Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sicherheit im Klettersteig

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sicherheit im Klettersteig

    Schöne Fotos.
    Ist der nicht in der nähe vom Zirbitzkogel???
    PS:Ein Paar Hinweise
    Wieso tragt er nach der Schlüsselstelle nicht den Helm?
    Wieso hängt er nur 1 Karabiner ein ?Und den anderen am Gurt?
    Wieso hängt er sich ins Set?Das Edelweiß geht bei sowas auf.
    Zuletzt geändert von Klettersteigfreak; 22.07.2007, 19:49.
    Mein Facebook Profil
    BAMM OIDA
    Skitourengeschädigt und Skitourensüchtig
    Keep cool, nobody is perfekt :up:

  • #2
    AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

    Zitat von Klettersteigfreak Beitrag anzeigen
    Schöne Fotos.
    Ist der nicht in der nähe vom Zirbitzkogel???
    PS:Ein Paar Hinweise
    1)Wieso tragt er nach der Schlüsselstelle nicht den Helm?
    2)Wieso hängt er nur 1 Karabiner ein ?Und den anderen am Gurt?
    3)Wieso hängt er sich ins Set?Das Edelweiß geht bei sowas auf.
    1)Bitte keine weitere Helmdiskusion (er ist vorausgegangen, keinmensch vor uns im Steig, große Hitze und aus)
    2)Was fragst mich?
    3)Es hat gehalten!

    Übrigens der Zirbitz is glei um die Ecke! man sieht ihn sogar

    Kommentar


    • #3
      AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

      Ich Hab lange überlegt ob ich mich zu diesen Fragen überhabt äußern soll, es hat mir aber keine Ruhe gelassen.
      1) Alleine im Klettersteig im vorstieg! Ist Sache meiner Versicherung und mir!
      2) Im vorstieg soll man schneller sein als die, die man sichert! Ich denke ich habe genug Erfahrung und hoffe DU auch! Hab ich Glück das wenigstens eine dran ist! Bei Kinderjausen braucht man das nicht!
      3) Hab mich immer in mein Set gesetzt, wie Du sehen kannst lebe ich noch immer! Aber wenn es reißen sollt probier ich es mit abnehme!

      Meine Meinung: Man soll niemanden kritisieren den man nicht persönlich kennt !!!
      ES IST MIR SCHON KLAR DAS NICHT ALLES NACH VORSCHRIFT IST
      Wir haben keine Kraft zu fliegen, aber jeder Zeit die Kraft um abzustürzen !!!

      Kommentar


      • #4
        AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

        Dass da wieder rumgemeckert wird war ja klar, aber dass der Kreis der selbsternannten Sicherheitspäpste immer größer wird, und schon unsere Nachwuchsklettersteigstars andere Leute anmeckern stimmt mich etwas bedenklich

        Zum Bericht: sehr schöne Bilder und tolle Tour!! :up:
        carpe diem!

        Kommentar


        • #5
          AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

          Zuerst einmal Gratulation zur gelungenen Tour.
          Besonderen Respekt an eure weibliche Begleitung. :up:

          Zitat von klettersteigfreak
          Wieso tragt er nach der Schlüsselstelle nicht den Helm?
          Wieso hängt er nur 1 Karabiner ein ?Und den anderen am Gurt?
          Wieso hängt er sich ins Set?Das Edelweiß geht bei sowas auf.
          Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
          Dass da wieder rumgemeckert wird war ja klar, aber dass der Kreis der selbsternannten Sicherheitspäpste immer größer wird, und schon unsere Nachwuchsklettersteigstars andere Leute anmeckern stimmt mich etwas bedenklich
          Ganz meine Meinung, aber ist ja nix neues im Forum.

          @Michi
          Habe gerade ein eigenes Foto von dir am Kaiserschildklettersteig angesehen.
          Hier bist du beim Fotoshooting an steiler Stelle auch nicht gerade vorbildlich gesichert.

          qqqqqqqqqqqqqqqqq.jpg

          Sorry, aber nach deiner Kritik mußte dies sein.

          lg, spirit
          Zuletzt geändert von Spirit; 23.07.2007, 16:40.

