Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

    Zitat von Kloaner_Bergsteiger Beitrag anzeigen
    Das ist sicher richtig, dann reicht es aber auch wenn zwei von 4 Suchenden eine Sonde haben und die andern 2 Schon mal loslegen zu graben
    Was machst Du, wenn die beiden Sondenträger unter der Lawine liegen?
    Effizienter Einsatz der vorhandenen Mittel und Geräte ist sicher das Wichtigste, es braucht garantiert nicht jeder sondieren. Aber mitführen soll auch eine Sonde JEDES Gruppenmitglied, nur dann ist effizienter Einsatz der Mittel auch unter den meisten Umständen möglich, außer es ist die ganze Gruppe verschüttet.

    Gruß Roman

    Kommentar


    • #32
      AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

      Uups, cyclebob war schneller......

      Kommentar


      • #33
        AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

        Zitat von cyclebob Beitrag anzeigen
        recht hast´s.

        Auf SAC Touren ist die Sonde nicht meher Pflicht?
        Fuer Tourenleiter immer und das sind meistens 2, ausserdem ist es immer noch ein wärmstes empfohlenes Gepäckstück aber ja, es ist nicht mehr Pflicht soweit ich weiss. Ich muss allerdings sagen dass eigentlich fast alle auf Tour immer eine dabei haben. also sicher 2/3 der Teilnehmer...

        Es stimmt dass beim SAC vieles etwas anders ist wie beim DAV und OEAV, allerdings muss ich sagen, dass es sich nicht um grosse Unterschiede handelt und meistens wirklich jede Lehre so seine Vor- und Nachteile hat. Zumindest hab ich beim DAV auch schon mal mist gehoert, das ist auch nicht alles Gold wert...
        _/\_/^\_/\_
        Schwärmt er: "Schau nur, wie schön das Tal da unter uns liegt und des reizende Dörferl und wie nett sich der Fluss zwischen dem Wald und de Wiesn windt."
        Darauf die Frau: "Und warum lasst du mi stundenlang da auffi kraxeln, wenn's da unten so wundervoll und schön is?" ;)

        Kommentar


        • #34
          AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

          hallo

          suchkegel rund 50 x 50 wenn ich mich richtig errinner, 2 pieps vergraben, 2 suchende gleichzeitig, keine zeitvorgabe - sondern richtzeit 3-4 min , 2 oder 3 haben über 5, 6 minuten gebraucht, die sind dann, wenn ich mich richtig erinnere, durchgefallen. weil so schwer war ja die übungsannahme auch wieder nicht.

          lg

          peter
          meine hobby´s sind

          schifahren, mountainbiken,
          klettern, klettersteige,
          bergsteigen, schitouren, schneeschuhwandern

          Kommentar


          • #35
            AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

            Ich möchte mir ein "Lawinen-Set" zulegen: LVS + Sonde + Schaufel.

            LVS wird wahrscheinlich ein Pieps DSP, weil ich drei Antennen will. Ich hab einiges gelesen und bei der Feinortung sind die Geräte mit drei Antennen aufgrund der verschiedenen Ausbreitung der Feldlinien klar im Vorteil. Das Barryvox Pulse ist teurer ohne erkennbaren Vorteil. Aber für Vorschläge bin ich immer offen.

            Die Frage ist, welche Schaufel ich nehmen soll. Ich habe schon gelesen, dass viele Schaufel bei Benutzung zerbrechen oder sonst irgendwie kaputt gehen. Stimmt das? Ich hätte gerne eine Kunststoffschaufel gekauft, weil die leicht und billig sind - aber jetzt fürchte ich, dass ich im Notfall damit niemanden ausgraben kann. Sind Aluschaufeln besser? Gibt es leichte Aluschaufeln?

            georg

            Kommentar


            • #36
              AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

              plastikschaufeln zerbrechen eigentlich nicht mehr. plastikblätter knicken bei hartem schnee einfach um und dringen schwer in den schnee ein. deshalb sind metallblätter besser. ich würde auf alle fälle eine metallschaufel kaufen!

