Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Seilreibung beim Abseilen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seilreibung beim Abseilen

    Hallo,

    ich hab eine Frage bezüglich Abseilen:

    Als zusätzliche Sicherung macht man normalerweise unterhalb des Achters einen Prusikknoten um die beiden Seilstränge. Der Prusikknoten wird dabei während des Abseilen mit der Hand nach unten verschoben.

    Jetzt die Frage: Wird der Prusikknoten dabei nicht heiss? Ich mein, Seilreibung ist ja unter allen Umständen zu vermeiden. Gilt die Seilreibung hier nicht?

    Hannes

  • #2
    AW: Seilreibung beim Abseilen

    prusik brauchst nur als seilerster, der zweite wird mit seilzug vom ersten gesichert. so schnell wirst mit dem prusik schon nicht. für solche manöver empfielt sich der bachmannknoten mit einer 30cm dyneema (8mm).

    Kommentar


    • #3
      AW: Seilreibung beim Abseilen

      Zitat von impnhenk Beitrag anzeigen
      prusik brauchst nur als seilerster, der zweite wird mit seilzug vom ersten gesichert. so schnell wirst mit dem prusik schon nicht. für solche manöver empfielt sich der bachmannknoten mit einer 30cm dyneema (8mm).

      Und was ist wenn er einen Schwächeanfall oder irgendwas anderes bekommt?
      Da fahrt der in einen durch und ZACK.(Ich habe sowas schon in einen Klettergarten erlebt.10min später hat ihm die Rettung abgeführt.)
      Zuletzt geändert von Klettersteigfreak; 12.08.2007, 08:29.
      Mein Facebook Profil
      BAMM OIDA
      Skitourengeschädigt und Skitourensüchtig
      Keep cool, nobody is perfekt :up:

      Kommentar


      • #4
        AW: Seilreibung beim Abseilen

        Zitat von Klettersteigfreak Beitrag anzeigen
        Ich wünsche euch viel Spaß.
        Und ich wünsche euch und mir gutes Wetter(bin am Priel)
        Hab mich schon auf einen Bericht über den Priel gefreut - bist du nicht gefahren?

        Kommentar


        • #5
          AW: Seilreibung beim Abseilen

          Zitat von hamasdann Beitrag anzeigen
          Hab mich schon auf einen Bericht über den Priel gefreut - bist du nicht gefahren?
          Um 9 fahr ich.
          Und ich geh ja heute nur bis zur Hütte morgen dann KS.
          Mein Facebook Profil
          BAMM OIDA
          Skitourengeschädigt und Skitourensüchtig
          Keep cool, nobody is perfekt :up:

          Kommentar


          • #6
            AW: Seilreibung beim Abseilen

            Die Tour ist wirklich super - echt nett! Wenn du sie in zwei Tagen machst, hast eh mehr Spaß dran, an einem Tag wird es halt ein bisschen länger! Vielleicht kannst ja noch den anderen Steig (Stodertalersteig, B (http://www.bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=30)) mitmachen! Zahlt sich dann auf jeden Fall aus!
            Viel Spaß!

            Kommentar


            • #7
              AW: Seilreibung beim Abseilen

              Zitat von hamasdann Beitrag anzeigen
              Die Tour ist wirklich super - echt nett! Wenn du sie in zwei Tagen machst, hast eh mehr Spaß dran, an einem Tag wird es halt ein bisschen länger! Vielleicht kannst ja noch den anderen Steig (Stodertalersteig, B (http://www.bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=30)) mitmachen! Zahlt sich dann auf jeden Fall aus!
              Viel Spaß!
              Keine Zeit Dienstag bin ich schon am Kristall KS
              Zuletzt geändert von Klettersteigfreak; 12.08.2007, 08:42.
              Mein Facebook Profil
              BAMM OIDA
              Skitourengeschädigt und Skitourensüchtig
              Keep cool, nobody is perfekt :up:

              Kommentar


              • #8
                AW: Seilreibung beim Abseilen

                Zitat von Hannes1979 Beitrag anzeigen
                Jetzt die Frage: Wird der Prusikknoten dabei nicht heiss? Ich mein, Seilreibung ist ja unter allen Umständen zu vermeiden. Gilt die Seilreibung hier nicht?
                Mein Prusikschnürl zeigt noch keine Verbrennungsspuren. Da ich den Knoten recht lose mach, ist die Reibung drin gering und entwickelt sicher weniger Wärme als das Abseilgerät.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Seilreibung beim Abseilen

                  Mein Prusikschnürl zeigt noch keine Verbrennungsspuren. Da ich den Knoten recht lose mach
                  Genau so ist es! Du sollst den Prusik ja nicht zuknallen, sonst stoppt er dich ja sowieso dauernd. Auch nicht mit der Hand umschließen beim Abseilen sondern mit den Fingern oberhalb am Seil umschließen und beim runtergehen immer weiter schieben. Wenn du die Hand wegnimmst (weil du ec. keine Kraft mehr hast) zieht er sich dann automatisch fest. So kannst du dich genau so schnell abseilen wie ein anderer ohne Prusik :up:
                  Besucht unsere Homepage
                  http://www.wilde-hunde.de
                  1. Regel am Berg: "Immer schön cool bleiben"

