Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

LVS Pieps Micro Erfahrungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ich habe noch 1 blaues Micro mit 2.5 Update, Update kann per Handy-App und Bluetooth durchgeführt werden.
    www.schwanda.at

    Kommentar


    • #17
      Gut wäre es schon, wen man mit einer "Farben-App" auch unterwegs die Farbe vom Micro ändern könnte, denn in der früh möchte man vielleicht das coole Blau sehen und am Nachmittag lieber das anregende Rot. Wenn es das Chamälion oder die Krabbenspinne schafft müssten das die Pieps-Techniker doch auch hinkriegen?
      LGr. Pablito

      Kommentar


      • #18
        Ich betrachte das automatische Umschalten von "Senden" auf "Suchen" des "Micro" beim Herausnehmen aus der Tasche mehr als technische Spielerei als irgendein Vorteil.
        Wer garantiert mir, daß das LVS nicht durch "irgendwas" gestört oder getäuscht wird und während der Tour von "Senden" auf "Suchen" umschält ?!
        Wie hier schon berichtet wurde ist das ja schon vorgekommen.

        Unfair von Pieps ist es auch gegenüber seinen Kunden, welche ein DSP-Pro oder DSP-Sport besitzen, daß diese für ein Update zur Kasse gebeten werden.
        Kunden des "Micro" genießen das Update völlig kostenlos.

        Kommentar


        • #19
          Haben heute kleine LVS-Übung gehabt mit unterschiedlichen Geräten. Da machter gerade das Pieps Micro kleine Probleme weil es wieder automatisch (wenn es nicht bewegt wird) von suchen auf senden schaltet. Auf einmal hatten einige Leute (auch ich) wieder ein 2. Signal am Radar was verwirrend war. Bei einer größeren Gruppe/Ansammlung kann es schon vorkommen das sich einer mal nicht wirklich viel Bewegt....

          Kommentar


          • #20
            Oha, obwohl es am Körper getragen wurde?

            Kommentar


            • #21
              @ FloImSchnee
              Das Micro schaltet, wie auch andere Geräte vom Such- in den Sendemodus wenn das LVS für eine bestimmte Zeit nicht bewegt wird --> Thema Nachlawine. Für mich ein theoretisches Problem. In der Praxis wird wohl keiner der Helfer wie festgefroren auf der Lawine rumstehen und sich nicht bewegen, während sich die anderen abmühen. Zumal gibts vor dem Umschalten vom Such- auf Sendemodus auch noch eine Warnung vom Gerät um es zu verhindern.

              @ Waldfee
              Bitte den ganzen Thread lesen. Das versehentliches Umschalten ist seit dem letzten Update kein Thema mehr. Zusätzlich kann man es ja noch im mitgelieferten Stoffsackerl verstauen. Beim Tragen im Halfter war es ohnehin nie ein Problem.

              www.chri-leitinger.at
              https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

              Kommentar


              • #22
                Sehr gut, danke. Pieps hat sich ja lange gegen die automatische Sendeumschaltung gewehrt, weil es wohl zu viele der Probleme wie oben beschrieben gab. Gut, dass das nun mit Bewegungssensor umgesetzt wurde.

                Kommentar


                • #23
                  Hier gibt es einen ausführlich Testbericht zu den aktuellen LVS-Geräten:
                  Die DAV-Sicherheitsforschung hat aktuelle Lawinenverschüttetensuchgeräte (LVS) von Arva, BCA, Mammut, Pieps und Ortovox getestet.
                  www.chri-leitinger.at
                  https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

                  Kommentar


                  • #24
                    Hallo nochmals in die Runde,
                    da ich jetzt nicht gerade zu diesem Thema einen neuen Thread eröffnen möchte, hoffe Ich, daß meine Anfrage erlaubt sei.

                    ich war letztes Wochenende auf Lawinenausbildung und Lawinensuche.
                    Im praktischen Teil, wo es um die Verschüttetensuche ging passierte mir etwas Komisches.
                    Wir sollten zu zweit, jeder ein LVS-Gerät in der Hand, suchen gehen.
                    Auf los des Ausbilders haben mein Kamerad und Ich unsere LVS-Geräte von "Senden" auf "Suchen" umgeschaltet und sind los.
                    Irgendwann zeigte mein Pfeil (Pieps DSP-Pro) nach links den Berg hoch und mein Kumpel rannte weiter gerade aus.
                    Meine Anzeige zeigte mir an... 30 mtr, weiter hoch, 25 mtr. weiter hoch usw. bis irgendwann die Entfernung wieder zugenommen hat.
                    Ich stand völlig woanders als mein Kumpel und der Ausbilder sagte "Das ist unmöglich", wobei Ich ja nur dem Gerät gefolgt bin.

                    Da hier mehrere Gruppen gesucht haben:
                    Kann es sein, daß mein Gerät ein völlig anderes, vergrabenes, LVS-Gerät lokalisiert hat und mich deshalb in die falsche Richtung gelotst hat ?

                    Der Ausbilder konnte sich das nur so erklären, bei meinem zweiten Versuch klappte es hervorragend.