          Kommentar


          • #6
            AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

            Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
            Dass da wieder rumgemeckert wird war ja klar, aber dass der Kreis der selbsternannten Sicherheitspäpste immer größer wird, und schon unsere Nachwuchsklettersteigstars andere Leute anmeckern stimmt mich etwas bedenklich
            sorry -- aber in dem fall möchte ich wirklich partei für den michi ergreifen!

            warum soll es nicht erlaubt sein, dass sich leute über die bilder hier bzw. das darin dokumentierte ihre ganz persönlichen gedanken machen?

            ich finde es total ok, wenn auf diesem (ohnehin höchst umständlichen) weg schließlich so etwas wie ein "virtueller partnercheck" zur realität wird bzw. erkennbare mängel tatsächlich ganz konkret zur sprache gebracht werden!

            das beutet ja nicht unbedingt, dass ich alle in frage gestellten punkte in gleicher weise als besonders drastisch einschätzen würde od. gar den betroffenen jede diesebzügliche selbstverantwortung und gefahrenabwägung bei ihrer bewältigung der konkreten situation absprechen möchte -- aber zumindest dort, wo es tatsächlich nur mehr als grob fahrlässiger missbrauch techn. equipments gewertet werden kann, stimme ich michis kritik wirklich uneingeschränkt zu!

            wobei ich gerne gestehe, dass ich wenigstens im bezug auf klettersteige tatsächlich über noch viel weniger praktische erfahrung verfüge als er! trotzdem aber erscheinen mir manche der angesprochen probleme als derart gravierend und für jedermann einleuchtend, dass man darin meines erachtens nach selbst aus der perspektive eines neutralen außenstehenden das zu erwartende maß an sorfalt vermisst!
            Zuletzt geändert von mash; 23.07.2007, 16:42.

            Kommentar


            • #7
              AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

              Zitat von mash Beitrag anzeigen
              wobei ich gerne gestehe, dass ich wenigstens im bezug auf klettersteige tatsächlich über noch viel weniger praktische erfahrung verfüge als er! trotzdem aber erscheinen mir manche der angesprochen probleme als derart gravierend und für jedermann einleuchtend,............
              Hier sprichst du den entscheidenden Punkt selber an.

              jojoo79 verfügt über sehr gutes Kletterkönnen und auch Erfahrung im Klettersteig.
              Auf Grund dieser Faktoren wird er sicher die persönlich richtigen Entscheidungen getroffen haben. Jedenfalls sicher bessere Entscheidungen als sämtliche Ferndiagnosen aufgrund tlw. verzerrender Perspektiven bei den Fotos im Tourenbericht.

              Das heißt natürlich nicht, Guten kann nichts passieren.
              Aber zB. ob ich nur einen oder doch beide Karabiner ins Stahlseil einhänge hat auch mit Schnelligkeit zu tun. Schnelligkeit bedeutet am Berg oft Sicherheit.
              Wenn man mit weniger Kraftaufwand über schwere Stellen kommt, als wenn man etwa bei überhängenden Stellen mit beiden Karabinern herumwursteln muß. Dazu ist natürlich zu sagen , bei Verwendung eines Karabiners sollte vor allem abgewogen werden, wie es mit Gefährdung von Steinschlag zB. durch Vorausgehende aussieht.

              Und diese Entscheidungen richtig zu treffen, spreche ich jojoo79 auf jeden Fall zu!

              lg, spirit
              Zuletzt geändert von Spirit; 23.07.2007, 17:11.

              Kommentar


              • #8
                AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                Zitat von Spirit Beitrag anzeigen
                Zuerst einmal Gratulation zur gelungenen Tour.
                Besonderen Respekt an eure weibliche Begleitung. :up:




                Ganz meine Meinung, aber ist ja nix neues im Forum.

                @Michi
                Habe gerade ein eigenes Foto von dir am Kaiserschildklettersteig angesehen.
                Hier bist du beim Fotoshooting an steiler Stelle auch nicht gerade vorbildlich gesichert.

