Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

11.09.17 Es feichtelt weiter umanaund

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 11.09.17 Es feichtelt weiter umanaund

    Stabiles Spätsommerwetter will sich einfach nicht einstellen, aber stabiles Herbstwetter auch nicht. Das ist aus mehreren Gründen ungünstig, u.a., weil es in den Hochlagen immer wieder Neuschnee gibt und dieser schattseitig und in steilen Rinnen nicht mehr vollständig wegtaut oder unangenehm vereist. Es ist aber auch für die Hüttenwirte ungünstig, weil ab Mitte/Ende September in den Hochlagen die meisten Hütten schließen (meist zeitgleich mit Almabtrieb, sofern vorhanden), und sich jetzt die Frage stellt, ob es zum Monatswechsel noch einmal nach einer längeren Wärmeperiode aussieht, bei der sich das oben bleiben lohnt. Ich kann diese Frage nicht beantworten. Ich versuche mich gerade zu erinnern, wann es die letzte längere stabile Hochdruckperiode gegeben hat. Gut, meist an meinen Arbeitstagen, aber selbst da nicht länger als 2 Tage in Folge. Im Archiv: vom 18-29. Jänner war eine längere Hochdruckphase, 11.-16. Februar, Ende März mal ein paar Tage, Ende Mai ein paar Tage. Mehr als 4 Tage stabil war es aber zuletzt Mitte Februar bzw. Anfang Jänner!

    Heute, Montag,
    stehen wir weiterhin unter Einfluss eines großräumigen Troges über der Nordsee bis Frankreich, an dessen Vorderseite sich über den Alpen immer wieder Verwellungen an der Kaltfront bilden. Eine solche Welle zieht am Nachmittag von Salzburg-Lienz ostwärts übers Gebirge. In den Hochlagen vom Dachstein, Toten Gebirge, der Niederen Tauern sowie im Hochschwab fällt ein wenig Neuschnee. Weiter westwärts gehen nur einzelne Schauer nieder. Schnee fällt am Arlberg bis 2000m herab.

    Am Dienstag zieht von der Früh weg die nächste Welle über Österreich. Die Haupttrogachse geht durch und schwächt sich dabei ab, weil von den Britischen Inseln ein ausgeprägteres Bodentief nachschiebt. Der meiste Niederschlag fällt vom Tiroler Hauptkamm bis Unterkärnten, am wenigsten entlang der Nördlichen Kalkalpen bis Schneeberg. Vorsicht - die Schneefallgrenze sinkt noch einmal deutlich ab, im Norden gegen 1700m, im Süden bei höherer Intensität ähnlich niedrig. Dazu weht im Nordalpenbereich und am Alpenostrand kräftiger Nordwestwind.

    Am Mittwoch sorgt das angesprochene Bodentief für markante Warmluftzufuhr. In 1500m klettert die Temperatur von 5 auf 13 Grad. In 3000m Höhe legt der Mittelwind auf 90 bis 100km/h zu, und kommt in den Nordalpen aus West, im Bereich der Zentralalpen zeichnet sich seichter Südföhn ab (wärmerer Luft und Druckfall im Norden). Klassischer antizyklonaler Föhn, welcher bei dieser Windrichtung zu hohen Tageshöchstwerten führt. Speziell am Alpennordrand und in den großen Längstälern inneralpin (Inntal, Salzachtal, Ennstal) steht ein spätsommerlich warmer tag bevor. Einzelne Sommertage > 25°C würden mich dabei nicht wundern. Ein wenig trüben bzw. Höchstwerte dämpfen kann aber die ausgeprägte Warmfrontbewölkung mit hohen bis mittelhohen Schleierwolken.

    Die zugehörige Kaltfront überquert erst am Donnerstagnachmittag von Nordwest nach Südost den Alpenraum. Davor noch einmal sehr warm, bis zu 15 Grad in 1500m ergeben 25°C am Alpenostrand und im Südosten, mit Frontdurchgang jedoch Temperatur- und Wettersturz auf 3-4°C in 1500m, und Rückgang der Schneefallgrenze von über 3000m auf unter 2000m. Ergiebige Mengen zeichnen sich derzeit nicht ab, weil von Westen her ein Zwischenhoch bodennah für Stabilisierung sorgt.

