Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pitcairn
    hat ein Thema erstellt Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?.

    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Guten Tag zusammen,

    ich stehe vor einer schweren Entscheidung, aber kurz zu meiner Vorgeschichte:

    Mittlerweile bin ich fast 42 und lebe seit nun über 20 Jahren mit einem gerissenen Kreuzband (VKB). Jetzt zwickts wieder gewaltig.

    1994 war meine erste Kreuzband-OP mit Einsatz der Patella-Sehne (ursprünglich war ein Bodenloch auf dem Fußballplatz schuld)

    1995 ist es wieder gerissen und Ersatz und neue OP mit Implantat aus der Oberschenkelsehne

    1997 war es erneut soweit und diesmal Implantat aus künstlicher Replik mit cortison-Behandlung

    1998 controll athroskopie ergibt, dass auch das 3 Implantat wieder durch ist

    2000 Meniskusglättung und Teilentfernung

    2001 Innenbandabriss


    Seitdem war Ruhe...ich bin jahrelang nun damit rumgelaufen (nahezu beschwerdefrei) und selbst auch wieder Ski gefahren, bis jetzt! Seit 4 Wochen wieder das "umknick"-Gefühl im knie und kein richtiges Stabilitätsgefühl mehr. Hab nicht groß gemacht, nur um 'die Ecke gelaufen' mit meinen Zwillingen (2). Dann nach 15 Jahren doch wieder mal beim damaligen Arzt aufgeschlagen (Röntgen/MRT) und heut die Info bekommen: da kann man nicht viel machen, außer OP und erneut neues VKB mit Eigensehne aus dem gesunden linken Oberschenkel. Nicht gut und bitte nicht wieder monatelange Rehabilitation. Bin am überlegen, ob es was bringt oder ob es für den Hausgebrauch reicht, so wie es ist?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Langzeitfolgen eines nicht mehr vorhandenen VKB? Bin viele Jahre sehr viel Rad gefahren (> 10.0000 km im Jahr), seit meine Kids auf der Welt sind hab ich keine Zeit mehr dazu und die Muskulatur hat etwas abgebaut. Ich war nun ca. 15 Jahre nahezu beschwerdefrei und konnte alles wieder machen bei fast vollständiger Belastbarkeit. Ich habe wirklich Bedenken, ob ein erneuter Eingriff die Sache nicht eher verschlimmbessert.

    Wie gesagt, ich konnte fast 15 Jahre alles machen, mountainbiken und bikebergsteigen, hochgebirgswandern, spinning, Skifahren (schwarz/rot)....

    Zuletzt geändert von pitcairn; 02.02.2016, 22:51.

  • pitcairn
    antwortet
    Nachtrag: auch die Schulter hält, auch wenns knackt und knirscht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Hallo Freunde,

    auch zum abgelaufenen Jahr ein kurzes update:

    das knie wurde damals nicht operiert und ich bin heilfroh. Fahre, wenn es geht Fahrrad und ansonsten mindestens 2x die Woche Krafttraining. Sobald ich entweder ersteres oder zweites verringere, fängts an, instabil zu werden. Gefühlt allerdings. Beinwell hilft immer. Danke für diesen wertvollen Tipp!

    wenn es so bleibt, bin ich zufrieden. Schaun mer mal wie lange noch. Bin guten Mutes.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    AW: Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Ich stand am vergangenen Wochenende wieder einmal kurzentschlossen auf Skiern. Die Wetteraussichten und mein Wille, waren einfach zu stark, als dass ich mich dem verweigern konnte und ich wollte auch sehen, ob sich die Arbeit an meinem Bein im letzten Jahr ausgezahlt hat. So war ich für zwei Tage auf den Pisten im Oberland: wunderbar! Mein Knie hat gehalten, unterstützt durch meine alte TCM Orthese. Locker und möglichst ohne allzugroße Anstregungen gefahren, sobald ich merkte, die Kräfte lassen nach -> sofortige Pause. Ich bin so froh.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    AW: Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Hallo Freunde im Geiste,

    so kurz vor Jahresende möchte ich eine kleine Zusammenfassung meiner Leiden zu Anfang und Mitte des Jahres geben sowie eine Beschreibung der jetzigen Situation und der Umsetzung aller Eurer Tips und Hinweise:

    Nachdem ich die im März geplante Umstellungsosteomie und den ME-Termin abgesagt habe und gezielt mein Bein wieder trainiert hatte, ging es mir bis in den April hinein recht ordentlich. Die Beschwerden nahmen ab. Leider hatte ich ja Ende April das Vergnüngen mit der Eisenbahnschiene in der Straße, was dann zu diesem reichlich komplizierten Bruch des Schlüsselbeins führte und mich deswegen wieder um einige Monate zurückwarf. Erst nach der zweiten Schulter-OP im Juli mit der ME ging es besser und die Bewegung war bis dahin wieder bei rd. 70% im Arm.

    In den Folgemonaten bin ich fleissig ins Sportstudio gedackelt um die Muskukaltur im Rumpf und im Arm wieder einigermaßen aufzubauen, dazu bis heute einschließlich wieder möglichst jeden Tag mit dem Rad zu Arbeit, nachdem das von Mai bis August nicht möglich war. Der gezielte Einsatz von Beinwellwurz-Essenz (dank an den Tip) half mir wirklich, die Schmerzen im Knie nahezu vollständig zu lindern.

    Mittlerweile knackt die Schulter zwar noch, aber sie hält und ich kann sogar meine Zwillinge wieder tragen. Das Knie ist derzeit absolut beschwerdefrei und ich versuche mind. 1xWoche im Fitnessbereich an der Muskukaltur und der Koordination zu arbeiten. Kaum noch "Umknick-Gefühl" im Gelenk. Wenn es so bleibt, bin ich zufrieden. ich überlege sogar, ob ich mich im Jänner wieder mal auf die Brettln wage.