              Kommentar


              • #37
                AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                Zitat von idontknow Beitrag anzeigen
                LVS wird wahrscheinlich ein Pieps DSP, weil ich drei Antennen will. Ich hab einiges gelesen und bei der Feinortung sind die Geräte mit drei Antennen aufgrund der verschiedenen Ausbreitung der Feldlinien klar im Vorteil. Das Barryvox Pulse ist teurer ohne erkennbaren Vorteil. Aber für Vorschläge bin ich immer offen.
                Pulse Barryvox ist in der Wegschaltung des stärksten Signals bei Mehrfachverschüttung unübetroffen!

                Grundsätzlich gibt es nach wie vor kein absolut perkfektes LVS-Gerät!
                Updatebar sind dzt. Pieps DSP und Mammut Pulse Barryvox, letzteres ist am neuesten Stand und daher gibt es noch kein update!
                LGr. Pablito

                Kommentar


                • #38
                  AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                  Plastikschaufeln sind zerbrochen, weil die Benützer damit ihre Autos ausgeschaufelt haben!

                  Wenn eine Naßschneelawine vorliegt ist leider der Betroffenen zumeist von den schweren Schneemassen bereits erdrückt, daß ein Selberschaufeln nicht zum gewünschten Erfolg führt - bei so hartem Schnee kann eine Plastikschaufel brechen - ein Aluschaufel eher nicht, effektives Schaufeln muß in beiden Fällen oft geübt werden, damit es rationell und wirklich zum Erfolg führt!

                  Nimm im Geschäft die Schaufel in die Hand und probiere die Griffe aus, mir z.Bsp liegt der T-Griff am besten in der Hand, aber das ist bei jedem Nutzer anders(ist ein ganz wichtiges Kriterium über das wohl nie geredet wird!)
                  LGr. Pablito

                  Kommentar


                  • #39
                    AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                    Zitat von schurl75 Beitrag anzeigen
                    @ Hödlmoser:
                    Der Test zeigt auf, daß in der Praxis mit digitalen Geräten mit ca. 6min!!Suchzeit gerechnet werden darf (Ergebnis 1. Versuch), mit analogen Geräten die Sache traurig aussieht - Abbruch nach 15min!! UND das mit wenig Aufwand der Übung die Suchzeiten mit digitalen Geräten HALBIERT!!
                    Hallo Schurl,

                    komme gerade vom Auffrischungskurs. War der einzige mit Analog-1-Antennen-Gerät.

                    Grobsuche:
                    +1. Altgerät erhält als erstes ein Signal
                    +2. Altgerät erhält bei Zweifachverschüttung als erstes zwei Signale
                    -3. Altgerät erhält bei Dreifachverschüttung nie (!) drei Signale (Aber wie oft ist das? --> siehe bergundsteigen 04/07)

                    Feinsuche:
                    - Der Weg zum ersten Verschütteten dauert länger, ca. 1 Minute.

                    Punktortung:

                    Beim Altgerät war meist der erste Sondenstich ein Treffer. Dies gilt beim Altgerät insbesondere bei ungünstiger Koppellage (was sich erklären lässt).
                    Bei günstiger Koppellage und ca. 50 cm Tiefe lag das Altgerät 20 cm daneben.

                    - Das Digitalgerät des Kursleiters konnte hier das Altgerät toppen.

                    + Die anderen Digitalgeräte rechnen sich in der Nähe des Opfers tot. Eine reine Signalstärkenanzeige fehlt. Die bei der Feinsuche gewonnene Zeit wurde bei der Punktortung weitgehend verbraucht. Man kann mit sehr viel Ruhe (aber wer hat die in DER Situation?) allerdings etwas mehr herausholen.

                    Die 15 zu 6 Minuten konnte ich nicht nachvollziehen.
                    Beste Grüße, Lamл[tm]
                    Touren && Kurse
                    Lamπ[tm] auf Tour bis 0stern 2011
                    Hi-Lite Sardinien
                    Disc Laimer

                    Kommentar


                    • #40
                      AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                      Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                      ...... effektives Schaufeln muß in beiden Fällen oft geübt werden, .............
                      Na geh bitte,
                      sei doch ehrlich.

