Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gletscherseil Kaufberatung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gletscherseil Kaufberatung

    Hallo liebe Bergfreunde,

    ich bräuchte eure Hilfe beim Kauf eines Seiles für den Gletscher bzw. Hochtouren.

    Ich habe vor ca. einem Monat im Taschachhaus den Grundkurs Eis gemacht und dort mal die Basics fürs Hochtourengehen gelernt und jetzt bin ich gerade dabei mir die Ausrüstung zusammen zu kaufen. Mein mittelfristiges Ziel fürs Hochtourengehen ist zum jetztigen Zeitpunkt Mont Blanc. (vorher muss ich aber natürlich noch Erfahrung sammeln).

    Die Bergführer beim Grundkurs Eis haben mir für den Gletscher zu einem 50m Halbseil geraten. Mit den 50m bin ich mir schon mal sicher, jedoch war ich dann letztens im Sportgeschäft und der Verkäufer hat mir, vor allem vor dem Hintergrund, dass ich sonst noch gar kein Seil habe, von einem Halbseil abgeraten, mit der Begründung, dass man, wenn man mal bei einer Hochtour irgendwo im Vorstieg klettern muss, mit dem Halbseil, welches man dann ja doppelt nehmen muss, gleich am Ende sei. Außerdem sei die Spaltenbergung mit Einfachseil auch einfacher.

    Er wollte mir dann ein Seil um ca. 180 Euro verkaufen, dass alle drei Zertifikate hat (Zwillings-, Einfach- und Halbseil zertifiziert ist , ich hoffe das stimmt jetzt so?), mit der Begründung, dass man damit sehr viel abdeckt.

    Hab die Entscheidung aber nochmal verschoben.

    Meine Überlegung ist, dass ich kein unnötiges Gewicht am Gletscher herumtragen will. Deshalb würde ich jetzt dazu tendieren, ein Halbseil zu kaufen und falls die Touren später mal schwerer werden, ein zweites dazu zu kaufen.

    Gibt es überhaupt Situationen bei Hochtouren, bei denen man ein Einfachseil zwingend statt zwei Halbseilen brauchen könnte?

    Was meint ihr dazu? Würde mich auch sehr über konkrete Kaufempfehlungen zu Produkten freuen.

    Vielen Dank im Voraus,
    LG
    Zuletzt geändert von Souldowser; 02.08.2017, 00:36.

  • #2
    AW: Gletscherseil Kaufberatung

    ja, ein dünnes Einfachseil (ca. 9mm)
    Begründung mag ich hier keine schreiben. Die meisten, die hier solche Fragen in der Vergangenheit gestellt haben, haben sich ohnehin nicht von der eigenen vorgefassten Meinung abbringen lassen. Und außerdem an anderer Stelle schon öfters diskutiert. Aber in Summe breiteres Einsatzspektrum bei einfacherem Handling. Mir fallen nicht viele Hochtouren ein, wo "nur" Gletscher - und die werden auch immer weniger... Und wenn ich mir so anschaue, womit die meisten durch die Berge ziehen, ist das halbe Kilo Gewichtsunterschied auch zu vernachlässigen.

    Ich würde sowas nehmen wie
    Edelrid Swift
    Mammut Serenity od. Revelation
    Petzl Volta (Guide)
    Beal Joker

    Jedenfalls auf eine vernünftige Imprägnierung achten (meist erkennbar am Zusatz "Dry")

    mfg, RADES
    Mountainbikeregion Granitland

    Kommentar


    • #3
      AW: Gletscherseil Kaufberatung

      Servus Souldowser,

      eigentlich hast Du (oder der Verkäufer) alle Vor- und Nachteile schon genannt. Dann noch der Gewichtsunterschied, wenn man nun mal 2 recht leichte Seile vergleicht, z.B. Mammut Serenity zu Twilight, dann wären es 13g/m, also 650g beim einem 50er Strick.