                [ATTACH]82891[/ATTACH]

                Sorry, aber nach deiner Kritik mußte dies sein.

                lg, spirit
                Ich bin mit beiden Karabiner gesichert. Nur sieht man sieh nicht da sie unten sind.Das blaue ist meine Bandschlinge
                Mein Facebook Profil
                BAMM OIDA
                Skitourengeschädigt und Skitourensüchtig
                Keep cool, nobody is perfekt :up:

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                  Wie kann man über solch triviale Sachen eine längere Diskussion führen!?
                  Ich meine, ist es im Prinzip nicht völlig egal wer wie einen Kletter(steig) raufgeht! Hauptsache er kommt rauf, es macht ihm Spaß und gefährdet keine anderen!
                  Darüber zu reden, ob jemand einen, keinen oder doch beide Karabiner eingehängt hat ist doch vollkommen egal! Es ist doch jeden selbstüberlassen wie er es "angeht"! Da braucht man keine Wichtigtuer oder "Ach so nach Vorschrift handler"! Sicher, Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt - man kann es -wie so ziemlich alles im Leben- allerdings auch übertreiben!
                  lg

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                    Solange es Kletter(steig)führer gibt, in denen die Leute ohne Helm unterwegs sind, erübrigt sich die Diskussion für private Tourenfotos. Wer so etwas macht, sollte sich mit den objektiven und subjektiven Gefahren auseinandersetzen, wer es nicht tut, ist selbst schuld. Am Berg sollte es doch noch einen Rest an Eigenverantwortung geben. Vorm jünsten Gericht zu sagen: "Aber auf gipfeltreffen.at hab ich das so gesehen", wird zu wenig sein.

                    Zitat von hradkolb
                    Da Raphalea hats anscheinend nix gemacht!
                    Sie hat mir erlaubt die Bilder ins Forum zu stellen :up:
                    Schön, dass sie nix dagegen hat (gibt ja auch nix dran auszusetzen ), nur wäre es nett, alle Klettersteig-Fotomodels von der Front zu sehen (jojoo79 schafft's ja auch manchmal, was ihn gleich viel sympathischer macht ). Ich zeig ja auch meine Vorderansicht im Avatar.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                      Zitat von hamasdann Beitrag anzeigen
                      Wie kann man über solch triviale Sachen eine längere Diskussion führen!?
                      ich finde es einfach immer wieder eine katstrophe, wenn kritische einwände -- egal von wem! -- in derart erbärmlicher art und weise unter den tisch gekehrt werden!

                      wenn michi hier fragen aufwirft, die mir wesentlich angebrachter und aufmerksamer erscheinen als sich z.b. am hohlen ritual des gipfelratens zu beteiligen, und sich ganz offenbar seine eigenen gedenken zu irgendwelchen bildern macht, auch wenn diese möglicherweise nur dazu gedacht waren, den ruhm der auf ihnen abgebildeten hier im forum zu verewigen, erscheint es mir weiterhin höchst unangebracht, sich derart geschlossen darüber hinwegzusetzen!

                      am ehesten akzeptiere ich noch eine position, wie sie steinbock in dieser frage zu vertreten scheint: wenigstens ganz offen den kopf dafür hinzuhalten, die dinge für sich anders zu betrachten bzw. erklärt anders handzuhaben. derartiges muss ich zwar dann noch nicht immer für besonders gescheit oder vorbildlich erachten, aber es zeugt wenigstens von charakter und fördert eine kontroversielle auseinandersetzung bezogen auf das eigentliche problem.

                      mich persönlich fasziniert ja weiterhin vor allem die verblüffende tatsache, wie weit verbreitet und akzeptiert das hier kritisierte fehlverhalten ganz offenbar gerade unter erfahrenen klettersteiggehern zu sein scheint! -- sollte das wirklich seine faktische berechtigung haben, kann es doch auch nicht zu viel verlangt sein, sich ganz offen und überzeugt zu derartigen praktischen kompromissen bzw. zum damit verbunden widerspruch gegenüber anderslautender lehrmeinungen, konstruktionsbemühungen etc. zu bekennen!

                      aber einfach so zu tun, als hätte der vorgebrachte einwand überhaupt keine praktische relevanz, halte ich wirklich für völlig unverantwortlich!
                      ...vor allem dort, wo sich die darin zu tage tretende überheblichkeit ganz offenbar gerade gegenüber unerfahrernern und außenstehende derart wunderbar zu wappnen scheint -- so, dass man ja eigentlich fast geneigt sein müßte, sich unterzuordnen und die selben dummheiten nachzumachen, nur um sich dann auch irgendwann so richtig erfahren und sicher od. eben wenigstens dazughörig fühlen zu dürfen!

