Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

fischer profoil

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: fischer profoil

    Hier ein Erfahrungsbericht zum Profoil.

    http://www.diebergstation.at/2015/03...scher-profoil/

    Front und Endhaken sind tatsächlich Kohla.

    Viele Grüße aus der Steiermark,
    Stephan

    Kommentar


    • #17
      AW: fischer profoil

      Ich hab auf meinen neuen Fischer Transalps 88 177cm auch die originalen Profoils, ein Resümee nach 2 schnellen Pistentouren über je 1000hm ist eher gemischt:

      Zuerst die Vorteile:
      Die Felle rutschen unglaublich gut und nehmen konstruktionsbedingt kein Wasser auf, und wiegen da 10% weniger als meine anderen Felle
      Die Nachteile:
      Die Steigfähigkeit ist im Vergleich zu meinen BlackDiamonds "glite Lite" schlicht miserabel, die Glite Lites sind immerhin schon 12 Jahre alt, halten immer noch unfassbar gut am Eis, rutschen allerdings wesentlich schlechter.Sie sind in der Steigfähigkeit eher mit den Dynafits Speed skins, die auch nicht berühmt halten, aber doch eher gut gleiten zu vergleichen.
      Das Material ist als eher widerborstig zu bezeichnen, die Profoils weisen eine konkave Längs-Wölbung auf,das wirkt sich entlang der Kante mit einem klaffenden Spalt aus, während der Tour liegen sie allerdings an, Schnee kommt nur hinten dazwischen.
      Das Handling ist eher Unpraktisch - zusamnenlegen entlang der Vorgeformten Faltkannten ist obligatorisch, die eindringliche Warnung das man nicht Kleber auf Kleber bringen soll, weil sich der Kleber sonst vom Plastik löst ist nicht gerade Vetrauenserweckend.



      Ich werde sie trotzdem - auf meinem Drittschi sozusagen - weiterverwenden- speziell im Frühjahr verspreche ich mir wegen der Wasserbeständigkeit am nassen Firn zumindest keine Nachteile

      Kommentar


      • #18
        AW: fischer profoil

        Zitat von general Beitrag anzeigen
        Ich werde sie trotzdem - auf meinem Drittschi sozusagen - weiterverwenden- speziell im Frühjahr verspreche ich mir wegen der Wasserbeständigkeit am nassen Firn zumindest keine Nachteile
        Hallo General, ich würde aber vermuten, dass die "Felle" gerade im Frühjahr in den Morgenstunden am Harsch an ihre Grenzen stoßen, zumindest habe ich das schon gelesen.

        Kommentar


        • #19
          AW: fischer profoil

          Hallo General, ich würde aber vermuten, dass die "Felle" gerade im Frühjahr in den Morgenstunden am Harsch an ihre Grenzen stoßen, zumindest habe ich das schon gelesen.
          Hallo Vino
          Ich habe am Ende der letzten Saison Profoil ausprobiert und war recht zufrieden. Besonders das leichte Gleiten fiel mir positiv auf. Das Zusammenlegen geht problemlos bloß die Plastikschachtel ist etwas sperrig. Allerdings hatte ich beim testen weiche, batzige Verhältnisse. Auf harschiger Unterlage sind die Profoils noch nicht ausgereift ! Grundsätzlich bin ich froh und zuversichtlich, dass es ein neues Produkt auf dem Markt gibt. Ich glaube wenn es weiterentwickelt wird, dann ist es eine ernstzunehmende Alternative zum herkömmlichen Fell!

          Gruß

          phouse
          Zuletzt geändert von phouse; 30.12.2015, 20:30.
          „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

          Kommentar


          • #20
            AW: fischer profoil

            Es wird unter anderem davon abhängen, wie steil du die Spuren anlegst

            Auf der Kannte halten Sie schon konstruktionsbedingt besser als normale Felle, ob sich das Material da abnudeln wird - wird erst eine Längere Nutzung zeigen.
            Auf den doch steilen Pisten geht's mit den herkömmlichen Fellen schneller, den Vorteil der unfassbaren gleitmöglichkeiten in den flacheren Teilstücken verliert man in den steileren Pisten-Hängen durchs erforderliche zick zack
            Das Gehgefühl:
            Steiler: es rutscht vor dem Griff immer 1-2 cm zurück - durch das leicht gleiten stört das nur während der ersten Stunden - dann hat man sich daran gewöhnt und schätzt das leichte vorgleiten
            Flacher: hier geben die Profoils eher beim abstoßen nach - das ist unangenehmer als im steileren - aber auch daran gewöhnt man sich schnell.

