Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Reiner Eiskurs im Sommer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reiner Eiskurs im Sommer

    Hey,

    im Sommer planen wir (3 Leute) einen Eiskurs zu absolvieren. Rein klettertechnisch sind wir bereits fit. Standplatzbau, Mehrseillängen usw. sind kein Thema mehr. Daher suchen wir einen reinen Eiskurs in dem die wichtigen Themen zum Begehen von Gletschern behandelt werden.

    Da wir, wie bereits gesagt, schon einige Grundkentnisse durchs Klettern haben möchten wir uns ungerne einer unbekannten Gruppe anschließen, da dort die Gefahr besteht, dass man erstmal bei 0 anfängt und ggf. auch viel rumdümpelt anstatt wirklich was zu machen.

    Außerdem würden wir ungerne eine ganze Woche damit verbringen. In einer kleinen Gruppe (aktuell 3 Personen. Veruchen noch nen 4. zu finden), welche auf dem selben Stand ist, wird man wohl auch in 3-4 Tagen die wichtigen Themen vermittelt bekommen. Super wäre zudem wenn man im Anschluss an den Kurs selbst einige Hochtouren von der Hütte aus starten könnte.


    Zussammengefasst suchen wir also:
    -privaten Kurs (für 3-4 Personen)
    -reiner Eiskurs (Begehen von Gletschern, Spaltenbergung usw.)
    -möglichst preiswert
    -Hütte mit Tourenmöglichkeiten im Anschluss an den Kurs


    Nun hoffe ich hier auf eure Erfahrungen und Empfehlungen. Auch wenns noch etwas hin ist bis zum Sommer

  • #2
    AW: Reiner Eiskurs im Sommer

    Griaß di Hibbe.

    Ich will dir das nicht ausreden ... aber Klettern und Hochtourengeh san zwa poar Schuhe. Im Hochalpinen bedeutet insbesondere Schnelligkeit auch Sicherheit. Und da wirst du bei den meisten Touren höchstwahrscheinlich ned alles standplatzmäßig durchsichern können. Trittschulung, Schnelles Sichern über Felszacken und Köpfl, Gehen am laufenden Seil mit Tibloc, Klettern mit Steigeisen, etc. sind Basics für jede Hochtour und gehören gelernt und trainiert. Sonst kann a Hochtour auch gleich mal gscheid schief gehn. Wünsch euch aber auf jeden Fall viel Spaß ... Empfehlen würd I euch an Kurs am Dachstein ... da is alles vorhanden, wos man zur Vorbereitung auf Hochtouren braucht. Schau mal auf www.alpenalpin.com. Vielleicht findst wos

    Kommentar


    • #3
      AW: Reiner Eiskurs im Sommer

      Also ich habe jetzt schon ein paar Alpin Kurse besucht und bei so speziell angepassten Wünschen würde ich euch raten das auf jeden Fall mit der Alpinschule, oder noch besser gleich direkt mit einem Bergführer abzusprechen. Bei Kursen aus dem Programm ist das halt immer so eine Sache - man weis nicht, wer sonst noch dabei ist, was genau gemacht wird, usw. Fragen über Fragen. Dazu kommt, das v.a. größere Alpinschulen oft Bergführer vermitteln und natürlich auch noch mitverdienen. Bei direkter Absprache mit dem BF fallen diese "Vermittlungskosten" weg. Das gilt halt v.a. bei privaten Schulen und Kursen, bei AV Ausbildungen ist das natürlich anders.
      Am Dachstein war ich schon einmal für eine Woche. Für eine ganze Woche Eis- und Hochtourenausbildung halte ich das Gebiet für nicht geeignet. Während es für einen Allround Kurs geradezu prädestiniert ist, fehlt bei dem was ihr sucht einfach die Vielfalt, v.a. an Hochtouren Möglichkeiten.
      Für besser halte ich hier die Oberwalder Hütte als Stützpunkt. Da gibt es auch immer wieder ÖAV Kurse. Die Möglichkeiten sind da einfach größer. Bei entsprechendem Können und Verhältnissen kann man sogar erste Gehversuche in einer Nordwand machen (Riffl oder Fuscherkarkopf). Auch die Hütten um den Venediger (Kürsinger, Prager und Defregger Haus), bieten sich an. Und wenn ihr es ganz besonders komfortabel haben wollt, dann halt die Rudolfshütte (die eigentlich Rudolfshotel heißen müsste). Ich spreche halt jetzt v.a. von der Gegend, die ich besonders gut kenne, also die Hohen Tauern. Zillertaler oder Ötztaler z.B. sind sicher auch super für so einen Kurs.
      "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

