Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

20.02.13 Zunächst winterlich, zum Monatswechsel schleichend milder

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 20.02.13 Zunächst winterlich, zum Monatswechsel schleichend milder

    Hallo Bergfreunde,

    der Winter gibt sich auch bis Monatsende nicht wirklich geschlagen - zumindest in den Alpen zeichnet sich nach dem heutigen Aprilwetter von Donnerstag bis einschl. Sonntag immer wieder Neuschnee ab. Oberhalb von etwa 1000 bis 1200 m wird es sicher bei Schnee bleiben, besonders von Kärnten bis Niederösterreich fallen die Mengen zum Teil ergiebig aus, d.h. bis Sonntagabend kommen hier 30 bis 50 cm , gebietsweise auch höhere Neuschneemengen hinzu. Mit jedem Schub aus Süden bzw. Südosten wird es allerdings etwas milder.

    Der 1. Schub Pulverschnee kommt morgen, Donnerstag, und beeinflusst vorwiegend die Regionen zwischen Karnische und Slowenische Alpen bis zur Mur-Mürz-Furche, mengenmäßig spielt es sich meist zwischen 5 und 15 cm, stellenweise bis zu 20 cm ab. Je südlicher, desto mehr. Der Wind weht dazu schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen.

    Der 2. Schub Pulverschnee am Freitag bringt zwar (ost)alpenweit Neuschnee, aber nur in geringen Mengen, nennenswert (> 10 cm) am ehesten zwischen Koralpe und Niederösterr. Voralpen, in den Nordalpen schneit es meist unergiebig. Wieder schwacher Ostwind.

    Der 3. Schub Pulverschnee am Samstag könnte von der südlichen Steiermark bis Wiener Raum kurz, aber kräftig ausfallen, mit 10-20 cm in den Nacht- bzw. frühen Morgenstunden. Westlich einer Linie Villach-Linz fällt kaum was. Wind nochmals kein Thema. In den Niederungen tagsüber zudem - bedingt durch den hohen Sonnenstand - Tauwetter selbst bei bedecktem Himmel.

    Der 4. Schub Neuschnee am Sonntag sieht nach heutigem Stand am kräftigsten aus, allerdings verbunden mit deutlich milderen Luftmassen und entsprechend eher nass und schwer. Das Niederschlagsfeld verlagert sich in der Nacht auf Sonntag und Sonntagvormittag von der Adria kommend über weite Teile Österreichs, mit Ausnahme Vorarlbergs und Nordtirols, von Südwesten hinweg. Was die Ausprägung der Milderung betrifft, gehen die Wettermodelle allerdings auseinander. Die Amerikaner sehen die Schneefallgrenze auf 800 bis 1100 m ansteigen, während nach den Europäern bis in tiefe Lagen Neuschnee fällt. Je nach Luftmasse kommen verbreitet 10 bis 30 cm Neuschnee hinzu, selbst für Wien kann es nochmals für eine weiße Überraschung langen, ehe tagsüber in den niederen Bezirksteilen das meiste dahinschmilzt.

    In der neuen Woche
    bleibt es tendenziell leicht wechselhaft, wobei sich die Neuschneemengen in Grenzen halten. In den Niederungen stellt sich verbreitet Tauwetter ein, in der Höhe Frostabschwächung. Eine durchgreifende Milderung ist noch nicht in Sicht.

    Gruß,Felix
    http://www.wetteran.de

  • #2
    AW: 20.02.13 Zunächst winterlich, zum Monatswechsel schleichend milder

    passt - vom 27. 2 bis 2.3 kanns ruhig super schön sein
    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist
    ein Mensch (E. Kästner)

    Kommentar


    • #3
      AW: 20.02.13 Zunächst winterlich, zum Monatswechsel schleichend milder

      Im Nachhinein hat meine Prognose recht gut gepasst, und zwar für alle prognostizierten Schübe.

