Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

tourenschi 88 oder 98mm

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • tourenschi 88 oder 98mm

    Hallo!
    Möchte mir neue Tourenschi zulegen und bin mir nicht sicher wegen der Mittelbreite 88 mm oder mehr, vielleicht gibts ja im Forum Erfahrungen.
    Das ist vielleicht eine mühselige Diskussion, aber ich habe viel im Netz gestöbert und recht wenig gefunden, bzw. hat das eher mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.
    User mit breiteren Schi schreiben meist, dass sie nie mehr schmalere möchten, solche mit klassischen halten die für sinnvoll, für Amerikaner scheint ohnhin alles unter 95mm sinnlos zu sein, aber die haben wohl auch andere Bedingungen.
    Ich weiss nicht, ob ich mir Schi mit 88mm oder die nächst bereitere Version kaufen soll, also 95mm oder mehr. Ich bin vor ein paar Jahren vom Snowboarden aufgrund der recht schwachen Winter aufs Tourengehen umgestiegen, bin immer noch ein eher bescheidener Schifahrer. Aus zeitgründen mach ich schon gern auch schnelle Pistentouren, möchte aber auch mehr ins Gelände. Hab jetzt einen Fischer X-Calibur (reine Karbon Version) mit 76mm. Zum raufgehen gut weil leicht, auch auf der Piste zum Carven gut, solange es nicht zu hart ist (aber das ist wohl bei den meisten Tourenschi so) wenns im Gelände recht zerfahren ist, tu ich mich schwer und auch in tieferem Schnee, ich glaube da wäre ein Rocker leichter zu fahren.
    Mich würde interessieren, ob es Erfahrungen mit einem Schi in unterschiedlichen Breiten gibt (zb Wayback88 und 96). Ist der Unterschied überhaupt spürbar?
    Wie sind die breiteren auf der Piste oder bei härteren Bedingungen zu fahren? Ist es bei Querungen ein Problem (in den Foren steht meist nein, aber ein Verkäufer hat mir gesagt, dass er mit seinem BD 95 schon Probleme hatte?) Sind die 88mm im Tiefschnee und verspurtem Gelände wesentlich schechter? thx

  • #2
    Mein sehr bescheidener Beitrag:

    Wenn ich nur ein Paar Tourenski hätte, würde ich zw. 85mm und 90mm bleiben.
    Breiter ist bei manchen Schneeverhältnissen von Vorteil, aber einen vereisten Hang mit einem 100mm Ski zu queren möchte ich nicht zu oft machen wollen.

    Es kommt auch darauf an, wo man unterwegs ist.
    Die letzten 3 Jahren war ich vor allem in Tirol auf Touren und, wenn man von 1600-1800m weg geht und bis 3000m+ steigt hat man anderen Schnee und andere Hänge als in der Obersteiermark.

    Die Breite sagt allerdings noch lange nicht alles über den Ski und ich würde mich nicht vom niedrigen Gewicht zu leicht blenden lassen.

    Mein akt. Allrounder ist der Nordica Steadfast.
    Kein "typischer" Tourenski aber für mich traumhaft bei vielen Verhältnissen.

    Habe sonst 2 Atomic Tourenski mit 85 und 95mm Mittelbreite (Aspect und Drifter beide Baujahr 2012-2013) damit ich auch gerne fahre.
    Nach was ich gelesen habe, würde ich sie mit den leichteren Nachfolgenmodellen nicht tauschen wollen.
    Zuletzt geändert von PNB; vor 6 Tagen.
    And no-one showed us to the land
    And no-one knows the wheres or whys
    But something stirs and something tries
    And starts to climb towards the light.

    P.F. "Echoes"

    Kommentar


    • #3
      P.S.
      Ich würde mir u.a. den Fischer Ranger näher anschauen.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass er eine ganz schöne Allzweckwaffe sein könnte.
      Zuletzt geändert von PNB; vor 6 Tagen.
      And no-one showed us to the land
      And no-one knows the wheres or whys
      But something stirs and something tries
      And starts to climb towards the light.

      P.F. "Echoes"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von PNB Beitrag anzeigen
        Es kommt auch darauf an, wo man unterwegs ist.
        Das ist der zentrale Punkt.

        Meine Freundin hat zwei Paar Tourenski:
        - Fischer Transalp 82
        - Fischer Hannibal 94

        Beide sind gleich leicht.
        Wir sind meistens in der Osterhorngruppe und im Pongau unterwegs, haben also oft Pulverschnee. Zu 90% nimmt sie daher den breiteren Ski her, und den anderen nur mehr als Steinski und vielleicht für Firntouren.

        Das musst du für dich abwägen.
        Ist der Pistenanteil groß, bist du mit dem 88er sicher besser dran. Soo schmal ist das jetzt ja ohnehin auch nicht mehr.