    Trend für Freitag und das Wochenende:

    Seit Tagen schon sieht es eher wechselhaft aus, weil sich von den Azoren bis Island eine kräftige Hochdruckbrücke etablieren wird, die den Atlantikeinfluss abschneidet. Das wäre ja nicht so schlecht, würde nicht das östlich flankierende Tief/Trog genau über Europa liegen und sich dort eingraben. Es wird sich also tendenziell über Frankreich, Benelux bis ins westliche Mittelmeer ein Trog halten und der Alpenraum wieder auf dessen Vorderseite liegen, mit jenen Wellen/Randtiefschweinereien, wie sie uns seit gestern heimsuchen.

    Ich schiele dabei mit beiden Augen auf das Salzkammergut von Samstag, 07.00 bis Sonntag, 07.00, weil dann die 24-Std.-Wanderung in Bad Goisern stattfinden wird.

    Im aktuellen GFS 06z-Lauf käme der Regen am Nachmittag bis Chiemgauer Alpen voran, Schnee am Arlberg bis 1000m herab. Am Abend kurzzeitig auch ostwärts übergreifende Niederschläge, nachtsüber aber wieder nachlassend. In diesem Szenario würde der Südföhn für ganz passable Bedingungen im östlichen Bergland sorgen.

    Unsicherheiten:

    Mit solchen Trogvorderseiten mit Wellenbildungen tun sich die Modelle erfahrungsgemäß schwer. Großräumig sind sich die Modelle derzeit aber bis Sonntag einig, d.h.,

    Dienstag trüb und regnerisch
    Mittwoch föhnig-spätsommerlich
    Donnerstag 2. Tageshälfte markante Kaltfront
    Freitag eher im Süden wolkenreich und nass
    Sa/So Südstau, teils auf den Norden übergreifend ...

    sind fix, nur die Details unklar, insbesondere - leider - der Samstag.... Vielleicht ein wenig vorsichtiger Optimismus, dass seit heute der Südföhn länger dagegen halten soll und sich die Regenfronten etwas hinausziehen oder abgeschwächt werden.

    Gruß,Felix
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Danke für deine guten Erklärung dieser bescheidenen Wetterbedingungen.

    Zumindest ist es keine Einbildung dass dieser Sommer fürchterlich instabil ist. Dass aber die letzte vernünftige Hochdruckphase im letzten Winter war schockiert irgendwie schon...

    Kommentar


    • #3
      Bis kurz vorm Start hat es geschüttet, tagsüber immer wieder leichter Regen und Nieselregen, nachts dann trocken. Keine Auflockerungen. Nicht so nass wie befürchtet, aber alles andere als aussichtsreich. Positiv absetzen konnte sich kein Modell.

      Kurz die weiteren Aussichten, morgen ausführlicher:

      Montag im Tagesverlauf vor allem im südlichen Bergland, Di anhaltend verbreitet schirch mit dem nächsten Italientief. Schneefallgrenze um 1800m, am Dienstag gegen 1400m sinkend.
      (Gipfeltouren über 3000m kann man endgültig streichen, sofern man nicht mit Winterausrüstung gehen mag).
      Mittwoch im Norden weiterhin zeitweise Regen, über 1500-1700m Schnee, im Süden föhnig aufgelockert
      Donnerstag von Salzburg ostwärts zögerlich auflockernde Restwolken und anfangs noch etwas Regen, im Osten kräftiger Nordwind, sonst unter Zwischenhocheinfluss trocken und milder.
      Freitag typisches Oktoberwetter: viel Nebel, danach viel Sonne.

      Wochenende unsicher wegen eierndem Höhentief

      Gruß,Felix









      http://www.wetteran.de

      Kommentar

      Lädt...
      X