Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

19.06.18 Kurz wärmer, am Wochenende kühle Nordwestlage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 19.06.18 Kurz wärmer, am Wochenende kühle Nordwestlage

    Am vergangenen Sonntagabend hat es zwischen Chiemgauer Alpen und Salzkammergut punktuell 30-50 mm geregnet, mit eingelagerten Gewittern. Gestern blieb es dafür wieder großteils trocken, auch heute ist es nicht so unfreundlich.

    Morgen, Mittwoch, überwiegt noch einmal Zwischenhocheinfluss unter hohem Geopotential. Bei schwachem östlichen bis südlichen Wind am Boden, erwärmt sich die Luft in 1500m auf 14 bis 18°C, entsprechend sommerlich in vielen Tälern. Größere Quellwolken entstehen ab Mittag im Steirischen Hügelland, über den Nockbergen, sowie am späten Nachmittag/Abend von Vorarlberg bis Salzburg. Dort kann es punktuell zu Gewittern kommen, die am Abend wieder zusammenfallen.

    Am Donnerstag naht ein Wetterumschwung in Gestalt einer markanten Kaltfront aus Nordwesten. Zuvor erwärmt sich die Luft verbreitet nochmals auf hochsommerliche Werte, einzelne 30er werden geknackt. Vorderseitig frischt zuerst in den Hochlagen, am Nachmittag auch im Alpenvorland starker Nordwestwind auf. Erste Gewitter entstehen ab Mittag ausgehend von den Zentralalpen und ziehen rasch nordostwärts bis ostwärts weiter. Am Nachmittag und Abend entstehen im gesamten Alpenraum Gewitter, die linienhaft organisiert sein können. Bei den ersten isolierteren Zellen kann großer Hagel (> 4cm) und schwerer Sturm mit dabei sein. Am Nachmittag/Abend erhöht sich die Sturmgefahr. Bis Mitternacht ist die Kaltfront verbreitet durchgezogen, dabei kühlt es in allen Höhen um 10 Grad und mehr ab. Am Alpenostrand muss man in der Nacht mit anhaltendem Sturm aus Nordwest rechnen.

    Freitagfrüh hat es in 1500m nur noch 3 bis 6°C, im Süden mit Nordföhn bis zu 10°C. Entlang der Südgrenze verwellt die Kaltfront und die schwülwarme Luftmasse wird nur langsam südwärts abgedrängt. Entsprechend können von den Friulischen über die slowenischen und Karnischen Alpen ostwärts weitere Gewitter niedergehen. Anfangs stark bewölkt mit letzten Schauern bleibt es auch an der Alpennordseite, es trocknet aber im Tagesverlauf rasch ab und die Wolken lockern von Westen her auf. Der Wind bleibt in den Kamm- und Hochlagen stürmisch aus Nordwest.

    Trend fürs Wochenende:

    Samstag - weiterhin Nordwestlage, aber langsam abnehmende Höhenwinde, im Norden 7 bis 9°C, im Süden 10 bis 14°C in 1500m. Von Salzburg ostwärts stärkere Quellschichtbewölkung und im Nordalpenbereich einzelne Regenschauer. Nach Westen hin sonnige Auflockerungen, im Süden föhnig.

    Sonntag - schwacher Trogeinfluss im Tagesverlauf, damit stärkere Quellwolkenentwicklung und lokale Schauer über den Bergen, in Süd- und Osttirol in wärmerer Luftmasse lokale Gewitter, wenig Temperaturänderung, sukzessive schwächerer Nordwestwind.

    Unsicherheiten:

    Das europäische Modell zeigt am Donnerstag zwar die vorlaufenden Gewitter ident wie oben beschrieben, lässt die eigentliche Front aber später hereinkommen und an der Alpennordseite verwellen, damit vor allem ab dem Abend bis in die Nachtstunden gewittriger Starkregen im Nordalpenbereich, im Süden/Osten noch länger trocken.

    Gruß,Felix
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Das freut mich, am Samstag sind viele Sonnwendfeuer in den Bergen und da wollen wir hin!

    Danke für die Vorhersage und viele Liebe Grüße von climby
    Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

    Kommentar


    • #3
      Bin gespannt ob ich morgen noch trocken heim komme mit dem Rad (Salzburg Airport - Hallein), laut Prognosen könnte ich genau um 16:30 ins Wetter kommen.
      Dafür heutigen Tag gut genutzt, zuerst Klettersteig, dann Freibad.

      Kommentar


      • #4
        Heute schon eine halbstundengenaue Vorhersage für den morgigen Regenbeginn halte ich immer für etwas gewagt. Das sind dann schon eher so Wahrscheinlichkeiten. Trotzdem Viel Glück.

        Viele Liebe Grüße von climby
        Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

        Kommentar


        • #5
          Heute, Mittwoch waren in Kärnten (speziell Reißeck/Kreuzeckgruppe, Hohe Tauern) trotz wunderbarem Sommerwetter selbst niedere Gipfel lange, teils immer von Wolken verhüllt.
          Keine Bedrohung in Sachen Gewitter, aber halt Nebel. Ich musste in der Reißeckgruppe sogar eine Grattour abbbrechen, weil ich mich nicht mehr orientieren bzw. im Vorfeld die Schwierigkeiten ausloten konnte. Die Wolken hockten hartnäckig auf Gipfeln ab 2600m. Leider....
          Bei dieser Gelegenheit wieder einmal: Danke an Felix!

