Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Richtig sichern, aber wie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Richtig sichern, aber wie?

    Hallo!

    Vorab: Ich bin keine Kletterin und wenn, dann nur im Nachstieg.
    Ich gehe v.a. wandern und bergsteigen d.h. habe ab und dann mal
    eine Ier bis III-er Kletterei dabei, ist aber eher selten!!!

    Leider hab ich im Forum nix gefunden und deshalb hier meine Frage:

    Wie kann ich jemanden, der sich bei einer II-er Stelle unsicher fühlt
    am besten und einfachsten sichern?

    Bei einer durchgehenden IIer bis IIIer Kletterei ist mir klar, was man
    so alles an Ausrüstung mitbraucht und wie es geht.
    Wie gesagt, ab und dann geh ich mal eine IIer - IIIer Kletterei im Nachstieg.

    Was mach ich aber bei einer Tour, wo es eben durchgehend Gehgelände
    od. 1er Stellen gibt und nur die eine od. andere IIer-Stelle
    (wo es keinen Bohrhaken gibt) dabei ist und sich der/die MitgeherIn
    unsicher fühlt und gesichert werden möchte?

    Wie mach ich das am besten und was brauch ich alles mit?
    Seil ja/nein? - und wenn ja, welches?
    Reicht da ein Kurzseil? Wieviele m?
    Oder ist da ein Alpinwanderseil überhaupt gleich besser? 20m? 30m?
    Bau ich da einen Stand?
    Klettergurt? Und wenn ja, nur für den gesicherten od. auch für mich?
    usw. usw.

    Wäre euch für eure Hilfe und Tipps sehr dankbar!!!

    LG, Sigrid

  • #2
    AW: Richtig sichern, aber wie?

    Hallo!

    Hier ist ein gutes Buch dazu.

    http://www.bergsteigen.at/de/buch.aspx?ID=98

    Aber Achtung!

    Da Du scheinbar nicht viel über Standplatzbau, Selbst- und Kameradensicherung weist, solltest Du unbedingt einen einschlägigen Kurs, zum Beispiel von einem alpinen Verein belegen, bevor Du solche Unternehmungen startest!
    Gerade solche Stellen wie Du sie beschreibst sind gefährlich und können für Ungeübte sehr rasch zum Debakel werden! Und dann bist nicht nur Du allein, sondern eine ganze Seilschaft gefährdet.
    lg
    ich weis das ich nichts weis

    Kommentar


    • #3
      AW: Richtig sichern, aber wie?

      ...und sich der/die MitgeherIn
      unsicher fühlt und gesichert werden möchte?


      Ganz einfach: entweder die Tour nicht gehen oder die ausrüstung und
      die kompetenz aufweisen, um 100% sicher zu sichern.punkt.

      Kommentar


      • #4
        AW: Richtig sichern, aber wie?

        Zitat von :-)hansi Beitrag anzeigen
        Hallo!

        Hier ist ein gutes Buch dazu.

        http://www.bergsteigen.at/de/buch.aspx?ID=98

        Aber Achtung!

        Da Du scheinbar nicht viel über Standplatzbau, Selbst- und Kameradensicherung weist, solltest Du unbedingt einen einschlägigen Kurs, zum Beispiel von einem alpinen Verein belegen, bevor Du solche Unternehmungen startest!


        Wie gesagt, ich bin Gerade solche Stellen wie Du sie beschreibst sind gefährlich und können für Ungeübte sehr rasch zum Debakel werden! Und dann bist nicht nur Du allein, sondern eine ganze Seilschaft gefährdet.
        lg

        Danke für den Buchtipp, vielleicht steht da ja was drinnen.

        Ich habe übrigens schon einen Klettergrundkurs gemacht und ich weiß auch wie man einen Standplatz baut usw.

        Aber so eine Situation (überwinden EINER IIer-Stelle) wurde weder besprochen noch geübt!!! Auch in der Lehrfibel wird darüber nix geschrieben.

        Ich möchte halt nicht unbedingt das ganze Kletterequipement für eine IIer-Stelle mitnehmen und deshalb auch meine Frage, ob man das auch irgendwie anders lösen kann!!!

        Sowas wird anscheinend in Kursen NICHT besprochen!!!

        UND ich möchte weder eine Seilschaft noch mich gefährden und deshalb auch meine Frage!!!

        Kommentar


        • #5
          AW: Richtig sichern, aber wie?