                      btw.: warum wird den eigentlich von all den überzeugten vorbildern der ein-karabiner-fortbewegungs-technik nicht wenigstens der vorschlag gemacht, den zweiten unbenutzen karabiner schlicht und einfach in den ersten einzuhängen, wo man doch die gefahr eines karabinerbruchs und die fehlende redundanz beim umhängen nicht ersthaft scheut, wenigstens aber die mittlerweile bekannten nebeneffekte des in-den-gurt/rucksack-hängens möglichst konsequent ausschließen möchte? -- ...und auch auf verfänglichen fotos würde es vermutlich kaum mehr jemandem ins auge stechen!
                      Zuletzt geändert von mash; 24.07.2007, 00:55.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                        mash hat wie immer den philosophischen Ansatz.
                        Beim Klettersteig fällt es halt besonder auf, wenn man das vorhandene Stahlseil nicht zur "lehrbuchmäßigen" Sicherung verwendet. Aber wenn ich in einem IIer seilfrei gehe, wird keiner was sagen, weil dort eh nie was steckt - dabei ist dort das Gelände (brüchig!) oft am absturzgefährdetsten. Und wenn ich in einem IIIer nur Stand mache und keine Zwischensicherungen lege, kann das niemandem auf keinem Foto auffallen - dabei ist es gerade im gestuften Gelände unlustig, 40m die Felsen entlang zu peppeln.
                        Die Kernbotschaft muss für jeden immer lauten: Ich bewege mich so, wie es meinem Sicherheitsbedürfnis entspricht. Am Berg bin ich mir selbst (und meinen potentiellen Rettern) verantwortlich, nicht irgend einem Imponiergehabe. Und wenn mich wer im Handstand überholt, dann tut er das halt, auch wenn ich grad alle Viere brauche. Wenn ich jetzt Handstandfotos veröffentliche, heißt das ja nur, dass ich das so mache, nicht, dass irgendwer anderer das auch so machen soll. Wir sind hier lediglich auf einer Informationsplattform und nicht in einer alpinen Lehrschrift.
                        Auf den Klettersteig reduziert: Ich gehe bis B seilfrei, bis C/D mit einem Karabiner und darüber mit zwei. Das entspricht meiner subjektiven Risiko- und Könnenseinschätzung für mich. Jeder, der's anders macht, soll bitte dabei bleiben. Natürlich ist es legitim, darauf hinzuweisen, dass etwas nicht "korrekt" ist. Aber bitte nicht schulmeisternd, sondern erklärend für "Laien", damit die nix falsch machen. btw: Wo liegt eigentlich die spezifische Gefahr, wenn ich den zweiten Karabiner am Rucksack (in einer Schlaufe in Schulternähe) versorge?
                        So, jetzt hab ich auch einen langen Text geschrieben, ohne es zu wollen. Zeit zum .

                        PS: Noch etwas zum "Ruhm der Abgebildeten": Ich glaube doch, dass die Mehrzahl der Veröffentlichungen in diesem Forum den vordergründigen Zweck haben, die Forumsgemeinschaft über einen Anstieg umfassend zu informieren. Das heißt natürlich nicht, dass wir die Begeher von Steigen, die unsere eigenen Fähigkeiten überschreiten, nicht bewundern dürften. Aber mir imponiert auch eine schön dokumentierte Wienerwaldwanderung.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                          Zitat von mash Beitrag anzeigen
                          ich finde es einfach immer wieder eine katstrophe, wenn kritische einwände -- egal von wem! -- in derart erbärmlicher art und weise unter den tisch gekehrt werden!

                          wenn michi hier fragen aufwirft, die mir wesentlich angebrachter und aufmerksamer erscheinen als sich z.b. am hohlen ritual des gipfelratens zu beteiligen, und sich ganz offenbar seine eigenen gedenken zu irgendwelchen bildern macht, auch wenn diese möglicherweise nur dazu gedacht waren, den ruhm der auf ihnen abgebildeten hier im forum zu verewigen, erscheint es mir weiterhin höchst unangebracht, sich derart geschlossen darüber hinwegzusetzen!
                          ....
                          :up::up::up:

                          Man sollte Bedenken, dass dieses Forum keine private Internetseite ist, sondern eigentlich ein Bergforum, in dem auch grundsätzliche Fragen verschiedenster Art diskutiert werden.
                          Da dieses Forum ja kein persönliches Fotoalbum oder persönliches Tagebuch ist, sondern durch die Internetpräsenz der Öffentlichkeit ausgesetzt ist, sind Lob UND Kritik durchaus erlaubt, wenn nicht sogar erwünscht (denn sonst würde man seinen Bericht ja nicht ins Internet stellen...)