      Kommentar


      • #4
        AW: Reiner Eiskurs im Sommer

        Vielen Dank für eure Antworten. Zu Kieni: Mir gehts nicht darum Hochtouren zu gehen die zu 100% abgesichtert sind. Dass das nicht geht ist mir auch klar. Zusammen mit meinem Bergkollegen war ich letzten Sommer für 2 Wochen in den Alpen unterwegs. Neben Mehrsseillängen sind wir auch ein paar Touren gegangen, die etwas höher liegen. Den Olperer z.B. übern Schneegupfgrat, den Jubiläumsgrat (und dort kann man sich aufgrund der Länge ebenfalls nicht sichern ), Gr. Wiesbachhorn, Watzmann und ein paar weitere. Ich war im vergangenen Sommer auch aufm Allalinhorn (4027m). Dort war ich mit jemand anderem der so ziemlich garkeine Erfahrung hatte oben. Wir haben uns zwar richtig angeseilt aber im Falle des Falles reicht Theorie meiner Meinung nach nicht aus.

        Ich weiß, dass man gewisse Risiken bei manchen Touren eingehen muss. Am Jubiläumsgrat hätten wir uns ja theoretisch auch sichern können aber dann hätten wir wohl einige Tage gebraucht. Daher ist mir schon klar, dass Schnelligkeit im Hochgebirge auch Sicherheit bedeutet.

        Das mit der Obwalderhütte hört sich tatsächlich ansprechender an als ein Kurs am Dachstein. Ich werde das Bergführerteam der Hütte dort vorher anschreiben und nach einem privaten Individualkurs fragen. Ggf. könnte man im Anschluss an den Kurs auch den Glockner machen. Ansonsten werd ich mich auch noch bei den Hütten rund um den Venediger erkundigen.

        Mir gehts beim Hochtourenkurs in erster Linie darum zu lernen, wie ich mich richtig auf Gletschern bewege, wo ich mich wie anseile und wie ich mich beim Spaltensturz verhalte (Flaschenzug, T-Anker usw.).
        An sich also die Basics, die man auch braucht um einen flachen Gletscher zu überqueren, welchen man theoretisch auch in Sandalen überqueren könnte wenn es keine versteckten Spalten gäbe

        Komfortabel brauchen wir es nicht. Deswegen kommt das Rudolfs"hotel" auch weniger in Frage. Hat auch wenig von einer Hütte, zumal die Bude ja eh direkt an der Bahn liegt.

        Falls hier Bergführer mitlesen: Ihr dürft mir auch gerne ein Angebot per PN machen. Vielleicht seid ihr ja genau die richtigen dafür?

        Kommentar


        • #5
          AW: Reiner Eiskurs im Sommer

          Wir haben uns nun für einen 3-Tageskurs am Taschachhaus entschieden. Wir sind über Pfingsten dort mit einem Bergführer aus dem Alpenvorland. 3 Tages- und 2 Abendeinheiten werden wir oben verbringen. Ich hoffe allerdings, dass es bis dahin den noch gut vorhandenen Schnee wegrafft. Blankeis werden wir zwar nicht finden aber dann muss ich zumindest nicht durch Tiefschnee watscheln.

          Da die Hütte erst wenige Tage später aufmacht nächtigen wir im Winterhaus als Selbstversorger.

          Ursprünglich waren wir zu Dritt. Sind nun aber doch 5 Mann. Nach dem Kurs werde ich hier gerne berichten und hoffentlich empfehlen können

          Bei spitzen Wetter würden wir wohl noch 1-2 Tage länger bleiben. Da ist schließlich ein sehr prominenter Gipfel in der Nähe für den man mal nen Urlaubstag opfern kann

          Kommentar

          Lädt...
          X