Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Suche leichtes 1-2-Personenzelt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche leichtes 1-2-Personenzelt

    Hallo zusammen,

    Ich hoffe, jemand ist gewillt mir im unübersichtlichen Zelte-Dschungel etwas Durchblick zu verschaffen.
    Ich suche ein sehr leichtes Zelt für Übernachtungen in etwa 2000-2300m Höhe für die warme Zeit von Juni bis Oktober. Ich bin meistens alleine unterwegs, möchte aber einem möglichen Begleiter schon auch Unterschlupf gewähren können (kann in solchen Fällen dann halt ein bisschen enger werden). Da ich immer viel Foto-Zeug inklusive Stativ dabei habe und die Aufstiege zum Schlafplatz selten unter 1500hm betragen, muss ich viel Wert auf Gewicht und Packmaß legen. Der Preis wäre mir bei so einer Langzeitinvestition erst mal eher egal, bin natürlich über ein gutes Preis-Leistungsverhältnis froh.
    Ich plane meine Übernachtungen normalerweise bei stabilem, nicht zu kaltem Wetter, habe jetzt alleine meistens biwakiert, ein Zelt bietet aber doch einiges mehr an Komfort. Ich übernachte vielleicht höchstens 3-5x pro Sommer im Freien, möchte dafür aber eine gescheite, kompakte Lösung.

    Vielen Dank im Voraus für Tipps und Beratung.

  • #2
    MSR Hubba Bubba NX wäre eine Möglichkeit fürs geringe Gewicht. Ich habe ein Vorgängermodell und bin ganz zufrieden.
    Gibt aber sicher viel auf dem Markt.

    Viele Liebe Grüße von climby
    Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

    Kommentar


    • #3
      Wenn du wirklich Gewicht sparen willst und Geld eine untergeordnete Rolle spielt, dann überlege ein Tarp in Kombination mit einem atmungsaktiven Biwaksack (falls es doch mal wirklich regnet). Wenn du mit Stöcken gehst oder dein Stativ am Abend nicht brauchen solltest (natürlich, gerade für die Sterne) kannst du eines von beiden sogar als Stange verwenden und bist dann wirklich leicht unterwegs.

      PS: Wenn du eine Nähmaschine und ein bis zwei Tage Zeit hast lässt sich das ganze Projekt um ca 100-200 Euro (je nachdem, wie viel das Tarp wiegen darf) realisieren, in dem Fall könnte ich noch ein paar Infos liefern

      Kommentar


      • #4
        Zitat von climby Beitrag anzeigen
        MSR Hubba Bubba NX wäre eine Möglichkeit fürs geringe Gewicht. Ich habe ein Vorgängermodell und bin ganz zufrieden.
        Gibt aber sicher viel auf dem Markt.

        Viele Liebe Grüße von climby
        ja, hubba hubba nx wäre auch meine wahl. hubba bubba aber eher nicht..

        Kommentar


        • #5
          Gut zu wissen wäre deine Körpergröße, da es ja unterschiedlich lange Zelte gibt!

          Ich habe seit gut 10 Jahren das Hilleberg Akto-Zelt in Verwendung, Gewicht 1,55kg mit Apsis wo man darinnen auch kochen kann. Verwendet vor allem in den chilenischen Anden in Höhen bis 3000m. Sehr windstabil. Kosten ca. 450,-
          Als Alternative habe ich noch das Nordisk Telemarkt UL, wiegt nur 83 dag, aber für mich mit 164cm Körpergröße gerade ausreichernd" Kosten ca. 300,-
          LGr. Pablito

          Kommentar


          • #6
            Danke für die bisherigen Tipps.

            climby + Tropf: Msr hubba hubba schaue ich mir sicher genauer an.

            @timi: klingt interessant, selber werde ich mir sowas eher nicht nähen. Fehlt mir ein wenig die Motivation.

            @pablito: ich bin 178cm groß, dein nordisk wird mir zu klein sein. Hilleberg Alto klingt auch gut. Es gäbe noch ein Hilleberg niak 1,5 Personenzelt. Das wäre genau meine Größe, ist halt schon wirklich sehr teuer.

            Interessant sieht für mich auch sowas hier aus:
            https://www.bergfreunde.de/black-dia...-personenzelt/
            Was ist der Vor- oder Nachteil eines Single-Wall Zelts?

            Danke nochmal.

            Kommentar


            • #7
              Wenn's wirklich extrem leicht sein soll: vielleicht ZPacks
              Für 1-2 Pers. angeblich ab 539g ... kenne ich allerdings selbst nicht.

              lg
              Norbert

              Kommentar


              • #8
                Zitat von stoamandl Beitrag anzeigen
                Danke für die bisherigen Tipps.

                (...)
                Interessant sieht für mich auch sowas hier aus:
                https://www.bergfreunde.de/black-dia...-personenzelt/

                Danke nochmal.
                Hi,
                2.000mm Wassersäule am Boden ist halt schon sehr wenig. Wenn dich da länger hinkniest , dann wird es wahrscheinlich nass werden... habe aber keine Ahnung ob es diese superleichten Zelte mit dichterem Boden gibt.
                LG Andi
                ... ab 45 Grad Neigung wird's interessant ...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von stoamandl Beitrag anzeigen
                  Danke für die bisherigen Tipps.

                  climby + Tropf: Msr hubba hubba schaue ich mir sicher genauer an.

