Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Marker Alpinist vs. ATK Crest

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Würde das Thema gerne nochmal aufgreifen da ich selbst gerade vor der Entscheidung stehe.

    Ski ist Connection-bedingt soweit gesetzt - Transalp 90 Carbon. Standardmäßig wird einem da eher zur gebrandeten Radical ST2 geraten, die vom Handling her praktischer scheint (beide Steighilfen mit dem Stock vorklappbar), Gewicht ganz ok, aber doch deutlich über anderen Modellen.

    Finde die Alpinist 9/12 Preisleistungs-mäßig eigentlich recht spannend, hatte ich auch im Geschäft bzw. bei nem Freund (der entscheidungsfreudiger war und einfach der Händlerempfehlung gefolgt ist) in der Hand. Wirkt wertig, Stopper-Problem ist erkannt - Erfahrung in der Praxis fehlt aber noch. Hat von euch mittlerweile wer "Langzeiterfahrungen" zu der Bindung ? Was man im Netz findet ist entweder hochgelobtes vom Händler oder natürlich nur total-negatives, wer schreibt schon heute noch objektive Vergleiche?

    Umstieg kommt von ner Fritschi-Eagle, Gewichtsersparnis ist also so oder so beträchtlich zumal auch mein Ski nicht zu den Leichtgewichten zählt.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von robins Beitrag anzeigen


      Es dauert noch ein Jahr, bis es (fast) verheilt sein kann und der Nagel entfernt wird.

      Conclusio: Ich werde wieder Tourenskifahren, langsamer und vorsichtiger!
      LG
      Robins


      uh das klingt schlimm. ich habe mir vor einigen Jahren auf ähnliche Weise das Schienbein gebrochen. ich weiß jedoch dass ich den Dynafit Vorderbacken fix gesperrt hatte. ist echt eine saublöde Verletzung, zum Glück blieb mir ein Compartment erspart... alles Gute jedenfalls für die weitere Genesung!

      zum Marknagel: mir haben einige geraten zu entfernen, hauptsächlich Therapeuten. ein Kniespezialist und auch andere Ärzte haben mir nach der Entfernung mal gesagt dass sie das eigentlich nur in Europa machen, überall sonst bleibt der Nagel drin. ich war mit Nagel 1.5 Jahre problemlos unterwegs. Mach der Entfernung haben sich im Bereich des Schienbeinkopfes da wo der Nagel drin war Kalkablagerungen gebildet, welche sich genau am Partellasehnenansatz angesiedelt haben. seitdem hab ich einen zum Teil verknöcherten Sehnenansatz. es geht aktuell zwar, aber wer weiß wie das in 10Jahren ist. Entfernung der Verknöcherungen (Ossifikationen) wurde mir abgeraten, da das Risiko besteht dass die Partellasehne während der OP reisst, da sie wieder gespalten werden müsste, wie schon bei der Marknagel OP. also alles hat seine Vor- und in meinem Fall eher Nachteile. im Nachhinein gesehn würde ich den Marknagel jetzt drin lassen.
      .
      .
      .
      the future is just written

      Kommentar


      • #18
        Zu Weihnachten habe ich mir die ATK crest lightwight geschenkt. Seit dem bin ich mit diese Bindung ca 25 Skitouren gegangen. Also keine Langzeiterfahrung, aber genügend Touren um darüber Berichten zu können.
        Einstieg problemlos. Fahrverhalten unauffällig. Die Verriegelung des Stoppers mittels dem kleinen Knopf funktioniert wieder Erwarten gut. Auch bei Eis und viel Schnee in der Bindung. Auch nicht so schwergängig wie erwartet. Wenn der richtige Druckpunkt gefunden wird sehr einfach.
        Die Stopper sind nicht mehr so zierlich wie sonst bei ATK üblich. Das ist bei allen neuen Modellen von ATK so. Also Achtung beim Kauf von ATK Bindungen. Darauf bestehen, daß es das neue Modell ist. Da liegen bei den Händlern noch genügend mit dünnen Stoppern rum.

        Ab nächste Saison werden wohl alle Modelle die Stopper hinten haben.

        Die Steighilfe ist nicht so comfortabel wie bei der ATK Raider. Gehen flach und hohe Steighilfe mit 1x Drehen, dann die Steighilfe geklappt werden. Oder mit Pins nach vorne ohne zu drehen die Steighilfe nach vorne klappen mittlere Stufe.
        Bei der Raider gleich 3 Stufen mit 1x Drehen. Irgendwo muß der Preisunterschied ja herkommen
        Da ich mittlerweile sehr bewegliche Schuhe ( F1 und Hoji) habe ist das für mich ok. ich laufe meist auf der mittleren Stufe.

        Zum Auslöseverhalten kann ich nichts berichten, war nicht nötig. Zumindest keine Fehlauslösung.


        Kommentar


        • #19
          Zitat von freerider80 Beitrag anzeigen

          uh das klingt schlimm. ich habe mir vor einigen Jahren auf ähnliche Weise das Schienbein gebrochen. ich weiß jedoch dass ich den Dynafit Vorderbacken fix gesperrt hatte. ist echt eine saublöde Verletzung, zum Glück blieb mir ein Compartment erspart... alles Gute jedenfalls für die weitere Genesung!

          zum Marknagel: mir haben einige geraten zu entfernen, hauptsächlich Therapeuten. ein Kniespezialist und auch andere Ärzte haben mir nach der Entfernung mal gesagt dass sie das eigentlich nur in Europa machen, überall sonst bleibt der Nagel drin. ich war mit Nagel 1.5 Jahre problemlos unterwegs. Mach der Entfernung haben sich im Bereich des Schienbeinkopfes da wo der Nagel drin war Kalkablagerungen gebildet, welche sich genau am Partellasehnenansatz angesiedelt haben. seitdem hab ich einen zum Teil verknöcherten Sehnenansatz. es geht aktuell zwar, aber wer weiß wie das in 10Jahren ist. Entfernung der Verknöcherungen (Ossifikationen) wurde mir abgeraten, da das Risiko besteht dass die Partellasehne während der OP reisst, da sie wieder gespalten werden müsste, wie schon bei der Marknagel OP. also alles hat seine Vor- und in meinem Fall eher Nachteile. im Nachhinein gesehn würde ich den Marknagel jetzt drin lassen.
          ich begann die Saison mit Marknagel und Fritschifreeride und vorsichtig probier ich jetzt mit Marknagel die neue Dynafit ST Radical. PIN Bindungen sind alle keine Sicherheitsbindungen-dafür seht mein Marknagel 2mm heraus, deshalb raten mir alle, ihn entfernen zu lassen.Beinchen ist taub, kalt und gefühllos....
          I nix daham bliem!

          Kommentar

          Lädt...
          X