Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wenn der Schuh drückt...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wenn der Schuh drückt...

    Grüß euch zusammen!

    Ist mein erster Thread hier, also vorerst möchte ich mich mal kurz vorstellen: Ich heiße Christian, bin 25 und wohne im Bezirk Mödling. Ich bin seit frühester Kindheit bergsportlich aktiv, ich gehe gerne und viel Klettern, Wandern/Bergsteigen und Mountainbiken. Von der Intensität her auch in der Reihenfolge.

    Ich hab jetzt ein zwar nicht allzu dringendes, aber ernstes Problem. Von meinem vorletzten Kletterschuh (der wirklich SEHR eng war) hab ich vor allem auf meinem linken Fuß - der fast eine halbe Nummer größer ist als der rechte - einen leichten Hallux Valgus davongetragen. Ich klettere jetzt trotz meinem recht hohen Niveau etwas weitere Schuhe, der Hallux Valgus ist aber geblieben. Und genau der macht in den Bergschuhen leider Probleme.

    Es handelt sich dabei um einen ca. 9 Jahre alten Meindl-Schuh. Im linken Schuh drückt der Hallux Valgus-Knubbel, der so in etwa am Ansatz der großen Zehe sitzt leider relativ stark auf den Schuh, der an dieser Stelle kaum bzw. gar nicht gepolstert ist. Nach einer zweitägigen Tour auf den Hochschwab letzten Herbst hat mir der Knubbel ungefähr eine Woche lang noch weh getan.

    Meine Frage ist jetzt, was ich am besten tun soll? Patentrezept gibts ja wahrscheinlich keines, ich wollte mich dennoch mal im Internet umhören bevor ich einen Orthopäden aufsuche. Ich stelle mir nämlich die Frage, ob Einlagen (hab bis jetzt noch keine) genügen oder ob ich einen neuen Schuh kaufen soll, der einfach besser zu meiner Fußform passt, die sich seit ich den Meindl habe doch deutlich verändert hat.

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!

    Liebe Grüße an alle


    Christian


    PS: ich war mir nicht sicher, ob das Thema hier richtig ist. Sollte es unpassend sein, einfach verschieben

  • #2
    AW: Wenn der Schuh drückt...

    Servus Christian,

    hier im forum gibt es soweit ich weiß keinen Orthopäden, also wirst du keine fachlich kompetente Antwort erhalten!!!

    Ob es das ist was du lesen willst ist fraglich!

    Schuh-Einlagen können dein Problem lindern.

    Dazu gibt es div. vom Bandagisten angefertigte Einlagen, bzw. die sog. "podologischen" Einlagen vom Schleifer.
    In ein Sportgeschäft zu gehen und irgendeine dort erhältliche Einlage zu kaufen bringt rein gar nichts in deinem Fall!

    Was helfen kann, aber zumeist nicht gemacht, wird ist einfach dickere Socken zu verwenden, wie z.Bsp. Falke TK4 oder Rohner Original

    Weiters mußt du berücksichtigen das der Fuß ca. alle 7-10 Jahre um gut eine 1/2 Nr. größer wird und auch etwas breiter!

    Am besten du kommst zu mir ins Geschäft mit deinem Meindl-Schuh und wir schauen uns mal deinen Fuß und den Schuh an und nimmst auch die Wandersocken mit, die du im Meindl-Schuh verwendest(ganz wichtig!)

    Termin machen wir uns per PN aus!

    Wie geht es dir denn mit den Tourenskischuhen und deinem Halux???
    LGr. Pablito

    Kommentar


    • #3
      AW: Wenn der Schuh drückt...

      Hab ein ähnliches Problem, auch beginnenden Hallux Valgus. Konnte die Entwicklung - soweit ich das bislang beurteilen kann - durch folgende Maßnahmen stoppen:
      - Orthopädische Einlagen von einem Orthopädietechniker
      - Nachtlagerungsschiene die die große Zehe gerade ausrichtet
      - Physiotherapie, wo mir div. Übungen gezeigt wurden
      - Gelegentlich tagsüber unter den Socken Bandagierung um die großen Zehen gerader auszurichten.

      Dass Kletterschuhe Hallux fördern ist meines Wissens aber eine veraltete Annahme die widerlegt wurde. Klettern ist in der Regel eher sogar positiv, weil's die Fußgewölbemuskulatur stärkt.
      (bin kein Arzt, gebe nur wieder, was mir ein Arzt, ein Physio und ein Orthopädietechniker unisono gesagt haben)

      Etwas Hirschtalgcreme vor Touren an das Zehengrundgelenk zu schmieren kann Schmerzen auch verringern, da die zum Teil sicher von der Haut verursacht werden.

