Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meniskus eingerissen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meniskus eingerissen

    Ich bin im Fitness Center, laufe radele, ja Sport halt
    hin und wieder so ein stechen, rechts innen im Knie
    MR gemacht

    http://www.bilder-hochladen.net/file...-93db-jpg.html

    so jetzt ibn ich sowas von baff
    hab noch lange zum Orthopäden Besprechungstermin und habe etwas Bammel
    kann mir das wer klären
    was man machen darf und nicht und wie man sowas behandelt?
    kann ich nihct mehr beintraining machen
    mountainbiken gewichte stmmen usw.?

    und ende juli erst op
    ja mein knie sticht auch rechts und auch links bei der kniescheibe
    jetzt hat mir wer was von Knorpel aufbauspritzen erzählt, 4 stück in 6 monaten, 100 € privat zu zahlen

    hbe ich das wohl noch dsas so aussieht als hätte ich es muss aber erst zum orthopäden gehen

    angeblich laut einigen Leuten habe Ich auch das

    http://www.sport-arzt.at/sportverlet...ie_knorpel.php

    http://www.experto.de/b2c/gesundheit...-erkennen.html

    beim Training spüre ich nix, oder wie heute beim Wandern.

    nur in der ruhe oder nach wanderungen spüre ich da so ein stechen udn sonst auch während des tages leicht

    was mache ich jetzt was darf und kann und soll ich machen und was nicht und wer hat sowas?

  • #2
    AW: Meniskus eingerissen

    hast du jetzt angst vor der besprechung oder vor der op?

    beides ist nicht notwendig.

    die besprechung tut nicht weh. die op auch nicht. nach einigen stunden kannst aufstehen, nach ein, zwei tagen kannst relativ normal gehen. nach 2 wochen bist wieder der alte. war bei mir bei beiden knie´n so ...

    das einzige, was du nicht machen solltest: keine abrupten "stop"bewegungen - also fußball, badminton, tennis, handball, volleyball etc. sind gift für dein gelenk! aber das wirst auch vom arzt hören. wenn du nicht sicher bist, dann geh möglichst bald zu deinem arzt - reden und infos schaden ja nicht.

    und der orthopäde ist mmn der erste ansprechpartner!!!
    meine hobby´s sind

    schifahren, mountainbiken,
    klettern, klettersteige,
    bergsteigen, schitouren, schneeschuhwandern

    Kommentar


    • #3
      AW: Meniskus eingerissen

      eine sehr scharfe - ihr meniskus ist kaputt - meldung vom arzt erteilte mir damals eine gehörige watschn, doch alles nicht so schlimm.
      nach der op bist wirklich wieder der alte, mir erging es ähnlich wie peter.
      angst brauchst vor der op auch nicht haben.
      Lg. helmut55

      Kommentar


      • #4
        AW: Meniskus eingerissen

        Bei einigen mir näher bekannten Personen haben die Knorpelaufbauspritzen (nicht nur finnisch-ugrische und Innuit-Sprachen bilden solche Wortmonster) außer geldbörsenverdünnender keine Wirkung gehabt.
        Was ja nicht immer so zu sein braucht aber zumindest in jenen Fällen war es nur für den Arzt. Und furchtbar angenehm soll das auch nicht sein.

        Kommentar


        • #5
          AW: Meniskus eingerissen

          Hatte auch die Diagnose "Meniskus". Der wurde dann ambulant operiert.
          Danach: 1 Woche m. Krücken, 1 Woche normal gehen, dann durfte und sollte ich sogar Radfahren. Kraulschwimmen ging auch, Brustschwimmen sollte ich nicht, weil da beim Beinschlag die Knie verdreht werden. Laufen allerdings sollte ich für 3 Monate nicht. Hab mich auch dran gehalten, bin allerdings nach 2 Monaten dann Walken gewesen, ohne Stöcke. Hab dabei immer auf gutes Abrollen des Fußes geachtet, um Beine und Füße wieder an die Laufbewegung zu gewöhnen. Hab dann in den beiden Folgejahren jährlich 1 X Spritzen ins Knie bekommen.
          Seither habe ich keine Probleme und bin aktiver Triathlet mit jährlich mindestens 1 Halbmarathon, 1 Radmarathon (Eifel, Hunsrück) und seither 3 Ironman. Auch während dieser Wettkämpfe hatte ich mit den Knien keinerlei Probleme und auch sonst nur die, die bei diesen Strecken "normal" sind. Würde jedem empfehlen, mit dem Laufen unbedingt auf den Arzt zu hören und nicht zu früh wieder anzufangen. Wir haben 2 Orthopäden in der Tria-Abteilung. Beide meinen, es kommt immer auf den Grad der Vorschädigung an. Das Radtraining bewirkt aber wohl die Ausbildung einer guten Stützmuskulatur rund ums Knie. Ansonsten mache ich 1 X wöchentlich Lauf-ABC mit barfußlaufen und Rumpfstabilisationsübungen, was wohl auch zu einem schonenden Laufstil beiträgt. Fußball, Basketball, Hockey etc. spielen wir im Training ab und zu im Herbst nach der Saison. Da geht's problemlos, ebenfalls Schifahren, Tourengehen und Langlauf, klassisch und Skating. Sollte nur maßvoll aufgebaut werden, dann können auch hohe Umfänge verkraftet werden. Aber eben nicht von 0 auf 180.
          Zuletzt geändert von Rhing; 06.05.2013, 00:11.