      Die Entscheidung hängt jetzt auch einfach an Dir. Wirklich nur leichte Hochtouren ohne anspruchsvollen Kletteranteil (die werden aufgrund des Gletscherschwundes eher immer weniger), dann reicht ein Halbseil. Mir fällt nichts ein, wofür bei einer Hochtour zwingend eineEinfachseil forderlich ist. Wenn es auch noch andere alpine Spielarten werden können, Kletterhalle oder so, bist halt mit dem Einfachseil komplett versorgt, musst aber auf der Hochtour etwas mehr schleppen.

      Wenn Du langfristig mehr mit Seil in die Berge gehst, dann kaufst Du Dir typischerweise eh ein Einfach- und 2 Halbseile.

      Viele Liebe Grüße von climby
      Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

      Kommentar


      • #4
        AW: Gletscherseil Kaufberatung

        Ich würde das leichteste Seil nehmen, was zumindest eine halbseil Zertifizierung hat,wenn es keine kletterpassagen gibt. Imprägnierung find ich persönlich nicht so wichtig, da man das Seil va im Aufstieg im Rucksack merkt.

        Kommentar


        • #5
          AW: Gletscherseil Kaufberatung

          Eine Imprägnierung für eine Hochtour ist absolut wichtig und notwendig.
          Nässe ist grundsätzlich nicht gut fürs Seilhandling + es wird schwerer. Gefriert das nasse Seil dann auch noch, hat man richtig Spaß damit. Eine ordentliche Imprägnierung ist Grundvoraussetzung.

          Ansonsten musst du wissen welche Touren du machen möchtest. Ist Felskontakt vorgesehen (und der ist selten zu vermeiden) sollte es mindestens ein Einfachseil sein. Oder das Halbseil doppelt nehmen. Für Grate sind 25m auch durchaus ausreichend. Hat man längere Kletterpassagen von Stand zu Stand wirds knapp. Da dein mittelfristiges Ziel allerdings der Mont Blanc ist, denke ich, dass sich die schweren Touren mit großem Felsanteil erstmal in Grenzen halten, vor allem da du erst den Grundkurs gemacht hast.
          Seile sind Verschleißteile, da wirst du mit steigender Anforderung sowieso noch weitere kaufen.
          Mittlerweile gibt es auch die Überlegung 2x30m Halbseile zu verwenden. Für Felsabschnitte kann ich es doppelt nehmen. Bei einer 2er oder 3er Seilschaft ist genug Restseil da für die Lose Rolle und für die 4/5er Seilschaft reicht das Seil auch noch für entsprechende Abstände. Gleichzeitig kann ich das Gewicht verteilen.
          Ein dünnes Einfachseil (wurden obenen genannt) ist auf jeden Fall der Allrounder. Halb selber das Mammut Serenity und bin sehr zufrieden. Das Ding wiegt auf 50m 2,5kg. Absolut ok. Wenn du nicht eines der dünnsten Halbseile am Markt kaufst, bist auch schnell bei 2kg.

          Kommentar


          • #6
            AW: Gletscherseil Kaufberatung

            Hi

            Ich persönlich finde ein 50m Seil für den Gletscher als zu lang. Ich benutze ein sehr dünnes 40m Einfachseil von Tendon (Tendon Master 8.9mm). Ist auch als Halbseil und Zwillingsseil zugelassen und hat eine Top Imprägnierung. Ich mache relativ viele Hochtouren und bis auf ganz wenige Ausnahmen, habe ich nie mehr als 40m benötigt. Ausnahmen waren Touren mit einer Abseilpiste, die ein 50m Seil verlangten. Was aber bisher nur einmal am Galenstock der Fall war und dort bin ich mit 2 Halbseilen ausgerückt.