        Querungen / 95er: klar iss etwas schwieriger, aber als einer der mit einem Splitboard (Softboots!) mit 135mm Mittelbreite geht, sage ich: mehr eine Frage der Gewöhnung und Technik. (und der exakt zugeschnittenen Felle. Kein so Klumpat wo auch noch ein bissl was vom Belag frei ist, damit man's blind aufpicken kann)

        Kommentar


        • #5
          Uff - und ich fahr einen Fischer mit 75er Mittelbreite. Dass ich mich damit überhaupt noch ins Gelände trau

          Ich fahr zugegebenermassen relativ viel Piste damit und da fährt er sich recht gut.

          LG Chris

          Kommentar


          • #6
            Zitat von chfrey Beitrag anzeigen
            Uff - und ich fahr einen Fischer mit 75er Mittelbreite. Dass ich mich damit überhaupt noch ins Gelände trau
            Haha, geht mir mit meinem oidn Dynafit Guide (78mm) als Schi für nicht-powdertage ebenso... Wir sind halt einfach out...

            Momentan kristallisiert sich offenbar heraus das man entweder Rennläufer sein muss (65mm) oder Fast-Splitboarder (95mm+)... normale Mittenbreiten sind nicht sehr en vogue im Moment.

            Ausser man will halt nicht mehr als 1000g pro Schi am Fuß habe, was für mich eigentlich die Obergrenze für eine Schi darstellt, mit dem ich am Tag im schlimmsten Fall gute 2000Hm rauf muss...
            We are young
            So let’s set the world on fire
            We can burn brighter than the sun

            Kommentar


            • #7
              Ich hab ähnliche "Herkunft" .. also 12 Jahre Snowboard. Ich hatte kein Splitboard, hab es also mit Schneeschuhen am Rücken rauftragen. Das hat mich anzipft. Also vor ca 10-12 Jahren einen Blizzard Tourenschi kauft wo "Freeride" oben gstanden ist. Hatte glaub ich 78 Mittelbreite und ca 10 cm kleiner als ich. Der im Gschäft hat gemeint "des passt, ist bei mir auch so"!
              Mei hat mir der Schi überhaupt net daugt außer zum Raufgehen! Hab schon fast aufgehört zum Touren gehen....

              Dann vor ca 4 Jahren einen neuen angeschafft, einen Fischer Wattea 88 knapp unter Körpergröße. Voll guad hab ich mir dacht. Querungen sein überhaupt nicht schwerer als mit dem kleinen! Fahren ist sowieso viel besser.

              Seit 1 Jahr fahre ich Fischer Ranger 108 in Körpergröße ! Mitlerweile 2, weil einer leider (oder zum Glück) schon ein Steinski ist. Ich würde nie wieder was schmäleres fahren wollen. Hab den Wattea zwar noch, aber da müsste ich schon eine >2.000 hm Tour am Programm haben das ich nochmal zu dem greife! Und das obwohl ich auf beiden Ranger eine Baron oben habe welche auch kein Leichtgewicht ist im Aufstieg. Aber mir ist beim Aufstieg die Zeit nicht wichtig, geht halt so schnell wie es geht. Ich bin da mehr der Genießer, und runter macht es sich alle mal bezahlt. Querungen auf Eis sind für mich mit schmalen Ski genau so blöd wie mit breiten, macht also keinen Unterschied.

              Zum Gewicht .. keine Ahnung wie schwer mein Schi oder Bindung sind. Schwer schon, aber Leute, ich denke es muss keiner erster sein

              Der Ranger selber ist für mich gefühlt der perfekte Allrounder. Fahr den auch an Pistentagen wo es zB schneit ...

              Was will ich damit sagen: probier den Zwischenschritt auszulassen, kostet nur Geld.
              Zuletzt geändert von dirk diggler; vor 6 Tagen.
              ____________________________________

              mehr Fotos mit Bericht bei unserem Blog : BSC Flatline Blog

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht wird auch etwas zuviel Aufhebens um die Technikdetails gemacht. Natürlich fährt sich mein 104mm Coomba anders als der alte B2 Bandit mit 78mm. Ja und, runter komm ich immer irgendwie. Es ist doch eher so: Guter Schnee - Geile Abfahrt; Schlechter Schnee - Miese Abfahrt. Der Ski spielt doch da nicht die entscheidende Rolle.

                Viele Liebe Grüße von climby
                Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

                Kommentar


                • #9
                  Es kommt auch darauf an wann du unterwegs bist. Im Frühjahr bringt dir ein breiter Ski bei der Abfahrt im Firn kaum Vorteile im Aufstieg jedoch einige Nachteile. Gerade bei steilen, rassigen Skitouren wird's dann auch gleich einmal gefährlich (vor allem wenn die ohnehin breiten Ski noch mit einem Rocker garniert sind)

                  Wenn du aber

                  a) auf solchen Touren eh nicht unterwegs bist oder
                  b) dir die Arbeit antust konsequent früh genug auf Steigeisen zu wechseln oder
                  c) bereits ohnehin Ende März auf's Radl wechselst

                  wird's wurscht sein. Im bin zu einer Zeit auf breite Ski gewechselt wo mich viele noch gefragt habe warum ich mit den Sprungski unterwegs bin. Seit einigen Jahren bin ich aber schon wieder bei einer eher moderaten Mittelbreite von 85mm

