Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Muskelkater während Absteigen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Muskelkater während Absteigen?

    Hallo,

    ich hab jetzt längere Zeit mit Bergwandern pausiert. Normalerweise merk ich dann beim ersten Wandern nichts, erst ein Tag später folgt der Mördermuskelkater im Oberschenkel, wenn es mehr als 1000 hm Abstieg waren.

    Beim letzten Mal allerdings hab ich schon während dem Absteigen vom Preinerwandkreuz zur Seehütte (Raxplateau) so ein unangenehmes Ziehen im Oberschenkel gehabt, das hat so richtig gespannt, und hat mich beim Abstiegen doch ziemlich behindert.

    Bei der 2. Wanderung ein Tag später dasselbe, wenn auch etwas schwächer schon.

    Davor hab ich wochenlang außer Radfahrn (ca. 100 km die Woche) kein Sport getrieben.

    Beunruhigt hat mich wie gesagt nur, dass ich schon während dem Absteigen diese Verspannungen hatte (habe) - hatte das SO noch nie, obwohl die letzten Jahre bis zur ersten Bergtour im Sommer immer mindestens ein halbes Jahr verging und ich außer Radfahrn sonst nie Sport betreibe - und nicht erst danach, das macht mich bissl skeptisch jetz, weil ich für nächste Woche was größeres geplant habe (evtl. 3000er) und net im Abstieg dann ne böse Überraschung erleben will.

    Woran kann das liegen?

    Danke.

    Gruß,Felix
    Zuletzt geändert von Exilfranke; 06.08.2011, 16:00.
    http://www.wetteran.de

  • #2
    AW: Muskelkater während Absteigen?

    Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ...
    Gruß,Felix
    keine ahnung - beobachten
    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist
    ein Mensch (E. Kästner)

    Kommentar


    • #3
      AW: Muskelkater während Absteigen?

      Hallo Felix,

      könnte sich um eine Zerrung od. vielleicht sogar kleinen Muskeleinriss
      handeln. Bei einem Einriss wird es aber im Normalfall etws bläulich rundherum, und es müsste sich eher wie ein Stich angefühlt haben und nicht wie ein Ziehen.

      Ein paar Tage pausieren, beobachten ob es auch beim normalen gehen schmerzt. Nach einer Woche eventuell beim Stiegen steigen ausprobieren ob du noch was spürst.

      LG und baldige Besserung
      Schwede

      Kommentar


      • #4
        AW: Muskelkater während Absteigen?

        Klingt für mich nach einer Überbelastungsreaktion. Ähnliches hatte ich mal nach 3100Hm Abstieg, davon die Hälfte mit sehr schwerem Rucksack (auf jeden Fall über 25kg, wahrscheinlich um die 30). Am nächsten Tag habe ich nichts mehr bemerkt, bin allerdings auch nicht weiter abgestiegen. An den folgenden Tagen gab es trotz einer weiteren Tour mit schwerem Rucksack kein Problem.

        An deiner Stelle wäre ich mit weiterer Belastung vorsichtig, so lange die Symptome nicht komplett verschwunden sind.
        "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

        Kommentar


        • #5
          AW: Muskelkater während Absteigen?

          klingt eher, wie eine Muskelverkürzung, die du dir während des Radfahrens zugeszogen hast..
          wahrscheinlich nich danach gedehnt??
          beim Bergabgehen werden die Muskel des Oberschenkels gedehnt und wenn sie verkürzt sind, tut es weh..
          also schön brav dehnen, dann wird es nicht mehr schmerzen

          Dehnen des OS: man umfasst den Fuß und versucht ihn hinten an das Gesäß zu bringen

          viel
          Spass beim Wandern :-;
          Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

          asti, asti bandar ko bakaro!
          Langsam, langsam fang den Affen!
          Indisches Sprichwort

          Kommentar


          • #6
            AW: Muskelkater während Absteigen?

            Zitat von daxy Beitrag anzeigen
            klingt eher, wie eine Muskelverkürzung, die du dir während des Radfahrens zugeszogen hast..
            bei max 100 km die woche?? aber dehnen schadet nie.
            Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist
            ein Mensch (E. Kästner)

            Kommentar


            • #7
              AW: Muskelkater während Absteigen?

              klingt plausibel. danke für die Aufklärung.

              evtl. erklärt das auch meine krämpfe, die ich vor allem morgens nach dem radfahrn habe (ich fahre öfter nach der nachtschicht noch 10 km rad nach hause), auf den letzten 1-2 km den berg rauf krieg ich öfter mal einen derben krampf in den linken fuß.

              oder spricht das eher für elektrolytmangel?

              hab dann heute morgen ein heißes fußbad genommen, ging sofort weg...
              http://www.wetteran.de

              Kommentar


              • #8
                AW: Muskelkater während Absteigen?