            Ich würde auf alle Fälle kein Halbseil kaufen, zu schnell kommen die kombinierten Touren und es gibt keinen Grund 2 Halbseile mitzuschleppen. Auch dort reichen 40m eigentlich immer, viele Freunde von mir nehmen oftmals sogar nur ein 30m Seil mit.
            Gruss
            DonDomi

            Kommentar


            • #7
              AW: Gletscherseil Kaufberatung

              Hallo allerseits,

              vielen vielen Dank für die vielen hilfreichen Posts und Empfehlungen!

              Werde mir wohl morgen (bin schon unter Zeitdruck) entweder beim Globetrotter oder Sport Schuster in München eines der empfohlenen 50m Einfachseile holen.

              Damit bin ich wohl für den Anfang wirklich am besten versorgt und die 650g werd ich wohl auch noch mitschleppen können.

              Ich war nur im Geschäft ein wenig verunsichert, weil ich so ein bisschen das Gefühl hatte, also würde der Verkäufer mir Unwissenden ein teureres Seil "andrehen" wollen.
              Hat sich aber als reine Paranoia meinerseits herausgestellt.

              vielen Dank nochmal an alle und schönen Abend noch,
              Beste Grüße

              Kommentar


              • #8
                AW: Gletscherseil Kaufberatung

                Zitat von DonDomi Beitrag anzeigen
                Auch dort reichen 40m eigentlich immer, viele Freunde von mir nehmen oftmals sogar nur ein 30m Seil mit.
                Für andere Mitlesende: die Lose Rolle geht sich mit so kurzen Seilen halt oft nicht mehr aus. Zumindest nicht, wenn man bspw. als 2er-Seilschaft einen vernünftigen Anseilabstand von z.B. 15m möchte.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Gletscherseil Kaufberatung

                  Da stimme ich zu. Ich sehe es bezüglich der Bergetechniken schon auch kritisch mit einem Seil kürzer als 50m auf Hochtour zu gehen. Für eine Zweierseilschaft geht die Lose Rolle dann fast nie (selbst bei 50m und 15 m Abstand darf einer nicht mehr als 5 m reinrauschen). Auch bei der Dreierseilschaft wird es komplex, wenn der Mittlere unten hängt.
                  Da muss man dann Lose Rolle noch mit einem neuen Fixpunkt umbauen, nicht unbedingt nur trivial.

                  Viele Liebe Grüße von climby
                  Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Gletscherseil Kaufberatung

                    Zitat von climby Beitrag anzeigen
                    Da stimme ich zu. Ich sehe es bezüglich der Bergetechniken schon auch kritisch mit einem Seil kürzer als 50m auf Hochtour zu gehen. Für eine Zweierseilschaft geht die Lose Rolle dann fast nie (selbst bei 50m und 15 m Abstand darf einer nicht mehr als 5 m reinrauschen). Auch bei der Dreierseilschaft wird es komplex, wenn der Mittlere unten hängt.
                    Da muss man dann Lose Rolle noch mit einem neuen Fixpunkt umbauen, nicht unbedingt nur trivial.

                    Viele Liebe Grüße von climby
                    Das stimmt natürlich, aber ob man nicht lieber noch eine andere Bergungsmethode lernen möchte statt immer 10m Seil mehr mitzuschleppen muss halt jeder für sich entscheiden.
                    Gruss
                    DonDomi

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Gletscherseil Kaufberatung

                      Obwohl ich mir einbilde, als Übungsleiter einige Bergungsarten zu beherrschen, bin ich doch um die 10m Restseil froh. Bei stark überhängenden Spaltenrändern ist aus meiner Sicht die Lose Rolle immer noch die effektiveste Bergungsmethode.

                      Viele Liebe Grüße von climby
                      Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Gletscherseil Kaufberatung

                        Hallo,

                        wollte nur Bescheid geben, dass ich mir dann schlussendlich das MAMMUT - 8.7 Serenity Dry (50m) geholt hab. War damit dann am Breithorn. Alles easy!

                        Danke nochmals für die tolle Beratung!

                        Beste Grüße

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X