Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

    Quelle
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-919066.html

    Der Klimawandel stockt, die Luft hat sich seit 15 Jahren nicht mehr erwärmt. Jetzt legen Wissenschaftler eine Lösung des Rätsels vor: Der Pazifik kühlt die Welt. Doch wichtige Fragen bleiben offen.

    Hamburg - Die steigende Temperaturkurve gilt als Symbol für den menschengemachten Klimawandel. Jeder Uno-Klimabericht stellte die wirkungsvolle Grafik nach vorne. Aufgrund der jüngsten Klimaentwicklung hat sie allerdings an Gewicht verloren: Das Klima hat sich seit 15 Jahren nicht weiter erwärmt, die Kurve zeigt nicht mehr nach oben - obwohl die Menschheit zunehmend Kohlendioxid in die Atmosphäre pustet.

    Den Prognosen zufolge hätte es seit der Jahrtausendwende um rund 0,25 Grad wärmer werden müssen. Computermodelle konnten die Entwicklung bislang nicht erklären. Nur zwei Prozent der Simulationen zeigten eine solch lang anhaltende Temperaturdelle, berichten deutsche Forscher in einer neuen Studie. Nun meinen Wissenschaftler, die Erklärung gefunden zu haben. Kühles Pazifikwasser sei verantwortlich für den Stillstand der Erwärmung der Luft, berichten Forscher im Wissenschaftsmagazin "Nature".

    Was für Außenstehende klingen mag wie ein Taschenspieler-Trick, beruht auf solider Physik. Die meiste Energie gelangt in die Ozeane, sie schlucken etwa 90 Prozent der Wärme. In ihren obersten drei Metern halten die Meere so viel Wärme wie die gesamte Lufthülle der Erde. Rhythmische Schwankungen von Meeresströmungen ändern die Witterung auf Jahre hinaus. Ein ungewöhnlich warmer tropischer Pazifik etwa, ein sogenannter El Niño, sorgt alle paar Jahre für Unwetter.

    Dürre, Hitze, Wind

    Zuletzt hatte sich das gegenteilige Phänomen gehäuft: Mehrfach war La Niña aufgezogen, im Pazifik war kühles Tiefenwasser an die Oberfläche gestiegen, es drängt warmes Wasser nach unten - und kühlt die Luft. Obwohl der tropische Ostpazifik lediglich ein Zwölftel der Erde bedeckt, erkläre seine Abkühlung nahezu vollständig, warum sich die Luft im globalen Durchschnitt in den vergangenen Jahren nicht weiter aufgeheizt habe, berichten Yo Kosaka und Shang-Ping Xie von der University of California in San Diego in "Nature".

    Ihnen sei es mit einem Computermodell gelungen, die Klimaentwicklung präzise nachzubilden. Getreulich zeige die Simulation die regionale Witterung der vergangenen Jahre wie etwa die Dürre 2012 in den USA, heißere Sommer in nördlichen Breiten oder Luftströmungen über dem Pazifik. Vor allem ein Zusammenhang steche heraus: Simultan mit der Temperatur des Ostpazifiks schwanke seit 1970 die globale Temperatur. Ist das Rätsel der Erwärmungspause also gelöst?

    "Die Arbeit zeigt, dass eine Abkühlung des tropischen Pazifiks eine abgebremste globale Erwärmung begründen kann", sagt Stefan Brönnimann, Klimatologe an der Universität Bern. Es sei beachtlich, dass die pazifische Kühlung im Modell die globalen Klimaschwankungen so gut nachbilde, ergänzt Doug Smith vom britischen Met Office. Vermutlich könnte die natürliche Variation im Pazifik die Erwärmungspause ausreichend erklären, meint auch Gerald Meehl vom National Center for Atmospheric Research in den USA. Seine früheren Simulationen hatten den Zusammenhang bereits nahegelegt.

    Offene Fragen

    Über die Ursache der Klimaschwankung allerdings mache die neue Studie keine Angaben, betont Brönnimann: Warum hat sich der Pazifik abgekühlt? Diese Frage bleibe offen. Die Abkühlung des Pazifiks könne von weiteren Klimaeinflüssen verursacht worden sein - die somit letztlich die Ursache für die Erwärmungspause wären, meint auch Smith.