      Im westlichen Wien liegen aktuell verbreitet zwischen 25 und 40 Zentimeter, je nach Setzung auch weniger. Im Osten Wiens ging der Schneefall gegen Ende in Regen über, generell fielen auch Eiskörner, hier im 16. fielen dagegen nochmals ca. 10 cm Neuschnee. Gestern nachmittag hab ich 18 cm Neuschnee auf dem Gehweg gemessen. In Summe brachte das Ereignis (alle 3 Schübe) kumuliert etwa 35 cm im 16. Bezirk, wienweit wohl zwischen 25 und 40 cm, und damit so viel wie der erste Schub im Jänner, allerdings dank diffuser Strahlung und zarter Plusgrade ist setzungsbedingt die Gesamtschneehöhe geringer.

      Überraschend ist aktuell aber der mäßige Westwind in Wien, den haben weder das neueste GFS noch das Wetterzentrale-WRF so drin, bei EZ ist er nur angedeutet. EZ war ja seit Tagen beharrlich mit der kälteren Variante, sodass die milde Luft an der Staatsgrenze Halt macht. GFS immer auf der wärmeren Seite. Durchgesetzt hat sich nun die Mischung, zwar ging es in der 2. Nachthälfte im Osten noch in Eisregen und Regen über, dafür hat sich jetzt - überraschenderweise - der Westwind statt Ostwind in Wien durchgesetzt, sodass die Frostluft aus dem Donauraum herantransportiert wird. Aktuell also kein Tauwetter durch Milderung, sondern erneut nur durch die diffuse Strahlung.

      Nach markantem Tauwetter schaut es in der leicht zyklonalen Ostströmung in der nächsten Woche nicht aus, und das hohe Geopotential über Nordostkanada bis Grönland sorgt für einen völligen Zusammenbruch der Westwindzirkulation - vom Bauchgefühl her würde ich einen Ablauf wie vergangenes Jahr erwarten, d.h. ein markanter Kaltluftvorstoß von Norden, und nachfolgend dann südwestliche Westlage mit deutlicher Milderung. Das wäre zumindest typisch für die meridionale Großwetterlage, und würde den Trend der letzten Jahre - chronischer Mangel an schleichenden Übergängen/Übergangsjahreszeiten - fortsetzen.

      ****

      Gut, so schrieb ich den Text für ein Wetterforum - also etwas fachchinesisch dabei.

      Übersetzt bedeutet das: In den nächsten Tagen nur schwache Plusgrade, aber dadurch und durch die diffuse Strahlung setzt sich tagsüber das Tauwetter in den Niederungen fort. Im Bergland bleibt es nicht nur bei den teils erheblichen Schneehöhen, sondern von Osten her kommen zumindest oberhalb von etwa 1000 m immer wieder ein paar Zentimeterchen hinzu. Anfang März ist ein neuerlicher, markanter Kaltluftvorstoß in den Wettermodellen angedeutet, aber noch nicht seriös vorhersagbar. Die Wahrscheinlichkeit ist außerdem groß, dass das Pendel dann schnell in die Gegenrichtung umschlägt, vgl. Feber 2012: Mitte Februar -22 Grad im Südburgenland, 2 Wochen später +20 Grad.

      Angesichts der in Ostösterreich gewaltigen Schneemengen wird die Gretchenfrage ab März sein, wie sich die Lawinen- und Hochwassergefahr verhält. Bei schleichendem, trockenen Übergang wie vergangenes Jahr ist die Lawinengefahr nur im Tagesgang ausgeprägt, die Hochwassergefahr relativ gering. Bei abruptem Übergang und längerer Warmphase können sich da Probleme ergeben.
      Aber das ist jetzt erstmal Spekulation.

      Gruß,Felix
      http://www.wetteran.de

      Kommentar


      • #4
        AW: 20.02.13 Zunächst winterlich, zum Monatswechsel schleichend milder

        danke für deine einschätzung denke auch das es dann wieder schnell gehen wird mit dem temperaturanstieg ist ja immer öfter in den letzten jahren. hoffe nur das es dann zu ostern nicht nochmal so richtig kalt wird mit schneefall und frost.
        lg

        Kommentar


        • #5
          AW: 20.02.13 Zunächst winterlich, zum Monatswechsel schleichend milder

          Braaav! Da hab ich ja noch Chancen auf ein paar Schneetouren (mit wasauchimmer für Geräten)!
          LG, Eli

          Kommentar

          Lädt...
          X