          Kommentar


          • #6
            AW: Meniskus eingerissen

            Bis zur endgültigen Diagnose von einem Arzt ist Sport in deinem eigenen Interesse mal Tabu. Du weißt nicht was du hast also weißt du auch nicht was du zerstörst wenn du weiterhin Sport machst.
            An deiner Stelle würde ich ein paar Ärzte durchtelefonieren oder in eine Unfallambulanz fahren und nicht mehrere Wochen auf einen Termin bei einem Arzt warten. Wenn du ein MRT gemacht hast steht da im Befunde normalerweise für jeden Laien verständlich drinnen was die Diagnose des Radiologen ist. Das stellt zwar keine Endgültige Meinung dar und du solltest trotzdem zum Orthopäden mit den Befunden. Aber ob der Meniskus gerissen ist oder nicht und wenn ja, wie steht da normalerweise eindeutig drinnen.
            Zur Op:
            Also ich wurde am 25.4.13 operiert, gestern war ich radfahren (10 Tage nach der OP). Ich bin was Spritzen und Messer an meinem Körper angeht ziemlich Zart besaitet und fall jedes mal beim Blut abnehmen fast ins Koma. Die OP war wirklich nicht schlimm, selbst für mich. Das schlimmste war der Venflon (?).

            OP Termin erst im Juli schockiert mich ein wenig. Die zweite Frage die sich mir stellt ist: Wie kannst du einen OP-Termin haben wenn du noch keine Befundbesprechung und noch keine Eindeutige Diagnose hast?

            Mein Unfall war am 11.4 nachdem mich die im Böhler mit dem Argument "ich soll mich ned so anstellen und einfach mein Bein ausstrecken" nachhause geschickt haben bin ich am 12.4 ins SMZ Ost gefahren. Die haben mir eine Zuweisung zum MRT geschrieben und ich hab mir einen privaten MRT Termin ausgemacht weil man bei den Instituten bei denen die Krankenkasse zahlt frühestens in einem Monat einen bekommt. Hätte ich gewartet, hätte ich Morgen am 7.5 einen MRT Termin. Toll oder?
            Für € 181,5 hab ich am Montag darauf (15.4) einen MRT Termin gehabt war am 18.4 mit den Befunden im SMZ Ost und bin am 25.4 operiert worden.
            Von der ersten Diagnose zur OP sind es 13 Tage gewesen und ich würde dir empfehlen auch wo anders hinzuschauen und das ganze schneller abzuwickeln außer dein jetztiger Orthopäde ist schon ein langjähriger vertrauter und du willst den Eingriff unbedingt von ihm durchführen lassen.

            Nach der OP ist man sehr schnell wieder fit aber bergab gehen bei Wanderungen würde ich auch noch auf die Verbotsliste setzen nach einer Meniskus-OP. Sport wie Radfahren und Schwimmen ist laut allgemeiner Meinung nach 2 Wochen erlaubt, Joggen schon ab 4 Wochen und alles was wirklich stark auf die Knie geht wie Fußball usw. erst nach 6 Wochen und da würde ich bergabgehen in unwegsamen Gelände auch dazuzählen.
            Zuletzt geändert von thrashhard; 06.05.2013, 09:45.