    "Die Studie erklärt keineswegs den ungewöhnlichen Temperaturverlauf", sagt Kevin Trenberth vom National Center for Atmospheric Research in den USA (NOAA). Denn es fehle eine Erklärung, wohin sich die Wärme verlagert habe. Ein Team um Trenberth hatte kürzlich zeigen können, dass die Tiefsee ein Drittel der Erderwärmung geschluckt haben könnte.

    ANZEIGE
    Zudem könnten vermutlich Änderungen des Strahlungshaushalts der Erde zum Teil den unerwarteten Temperaturverlauf erklären, meint der Forscher. Beispielsweise seien hohe Luftschichten in den vergangenen Jahren ausgetrocknet. Ihr Wasserdampf wirkt als Wärmepuffer. Die Trockenheit der Stratosphäre habe folglich dazu beigetragen, dass die Erwärmung pausiere, berichten Forscher. Zudem könnten Abgase in Asien oder Vulkanausbrüche das Sonnenlicht gedimmt haben. Auch die Schwäche der Sonne scheint den Klimawandel leicht gebremst zu haben.

    "Die Unsicherheit ist hoch", meint Andrey Kostianoy von der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau. Offen bleibe, ob nicht auch andere Ozeane den Klimarhythmus vorgäben. "Der Südozean hat sich während der vergangenen Jahrzehnte besonders stark abgekühlt, er muss zur Atempause der Erderwärmung beigetragen haben", ergänzt der Klimatologe Mojib Latif vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Latif hatte bereits 2008 prognostiziert, dass Ozeane den Klimawandel vorübergehend bremsen würden.

    Die Vorhersage blieb ein Einzelfall. Erst jetzt rückt die Wissenschaft die Bedeutung der Meere in den Mittelpunkt. Auch das britische Met Office glaubt mittlerweile, dass die Pause der Erderwärmung noch ein paar Jahre anhalten wird. Doch der Temperaturpuffer der Ozeane sei nur vorübergehend, meint Brönnimann. Die Treibhausgase würden ihre wärmende Wirkung entfalten, konstatiert der Uno-Klimabericht, der in Kürze veröffentlicht werden soll. Womöglich folge gar eine Phase beschleunigter Erwärmung.

  • #2
    AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

    Es gibt soviele verschiedene Theorien, Berichte und Analysen, dass man schon gar nicht mehr weiß, was eigentlich stimmt.
    Mal sind es die Menschen, mal die Sonnenstürme - mal wird die Erwärmung immer drastischer, mal geht sie zurück.
    Solange die Gletscher schrumpfen, glaube ich an die Erderwärmung - was auch immer dran Schuld ist.
    Ich glaube aber trotzdem, dass die Natur den Haushalt der Erde, egal was passiert, immer im Griff haben wird.
    Trotzdem ein interessanter Bericht!

    Kommentar


    • #3
      AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

      tollerhecht - toller Artikel den Du da entdeckt hast, danke für's finden.
      Es wird nicht im erwarteten Ausmass wärmer, aber es reicht aus um Gletscher dahinzuschmelzen zu lassen.
      Wenn man bedenkt: um Eis mit 0° in Wasser mit 0° zu verwandeln, ist soviel Energie erforderlich wie man benötigt um Wasser von 0° auf 80° zu erwärmen (siehe Wikipedia Latentwärmespeicher oder die praktische Anwendung dieses Effektes), da gibt es in den noch eisbedeckten Regionen der Erde vermutlich auch noch viel zu forschen, um die Modelle noch weiter justieren zu können.

      Zitat von StayRoyal Beitrag anzeigen
      , dass die Natur den Haushalt der Erde, egal was passiert, immer im Griff haben wird.
      meinst Du damit
      Die Natur folgt den Naturgesetzen, lässt Erde Sonne Milchstrasse und weitere zig milliarden Galaxien befristet durch das Universum tanzen, gründet zwischendurch mal ein paar Haushalte auf der Erde und löst sie bei Bedarf wieder auf?