          Zitat von EHO Beitrag anzeigen
          ...und sich der/die MitgeherIn
          unsicher fühlt und gesichert werden möchte?


          Ganz einfach: entweder die Tour nicht gehen oder die ausrüstung und
          die kompetenz aufweisen, um 100% sicher zu sichern.punkt.
          Kein Kommentar!

          Kommentar


          • #6
            AW: Richtig sichern, aber wie?

            Hallo Sigrid

            Das wird in Kursen deshalb nicht besprochen, weil genau dieses
            Thema sehr komplex, schwierig und auch gefährlich ist ("ich will ja
            nur mein kind sichern, wie lange muss die reepschnur sein"; und weil's so
            schön geht und auch billig ist, wird die reepschnur gleich weiterverwendet...).

            Eigentlich müsste man für jede einzelne Route...(Peternpfad, Grimming SO-Grat) eine eigene "Empfehlung" und auch Materialliste erstellen.

            Man bewegt sich hier im Bereich "Bandschlingen über Felsköpfel",
            "gehen am kurzen Seil", "gestaffeltes gehen" usw....
            Könnte man vielleicht bei Fortgeschrittenen im Kursbetrieb einbauen,
            sicher nicht in einem Grundkurs, schon gar nicht via net.

            Kommentar


            • #7
              AW: Richtig sichern, aber wie?

              Im Klettergrundkurs lernt man auch nur wie man Standplätze an bereits fixen Standhaken baut. Für solche Stellen wie du meinst mußt du einen sicheren Standplatz OHNE Standhaken bauen - d.H. mit Klemmkeilen, SU´s, Bäumen oder Köpfeln. Und zwar solche die halten!! Weil wenn sich dein Nachsteiger darauf verlässt, stürzt und der Standplatz nicht hält dann gute Nacht...
              Mobile Standplätze sind aber (gerade mit wenig vorwissen) nicht so ganz ohne (viele Fehlermöglichkeiten).

              Das Problem ist halt nur dass solche II er Stellen wie du sie beschreibst oft im Schrofengelände sind wo es oft sehr schwierig bis fast unmöglich ist einen vernünftigen Stand zu bauen!

              Gewisses Material mitschleppen wird also unerlässlich sein - auch wenn dann halt ein kürzeres Seil reicht.

              Im Zweifelsfall wird dir aber sicher ein Fortgeschrittenenkurs helfen können.
              Die größte Gefahr droht auf der Straße - in memoriam B.S!

              Kommentar


              • #8
                AW: Richtig sichern, aber wie?

                Zitat von mars Beitrag anzeigen
                Im Klettergrundkurs lernt man auch nur wie man Standplätze an bereits fixen Standhaken baut. Für solche Stellen wie du meinst mußt du einen sicheren Standplatz OHNE Standhaken bauen - d.H. mit Klemmkeilen, SU´s, Bäumen oder Köpfeln. Und zwar solche die halten!! Weil wenn sich dein Nachsteiger darauf verlässt, stürzt und der Standplatz nicht hält dann gute Nacht...
                Mobile Standplätze sind aber (gerade mit wenig vorwissen) nicht so ganz ohne (viele Fehlermöglichkeiten).

                Das Problem ist halt nur dass solche II er Stellen wie du sie beschreibst oft im Schrofengelände sind wo es oft sehr schwierig bis fast unmöglich ist einen vernünftigen Stand zu bauen!

                Gewisses Material mitschleppen wird also unerlässlich sein - auch wenn dann halt ein kürzeres Seil reicht.

                Im Zweifelsfall wird dir aber sicher ein Fortgeschrittenenkurs helfen können.
                Alles klar. Dann wird's wohl irgendwann der Fortgeschrittenenkurs wohl werden müssen. Dieser bedeutet ja hoffentlich nicht gleich höherer Schwierigkeitsgrad, denn über den IV möcht ich nicht hinaus.
                Punkto Material werde ich mir je nach Tour behelfen.
                Danke für die Info.

                Eine Frage hätte ich aber noch:
                Wie sichern eigentlich die Bergführer ihre "Gäste" am Kurzseil? Habe mir darüber noch nie Gedanken gemacht und es ist mir jetzt im Zuge dieser Diskussion eingeschossen, besteht da nicht das große Risiko der Mitreißgefahr?

                Kommentar


                • #9
                  AW: Richtig sichern, aber wie?