                    Kommentar


                    • #25
                      Erstmals würde ich mir von einem Ausbildner erwarten, daß er weiß warum dein LVS eine andere Richtung angezeigt hat!
                      Und war ein LVS vergraben?
                      Wenn die Entfernung ab einer gewissen Distanz zugenommen hat, könnte man ja mit Einkreuzen(das normal ab ca. 2m) feststellen ob ein LVS vergraben ist!
                      Welches LVS-Modell hatte dein Kumpel?
                      LGr. Pablito

                      Kommentar


                      • #26
                        Aus meiner Sicht kann das schon passieren, Grund dafür sind die Feldlinien. Diese kann man sich so wie eine Zwiebel vorstellen. Wenn nun das vergrabene LVS nicht gerade daliegt, kann es manchmal zu so einer Situation kommen. Nach so 10 bis 15 Meter muss man halt umdrehen, dann kapieren es auch die digitalen Geräten. Als wir noch an den 1-Antennen-Geräten ausgebildet haben, habe ich das immer erwähnt und erklärt.

                        Viele Liebe Grüße von climby
                        Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                        Kommentar


                        • #27
                          Hab mir das Micro vor einem Monat zugelegt. Hier ein erster Eindruck aus der Praxis. Am auffälligsten ist erst einmal die Größe des Gerätes. Da ich das LVS in der Hosentasche trage ist es ein echter Pluspunkt. Was auch gleich auffällt ist der Gruppencheck, Dabei "isoliert" das Micro die einzelnen Geräte sehr gut. So kann man problemlos von einem Teilnehmer zum anderen gehen während diese auffellen oder sich die Schuhe etc richten. Funktioniert auch bei Massenbetrieb an Liftstationen einwandfrei . Handling: Anfangs etwas ungewohnt war, dass man nach dem LVS Check nichts umschalten muss, sondern das Micro einfach einsteckt und es automatisch in den Sendemodus übergeht. Dieser Modus wird dann akkustisch bzw. mittels Vibrationen bestätigt. Suchfunktion: ich war mit dem DSP schon sehr zufrieden aber das Micro arbeitet gefühlsmäßig noch etwas präziser. Vor allem auf den letzten 5-6m wird man sehr genau zum Verschütteten geleitet, was sich beim Einkreuzen bemerkbar macht. "Herumspringen" der Anzeigewerte bei Mehrfachverschüttungen oder Geistersignale durch störende elektronische Geräte konnte ich noch nicht feststellen. Umschalten vom Sende- in den Suchmodus entfällt, da das Gerät dies durch den Abstandssensor selbst durchführt. Thema Batteriefach: das im Thread weiter oben beschriebene ungewollte Öffnen des Batteriefachs weil man beim Ausschalten des Gerätes zu weit dreht, ist in der neuen Version mM kein Thema mehr. Um das Batteriefach zu öffnen muss ein deutlicher Widerstand überwunden werden. Auch die Schalterposition zwischen ON und OFF ist sehr eindeutig. Stromverbrauch: hatte das Gerät jetzt einen Monat lang täglich (mit Ausnahme von zwei Tagen) in Verwendung. Am letzten Tag ist die Anzeige von zwei auf einen Balken zurückgegangen. Die Sendezeit ist damit vermutlich etwas kürzer als mit den üblichen drei AAA Batterien, dafür muss man nur eine AA Batterie wechseln.

                          LG
                          Chri
                          www.chri-leitinger.at
                          https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

                          Kommentar


                          • #28
                            Danke Chri für den Bericht .

                            LG Chris

                            Kommentar


                            • #29
                              Auch von Mir ein herzliches Dankeschön !

                              Was mich am Micro besonders interessiert, wie erkennt das Gerät, daß es von "Senden" in den Suchmodus wechseln soll ?
                              Besitzt hier das Tragesystem, bzw. auch das Stoffsäckchen eine Art "Erkennungssensor" welcher für das Umschalten verantwortlich ist ?

                              Laut einem Testbericht kann es vorkommen, daß das "Micro" ohne Stoffsäckchen in der Hosentasche "selbstständig von "senden" auf "suchen" umschält.

                              Kommentar


                              • #30
                                Wie bereits im Thread zu lesen war besitzt das Micro einen Abstandssensor. Damit das ungewollte Umschalten nicht mehr eintritt wurde die dazu nötige Distanz vergrößert (glaub es sind jetzt 8cm). Btw. wenn es bei einem unabsichtlich umgeschalteten Micro zu einem Lawinenabgang gekommen wäre, so hätte sich das Gerät in der Werkseinstellung nach einer Minute automatisch in den Sendemodus zurückgeschaltet, da das Gerät in der Lawine ja nicht bewegt wird. (Vermutlich die Zeit die ein durchschnittlicher Ersthelfer braucht um sich einen Überblick zu verschaffen, Schaufel und Sonde rauszuholen, zusammenzubauen und das LVS umzuschalten. Notruf nicht mitgerechnet.)
                                www.chri-leitinger.at
                                https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X