                  @timi: klingt interessant, selber werde ich mir sowas eher nicht nähen. Fehlt mir ein wenig die Motivation.

                  @pablito: ich bin 178cm groß, dein nordisk wird mir zu klein sein. Hilleberg Alto klingt auch gut. Es gäbe noch ein Hilleberg niak 1,5 Personenzelt. Das wäre genau meine Größe, ist halt schon wirklich sehr teuer.

                  Interessant sieht für mich auch sowas hier aus:
                  https://www.bergfreunde.de/black-dia...-personenzelt/
                  Was ist der Vor- oder Nachteil eines Single-Wall Zelts?

                  Danke nochmal.
                  das kondensat. ich würde kein singlewallzelt ausser für wirklich rauhe Bedingungen nehmen wo das Zelt eine art geräumiger biwaksack gegen die Elemente mit Kochgelegenheit ist grad noch so gross, dass das Gepäck reinpasst und nicht wegfliegt. auf dauer wird da alles feucht. dh insbesondere dein Schlafsack an den wänden. das will man nicht mehrere tage hintereinander machen. eigentlich will man das gar nicht machen. ausser das wetter ist total supi und du reisst alle Eingänge auf, ein lauer wind weht und die Luftfeuchtigkeit ist eher gering. dann bräuchte ich (oberhalb von moskitoland) aber ohnehin kein zeit und würde lieber draussen schlafen.

                  es wird immer wieder kolportiert dass es sooo gut belüftete einwandzelte gibt, dass Kondensat kein problem sei. (konkret sind es Amis die auf blackdiamond stehen) Viellicht ist das so? ich kann es mir nicht vorstellen. vielleicht funktionierts gut im vergleich zu anderen einwandzelten aber im vergleich zu 2 wand zelten? ausserdem gibts bei gleichem Gewicht gute 2 wand zelte zum gleichen preis.
                  Zuletzt geändert von tropf; 09.07.2018, 00:49.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von stoamandl Beitrag anzeigen

                    @timi: klingt interessant, selber werde ich mir sowas eher nicht nähen. Fehlt mir ein wenig die Motivation.
                    Nähen war vielleicht eine Übertreibung, einen Biwaksack hat man in der Minimalversion mit zwei Nähten (unbedingt abdichten), mit dem Tarp hab ich noch keine Erfahrung, aber so viel Arbeit kann das auch nicht sein. Die Hauptherausforderung ist sich VORHER zu überlegen was man genau will und das dann auch so zu machen, Nähte auftrennen ist eine blöde Arbeit und macht Löcher in den wasserdichten Stoff...

                    Kommentar


                    • #11
                      https://www.doorout.com/Nordisk-Tele...SABEgLhWvD_BwE
                      LGr. Pablito

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                        Wenn's wirklich extrem leicht sein soll: vielleicht ZPacks
                        Für 1-2 Pers. angeblich ab 539g ... kenne ich allerdings selbst nicht.

                        lg
                        Norbert
                        Ich habe so ein ZPacks Hexamid Solo. Das funktioniert recht gut und ist auch ziemlich robust. Aber es ist halt eher ein Tarptent. Der Boden besteht bei meinem aus Mückengitter mit einer "Plane" für die Isomatte. Dadurch ist die Durchlüftung gut, Kondensat weniger ein Problem. Aber wenn es richtig windet kommt da seitlich halt einiges rein, auch Nässe.

                        Für ungemütlichere Bedingungen habe ich seit einer Zeit das Big Sky Chinook 2P. Gibt es auch für eine Person als 1P bzw. 1+P-Version. Sehr leicht aufzubauen und durch die Drei-Gestänge Konstruktion durchaus auch für gewisse Schneelasten/Sturmlasten zu gebrauchen. Man kann den dritten Gestängebogen aber auch weglassen, wenn es leichter sein soll.

                        Komplett inkl. 3 Gestänge, Groundsheet, Heringen und Abspannleinen liegt es bei 2.2kg (meins hat das windichte "Non-Mesh" Innenzelt). Mit nur 2 Gestängen, ohne Groundsheet und dem Mesh-Innenzelt liegt bei ca. 1.7kg.

                        Zuletzt geändert von flyingscot; 09.07.2018, 12:13.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hubba Hubba NX ist sehr gut durchdacht. Habe keinen Kritikpunkt

                          lG Dieter

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke nocheinmal für alle hilfreichen Antworten. Ich hatte letzte Woche bis zu 39C Fieber und konnte unmöglich ans Zelteln denken, jetzt bin ich wieder motiviert und werde bald einkaufen gehen. Ich tendiere jetzt sehr zum hubba hubba, es scheint mir (wenn auch nicht das allerleichteste) das beste Gesamtpaket für viele Jahre und Einsätze zu sein.

                            Kommentar


                            • #15
                              Das Hubba Hubba hat halt den kleinen Nachteil, dass diese Gestängekonstruktion mit dem Drei-Stangen-Punkt nicht sehr stabil ist. Darüber hinaus muss mal das Innenzelt immer zuerst aufbauen und das Außenzelt drüber werfen. Bei gemäßigte Bedingungen wird es aber sehr gerne verwendet.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X