          LG

          Kommentar


          • #6
            Die Wetteranimation und die Vorhersage der ZAMG gehen fürs Salzkammergut derzeit nicht recht zsam. Nahezu trocken ? Ich sehe da etliches an Regenwetter in der Höll..

            but i see direct lines

            Kommentar


            • #7
              Das war Inversionsbewölkung aufgrund des hohen Geopotentials. Großräumiges Absinken in der Höhe, Luft erwärmt sich um 1 Grad pro 100m, und bildet eine unüberwindbare Sperrschicht in hier durchschnittlich 1800-2200m. Gleichzeitig bilden sich durch die kräftige Sonneneinstrahlung Quellwolken, die sich dann an der Inversionsschicht seitlich ausbreiten. Das hat im Zentralalpenraum stellenweise einen noch reichlich bewölkten Vormittag generiert, danach steigt die Quellbewölkung zwar mit fortschreitender Erwärmung und Durchmischung (Taupunkte sinken, Wolkenkondensationsniveau steigt) an, aber halt nicht über alle Gipfel.

              Kommendes Wochenende wird leider von Lauf zu Lauf schlechter gerechnet. Samstag noch der bessere Tag, Sonntag zunehmender Trogeinfluss aus Nordwesten und Nordstau mit Regenschauern, die meisten Gipfel im Nordalpenbereich in Wolken. Montag langsam abklingend.

              Schade, wird es wieder nichts mit (m)einer Hüttentour. Kann aufgrund meines Spätdiensts am Freitagabend Samstag nicht früh aufbrechen, und der Sonntag, den ich ganztägig nutzen könnte, eignet sich höchstens wieder für Gaisberg. Gaisberg hätte ich aber für Montag gedacht, weil die Gaisbergstraße da wegen Instandsetzungsarbeiten komplett gesperrt ist und oben alles zu hat. Einsamer hat man das Bergl sonst nur bei absolutem Schlechtwetter.
              http://www.wetteran.de

              Kommentar


              • #8
                Danke dir für deine interessanten Erklärungen zur Wetterlage und den Phänomenen. Immer wieder sehr lehrreich. Deine Beiträge gehören zum wertvollsten in diesem Forum!

                Kommentar


                • #9
                  Negativer Weizenglaseffekt heute abend über dem bayrischen Alpenvorland bis Salzburg-Stadt, wo alle Gewitter vorbeigezogen sind. Diesen ugs. Begriff hab ich bereits vor rund 15 Jahren erfunden.

                  Erklärung:

                  Wenn man ein Weizenglas sehr flach hält und dabei Weißbier einschenkt, bildet sich sehr wenig Schaum, analog zu einer nur bodennah hereinströmenden Kaltluft, die mächtige Quellwolken oft unterdrückt bzw. eben flach hält. Dies taufte ich den negativen Weizenglaseffekt. Denn die Bierschaumhaube (alias die Gewitterwolke) liegt nicht vor.

                  Im anderen Fall hält man das Weizenglas steiler und es gibt beim Einschenken mehr Schaum, analog zu einer hochreichend einströmenden Kaltluft mit mächtigen Quell- und Gewitterwolken. In diesem Fall ist ein positiver Weizenglaseffekt vorhanden. In manchen Fällen kann aber auch eine flach einsuppende Kaltluft zwar bodennah stablisieren, aber in der Höhe noch genügend Restlabilität lassen, um weitere Gewitter zu ermöglichen - vorausgesetzt, die Höhenströmung, die die labile Luft heranführt, ist kräftig genug.

                  Heute Abend war die bodennahe Kaltluft jedenfalls flotter, der Nordwestwind ja schon ab Mittag da. So ab 18.30 Lokalzeit bildeten sich am Oberrand der Kaltluft quellfreudige Altocumulusbewölkung (Ac castellanus), eigentlich ein Zeichen dafür, dass noch Restlabilität vorhanden ist. Mit fortschreitender Abkühlung in den unteren Schichten wurde die Quellbewölkung aber immer tiefbasiger und zugleich flacher, es kühlte unten schneller ab als oben.

                  Erst seit 23.00 ziehen wieder vermehrt Schauer durch, parallel zu den Nordalpen, unmittelbar vor dem Einströmen der deutlich trockeneren Kaltluft, die uns die Schafskälte hinterlässt. Bei Aufklarem in der Nacht einstellige Tiefstwerte.
                  http://www.wetteran.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Im Salzkammergut hats heute Nacht massiv geregnet, aber das Mühlviertel ist staubtrocken und kühl. Komme grad vom Sonnenaufgangs Bouldern. Phantastisch. Gibt's irgendwie eine Prognose obs morgen zum Schrofen im Höllengebirge nicht regnen würde ?

                    but i see direct lines

                    Kommentar


                    • #11
                      Weizenglaseffekt beim Wetter, der Begriff ist ja genial. Und dazu auch noch Anschaulich und Praxisnah.

                      Viele Liebe Grüße von climby
                      Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                      Kommentar


                      • #12
                        Zur Sonnwendfeier auf der Hochalm über den Sylvensteinsee war es dann in der Nacht von Samstag auf Sonntag (23./24.06.18) regnerischer als erwartet. Auch die Prognose des Regenradars, dass es immer in 15 Minuten aufhört, das aber die ganze Nacht durch, ist für ein Biwak eher suboptimal.
                        Aber nichts, was nicht wieder trocknen würde.

                        Viele Liebe Grüße von climby
                        Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X