                      Man muss ja zufrieden sein wenn sich die Aspiranten einmal pro Jahr mit ihrem VS-Gerät beschäftigen - probeschaufeln werden sicher nicht viele.
                      La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
                      [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

                      Kommentar


                      • #41
                        AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                        Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
                        Na geh bitte,
                        sei doch ehrlich.

                        Man muss ja zufrieden sein wenn sich die Aspiranten einmal pro Jahr mit ihrem VS-Gerät beschäftigen - probeschaufeln werden sicher nicht viele.
                        Ja für dich bin ich so ehrlich, du hast 100%tig recht!

                        Lt. der letzten Info vom Kuratorium für Alpine Sicherheit gehen 85% der gesammten Suchzeit(Pieps, Sondieren, Schaufeln) durch uneffektives Schaufeln bzw. durch ungeeignete Schaufeln verloren!

                        Von rund dzt. 100.000 Skitourengeher in Österreich besitzen gerade mal 50% ein LVS-Gerät, davon haben nur 30% das LVS eingeschalten und davon nur 10% am Körper, der Rest hat das Gerät im Rucksack und Funktionsüberprüfung vor jeder Skitour machen überhaupt nur 3% - da frage ich mich halt warum man sich überhaupt so einen teure Sicherheitsausrüstung kauft---
                        LGr. Pablito

                        Kommentar


                        • #42
                          AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                          Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                          Von rund dzt. 100.000 Skitourengeher in Österreich besitzen gerade mal 50% ein LVS-Gerät, davon haben nur 30% das LVS eingeschalten und davon nur 10% am Körper, der Rest hat das Gerät im Rucksack und Funktionsüberprüfung vor jeder Skitour machen überhaupt nur 3% ...
                          Jo, do kenn ich auch ein paar, von JEDER der erwähnten statistischen Gruppen ...
                          [SIZE="2"][SIZE="1"]Good bye ...[/SIZE][/SIZE]

                          Kommentar


                          • #43
                            AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                            Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                            Von rund dzt. 100.000 Skitourengeher in Österreich besitzen gerade mal 50% ein LVS-Gerät, davon haben nur 30% das LVS eingeschalten und davon nur 10% am Körper,
                            Nach dieser Rechnung haben also nur 1,5% der Tourengeher das Gerät eingeschalten und am Körper?

                            Kommentar


                            • #44
                              AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                              zur gesamten LVS-PR möchte ich noch anmerken, dass meiner meinung nach die verwendung eines helms extrem sinn macht!
                              gleich wie beim radfahren auch, reichen eigentlich leichte "berührungen" aus, um schwere kopfverletzungen zu erleiden, die mit helm nichteinmal ein leichtes kopfweh hervorrufen würden. mir kommt vor, hier ist es nicht so leicht PR zu betreiben bzw. den Tourengeher mit dem Sicherheitsgedanken zu packen wie bei der Anschaffung von LVS-Geräten (man wird ja auch als fahrlässig bezeichnet, wenn man keins hat)!
                              provokant gesagt: ich schätze das risiko, an einer kopfverletzung beim tourengehen zu sterben, größer ein, als das risiko, in einer lawine umzukommen. oder auch: beim eintritt des unfalls (sturz auf kopf oder lawine) hat ein helm sicherlich eine bessere erfolgsquote!

                              sorry für ein wenig "off topic", vieleicht sollte man einen "helm-thread" aufmachen...

                              Kommentar


                              • #45
                                AW: LVS-Geräte und Suchzeiten bei Verschüttung

                                Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
                                Nach dieser Rechnung haben also nur 1,5% der Tourengeher das Gerät eingeschalten und am Körper?
                                ... und mitleserin und ich gehören dazu ... :up: ... auch wenn wir auf manchem Parkplatz von den anderen meist seltsam beäugt werden

                                allerdings stimmt bedenklich, dass wir ja dann gar nicht gesucht werden können, wenn die anderen gar keins mithaben ...
                                Zuletzt geändert von mitleser; 03.01.2008, 08:59.
                                Mein Lieblingssong - [B]Lied 16 [/B]...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X