Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

16.10.17 Bis Samstag Altweibersommer, dann (vorübergehend) wechselhaft.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 16.10.17 Bis Samstag Altweibersommer, dann (vorübergehend) wechselhaft.

    Hurrikan Ophelia hat am Samstag noch Kategorie 3 erreicht (Major Hurricane) und ist damit der östlichste je so starke Hurrikan seit Aufzeichnungsbeginn. Ehe man Schnappatmung bekommt: Satellitenaufzeichnungen gibt es erst seit 1966. Es kann also davor sehr wohl ein ähnlich starker Hurrikan in diesen Breiten durch die Lappen gegangen sein. Ophelia hat heute Irland mit Orkanböen bis 190km/h überquert, aber nicht mehr als Hurrikan, sondern als "normales" Orkantief. Ok, nicht ganz normal, ein Abziehbild von Sturmtief Xavier als sogenanntes Shapiro-Keyser-Tief mit Sting Jet und mit ungewöhnlich warmen Kern, um den sich infolge der Höhenkaltluft Schauer zentriert haben. Stoff für eine ausgiebige Fallstudie, nur fehlt mir dieses Mal die Zeit.

    Noch zwei Details am Rande:

    1. Manchmal wird behauptet, Hurrikane brauchen 26,5°C warmes Wasser - das war bei Ophelia nicht der Fall. Absolutwerte sind weniger bedeutsam, wenn die Höhenkaltluft vorhanden ist. Die Natur kennt keine starren Grenzen.

    2. Ophelia hat auch, anders als die DPA/APA behauptet, nicht die sommerliche Wärme derzeit in Mitteleuropa verursacht, die war vorher schon da:
    Tropenstürme sind quasi abgeschlossene Systeme. Sie benötigen als Voraussetzung warmes Wasser und möglichst keine horizontalen Luftmassengegensätze. Die einzige Abkühlung durch einen Hurrikan geschieht, indem das aufgewirbelte Meerwasser die kalte Tiefenströmung an die Oberfläche befördert. Das freut die Fischer. Umgekehrt bewegt sich ein Hurrikan aber innerhalb eines Gebiets mit warmen Luftmassen, kann demzufolge keine Warmluft heranführen (mangels Ausbildung von Fronten). Die warme Luft bei uns wurde schon Tage vorher herangeführt und durch das kräftige Hoch und absinkender Luftbewegung (dabei erwärmt sich die Luft mit 1°C pro 100m) erwärmt sie sich weiter.

    Bis Donnerstag ruhiges Altweibersommerwetter mit 15-20°C auch in mittleren Lagen (1000-2000m), Nullgradgrenze über 3500m, teils exzellenter Fernsicht und den obligatorischen Nebelfeldern bei den üblichen Verdächtigen (Zentralraum, Seengebiet, Ennstal, Saalachtal, Mur-Mürzfurche, etc...), die aber eher unterhalb der 1000m bleiben. Dazu ab morgen leicht föhniger Südwind.

    Am Freitag hätte ursprünglich eine Trogachse/Kaltfront durchgehen sollen, die ist jetzt nahezu nicht mehr vorhanden, weil von den Britischen Inseln her das nächste Sturmtief nachrückt und wieder einen Schwall warme Luft nach Mitteleuropa führt. Diese schwächt die Kaltfront deutlich ab. Übrig bleiben wird ein kurzer Windsprung von Südost auf Nordwest in der ersten Tageshälfte, in exponierten Lagen vorübergehend mäßiger Intensität (Böen 30-40km/h, lokal 50km/h) und eine leichte Abkühlung von 16 auf 11°C in 1500m. Wahrscheinlich ziehen auch ein paar harmlose Wolken durch. In den Nebelregionen könnte der Windsprung für Auflockerungen oder vollkommene Nebelbeseitigung sorgen. Niederschlag wird derzeit nicht mehr gerechnet. Am späten Nachmittag und Abend dreht der Wind von Vorarlberg bis Salzburg bereits wieder auf Süd zurück.

    Am Samstag rückt das Sturmtief näher und der Föhn verstärkt sich. Voraussichtlich bleibt es nochmals im ganzen Alpenraum trocken und bis auf die Nebelregionen viel Sonne im Bergland, mit neuerlich 15°C in 1500m.