      Grüsse kokos

      Kommentar


      • #4
        AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

        Nein das nicht, war unglücklich formuliert.
        Ich glaube aber, dass unsere Natur immer eine Möglichkeit findet, sich an diverse, bis dato nicht "alltägliche" Vorgänge anzupassen. Ob nun bedingt von außen (Sonne/Strahlung etc.) oder Mensch. Seitdem es das Leben auf unserem Planeten gibt, sind viele unvorhergesehene Ereignisse eingetreten. Trotzdem ist der Planet lebendiger als jemals zuvor. Ich glaube, dass selbst wenn die Erde sich um 4-5 Grad erwärmt irgendwann wieder eine abkühlende Phase eintritt, wie auch immer. Ist bisher ja schon immer so gewesen. Vergleichbar vielleicht mit Ebbe und Flut. Ich glaube es ist unserer Erde möglich, immer einen Weg zu finden, den Klimahaushalt zu kontrollieren - auch wenn er vom Mensch verunstaltet wird. Durch Physik, Anpassung was auch immer.
        Ich hoffe ich konnte jetzt verdeutlichen, was ich meine. Fällt mir in diesem Fall gar nicht so leicht, das was ich denke schriftlich zu formulieren. ..

        Gibt da ne gute Doku drüber, mit einem ehemaligen Präsidentschaftskandidat. Mir fällt der Name grad nur nicht ein ...
        Zuletzt geändert von StayRoyal; 31.08.2013, 13:24.

        Kommentar


        • #5
          AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

          Dass Grönland - wie in Wikingers Zeiten - wieder Grünland wird,
          regt mich - im Gegensatz zu vielen selbsternannten Klimaschutz-Aposteln - nicht auf !

          Und dass Gletscher dahinschmelzen, die es vor 500 Jahren überhaupt noch nicht gegegeben hat, schon gar nicht !

          Mit zunehmendem Alter
          - und zumindest ältere "Leidensgenossen" werden mich (hoffentlich) verstehen -
          bin ich kein Eis- und Schnee-Fetischist mehr.

          Angenehme Wärme ist mir weit lieber !

          Und ich hoffe, diesbezüglich betreibt die "Pause beim Klimawandel" keinen allzu bremsenden Unfug !

          DENN IN BADEN SOLLEN - wie dereinst / von Datteln auf- bzw. abwärts - WIEDER SÜDFRÜCHTE WACHSEN !
          Zuletzt geändert von Willy; 31.08.2013, 02:56.
          TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

          Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

          Kommentar


          • #6
            AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

            Zitat von StayRoyal Beitrag anzeigen
            Gibt da ne gute Doku drüber, mit einem ehemaligen Präsidentschaftskandidat. Mir fällt der Name grad nur nicht ein ...
            Der Film heisst "Eine unbequeme Wahrheit" mit Al Gore.
            I´m confused.
            No wait !
            Maybe i´m not ?

            Kommentar


            • #7
              AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

              Zitat von Willy Beitrag anzeigen
              [CENTER]

              .....
              DENN IN BADEN SOLLEN - wie dereinst / von Datteln auf- bzw. abwärts - WIEDER SÜDFRÜCHTE WACHSEN !
              in Baden gibt's doch eh schöne warme Platzerl , zumindest vor über 30 Jahren war das so.
              Dort wo's am wärmsten war, haben wir Kinder nicht sein dürfen, das war von den Senioren besetzt.

              baden-thermalbad.jpg



              Und wikipedia ist schon lässig, hier steht das auch schon mit der zeitweisen Abkühlung und dem Wärmetransport in tiefe Ozeanschichten und der Klimasimulation.

              Kommentar


              • #8
                AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

                Zitat von kokos
                Dort wo's ( im Badener Strandbad ) am wärmsten war, haben wir Kinder nicht sein dürfen, das war von den Senioren besetzt.
                Das galt vielleicht für Dich. Aber nicht für meine Kindheit !
                Denn damals gab`s nämlich zwar ein Wandl für Senioren aber auch ein weiteres für alle übrigen menschlichen Wesen. Also für uns Jugendliche !

                Und was sich dort abgespielt hat, darf höchstens - wenn überhaupt - nur hinter vorgehaltener Hand weiter erzählt werden.

                Dazu so viel : ICH BIN ZUM GLÜCK NOCH IN EINER PRINZIPIELL VÖLLIG UNREGULIERTEN KINDHEIT AUFGEWACHSEN !

                Und damit kommen wir - zugegeben etwas krampfhaft konstruiert - zurück zum eigentlich Thread-Thema, zu dem ich wenig überraschend meine :

                Die Natur reguliert sich - lieber bzw. besser ohne unseren Einfluss - schon selber !