                          Wie sagte schon Tante Jolesch: " Die Welt ist ein Tiergarten..."
                          Zuletzt geändert von whitewater; 24.07.2007, 18:09.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                            Ad # 23 - :up:

                            Ich meine, ist es im Prinzip nicht völlig egal wer wie einen Kletter(steig) raufgeht! Hauptsache er kommt rauf, es macht ihm Spaß und gefährdet keine anderen!
                            Stimmt - Wenn die Klettersteiggeher diese Bilder auf privaten – wahrscheinlich mit geringen Besucherzahlen – Homepages zeigen, soll es mir recht sein …

                            Aber hier ist mMn auch einen gewisse Verantwortung des „Forums“ einzufordern – gerade auf einer sehr stark beworbenen Site mit einem mehr als engen Naheverhältnis zum Alpenverein sollten „gewisse“ Darstellungen nicht gezeigt werden.

                            Auf einer derart populären Seite sind solche Fotos grob fahrlässig – entweder Bericht ohne „fehlerhafte Fotos“ oder eben nur fürs Forum gestellte Fotos „ richtig gesichert“. Wie der Klettersteiggeher die Tour tatsächlich absolviert, ist dann sowieso egal – hier kommt die „Eigenverantwortung“ zum Tragen.

                            Und wenn man dann noch liest,

                            Hab mich immer in mein Set gesetzt, wie Du sehen kannst lebe ich noch immer! Aber wenn es reißen sollt probier ich es mit abnehme!
                            .. frag ich mich, wo hier eine fachliche und auch moralische Moderation stattfindet.

                            Ob der Zitierte allerdings auch dann noch so zynisch antwortet, wenn einmal ein Griff bricht oder doch ein Steinderl runterfällt …

                            Fazit: Berichte ja, Fotos ja – aber nicht mit Darstellungen, die einige unerfahrene Betrachter dazu verleiten könnten, es ähnlich falsch zu machen …
                            Mein Lieblingssong - [B]Lied 16 [/B]...

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Kreiskogel, 2306m, Lukas-Max-Klettersteig(E), Seetaler Alpen, 17.07.07

                              Aber wenn ich in einem IIer seilfrei gehe, wird keiner was sagen, weil dort eh nie was steckt - dabei ist dort das Gelände (brüchig!) oft am absturzgefährdetsten. Und wenn ich in einem IIIer nur Stand mache und keine Zwischensicherungen lege, kann das niemandem auf keinem Foto auffallen - dabei ist es gerade im gestuften Gelände unlustig, 40m die Felsen entlang zu peppeln.
                              Die Kernbotschaft muss für jeden immer lauten: Ich bewege mich so, wie es meinem Sicherheitsbedürfnis entspricht. Am Berg bin ich mir selbst (und meinen potentiellen Rettern) verantwortlich, nicht irgend einem Imponiergehabe.
                              Da muss ich dir vollkommen Recht geben! Sehe ich genauso!

                              Weiters würde ich gerne die Sache mit den Bilder ansprechen. Nur weil jemand ein paar Fotos im Internet/Forum findet, heißt das ja noch lange nicht, dass er es nachmachen muss! Wenn ich jemanden freesolo einen 9er klettern sehe, gehe ich auch nicht morgen dorthin und versuche das gleiche! Auch nicht in der Hoffnung jemanden zu imponieren. Vielleicht denkt sich ja so mancher im Forum wirklich: "derjenige ist diese Tour/Route/Steilabfahrt gegangen/befahren und sie ist wirklich schwer/extrem/lebensgefährlich aber laut Bericht passen die Bedingungen und darum werde ich das morgen gleich mal ausprobieren ..." Auch diejenigen die vielleicht absolut keine Ahnung bzw. Erfahrung für diesen Touren/Routen/Steilabfahrten haben, versuchen es - da es ja möglich ist!
                              Ich muss schon sagen, falls jemand wirklich solche Gedanken hat tut er mir wirklich leid! Wenn man schon auf die Anerkennung der Forumsmitglieder (die man meist nicht persönlich kennt) angewiesen ist und nur Touren unternimmt um sie anschließend ins Forum zu stellen, ist meiner Meinung nach irgendwas nicht ganz richtig!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X