            Kommentar


            • #7
              AW: Meniskus eingerissen

              Hm also erstmal tief durchatmen, auch wenn man das nicht hören mag, es gibt schimmeres als oben angeführten Befund.
              Erstmal wird mir hier viel zu viel vermischt an Diagnosen und Ratschlägen.
              Es wäre sehr wichtig wenn du mit dem vorhandenen MR bzw Befund sobald wie möglich bei einem guten Unfallchirugen/in vorstellig wirst! Es gehört genau auch klinisch das Knie angeschaut um dann ein weitere Procedere festzulegen. Sehr seltsam dein OP Termin hast du diesen bekommen ohne Aufklärung und Gespräch oder wie ?
              Vorsicht bei den hier gegeben Tipps, niemand hier hat dich und dein Knie gesehen oder ? Und bitte Menskusriss ist nicht gleich Meniskusriss, um dich net ganz im dunklen zu lassen, wenn es denn diese Diagnose gestellt wird gibt es zwei Möglichkeiten: 1 konservativ, physio und zuwarten 2.) operativ mittels Arthroskopie, dort wird das gesamt Gelenk und Bänder überprüft und dann entschieden ob der Mesniskus genäht wird oder ob er so gerissen ist das er teilreseziert sprich entfernt werden muss, das hängt von der Rissart ab !! Anschließend folgt je nachdem was gemacht wurde eine entsprechende Nachbehandlung, wo ich jetzt keine Pauschalaussage gemacht werden kann.
              Also ich an deiner Stelle würde mich um einen entsprechden Termin bemühen und dann auch gleich eine Physiotherapie dort ansprechen um das besser planen zu können, anstatt mich hier verunsichern zu lassen .

              PS: Zum Thema Knorpelpräparate kannst du dich dann auch mit dem beh. Arzt drüber unterhalten, da gibt es wiedersprüchliche Meinungen, betrifft bei dir den im MR angesprchenen Befund Chondropathia patellae( Erweichung des Knorpels hinter der Kniescheibe, Schaden des Knorpelüberzuges)

              Alles Gute und kopf hoch
              Zuletzt geändert von Elfene; 06.05.2013, 14:08.

              Kommentar


              • #8
                AW: Meniskus eingerissen

                Ich würde mir vor einem Eingriff noch die Meinungen anderer Spezialisten (!) anhören. Über Sinn und Unsinn von Operationen gibt es sehr unterschiedliche Meinungen, natürlich in Abhängigkeit von der Verletzung.
                Ich selber habe das vordere Kreuzband im linken Knie durch, Außen- und Innenminiskus sind angerissen. Die einfachen Ärzte um die Ecke wollten gleich operieren. Dann bin ich im weiteren Umkreis rumgefahren und habe Ärzte von Profisportlern konsultiert. Da war die Meinung zumindest in meinem Fall eine andere. Ich betreibe seitdem vermehrt Kraftsport und baue Muskeln gezielt auf. Die kompensieren in meinem Fall die beschädigten Teile, ähnlich wie dies bei permanenten Rückenschmerzen der Fall ist. Sollte sich der Zustand aber einmal denoch verschlechtern, bleibt natürlich eine OP unumgänglich. Aber bis dahin ist die Medizin hoffentlich auch noch ein Stück weiter.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Meniskus eingerissen

                  Hallo Leut!

                  Möcht nicht hier der Gescheite oder sonstige sein, nur kann ich leider auch ein wenig davon berichten.
                  War vorige Woche beim Arzt meines Vertrauens und der hat mir gesagt das es zwei Arten der sagen wir mal "Heilung" gibt.
                  Die eine ist die klassische OP
                  und die andere ist Muskelaufbau machen.
                  Es gibt keine wirkliche Therapie die das Problem löst. Fürs erste soll ich so gut es geht den Fuß, das Knie schonen für die nächsten 6-8 Wochen. Sollte es keine Besserung geben bleibt mir keine andere Wahl als die OP. Auch bei den Spitzensportlern wird zu oft sehr schnell geschnitten sagte er mir. Nur dort ist es eine andere Ausgangssituation als bei "Otto Normalbürger".
                  Ich wart nun ab was in nächster Zeit ist und zu einer OP kann ich mich immer noch entscheiden.
                  PS: In meinem linken Knie ist mir der Meniskus vor rund 15 Jahren gerissen und bis heut noch immer keine OP, schmerzfrei und beweglich wie ein Turnschuh.

                  Viel Freude weiter noch
                  der Wandersmann

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X