      Kommentar


      • #4
        AW: Wenn der Schuh drückt...

        Zitat von FloImSchnee Beitrag anzeigen

        Dass Kletterschuhe Hallux fördern ist meines Wissens aber eine veraltete Annahme die widerlegt wurde. Klettern ist in der Regel eher sogar positiv, weil's die Fußgewölbemuskulatur stärkt.
        (bin kein Arzt, gebe nur wieder, was mir ein Arzt, ein Physio und ein Orthopädietechniker unisono gesagt haben)

        Kann ich mir schlecht vorstellen.
        Ausserdem halt ich das für Pro7 Galileo Wissenschaft, denn so eine Aussage ist sicher nicht Haltbar, weils an Literatur und Studien zum Thema Kletterschuhe nicht gerade ein Überangebot gibt.
        Das Tragen enger Schuhe und spitzer (Damen)schuhe mit Absätzen in denen die Zehen nach vorne gedrückt werden, ist seit Jahrhunderten Grund für Hallux Probleme. Kletterschuhe sind vorne spitz, eng und drücken die Zehen in die Spitze...

        Der einzige Tip den ich kenn ist nicht zu enge Kletterschuhe tragen und so oft wie möglich Flip Flops wenns warm ist.
        Ausserdem in der Halle beim Training sehr bequeme Kletterschuhe tragen. In der Halle braucht man keinen engen Solution weils eh nur Hallengriffe sind. Schont den Geldbeutel und die Füsse. Und selbstverständlich immer sofort nach dem Klettern die Schuhe ausziehen.
        Wenn du ausserdem in "größeren" Schuhen trainierst wirst du merken wie du dann wenn du für Projekte die engeren anziehst stärker in den Zehen bist.
        Und weil du schreibst trotz hohem Kletterniveau. Wenn ich mir in Videos anschau wie weit ein bspw. Alex Honnold die Kletterverschlüße bei seinen Schuhen zuziehen muss, dann kann ich mir nichteinmal vorstellen dass er seine Schuhe so eng wie ich trägt...
        Zuletzt geändert von thrashhard; 05.04.2013, 13:38.

        Kommentar


        • #5
          AW: Wenn der Schuh drückt...

          Spiraldynamik.
          Dh Fußgymnastik.

          Buchempfehlung: Larsen: "Gut zu Fuß ein Leben lang"

          Orthopädie Wegscheider in Baden bei Wien passt die 'Jurtin-Einlagen' direkt Deinem Fuß an.
          Diese unterstützen zusätzlich die Spiraldynamik der Fußsohle.

          Kommentar


          • #6
            AW: Wenn der Schuh drückt...

            Danke für die vielen Antworten!

            Bezüglich der Thematik mit Kletterschuhen und H. V.: Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass enge Kletterschuhe nicht dafür verantwortlich sein sollen, dass man sowas bekommt. Wie erwähnt hab ich meinen nur durch den damals extrem engen Kletterschuh bekommen. Die hab ich so klein gekauft wies irgendwie gegangen ist, das war ein großer Fehler den ich bestimmt nicht mehr mache (Dennoch mag ichs nicht, wenn Luft vor den Zehen ist). Bezüglich der Studien gibts wirklich nicht viel, ich hab aber mal eine Webseite (und auch der sollte man nicht von Haus aus jedes Wort glauben) gefunden, bei der Spitzenkletterer zu ihren Füßen befragt wurden, und fast alle haben angegeben, Fußschmerzen und Fehlstellungen in Kauf zu nehmen - wenn nicht wegen der Kletterschuhe wegen was dann?

            Und noch @pablito: Bezüglich meines Tourenskischuhes kann ich dir nichts sagen, da ich keine Skitouren gehe.

            @thrashhard: Ich hab in der Halle und bei leichten Routen eh weitere Schuhe an. Wie gesagt, das Problem entstand ja nur durch den einen viel zu engen Schuh. Und der Solution ist mir sowieso zu teuer Und die Schuhe nach einer Tour auszuziehen ist selbstverständlich.

            Ganz allgemein denk ich, ich werd mir mal professionelle Einlagen verpassen lassen und schauen, wies damit geht.. ein bisl Tapen um die Zehe gerade zu richten ist wahrscheinlich auch nicht schlecht, genauso wie in neue Socken zu investieren. Die Neupreise von vernünftigen Schuhen schrecken mich doch recht ab.

            Kommentar

            Lädt...
            X