Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Handy am Berg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handy am Berg

    Grüß Euch,

    hab grad im Netz eine Broschüre über die Verwendung des Mobiltelefon am Berg gefunden.

    Hier der Link zur Quelle:
    http://www.mobilkomaustria.com/CDA/g...48,1436,00.pdf

    Im Anhang das Dokument.

    Grüße
    bernhard
    Angehängte Dateien

  • #2
    AW: Handy am Berg

    wirklich wichtig, ist neben der nummer 112 und die art und wiese wie man sie wählen kann, die standortfrage. im dokument steht, dass es auf kämmen besser geht, das stimmt, aber das kann man nicht generalisieren. wenn man sicht auf einen ortsteil hat, dann ist es schon im vieles besser.

    ich habe es aber auch schon erlebt, dass ich am kamm keinen empfang hatte (Breiter Grieskogel mit sicht auf Gries im Sulztal), aber auf einer schulter im Grastal (das erst im rechten winkel auf das Horlachtal mündet, bevor dieses ebenso in Ötztal runtergeht) hatte ich empfang.

    das problem des Breiten Grieskogels ist seine höhendifferenz zum Ort unten, das ist einfach zu steil. warum es beim Grastalsee ging weiss ich bis heute nicht, ein paar meter weiter unten war nix mehr zu machen. es ist also ein wenig phantasie angebracht und besonders muss mann im gegebenfall noch die kraft aufbringen einen geeigneten standort zu suchen...
    servus, andré
    http://www.carto.net/andre.mw/photos/places/

    Kommentar


    • #3
      AW: Handy am Berg

      Schon seit mehreren Jahren wird versucht brauchbare Darstellungen (Karten etc.) über den Handyempfang in den Bergen zu erhalten; leider ist es bis heute nicht gelungen. Wäre ja sinnvoll, damit man im Notfall weiß wo ein Empfang möglich ist.

      Kommentar


      • #4
        AW: Handy am Berg

        Zitat von slunecka Beitrag anzeigen
        Schon seit mehreren Jahren wird versucht brauchbare Darstellungen (Karten etc.) über den Handyempfang in den Bergen zu erhalten;
        das geht nicht. du kennst sicher die werbekärtchen der letzten jahre wo abieter ihren abdeckungsgrad in österreich bewarben (so 10x5cm-kärtchen). das sind gegenden wo der empfang garantiert wird. in allen ebgelegenen gegenden KANN es empfang geben, garantiert ist er nicht und es ist mehr zufall (entstehend durch günstige talverwinkelungen, peilsender die doch einen weiteren streuwinkel haben als gedacht, etc.)
        servus, andré
        http://www.carto.net/andre.mw/photos/places/

        Kommentar


        • #5
          AW: Handy am Berg

          Dazu kommt noch ein anderes problem und das ist, dass du die karte 3 dimensional machen muesstest... denn das problem beim handyempfang in den bergen ist mitunter die hoehendifferenz. Hoehenunterschiede sind bei der Planung von sende und empfangsstationen ein riesen problem... Daher ist alles was am Gipfel noch geht mehr oder weniger Zufall weil du gerade noch von irgendwo ein signal bekommst von unten im Dorf.
          _/\_/^\_/\_
          Schwärmt er: "Schau nur, wie schön das Tal da unter uns liegt und des reizende Dörferl und wie nett sich der Fluss zwischen dem Wald und de Wiesn windt."
          Darauf die Frau: "Und warum lasst du mi stundenlang da auffi kraxeln, wenn's da unten so wundervoll und schön is?" ;)

          Kommentar


          • #6
            AW: Handy am Berg

            Passt nicht wirklich hierher, aber irgendwie doch.

            Blaulichtorganisationen stehen oft vor dem Problem der Identifizierung von Verunfallten bzw. der Verständigung von Angehörigen, deshalb wurde ein internationales Kürzel vereinbart, das das Erreichen von Angehörigen vereinfachen soll. Wenn jeder mitmacht ist dies eine sinnvolle Sache.
            Man sollte in seinem Handy eine Telefonnummer einer ihm nahestehenden Person unter dem Kürzel ICE einspeichern
            ICE = In Case of Emergency.

            Bei einer verunufallten Person ohne Bewusstsein wird sein Handy nach einer ICE Nummer durchsucht und diese angerufen.

            Bitte helft mit, es ist eigentlich in eurem eigenen Interesse.

            Kommentar


            • #7
              AW: Handy am Berg

              Zitat von impnhenk Beitrag anzeigen
              Passt nicht wirklich hierher, aber irgendwie doch.

              Blaulichtorganisationen stehen oft vor dem Problem der Identifizierung von Verunfallten bzw. der Verständigung von Angehörigen, deshalb wurde ein internationales Kürzel vereinbart, das das Erreichen von Angehörigen vereinfachen soll. Wenn jeder mitmacht ist dies eine sinnvolle Sache.
              Man sollte in seinem Handy eine Telefonnummer einer ihm nahestehenden Person unter dem Kürzel ICE einspeichern
              ICE = In Case of Emergency.

              Bei einer verunufallten Person ohne Bewusstsein wird sein Handy nach einer ICE Nummer durchsucht und diese angerufen.

              Bitte helft mit, es ist eigentlich in eurem eigenen Interesse.

              Gibt's dazu was offizielles ? Website ?
              _/\_/^\_/\_
              Schwärmt er: "Schau nur, wie schön das Tal da unter uns liegt und des reizende Dörferl und wie nett sich der Fluss zwischen dem Wald und de Wiesn windt."
              Darauf die Frau: "Und warum lasst du mi stundenlang da auffi kraxeln, wenn's da unten so wundervoll und schön is?" ;)

              Kommentar


              • #8
                AW: Handy am Berg

                wirklich offizielles gibts glaube ich gar nicht.

                bei wikipedia steht was drin, wobei man sie explizit auf das kürzel "ICE" geeinigt hat. das deutsche "IN" hat sich aus gründen der einheitlichkeit nicht durchgesetzt.

                http://de.wikipedia.org/wiki/In_Case_of_Emergency

                die mitglieder der br tirol wurden gebeten dies weiterzuleiten.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Handy am Berg

                  Hier gibt's auch schon was dazu.

                  Günter
                  Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
                  (Marie von Ebner-Eschenbach)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Handy am Berg

                    Zitat von Kloaner_Bergsteiger Beitrag anzeigen
                    Dazu kommt noch ein anderes problem und das ist, dass du die karte 3 dimensional machen muesstest...
                    Eigentlich nicht, da die Karte ja immer den Boden darstellt, egal welche Seehöhe er an dem Punkt hat.
                    "Teufelshorn" heißt mein neuer Berchtesgaden-Krimi.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Handy am Berg

                      Ich weiß zwar nicht ob das hier her gehört, doch in Südtirol gilt es die Nummer 118 zu wählen denn die Nummer 112 geht bei der carabinieri ein und funktioniert nicht. ( Sie sind anscheinend nicht in der Lage das weiterzuleiten)Nachzulesen im AVS Südtirol
                      Es gab da schon einige Male Schwierigkeiten und habe die Bestätigung von meinen Freunden in Südtirol bekommen.
                      einen Unfall freien Bergsommer und das keiner die Nummer jemals brauchen wird.
                      Lg Bergschnegge
                      DER WEG IST DAS ZIEL

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X