                Spricht eher für eine ausgewogenere Trainingsplanung

                Regelmäßige Krämpfe können vielerlei Ursachen haben (Ernährung, Durchblutung, Magnesiummangel, flasche Belastung.......). Wenn du im Job viel sitzt, und dann gleich Gas gibst wehrt sich der Körper natürlich...........:-)

                LG

                Kommentar


                • #9
                  AW: Muskelkater während Absteigen?

                  deiner Beschreibung nach erinnerts mich irgendwie an nen Abstieg anfang des Jahres über 1500hm, da hatt ich sowas auch auf einmal im rechten Oberschenkel, hab vermutet das es ne Zerrung war. Ordentlich Diana drauf und 2-3 tage später gings wieder.

                  Btw, ich weiß früher war man der Meinung das beste gegen Muskelkater ist den Muskel zu beanspruchen (wie bei dir zb wanderung am 2. tag), mitlerweile weiß man aber das dadurch die Gefäße aufreissen, der Schmerz wird zwar weniger dadurch aber es schadet dem Muskelaufbau und kann auch längerfristige Schäden im Muskelgewebe verursachen. Besser schonen und erst ne neue Tour machen wenn er weg ist

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Muskelkater während Absteigen?

                    Zitat von Nicolas Wallner Beitrag anzeigen
                    Ordentlich Diana drauf und 2-3 tage später gings wieder.
                    kann ich nur empfehlen :up:, hab's bei meinem GG einmassiert und jetzt geht's wieder

                    hört sich nach "Übersäuerung" des Muskels an

                    LG Tanja

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Muskelkater während Absteigen?

                      Ich nehme an, Daxy`s Diagnose wird stimmen. Sie ist ja Ärztin und weiß da sicher bestens Bescheid.
                      Ich fahre auch viel mit dem Rad und wenn ich zu faul bzw. zu schlampig bin um ordentlich zu Dehnen, so habe ich bei meiner nächsten Bergtour die beschriebenen Probleme. Dehne ich regelmäßig, so habe ich nachher auch keine Muskelschmerzen.

                      hinteralm
                      Menschen, die die Berge lieben widerspiegeln Sonnenlicht,
                      die Anderen, die im Tal geblieben, verstehen ihre Sprache nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Muskelkater während Absteigen?

                        Hi Felix, zum Thema Krampf im Fuss beim Radlfahren:

                        ich hatte das auch sehr stark, besonders in den Zehen. Seit ich per Fuss- Scan angepasste Einlegesohlen habe (Senk- Spreiz- Komplettplattfuss ), passiert das fast gar nicht mehr- ausser ich radel in Sandalen (wo logischerweise keine Einlage drin hält).

                        Wegen meinem Asthmaspray krieg ich sowieso an allen völlig unmöglichen Stellen Krämpe (fieses Zeuch das) und nehme fast täglich 400mg Magnesium. Das machts insgesamt auch besser. Probiers doch einfach mal- halt natürlich erst mal sehr viel niedriger dosiert!!!

                        Deine Schmerzen im Oberschenkel klingen irgendwie schon nach Überlastung- aber wenn ich ne Ahnung hätte, hätte ich selbst nicht dauernd überall Schmerzen- vor allem beim Bergabgehen...
                        Grüße vom L- Vieh

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Muskelkater während Absteigen?

                          Ich kenn das auch am Ende einer Schitourensaison, wenn ich das erste Mal wieder zu Fuß heruntergehe. Bergabgehen kostet mehr Kraft, als man glaubt und wenn mans länger nicht mehr gemacht hat, passt der Schritt auch noch nicht optimal.
                          Ich empfehle Koordinationstraining (evtl. auch in Verbindung mit Slacklinen), damit man möglichst locker in den Beinen bleiben kann, ohne in Sturzgefahr zu geraten. Es ist etwas schwer zu beschreiben, aber meine Art, bergabzugehen schaut fast aus, wie ein schottischer Highlandtanz: der Oberkörper bleibt stabil, die Füße "fliegen" in alle Richtungen. So machst nicht immer dieselbe Bewegung und mußt die Stöße nicht immer mit demselben Muskel gleich abfangen.
                          Brauchst eh nur do auffi

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Muskelkater während Absteigen?

                            danke für die Antworten.

                            einlegesohlen wärn ne idee... zumindest solange ich ohne sandalen fahr...

                            und künftig dehn ich immer brav, dass das nicht wieder auftritt.
                            http://www.wetteran.de

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X