc.
    Wer wirklich Durst hat, dem graust auch vor gar nichts. Habe selbst schon
    Wasser aus Fäustlingen, ja sogar einmal Wasser aus einem Tümpel mit darin zuckenden Wassertieren getrunken. In unseren höher gelegenen Alpenregionen schadet das niemandem. In fremden Ländern (Anden z.B.)
    sollte man´s nicht tun. LG

    Einen Kommentar schreiben:


  • elaso
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Für Tagestrip einen Esbitkocher.
    Für längere Touren nen Multifuel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ck314
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Mal eine andere Frage zur Dehydrierung - ich glaube da was nicht, was ich aber immer so höre:

    Ist es wirklich so, dass das Essen/Lutschen von Schnee/Eis mehr dehydriert als es nützt? Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Mag sein, dass man nur mit Schnee/Eis nicht langfristig überleben kann, aber es ist doch sicher besser, als ganz ohne Wasser? Daher diese Fragen:
    • Zwei Bergsteiger - gleicher Berg, gleiche Temperatur, gleiches alles. Der eine hat ein Schneefeld neben sich, der andere nicht. Wird da sicher der, der den Schnee ißt, schneller verdursten?
    • Gibt es dabei einen Unterschied zwischen Schnee und Eis?
    • Gibt es einen Unterschied zwischen Lutschen und Essen?
    • Zum Schmelzen braucht man Wärmeenergie, die der Körper aufbringen muss - ok, das versteh ich, ABER: es geht mir ja nicht ums erfrieren, sondern ums verdursten - Kostet das Aufbringen dieser Wärmeenergie wirklich soviel mehr Flüssigkeit (nicht Energie), als es bringt?



    Danke für euer Wissen ...

    ck

    PS: Wenn das zu einem eigenen Thread wird, werd ich das Thema extra rausstellen ... ev. gehört der ja auch zur Medizin ... mal sehen was so kommt ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • placeboi
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Zitat von Bergfreund333 Beitrag anzeigen
    Mir ging es ums Schmelzen. Anscheinend sehe ich aber da als Einziger ein Problem (wo vermutlich keines ist ..)
    Das Problem sehe ich schon. Ich nehme aber keinen Kocher mit aus Gewichtsgründen und auch aus Zeitgründen. Schnee schmelzen dauert doch seine Zeit. Bislang habe ich auch ohne Kocher keine größeren Probleme gehabt mit dem Flüssigkeitsverlust (Natürlich war er vorhanden, aber nicht derart, dass er meine Leistungsfähigkeit deutlich negativ beeinflusst hätte). Probleme mit dem Flüssigkeitsverlust hatte ich eher bei sonnenexponierten Klettertouren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • cyclebob
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Zitat von Bergfreund333 Beitrag anzeigen
    Gegen Dehydrierung hilft aber doch trinken...




    Mir ging es ums Schmelzen. Anscheinend sehe ich aber da als Einziger ein Problem (wo vermutlich keines ist ..)
    also bisher kam ich bei meinen Touren oberhalb von 3500 bzw. 4000m immer mit 1l gutem Hüttentee aus (einziger Nachteil Teuer war das Zeug). Selbst bei 10-12h reichten mir bisher 1l in Ausnahmen 1,5l. Ansonsten awr ich bisher immer nach 10 bis 12h wieder an einer Hütte wo es Nachschub gab(Westalpen halt).

    Sofern keine Hüttenstruktur existiert, könnte ich mir für Europa (aus meiner Erfahrung) in den Abruzzen oder in der Hohen Tatra vorstellen, in den Alpen eher nicht) würde ich einen Kocher (in meinem Fall Jetboil) mitnehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bergfreund333
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
    ich trinke bei einem 2 stündigem training 3/4 liter. durst ist nicht das problem, sondern dehydration. eis und schnee mit körperwärme schmelzen kühlt ab, braucht energie, und trägt damit zur dehydration bei.
    w.
    Gegen Dehydrierung hilft aber doch trinken...


    Zitat von wb-p Beitrag anzeigen
    ich geht es dir um desinfizierendes abkochen, oder um schmelzen ?
    w.
    Mir ging es ums Schmelzen. Anscheinend sehe ich aber da als Einziger ein Problem (wo vermutlich keines ist ..)

    Einen Kommentar schreiben:


  • cyclebob
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Zitat von Bergfreund333 Beitrag anzeigen
    Ich hab mal irgendwo einen Gaskocher gesehen, den man aufhängen konnte (Wandbiwak). Kennt jemand so ein Modell?
    meinen Jetboil kann ich auch aufhängen
    PS: hier noch der Link
    http://www.exped.com/exped/web/exped...6?opendocument
    Zuletzt geändert von cyclebob; 24.01.2008, 14:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wb-p
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    ich trinke bei einem 2 stündigem training 3/4 liter. durst ist nicht das problem, sondern dehydration. eis und schnee mit körperwärme schmelzen kühlt ab, braucht energie, und trägt damit zur dehydration bei.

    geht es dir um desinfizierendes abkochen, oder um schmelzen ?

    schonmal an esbit kocher und micropour gedacht ?

    trinkt ihr echt alle aus bächen ? bin eben ein stadtmensch :-)

    w.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erdinger37
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    wie gesagt, vor 6 Jahren hatte ne andere Seilschaft am El Cap so ein Teil im Einsatz und soweit ichs beurteilen konnnte, waren die recht glücklich am Morgen mit heißem Kaffee etc. währen wir abgestandenes Wasser gefrühstückt haben. Aber wenns nicht unbedingt ein Biwak in der Senkrechten sein muss, würd ich mir nen kleinen, leichten Gaser holen und evtl. noch ein Titankochgeschirr, dann hast du inkl. 250gr. Kartusche knapp 400gr. dabei und bist (außer wenns mal wieder vertikal wird) absolut auf der sicheren Seite...
    "Lieber am Kochergewicht sparen als am Proviantgewicht"
    rät
    der verfressene
    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bergfreund333
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Zitat von Erdinger37 Beitrag anzeigen
    guckst du hier :http://www.promobil.de/sixcms/detail.php?id=86667
    hab den mal bei ner anderen Seilschaft in der Nose gesehen. Schien gefunzt zu haben.....

    greetz
    alex
    Danke für den Link. Kennt den jemand aus praktischer Erfahrung? rd. 70 Euronen inkl. Töpfe klingt doch ganz interessant...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erdinger37
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Zitat von Bergfreund333 Beitrag anzeigen
    Ich hab mal irgendwo einen Gaskocher gesehen, den man aufhängen konnte (Wandbiwak). Kennt jemand so ein Modell?

    guckst du hier :http://www.promobil.de/sixcms/detail.php?id=86667
    hab den mal bei ner anderen Seilschaft in der Nose gesehen. Schien gefunzt zu haben.....

    greetz
    alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bergfreund333
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    Ich hab mal irgendwo einen Gaskocher gesehen, den man aufhängen konnte (Wandbiwak). Kennt jemand so ein Modell?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Erdinger37
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    im Winter immer dabei, im Sommer nur bei geplantem Biwak. Das Teil wiegt knapp 100gr.... http://www.globetrotter.de/de/shop/d...6dda38db4bba33, und hat die Größe von ner Kippenschachtel....einfach, zuverlässig, kann ich nur empfehlen....
    greetz
    alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • sammy
    antwortet
    AW: Kocher auf Hochtouren immer dabei?

    2liter Cameltüte
    und
    1 oder 2 à 0,5liter "Müller-Bananemilch"
    (meine persönliche pfandfreie "power-wunderwaffe")

    und natürlich bei jeder hütte einen kaffe

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X