    Danke an alle - ein schönes, friedliches Weihnachtsfest.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Knie trägt mich, Schulter trägt den Rucksack...super!


    Zuletzt geändert von pitcairn; 24.08.2016, 13:27.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Ein kleiner Gruß und Dank an die vielen wünsche. Ich lass es ruhig angehen



    Ist das super, endlich wieder oben zu sein, auch wenns mit Seilbahn und ein paar 3 jährigen Zwillingen im Schlepptau ist:

    Zuletzt geändert von pitcairn; 23.08.2016, 17:15.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ansahias
    antwortet
    AW: Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Zitat von pitcairn Beitrag anzeigen
    Zurück zum eigentlichen Thema Knie: bedingt durch die Schultersache konnte ich die letzten drei Monate gar nix machen, seit dem Sturz saß ich nicht mehr auf dem Rad, auf die Arbeit bin ich mit Auto, obwohl ich vorher Wind&Wetter-Radler war. Seit Juni hab ich etwas liegerad im Fitnessstudio gemach, aber auch nur 1, 2 mal die Woche. Hatte aber keine Kniebeschwerden glücklicherweise.
    Na dann steig' wieder auf und los geht's.
    :up:

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Dieses Trumm kam heute aus der Schulter wieder raus, Knie hält.


    Zurück zum eigentlichen Thema Knie: bedingt durch die Schultersache konnte ich die letzten drei Monate gar nix machen, seit dem Sturz saß ich nicht mehr auf dem Rad, auf die Arbeit bin ich mit Auto, obwohl ich vorher Wind&Wetter-Radler war. Seit Juni hab ich etwas liegerad im Fitnessstudio gemach, aber auch nur 1, 2 mal die Woche. Hatte aber keine Kniebeschwerden glücklicherweise.
    Zuletzt geändert von pitcairn; 21.07.2016, 10:32.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Heute zu Mitte Juni mal wieder ein kleines Update. Der Unfall und die Schulter-OP ist jetzt fast 7 Wochen her. Der Schnitt ist zu und gut verheilt. Bewegung maximal auf 80 Grad zur Seite und nach vorne. Nach hinten und Rotation geht nicht. Die Hakenplatte kommt wahrscheinlich im Juli wieder raus, wird auch Zeit denn es ist ein Fremdkörper! Schränkt mich sehr ein.

    Mittlerweile benutze ich Beinwelk an der Schulter und am Knie, neben Physio alles zwei Tage. An Radfahren ist nicht zu denken, stattdessen hab ich seit letzter Woche wieder etwas angefangen auf dem Liegerad die Beine zu bewegen. Das Knie hält bislang echt gut. Wahrscheinlich hat sich der Körper entschieden, erstmal für die Schulter da zu sein. Wenn das Knie so bleibt bin ich sehr zufrieden.





    Einen Kommentar schreiben:


  • Pacs
    antwortet
    AW: Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Ich habe mir selbst das Kreuzband gerissen und würde mich jeder Zeit wieder operieren lassen.
    Mein Vater hat sich auch vor zig Jahren die selber Verletzung zugezogen, da sieht man schon, dass sich einiges weiterentwickelt hat, die Operationstechnik vor 20 Jahren kann man mit der heute nicht mehr vergleichen.
    Ohne Kreuzband macht es für mich nur Sinn wenn man sehr viel unternimmt um seine Muskulatur zu stärken, irgendwann nimmt die aber auch ab.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pitcairn
    antwortet
    Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Grüße ausm Spital
    Zuletzt geändert von pitcairn; 29.04.2016, 15:45.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ansahias
    antwortet
    AW: Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Du lässt aber auch gar nix aus...
    Kopf hoch, auch das wird wieder!

    Zitat von pitcairn Beitrag anzeigen
    Knie hält...
    Und das ist ja immerhin eine erfreuliche Nachricht! :up:

    Einen Kommentar schreiben:


  • wolfgang schiffermayer
    antwortet
    AW: Leben ohne Kreuzband - oder wieder OP nach 20 Jahren?

    Na servas, bist auch nicht gerade von Glück verfolgt.
    Muss auch ein kleines Update machen. Meine Begeisterung hinsichtlich Beinwell wurde etwas gedämpft. Letzte Skitour, steiler Aufstieg, etwas zu warm und bei einer Spitzkehre den Halt verloren und abgerutscht. Nach ca. 6 Meter in den Latschen hängen geblieben, dabei ein leichter stechender Schmerz im kaputten Knie verspürt. Die TLT ist im Aufstieg fixiert, war hier ein Nachteil.
    Ein Check ergab aber keine weiteren Schmerzen und so bin ich noch weiter Aufgestiegen. Die Abfahrt war nicht gerade ideal, aber das Knie machte keine weiteren Probleme. Aber dann kam der nächste Tag. Plötzlich und wie vom heiteren Himmel Schmerzen. Liegen, Sitzen alles problematisch. Muss zugeben, nachdem ich längere Zeit das Knie nicht mehr mit Beinwell behandelt habe, könnte auch das die Ursache sein. Ein kurzfristiger Termin beim Arzt und die Spritzenkur wurde wieder begonnen.
    Nach der ersten Behandlung trat sofort eine Besserung ein. Das Knie ist kaputt so die Feststellung des Arztes, aber noch nicht so weit um ein künstliches Gelenk einzusetzen. Gewundert hat sich der Arzt über den langen schmerzfreien Zeitraum. Statt maximal 1 Jahr habe ich also fast zwei Jahre nach der Spritzenkur durchgehalten und er hat mir empfohlen unbedingt, bei sportlicher Betätigung, zusätzlich Beinwell zu verwenden.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X