Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schuhe, ein leidiges Thema bei mir

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schuhe, ein leidiges Thema bei mir

    Werte Wissende,

    kann jemand von Euch leichte (Zustieg)Schuhe empfehlen, die vorne recht weit und dafür im Fersenbereich sehr eng geschnitten sind?

    Meine Lieblings-Zehenschuhe, mit denen ich bis jetzt absolut minimalistisch unterwegs war, hat das Tote Gebirge aufgefressen.

    Seit heuer werden sie in Europa nicht mehr verkauft (dafür in den USA ).

    Also hab ich mir schweren Herzens "richtige" Schuhe zugelegt, mit dem Resultat, dass ich im Vorfußbereich Empfindungsstörungen und auf den Fersen Blasen habe, obwohl ich sie vorne überhaupt nicht und hinten extrem fest schnüre.

    So gehts mir mit allen normalen Schuhen, zumindest solange, bis sie komplett ausgelatscht sind. Dann passen sie eine Zeit lang irgendwie und werden dann entsorgt....ich hab offensichtlich eine sehr schmale Ferse....

    Viellleicht gehts jemandem ähnlich und er hat dann doch ein passendes Modell gefunden.

    Marke, Ausstattung, Farbe, alles wurscht, nur die Passform zählt.

    LG Helwin

  • #2
    Meine extrem leichten HAIX athletic high kennst du ja eh.

    but i see direct lines

    Kommentar


    • #3
      Schuhe sind auch für mich ein leidiges Thema.
      All meine Grattouren bis zum IV. Grad bin ich früher gerne mit leichten Wanderschuhen geklettert.
      Nun bekomme ich praktisch keine mehr, die vorne nicht hoch gebogen sind oder so eine vorne hoch gezogene Gummisohle haben. Beides ist beim Klettern natürlich hinderlich, weil man nicht präzise ansteigen kann.
      Die nächst besseren, schwereren Modelle sind dann in der Kappe wieder so steif, dass ich mir die Zehen blau stoße bzw. beim Klettern kein Gefühl habe..
      Oder aus so einem dünnen Leder, dass sie in Kürze zerfetzt sind.
      Ich bin praktisch immer auf der Suche. Zustiegsschuhe wären eh ideal, wären sie nur höher und nicht wieder wie Turnschuhe ausgeführt. Turnschuhe hab ich eh...
      Ein Jammer....

      LG

      Kommentar


      • #4
        Scarpa Mescalito evt.
        http://www.scarpa-schuhe.de/schuh/mescalito/

        Bei den ersten paar Ösen vorne am Schuh die Bänder ausfädeln kann vorne in der Breite auch noch helfen.
        Zuletzt geändert von schrutkaBua; vor einer Woche.
        ----

        Kommentar


        • #5
          Ich bin (breit im Vorderfuß) mit dem Garmond Dragontail ziemlich zufrieden. Ein bisschen (Holz) Streckerdehnung war notwendig, aber jetzt gehen auch lange Tagestouren.

          LG, Günter
          Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
          (Marie von Ebner-Eschenbach)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
            Meine extrem leichten HAIX athletic high kennst du ja eh.
            Pfuuh, mit sowas zieh ich in den Krieg, aber doch nicht auf meine Prinzessin- Schönwettertouren

            Andererseits, wenns passen.... vielleicht kann ich die ja oberhalb der Ferse abschneiden...

            Hast du leicht auch so eine Fußform wie ich?
            LG Helwin

            Kommentar


            • #7
              Ich bin auch auf breiten Fuß unterwegs und mir passt der Hanwag Lime Rock ganz gut. Sollte es so noch geben, obwohl ich ihn schon länger habe.

              Viele Liebe Grüße von climby
              Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

              Kommentar


              • #8
                Ich hab unlängst auch Zustiegsschuhe gesucht, die vorne nicht gar zu eng geschnitten sind, weil mich das bei den Salewas (Firetail, glaube ich) immer gestört hat.
                Bin beim La Sportiva TX4 gelandet, der mir jetzt sehr taugt. Sohle hat auch super Grip.
                Was ich nicht beurteilen kann, ist ob die Ferse schmal oder weit ist.

                Kommentar


                • #9
                  Ich war immer der Meinung, dass einem ein Garmont nicht passen kann, wenn man einen breiten Fuß hat. Aber bei der heutigen Modellvielfalt lassen sich wohl keine Hersteller mehr in eine bestimmte "Leistenbreite" einordnen. Wobei mir auch so vorkommt, dass Zustiegsschuhe tendenziell immer etwas enger geschnitten.
                  Scarpa - wie oben genannt - wäre aber für schmale Ferse sicher eine Überlegung wert, machen mir da auch nie Probleme, zB Modell Zodiac oder Oxygen
                  Millet Friction wäre sicher auch eine Überlegung wert.