            Bei einem direkten Wechsel zu normalen Fellen glaubt man bei den ersten paar 100m - das sie festpicken - soviel schwerer rutschen sie - bis man in den Steilhang kommt- und es ohne Kehren bergauf geht!

            Kommentar


            • #21
              AW: fischer profoil

              mal ein etwas neuerer test: http://www.tourenwelt.at/news/270-ni...oil-steighilfe

              wirkt auf mich, als hätten sich die befürchtungen mancher bestätigt, gernell scheint es zwar ein gutes produkt zu sein, aber es ist halt noch nicht ganz ausgereift Mal schaun was sich in den nächsten jahren tun wird, vlt kannn das system ja so optimiert werden, dass wirs bald alle verwenden werden ^^

              Kommentar


              • #22
                AW: fischer profoil

                Also ich finde, daß dieses System von Fischer schon sehr ausgereift ist und in vielen Bereichen Vorteile gegenüber klassischen Fellen hat.
                Ich habe dieses "Fell" schon seit einem Jahr in Verwendung. Ich bekam es gleich nach der vorjährigen ISPO.
                Wenn es sehr hart ist, ist es natürlich lauter als ein Fell und wenn es sehr hart ist, muß man den Schi leicht aufklopfen, dann steigt es sehr gut.
                Anstollen kann man mit den üblichen Mitteln leicht vermeiden.
                Weiters ist es so, daß dieses "Fell" sofort einen Halt nach hinten gibt, während ein klassisches Fell immer einen kurzen Weg nach hinten hat, bis sich die Haare festbeißen.
                Also von mir eine klare Empfehlung.

                Helmut
                Bergsportzentrum
                Wr. Neustadt
                Helmut

                Kommentar


                • #23
                  AW: fischer profoil

                  Zitat von Denali1980 Beitrag anzeigen
                  Weiters ist es so, daß dieses "Fell" sofort einen Halt nach hinten gibt, während ein klassisches Fell immer einen kurzen Weg nach hinten hat, bis sich die Haare festbeißen.
                  Das ist ungewöhnlich -- woanders hört man das Gegenteil:

                  Zitat von http://www.diebergstation.at/2015/03/25/es-ist-schuppenzeit-ein-blick-auf-die-fischer-profoil/
                  Dafür ist das Profoil nicht so spurstabil, das heißt es schmiert bei harten Bedingungen seitlich ganz leicht ab. Gleiches gilt für den Abstoß. Die Schuppen liegen ein paar Millimeter auseinander, und genau diesen Abstand rutscht man in der Vorwärtsbewegung zurück bevor das Foil greift.
                  (In Summe find ich Profoil aber nach wie vor sehr interessant)

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: fischer profoil

                    Jetzt nach längerer Nutzung (15 Touren) finde ich, das die Profoils eindeutig bei feuchtem, nassen Schnee genial sind, weil sie wirklich trocken bleiben, sie halten erstaunlicherweise auch gut in vereisten Spuren, bei Querungen auf der Kannte sowieso, Harscheisen hab ich deswegen noch keine benötigt. Abstriche macht die Haftung eher bei trockenem grundlosen Pulver steil bergauf, da hält bei mir aber kein Fell gut!

                    Bei sehr großer Kälte allerdings mit 3 x Auf und Abfellen ist durch die schon weiter oben beschriebene konkave Wölbung es schon gegeben, das sich hier Pulverschnee zwischen Fell und Belag progressiv festsetzen kann, das Wiederanfellen geht dann naturgemäß etwas schwieriger, durch den eher steifen Fellkörper hält das Fell dennoch erstaunlich gut.

                    Das anfangs ungewohnte zusammenlegen hat sich auch bei Sturm als sehr praktikabel erwiesen, man kann das Fell praktisch vom Ski wieder herunterfalten.

                    Ob ich die Profoils heuer für die echten Hochtouren im März-April nehmen werde, hängt bei mir hauptsächlich von der Skiwahl ab - wenn ich die Fischer Transalp 88 nehme dann mit den Profoils, kommen die neuen Dynafit Carbonio zum Zug gibts das Dynafit Speed Skin - das entscheidet letztlich die Schneelage.

                    Resümee: wenn ich mir wieder neue Fischer Skis kaufen würde, dann würde ich die Profoils dazu nehmen, weil sie einfach perfekt darauf passen und sehr leicht sind, für andere Skis - selber herumschneiden würde ich mich nicht trauen, zu hart erscheint mir das Material - und es muß schon exact von Außenkante zu Außenkante reichen, damit es so funktioniert wie beschrieben!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X