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Seilreibung beim Abseilen

                    Also, physikalisch ist das recht simpel: Wenn Du ein Seil direkt in eine Bandschlinge einhängst, das mit ordentlich Druck nach unten reibt, dann wird diese Reibung auch Hitze erzeugt. Wenn Du das Seil direkt in Deine Prusik-Reepschnur einhängen würdest, wäre der Effekt derselbe (am übelsten natürlich dann, wenn Du zum Ablassen - einer sichert von unten den, der wieder runter will - statt eines metallischen Umlenkers besagte Reepschnur direkt verwenden würdest). Beim Prusikknoten passiert genau das natürlich nicht: Sobald hier überhaupt Reibung drauf ist, wird der Knoten sich ja zuziehen (und damit seinen Zweck erfüllen). Demnach bleibt beim Prusikknoten nicht etwa einfach die Hitze aus, sondern - im Regelfall - fast die ganze Reibung, weil Du die nämlich vorsätzlich unterhalb einer bestimmten Grenze hältst. Wie schnell der Knoten zuzieht, hängt natürlich von den Reibungswerten des Seiles, vor allem aber der Reepschnur ab, und diese Reibungseigenschaften insgesamt werden nicht nur von der direkten Oberfläche des Materials, sondern zum Beispiel auch von der Dicke der Schnur bestimmt (nämlich durch die dadurch beeinflusste Biegbarkeit/Starrheit).

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Seilreibung beim Abseilen

                      Zitat von Klettersteigfreak Beitrag anzeigen

                      Und was ist wenn er einen Schwächeanfall oder irgendwas anderes bekommt?
                      Da fahrt der in einen durch und ZACK.(Ich habe sowas schon in einen Klettergarten erlebt.10min später hat ihm die Rettung abgeführt.)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Seilreibung beim Abseilen

                        Zitat von AlexAudax Beitrag anzeigen
                        Also, physikalisch ist das recht simpel: Wenn Du ein Seil direkt in eine Bandschlinge einhängst, das mit ordentlich Druck nach unten reibt, dann wird diese Reibung auch Hitze erzeugt. Wenn Du das Seil direkt in Deine Prusik-Reepschnur einhängen würdest, wäre der Effekt derselbe (am übelsten natürlich dann, wenn Du zum Ablassen - einer sichert von unten den, der wieder runter will - statt eines metallischen Umlenkers besagte Reepschnur direkt verwenden würdest). Beim Prusikknoten passiert genau das natürlich nicht: Sobald hier überhaupt Reibung drauf ist, wird der Knoten sich ja zuziehen (und damit seinen Zweck erfüllen). Demnach bleibt beim Prusikknoten nicht etwa einfach die Hitze aus, sondern - im Regelfall - fast die ganze Reibung, weil Du die nämlich vorsätzlich unterhalb einer bestimmten Grenze hältst. Wie schnell der Knoten zuzieht, hängt natürlich von den Reibungswerten des Seiles, vor allem aber der Reepschnur ab, und diese Reibungseigenschaften insgesamt werden nicht nur von der direkten Oberfläche des Materials, sondern zum Beispiel auch von der Dicke der Schnur bestimmt (nämlich durch die dadurch beeinflusste Biegbarkeit/Starrheit).
                        Sind diese Reibungswerte genormt?


                        tch

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Seilreibung beim Abseilen

                          es gibt übrigens auch diese schnürln aus aramid ("kevlar" u.co.), die im gegensatz zu den normal verwendeten thermoplasten mehr od. weniger hitzebeständig sind, ganz generell höhere belastungen bei selbem querschnitt vertragen und trotzdem nicht unerschwinglich teuer sind.
                          bei der verwendung im prusikknoten verhalten sie sich zwar ein klein wenig anders als gewohnt (sie werden unter zug bzw. belastung ein wenig steif) und auch bei anderen knoten sollte man unbedingt die enden weit genug überstehen lassen(!), trotzdem kann man sie zu den hier thematisierten zwecken nur wärmstens empfehlen!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Seilreibung beim Abseilen

                            Zitat von impnhenk Beitrag anzeigen
                            prusik brauchst nur als seilerster, der zweite wird mit seilzug vom ersten gesichert. so schnell wirst mit dem prusik schon nicht. für solche manöver empfielt sich der bachmannknoten mit einer 30cm dyneema (8mm).
                            Meinst du diesen Knoten mit Bandschlinge ausgeführt ?

                            Dann wird die 30cm-Schlinge etwas kurz
                            Du kannst aber eine 60cm-Schlinge mit einem Sackstich oder Achterknoten kürzen.
                            Von BEAL gibt es auch eine 50cm-Schlinge.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Seilreibung beim Abseilen

                              Zitat von FBR Beitrag anzeigen
                              Meinst du diesen Knoten mit Bandschlinge ausgeführt?
                              schau dir vielleicht folgendes an:
                              http://www.bergundsteigen.at/file.ph...emmknoten).pdf

                              30cm sind übrigens auch für diesen zweck vermutlich ein bisserl kurz!

                              der klassische prusik mit einem schnürl von passender stärke rutscht meiner erfahrung nach [deutlich!] besser als diese bandschlingenklemmknoten! [...trotzdem ist es ja auch damit in der praxis oft ein ziemlicher krampf! -- im rutschen wie im klemmen!]

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X