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe mir letztes Jahr so einen breiten Schi gekauft. Unter der Sohle 95 mm breit.
                    Ich komme mit dem Schi gar nicht zurecht. ich glaube es hat sehr viel mit meinem Fahrstil zu tun, ich bin halt noch "alte Schule".
                    Mein Fehler war, ich hätte vorher ein/zwei mal so einen breiten Schi fahren sollen, dann hätte ich sehr schnell gemerkt, dass der für mich nichts ist.
                    Vielleicht gibt es ja in deiner Nähe, ähnlich wie bei uns, von Sportgeschäften organisierte Schitests.
                    ich habe festgestellt es besteht ein zusammenhäng zwischen -Schibreit und alter des Fahrers: je älter der Fahrer, desto schmäler die Schi.

                    hg
                    Roman

                    Kommentar


                    • #11
                      Habe seit heuer den Dynafit Carbonio 89 in 174 und fahre damit überall rein, egal in welchem Bundesland. Ein Traumski weil durch das Carbon richtig steif, auch sehr angenehm beim spuren im Weichschnee. Da sinkt man nicht bei jedem Schritt so tief ein. Man braucht halt schon die 100er Harscheisen.
                      Wenns wirklich steil werden soll, nehm ich den Dynafit Carbonio 74 in 167, auch sehr steif. Den hab ich seit der letzten Saison, damit war ich auch auf den Vulkanen in Chile und im Frühjahr in Island.
                      Beide Modelle superleicht, find ich ganz wichtig. Die Abfahrtsperformance muss man ja eh selbst bringen.

                      LG Ecki
                      Zuletzt geändert von Ecki; vor 6 Tagen.
                      take only pictures
                      leave only tracks

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von schorty60 Beitrag anzeigen
                        ich habe festgestellt es besteht ein zusammenhäng zwischen -Schibreit und alter des Fahrers: je älter der Fahrer, desto schmäler die Schi.

                        hg
                        Roman
                        Das kann ich nicht bestätigen!!!

                        LG Ecki
                        take only pictures
                        leave only tracks

                        Kommentar


                        • #13
                          84 bis 88 mm ist derzeit die Standardbreite bei den sogenannten "Allround Tourenski" Meine persönlichen Empfehlungen sowohl aus persönlicher Erfahrung,
                          als auch aus Kundenrückmeldungen sind folgende Modelle:
                          Gewichtsmäßig sind die aufgezählten Modelle nicht wirklich auf der leichtesten Seite, überzeugen allerdings durch
                          ausgezeichnete Fahreigenschaften und gutes Preis-Leistungsverhältnis.
                          Atomic Backland 85
                          https://schwanda.at/tourenski-einzel...5-2017-18.html

                          K2 Wayback 88 SMU
                          https://schwanda.at/tourenski-einzel...ck-88-smu.html

                          Scott Superguide 88
                          https://schwanda.at/tourenski-einzel...rguide-88.html

                          Fischer Transalp 88
                          https://www.fischersports.com/at_de/transalp-88-21609

                          Black Crows Orb Freebird
                          https://www.black-crows.com/orb-freebird-skis

                          www.schwanda.at

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von schorty60 Beitrag anzeigen
                            Unter der Sohle 95 mm breit.
                            Ich komme mit dem Schi gar nicht zurecht. ich glaube es hat sehr viel mit meinem Fahrstil zu tun, ich bin halt noch "alte Schule".
                            Ich vermute, klassisches Wedeln, Kurzschwingen?
                            Hast du mit den 95ern schon mal langgezogene, schnelle Schwünge probiert?

                            Kommentar


                            • #15
                              Servus Flo,
                              da hast du natürlich recht -vom Fahrstil her noch eher der klassische Stil.
                              Wenn genug Platz ist, der Hang vielleicht auch schon ein wenig zerfahren, dann geht der breite Schi mit langgezogenen, schnellen Schwüngen sicher besser als mein schmaler Schi. Aber ich komme bei solchen Verhältnissen mit dem schmalen Schi auch gut zurecht. Und bei optimale Pulverhältnissen finde ich geht jeder Schi gut.
                              Ich hatte mir eigentlich bei wechselhaften Verhältnissen (Wechsel zwischen Pulver und windgepresstem Deckel) einen deutlichen Mehrgewinn erhofft, aber der kommt eben bei meinem Fahrstil nicht heraus.
                              Ich möchte wirklich gar nichts gegen die breiteren Schi sagen. Als ich damals von meinem 1,85m Atomic Hans Kammerlander auf einen Touren Carvingschi umgestiegen bin, war das für mich ein Quantensprung.
                              Und den hat es mit dem breiten Schi für mich halt nicht gegeben.

                              hg
                              Roman

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X