                Daher lassen wir GRÖNLAND doch bitte - ruhig und gelassen ! - endlich auch wieder GRÜNLAND werden !
                Zuletzt geändert von Willy; 31.08.2013, 22:25.
                TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                Kommentar


                • #9
                  AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

                  Für die, die genügend Zeit haben, diese Seite http://www.enso.info/ informiert ausgiebig über den Pazifik und das Drumherum: aktueller Zustand, Hypothesen und Beobachtungen, Erkenntnisse, globale Auswirkungen usw.,usf.

                  Wär eh gut, wenn er, der Pazifik, ein bissl bremsen könnt, wir werden's nicht spüren; aufhalten wird er's wohl nicht können, die Erwärmung.
                  Servus!
                  baru

                  http://www.sagen.at

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

                    Zitat von Willy Beitrag anzeigen
                    Und was sich dort abgespielt hat, darf höchstens - wenn überhaupt - nur hinter vorgehaltener Hand weiter erzählt werden.
                    Bitte Willy erzähle leise hinter vorgehaltener Hand, damit auch wir hier up to date sind - die Moderatoren werden sich ein Einsehen haben, auch wenn es vielleicht ein bisserl regelwidrig wird...
                    LGr. Pablito

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Pause beim Klimawandel: Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung

                      Zitat von StayRoyal Beitrag anzeigen
                      Ich glaube aber trotzdem, dass die Natur den Haushalt der Erde, egal was passiert, immer im Griff haben wird.
                      Die Erde existiert nicht um ein Leben darauf zu ermöglichen, Leben existiert weil es möglich ist. Es hat in der Geschichte immer wieder große Veränderungen in kurzer Zeit gegeben (Meteoriteneinschläge, Vulkanausbrüche, etc.). Und du hast recht "die Natur", oder besser gesagt "das Leben" hat immer wieder einen Weg gefunden zu überleben. Vergessen darf man dabei aber nicht, dass diese schnellen Veränderungen auch immer das Ende vieler Arten bedeutet hat. Ein Überleben "des Lebens" heißt noch lange nicht, dass es sich dabei um die "Natur" wie wir sie kennen handelt. Vielleicht als anschauliches Beispiel: Rund um Tschernobyl blüht das Leben wie kaum wo anders in der weiten Umgebung - für uns Menschen ist dieser Lebensraum trotzdem nicht wünschenswert.

                      Ich glaube, dass selbst wenn die Erde sich um 4-5 Grad erwärmt irgendwann wieder eine abkühlende Phase eintritt, wie auch immer. Ist bisher ja schon immer so gewesen.
                      Es ist schön wenn du daran glaubst. Aber du hast recht, was bisher immer so war, wird auch immer so sein Sehen die Dinos das auch so?

                      Ich glaube es ist unserer Erde möglich, immer einen Weg zu finden, den Klimahaushalt zu kontrollieren - auch wenn er vom Mensch verunstaltet wird
                      Sehr gläubig! Da die Erde nach nichts sucht, wird sie auch nichts finden. Es gibt natürlich einige Dinge die einer Erwärmung entgegenwirken, das anschaulichste für mich ist die Abstrahlung. Es gibt aber auch positive Kopplung wie beispielsweise das Auftauen der Permafrostböden und die damit verbundene zusätzliche Freigabe großer Mengen CO2, oder das Abschmelzen der Gletscher (z.B: Grönland), und die vermehrte Absorption von Strahlungsenergie. Es gab in der Geschichte der Erde unzählige Zeiträume in denen ein Leben für uns Menschen nicht im Entferntesten möglich gewesen wäre!

                      Und es ist besorgniserregend zu sehen, wie schnell sich die CO2-Konzentration in der Atmosphäre ändert!

                      Und willy: Deine Ansichten sind etwa, nein sehr egoistisch Frage einmal die Bevölkerung Afrikas, ob sie mit noch heißeren Temperaturen, einer noch lebensfeindlicheren Umwelt ihre Freude haben? Wir (Mittel)Europäer befinden uns auf der Insel der Seligen, und reden da locker
                      Zuletzt geändert von leichti; 01.09.2013, 03:15.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X