                  Mountainbikeregion Granitland

                  Kommentar


                  • #10
                    Mit dem Scarpa Zodiac habe ich echt meine Probleme und ich kann gar nicht sagen warum. Das Schlechteste, ich bekomme davon Knieschmerzen. Er ist zum Mountainbike- und Gartenschuh degradiert worden.
                    Das ist aber nur meine Erfahrung, jemand anders kann er vielleicht super passen.

                    Viele Liebe Grüße von climby
                    Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
                      Schuhe sind auch für mich ein leidiges Thema.
                      All meine Grattouren bis zum IV. Grad bin ich früher gerne mit leichten Wanderschuhen geklettert.
                      Nun bekomme ich praktisch keine mehr, die vorne nicht hoch gebogen sind oder so eine vorne hoch gezogene Gummisohle haben. Beides ist beim Klettern natürlich hinderlich, weil man nicht präzise ansteigen kann.
                      Die nächst besseren, schwereren Modelle sind dann in der Kappe wieder so steif, dass ich mir die Zehen blau stoße bzw. beim Klettern kein Gefühl habe..
                      Oder aus so einem dünnen Leder, dass sie in Kürze zerfetzt sind.
                      Ich bin praktisch immer auf der Suche. Zustiegsschuhe wären eh ideal, wären sie nur höher und nicht wieder wie Turnschuhe ausgeführt. Turnschuhe hab ich eh...
                      Ein Jammer....

                      LG
                      Servus!
                      Ja, die Zeiten, wo man mit einem "Normalen" Bergschuh, mit dem man auch ohne Tapeband auf der Ferse eine V klettern konnte und trotzdem bei einer langen Wanderung keine Probleme bekam, sind dank der der sog. "Spezialisierung" der Modelle vorbei. Wir beide können Dir nur beipflichten, entweder bocksteife Sohle oder "Trekkingschuh" - ähnliche, zum präzisen Ansteigen unbrauchbare, Sohlenspitze!
                      LG Raimund
                      P. S.: Habe auch Problemfüsse, sehr schmal: Bei den Skischuhen habe ich, nach jahrelangem Suchen, endlich wieder ein Modell, das rennsportlich orientiert ist ( Flex 130 ), gefunden, aus dem ich OHNE 1/2 h beim Bier zu sitzen, wieder herauskomme....!

                      Kommentar


                      • #12
                        Vorne breit ist der LaSportiva Boulder-X, hab die selbe Fußform und finde ihn sehr bequem und doch bis zu einem Dreier brauchbar präzise.
                        We are young
                        So let’s set the world on fire
                        We can burn brighter than the sun

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von helwin Beitrag anzeigen
                          Werte Wissende,


                          Meine Lieblings-Zehenschuhe, mit denen ich bis jetzt absolut minimalistisch unterwegs war, hat das Tote Gebirge aufgefressen.


                          LG Helwin
                          Wenn du das nicht geschrieben hättest würde ich das nicht vorschlagen, aber ich bin neuerdings in Vibram V-Alpha Zehenschuhen unterwegs und lasse die Bergschuhe immer öfter liegen - auch und erst recht wenn es um Schrofengelände geht. Für mich sind das die ultimativen All-terrain Schuhe (zumindest solang es halbwegs warm ist und das Geröll nicht zu grob wird, aber das muss ich dir wohl nicht sagen).

                          http://www.vibram-fivefingers.de/vib...ingers/v-alpha

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Timi Beitrag anzeigen

                            Wenn du das nicht geschrieben hättest würde ich das nicht vorschlagen, aber ich bin neuerdings in Vibram V-Alpha Zehenschuhen unterwegs und lasse die Bergschuhe immer öfter liegen - auch und erst recht wenn es um Schrofengelände geht. Für mich sind das die ultimativen All-terrain Schuhe (zumindest solang es halbwegs warm ist und das Geröll nicht zu grob wird, aber das muss ich dir wohl nicht sagen).

                            http://www.vibram-fivefingers.de/vib...ingers/v-alpha
                            Ja, eh. Werden eh wieder solche Teile.

                            Ich habe inzwischen mit dem Fivefingers- Generalvertrieb gesprochen und habe mich überzeugen lassen, ein Nachfolgemodell meiner geliebten, aber nicht mehr erzeugten Treksport zu kaufen.

                            Angeblich hat die Sohle jetzt noch mehr Grip. Deine V- Alpha wären mir mit 3 mm Sohlenstärke allerdings wirklich zu dünn, meine alten hatten 4 mm und das war schon grenzwertig. Also eher

                            V-Trek statt deiner V- Alpha.

                            !

                            LG Helwin

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielen Dank an alle, die hier Tips abgegeben haben.

                              Ein Thema, das offensichtlich mehrere betrifft...

                              Ich werde jetzt die verschiedenen Hersteller direkt anschreiben um herauszufinden, welche Modelle geeignet sind und dann berichten.

                              LG Helwin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X