    Trend:

    Am Sonntag mit verwellender Kaltfront/Italientief von der Früh weg verbreitet regnerisch, dazu aufkommender kräftiger Nordwestwind. Schneefallgrenze auf 1500 bis 1100m sinkend, Montag noch Nordstau und ab Dienstag wieder ruhiges Altweibersommerwetter, mit mehr Nebel als vorher (niederschlagsbedingt), aber in der Höhe weiterhin sehr warm.

    Unsicherheiten:

    Freitag bzgl. Wolkendichte/Niederschlagsrisiko durch die schwache Kaltfront, Sonntag Eintreffzeitpunkt/Intensität des Kaltlufteinbruchs.

    Gruß,Felix
    Zuletzt geändert von Exilfranke; 16.10.2017, 20:29.
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Das Wochenende hat ja für den bisher recht mittelmäßigen Herbst entschädigt und die weiteren Aussichten sind doch in Ordnung. Wenn die Kaltfront mal nicht zuviel Schnee bringt, dann sind auch weiterhin noch einige südseitige Touren machbar.

    Danke für die Vorschau (ich habe zwengs Urlaubsplanung bay. Herbstferien schon darauf gewartet)

    Viele Liebe Grüße von climby
    Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

    Kommentar


    • #3
      wieder tolle Prognose, wenn das so kommt, dann geht bleibt der Rhythmus -jedes Wochenende eine Bergtour- aufrecht

      Kommentar


      • #4
        Hoffentlich stimmt die Vorhersage für den Samstag :-))

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Vorhersage. Ich habe die Orphelia in Mittelengland erlebt: da war nicht so viel Wind, der Himmel war total gelb und eine irre gelbe Sonne. Da war wohl etwas Sahara dabei. Nachdem Irland von da ja nicht ganz so weit weg ist, hatte ich den Eindruck das die Reichweite von Orphelia begrenzt war oder sie ist weiter im Westen durch.
          Beste Grüsse,
          Thomas
          Gruss Thomas
          www.segeln-und-klettern.de

          Kommentar


          • #6
            es schaut im Moment ja so aus, dass nach dem Wetterumschwung wieder eine stabile Hochdruckphase folgt, für die Feiertage samt Fenstertag wäre es toll

            Kommentar


            • #7
              Meine speziellen Wetterfreunde haben mich heute gewarnt! Um 15:00 Uhr, Standort Neulengbach, kamen Kernbeißer, Kleiber, Meisen sowieso aber auch Finken zum Winter-Futterplatz, das müsste heißen in etwa zwei Wochen gibt es kein Futter! Meine Interpretation: Es schneit oder es friert! Was sagt die Wissenschaft?
              Liebe Grüße Gerhard



              Zum Sterben zu jung
              Zum Arbeiten zu alt
              Zum Wandern und Reisen top fit

              Kommentar


              • #8
                Der Meteorologe sagt: Morgen bis Dienstag Wintereinbruch bis in mittlere Lagen (1000-1200m, lokal tiefer) an der Alpennordseite.Der meiste Neuschnee vom Tiroler Unterland bis Eisenwurzen, im Süden kaum Neuschnee und ab Montagfrüh Nordföhn.

                Mittwoch bis Freitag wieder Hochdruckwetter, mit der eingeflossenen Kaltluft allerdings erste Fröste in zahlreichen Alpentälern, in mittleren Lagen tagsüber wieder Plusgrade.

                Ab Samstag von Nordwesten her erneut Regen, ab Sonntag oberhalb 800-1000m markanter Wintereinbruch. Gratulation den Kernbeißern, Kleiber, Meisen und Finken, wenn es wirklich so eintrifft.


                http://www.wetteran.de

                Kommentar


                • #9
                  Damit ist festgehalten: Die erste längere (> 4 Tage) Hochdruckphase seit Februar bestand vom Freitag, 13. Oktober, bis Freitag, 20. Oktober, im Süden/Osten noch bis 21. Oktober.
                  http://www.wetteran.de

                  Kommentar


                  • #10

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X