                  Zitat von EHO Beitrag anzeigen
                  Hallo Sigrid

                  Das wird in Kursen deshalb nicht besprochen, weil genau dieses
                  Thema sehr komplex, schwierig und auch gefährlich ist ("ich will ja
                  nur mein kind sichern, wie lange muss die reepschnur sein"; und weil's so
                  schön geht und auch billig ist, wird die reepschnur gleich weiterverwendet...).

                  Eigentlich müsste man für jede einzelne Route...(Peternpfad, Grimming SO-Grat) eine eigene "Empfehlung" und auch Materialliste erstellen.

                  Man bewegt sich hier im Bereich "Bandschlingen über Felsköpfel",
                  "gehen am kurzen Seil", "gestaffeltes gehen" usw....
                  Könnte man vielleicht bei Fortgeschrittenen im Kursbetrieb einbauen,
                  sicher nicht in einem Grundkurs, schon gar nicht via net.
                  Ist also heikler als ich dachte.

                  Genau solche Touren wie du sie angeführt hast, habe ich nämlich gemeint. Da ich selber hier keine Probleme hatte, habe ich nie an Sicherung gedacht.
                  Werde mir aber in Zukunft darüber Gedanken machen müssen.

                  Werde wohl in der nächsten Saison einen Fortgeschrittenenkurs machen und dieses "Problem" miteinbringen. Vielleicht hat ja der Kursleiter ein offenes Ohr dafür und kann mir Wege und Möglichkeiten zeigen, wie ich jemanden sichern kann ("Bandschlingen über Felsköpfel", "gehen am kurzen Seil", "gestaffeltes gehen" usw....)

                  Von der Kletterschwierigkeit her möchte ich jedenfalls nicht über den IV Grad hinaus d.h. I-III sehr sicher und deshalb habe ich auch nicht gleich an einen Fortgeschrittenenkurs gedacht.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Richtig sichern, aber wie?

                    Hallo Sigrid,

                    noch 3 links die Dir sicherlich weiterhelfen:

                    http://www.bergundsteigen.at/file.ph...20teil1%29.pdf

                    http://www.bergundsteigen.at/file.ph...20teil2%29.pdf

                    http://www.bergundsteigen.at/file.ph...eil%203%29.pdf

                    Es ist halt alles nur Theorie und wenn man Standplätze nicht selber gebaut hat und einige Erfahrungen damit gesammelt hat, hilfts nur beschränkt.

                    ps: Auch bei Bergführern besteht sehr wohl ein großes Risiko der "Mitreißgefahr" wenn ohne Standplatz gesichert wird.

                    lg
                    ich weis das ich nichts weis

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Richtig sichern, aber wie?

                      Sigrid,
                      sehr empfehlenswert ist:
                      Sicherheit und Risiko in Fels und Eis: Sicherheit und Risiko in Fels und Eis. Bd. 1
                      ISBN-10: 3763360166

                      Besonders wenn man Fehler vermeiden lernen will. Z.T. drastisch beschrieben.....

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Richtig sichern, aber wie?

                        Hallo!

                        Das gehen am Kurzseil bietet eine trügerische Sicherheit. Mitreißgefahr?
                        Unfall am 9.9.07 in den Sextener Dolmiten Paternkofel " Bereich Paßbortensteig ". Eigentlich ein breiter Weg. Duch gehen am kurzen Seil Vater und Sohn tötlich abgestürzt.
                        Wie steht es eigentlich im Einsergelände mit der alten Schultersicherung?
                        Beim Admonter Kalbling Südgrad gehen die meisten Vorsteiger den Ausstiegs Dreier die 50 m ohne Zwischensicherung, da keine Zwischensicherungen sind.
                        Gruß Heinz

                        Paßbortensteig Paternkofel
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Richtig sichern, aber wie?

                          Da die folgenden Beiträge nichts mehr zur ursprünglichen Frage von Sigrid nützen, habe ich ein neues Thema eröffnet und sie dorthin http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=22182 verschoben.

                          Ich danke allen für die verantwortungsvollen Beiträge; das Thema Sichern im IIer Gelände gehört zu den anspruchsvolleren Führungsaufgaben und ist am besten in einem Fortgeschrittenen-Kurs zu behandeln und/oder in der Literatur nachzulesen. Es eignet sich nur sehr bedingt für eine Diskussion hier.

                          ck
                          Moderator

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Richtig sichern, aber wie?

                            Vielen lieben Dank für eure Tipps und Antworten!!!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X